MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Duchesse de Polignac
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Freundschaften
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5261
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mo Jun 23, 2008 7:53 pm    Titel: Duchesse de Polignac Antworten mit Zitat

Folgend ein paar Informationen über eine der engsten Freundinnen Marie Antoinettes. MariaAntonia schrieb im alten Forum:

Zitat:
Sie hieß eigentlich Yolande Martine Gabrielle von Polastron, Gräfin und später Herzogin von Polignac (* 8. September 1749 in Paris; † 9. Dezember 1793 in Wien).
Nach dem Tode der Mutter wurde sie zu ihrer Tante geschickt, die sie in ein Konvent für adelige Damen gab.

Im Alter von 18 Jahren wurde sie mit dem Kapitän des königlichen Dragonerregiments, Graf Jules von Polignac (1745–1817)verheiratet.
Das Paar hatte vier Kinder.
Durch die Schwester ihres Mannes gelangten sie an den Hof von Versailles, wo Gabrielle 1775 auf Antoinette traf und sofort deren Gunst gewann.
Wegen ihrer beruhigenden Wirkung, die sie auf die Königin hatte, machte sie sich auch bei Ludwig XVI. beliebt.
So verdrängte Gabrielle schon bald die Prinzessin de Lamballe als engste Vertraute des Königin.

Als Anführerin des exklusiven Zirkels um die Königin gelang es ihr, große Vorteile für ihre gesamte Familie zu gewinnen, was ihr jedoch die Gegnerschaft und den Neid des alten Hofadels einbrachte, der sie als Emporkömmling ansah.
Gleichzeitig zog sie sich auch den Hass der Massen zu, die ihren luxuriösen Lebensstil am Hofe und die Versorgung ihrer Familie auf Staatskosten missbilligten.

Auf dem Höhepunkt ihres Einflusses wurde sie zur Gouvernante der königlichen Kinder berufen und ihr Gemahl 1780 in den Herzogsstand erhoben.
Die Polignac-Fraktion gehörte nun zu einem der bedeutendsten Machtfaktoren am Hof, deren Unterhalt jedoch Unsummen verschlang.

Nach der Geburt von Marie Antoinettes zweitem Sohn Louis Charles 1785 begann Mme de Polignacs Macht jedoch zu schwinden, da die Königin die Kosten, welche durch die Polignacs und ihren Anhang verursacht wurden, aber auch deren Betragen zunehmend als bedrückend empfand.
Das Missfallen der Königin äußerte sich schließlich darin, dass sie Mme de Polignac die Stellung der Ersten Kammerfrau entzog und sie der Mme Campan übertrug.

Gabrielle zog daraus schließlich ihre Konsequenzen und entschloss sich, Freunde in England zu besuchen.

Nach ihrer Rückkehr involvierte sie sich zunehmend in die aktuelle Politik und führte bald die Ultraroyalisten am Hof an, die jegliches Entgegenkommen an die Angehörigen des Dritten Standes ablehnten und auf die Rehabiliterung des Absolutismus hofften.
So überzeugte sie gemeinsam mit dem Bruder des Königs, Graf von Artois, die Königin, deren Gunst sie erneut erlangte, den reformfreudigen und beim Volk beliebten Finanzminister Jacques Necker zu entlassen.
Ein schwerer Schlag für das Volk und ein weiterer schlimmer Fehler, den Antoinette begang...

Nach dem Sturm auf die Bastille am 14. Juli 1789 flüchteten die Polignacs in die Schweiz und unternahmen Reisen nach Italien, von wo aus sie jedoch weiterhin Briefkontakt mit der königlichen Familie pflegten.

Gabrielle de Polignac erkrankte jedoch schon einige Jahre später an Krebs und starb -- kurz nachdem sie von der Hinrichtung ihrer einstigen Freundin erfahren hatte -- in Wien.


MariaAntonia


Der Link zum Topic im alten Forum:
http://marieantoinette.foren-city.de/topic,191,-madame-de-polignac.html
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5950
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mi Jun 25, 2008 11:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den Link und danke für die Infos MariaAntoina! Ich finde sie hat auch ein sehr interessantes Leben hinter sich. Schade dass man heute nicht mehr weiß wo sie begraben wurde...
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brooke Davis
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 24.03.2008
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: Mi Jun 25, 2008 4:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Was denkt ihr, war sie eine tückische, intrigante Frau die die Königin bewusst ins Verderben gerissen hat für ihre eigenen Vorteile oder war sie naiv und träge und ist gar nicht selber an alldem Schuld?

Irgendwie glaube ich, dass sie gar nicht so böse war wie sie manchmal dargestellt wird. Zum Beispiel im Anime/Manga Lady Oscar ist sie ja die Böse. Aber war das wirklich so? Ich kenne mich leider gar nicht mit ihr aus.
_________________
Erst im tiefsten Leid erkennt man wer man wirklich ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5261
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Jun 25, 2008 4:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nun, "böse" war die Duchesse sicher nicht. Sicherlich war ihre Familie sehr nutzniesserisch, was die Freundschaft und gute Beziehungen zu MA betrifft, aber andereseits kann man ihnen nicht vorwerfen, dass sie - wie alle - ihre Schäfchen ins Trockene bringen wollten.
Was den Charakter der Dame betrifft, dürfte sie eine nette und herzliche Persönlichkeit gewesen sein. Anders kann ich mir nicht vorstellen, dass Marie Antoinette sie so mochte.


Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: Mi Jun 25, 2008 7:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Lolo hat Folgendes geschrieben:
Was den Charakter der Dame betrifft, dürfte sie eine nette und herzliche Persönlichkeit gewesen sein. Anders kann ich mir nicht vorstellen, dass Marie Antoinette sie so mochte.


Das denke ich auch, die Duchesse war sicherlich eine gute Freundin und ziemlich amüsant, außerdem sehr ehrlich, was sie ja beim Kennenlernen bewiesen hat, als sie auf MAs Frage, warum sie nicht so oft in Versailles anzutreffen wäre, geantwortet hat, sie hätte nicht die finanziellen Mittel dazu.. Nun, dass sie dann nicht ganz uneigennützig für die Ihren Partei ergriff und ihnen Vorteile beschaffte... ich find auch, das kann man ihr nicht böse auslegen, es war einfach Usus am Hof.
Was man vielleicht sagen kann, ist dass die Duchesse de Polignac wahrscheinlich recht selbstbewusst und bestimmend Marie Antoinette gegenüber war...
_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5950
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Jun 26, 2008 1:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Duchesse hatte es sicherlich auch nicht leicht. Ich glaube auch dass unser heutiges Bild über sie noch von den Pamphleten etc. der damaligen Zeit geprägt wird. Ich persönlich glaube nicht dass sie "böse" oder intrigant etc. war. lch glaube viel mehr dass sie eine nette, freundliche und amüsante Frau war, die einfach ihre Beziehung zur königlichen Familie genutzt hat, wie es jede Andere auch getan hätte.
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: Mo Jun 30, 2008 9:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ich denke auch, wenn überhaupt ein schlechter Einfluss von ihr ausging, dann hing das eher mit ihrer Familie zusammen, die eben "ihre Schäfchen ins Trockene bringen wollten" wie Lolo schon sagte... Aber wer kann ihnen das übel nehmen, waren sie doch alle abhängig von ihrer Position am Hof.

Ich denke auch, nach allem was man so über ihre Persönlichkeit weiß, dass sie unterhaltsam und lebenslustig war, einfach etwas "anders" als die durchschnittlichen Menschen in Versailles, und vllt gerade deshalb die Gunst von Marie Antoinette fand...
_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5261
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr Jul 04, 2008 6:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

In Anbetracht der mangelnden Literatur über Gabrielle de Polastron wollte ich noch mal an folgendes Buch erinnern: La Duchesse de Polignac et son temps. Für unsere französisch-kundigen Mitglieder ist das vielleicht etwas. :zwinker




Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Fr Jul 04, 2008 6:41 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Madame de Saint-Just
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 877
Wohnort: Blérancourt

BeitragVerfasst am: Mi Jul 16, 2008 12:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wieviele Töchter hatte eigentlich Mme de Polignac? Oder hatte sie nur die 1? Eine von ihnen musste doch den de Guiche heiraten oder? War das auch mit zwölf oder war das später? Und hatten sie Kinder? Gibt es mehrere Infos zu ihr und zu den anderen Geschwistern?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5950
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mi Jul 16, 2008 1:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also sie dürfte nur eine gehabt haben: Aglaé Louise Francoise Gabrielle de Polignac "Guichette" genannt (1768-1803)
Sie heiratete am 11. Juli 1780 in Versailles den Herzog von Gramont und Guiche, also wie du gesagt hast mit 12. Zu ihm hab ich bis jetzt leider keine Infos finden können, auch nicht zu den Nachkommen.

Weiters hatte Mme de Polignac noch drei Söhne:
Armand, 2. Herzog von Polignac (1771-1847)
Jules Auguste Armand Marie, Fürst von Polignac (1788-1819)
Camille Henri Melchior, Graf von Poliganc (1781-1855)
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 8044
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mi Jul 16, 2008 1:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

antoinette_verehrer hat Folgendes geschrieben:
Jules Auguste Armand Marie, Fürst von Polignac (1788-1819)

Du hast den 2. Sohn der Duchesse ein bissl jünger gemacht und früher sterben lassen :zwinker

Jules de Polignac lebte von 1780 bis 1847 und war ein bedeutender Politiker zu Beginn des 19. Jahrhunderts ja , u.a. frz. Premierminister.
Mit der Julirevolution 1830 war seine politische Laufbahn jedoch schlagartig beendet... im Prinzip ging er mit der neu errichteten Monarchie wieder unter.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5950
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mi Jul 16, 2008 1:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Pardon, ich hab die Geburts- und Sterbedaten von wiki übernommen :rotwerd
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jean
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 07.04.2008
Beiträge: 121
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Mi Jul 16, 2008 4:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Salut,

1782 stand Marie Antoinette der erst 14 jährigen "Guichette" bei ihrer ersten Geburt bei.
Übermittelt ist auch, dass Antoinette mindestens bei einer Geburt der Madame de Polignac beistand, dabei soll sie für Aufsehen gesorgt haben, weil sie sich ohne Eskorte des Nachts zu Madame de Polignac, die in den Wehen lag, aufmachte um ihr zu helfen.

Liebe Grüße
Jean
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5950
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mi Jul 16, 2008 4:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Soll MA nicht einmal sogar nach Paris gefahren sein, als sie erfuhr dass Mme de Polignac in den Wehen lag?
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jean
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 07.04.2008
Beiträge: 121
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Mi Jul 16, 2008 4:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Salut,

genau die Geschichte meine ich, sie verdeutlicht sehr gut, wie sehr die beiden bereits befreundet waren und wie sehr Antoinettes ungezwnungenes Verhalten öffentlichen Aufruhr auslöste.

Liebe Grüße
Jean
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mi Jul 16, 2008 4:22 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Freundschaften Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group