MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
"Benedict Arnold - A Question in Honor"

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 1147
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Do Apr 18, 2019 8:53 am    Titel: "Benedict Arnold - A Question in Honor" Antworten mit Zitat

"Benedict Arnold - A Question in Honor" (Regie: Mikael Salomon) 2003

Benedict Arnold ist natürlich eine der berühmtesten Figuren des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges, vielleicht nach Washington überhaupt die berühmteste. Dieser TV-Film setzt etwa zum Zeitpunkt von Saratoga ein.

Handlung: Bei Saratoga gerät Arnold (Aidan Quinn) mit seinem vorgesetzten General Gates aneinander, dessen Befehle er ignoriert und auf eigene Faust angreift, wobei Benedict Arnold schwer verwundet wird. Gates und sein Stab beschließen den ganzen Ruhm für sich einzustreichen, während die Soldaten erkennen, dass Arnold die Auszeichnung verdient. Schließlich wird Arnold zum Major General befördert, muss allerdings vorerst auf ein Kommando im Feld verzichten, auch weil er durch seine Verwundung beeinträchtigt wird. Er lernt Peggy (Flora Montgomerry) kennen, die aus der Familie des Loyalisten Shippen (John Kavanagh) stammt und ehedem eine Beziehung zu Captain John Andre (John Light) unterhalten hatte. Schließlich wird Benedict Arnold nach seiner Hochzeit mit Peggy Shippen entgegen dem Wunsch ihres Vaters zusehends stärker nicht nur von Gegnern aus Virginia angefeindet, sondern verliert durch die Verbindung mit einer Loyalistin auch seine Beliebtheit bei den Soldaten. Als sein Haus vom Pöbel belagert wird und die Scheiben eingeworfen werden, verzichtet Washington (Kelsey Gremmar) darauf ihm Unterstützung zu schicken. Das bewegt Arnold endlich dem Drängen seiner Gemahlin nachzugeben und einen geheimen Briefwechsel mit Sir Henry Clinton (Nick Dunning) zu beginnen. Als Arnold von Washington den Befehl über 3 Divisionen im Feld in Aussicht gestellt bekommt, gerät er ins Wanken. Doch seine Frau macht ihm klar, dass sein Verrat schon zu weit vorangeschritten sei um einen Rückzieher zu machen. Daher beschließt er Washington um den Befehl über West Point zu bitten, das er an die Briten ausliefern will, wofür er eine saftige Belohnung erwartet. Auch Washington selbst soll den Briten in die Hände fallen. Doch es ist natürlich nicht förderlich, dass ausgerechnet Peggys vormaliger Liebhaber Andre der Mittelsmann ist. Die Lage spitzt sich immer mehr zu, als die Continentals Andres Schiff beschießen, so dass er nicht zurückkehren kann und schließlich einer amerikanischen Patrouille in die Arme läuft. Alles droht aufzufliegen und daher flieht Arnold Hals über Kopf zu den Briten, wo ihn wenig Gegenliebe erwartet. Denn anders als ihm von Peggy eingeredet worden ist, laufen nun nicht etwa tausende von Continentals zu den Loyalisten über, sondern Arnolds Verrat hat den gegenteiligen Effekt...

Der Film lässt die Schlachten Arnolds außen vor, sondern beschreibt vielmehr seine Unschlüssigkeit mit der er sich schließlich doch durch den Druck der Ereignisse - vor allem den Pöbel auf der Straße - für den Verrat entscheidet.
Die Uniformen wirken auf mich überwiegend zu sauber und auch etwas grob geschnitzt. Der Rest der Kleidung ist OK.
Die Schauspieler waren in Ordnung. Die Vollbärte in einigen Szenen waren ein bisschen störend. Wirklich überzeugend fand ich aber nur Flora Montgomerry als Peggy Arnold.

Solide Fernsehkost, die für weniger Geschichtsinteressierte wohl eher zu dröge rüberkommt.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Teresa
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 25.07.2017
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Fr Apr 19, 2019 6:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt eigentlich zu Benedikt Arnold noch weitere Filme?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 1147
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mi Apr 24, 2019 10:00 am    Titel: Antworten mit Zitat

Teresa hat Folgendes geschrieben:
Gibt eigentlich zu Benedikt Arnold noch weitere Filme?

Es gibt aus den 1950ern "Der scharlachrote Rock" mit Cornel Wilde als Major Andre und Robert Douglas als Benedict Arnold. Die Kostüme waren zeittypische Monster aus Schulterpolstern, die Schauspielerei nach meiner Erinnerung hölzern - wobei mich das an Cornel Wilde eigentlich immer schon gestört hat.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mi Apr 24, 2019 10:00 am    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group