MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
"'Harlots" 2017 - ...

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 1081
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Di März 27, 2018 11:47 am    Titel: "'Harlots" 2017 - ... Antworten mit Zitat

Leider kam ich noch nicht dazu "Harlots" anzuschauen. War mir sehr gut gefällt ist, dass Samantha Morton mitspielt, die mir schon in "Emma" (1996) und "The History of Tom Jones, a Foundling" sehr gut gefallen hat.

Es geht um zwei Bordelle in London in den 1760ern, auch wenn sich das Kostümbild oftmals eher an den 1770ern orientiert.

Vielleicht kennt ja jemand bereits die Serie und kann näheres darüber berichten?
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5943
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Di März 27, 2018 12:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mir 2-3 Folgen angeschaut, bin aber ehrlich gesagt an der Sprache gescheitert. Hab mir wahnsinnig schwer getan die Schauspieler zu verstehen, was sehr schade war. Das Setting (du hast recht, ist mehr 1770er als 1760er Jahre) und die Story find ich durchaus sehr interessant, daher hab ich damit aufgehört und hoffe dass es doch noch mal auf Deutsch kommen wird.

Samantha Morton spielt Margaret Wells, die Besitzerin eines Low Class Bordells, die aufsteigen möchte und zwei Töchter hat: die Älteste, Charlotte Wells (gespielt von Jessica Brown Findlay) ist mittlerweile zu einer stadtbekannten Kurtisane aufgestiegen, Lucy Wells, ihre Jüngste versucht sie allerdings aus dem Milieu rauszuhalten so gut es geht.
Ihre Gegenspielerin ist Lydia Quigley, die ein High Class Bordell betreibt und den Aufstieg der Wells unbedingt aufhalten möchte.

So das grob zur Handlung. Ich fands bisher recht ansprechend und interessant gemacht, wie gesagt, würde mich freuen wenn man die Serie doch einmal übersetzen würde
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 1081
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Di März 27, 2018 2:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für die Erläuterungen.

Ich fand die britischen Serien bisher immer so herrlich leicht verständlich, wenn man erstmal US-Englisch von Dokus her gehört hat. Laughing

Haben sie versucht damaligen Slang einzubauen (heute heißt das Unterschichten-Englisch in London doch Cockney oder nicht?)?
Ein bisschen Slang kannte ich schon durch "Haggard".
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Di März 27, 2018 2:08 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5943
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Di März 27, 2018 2:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nehme an, dass sie Slang eingebaut haben. Weil ehrlich gesagt, hab ich schon einige BBC Dokus und Filme im OT gesehen und nie Probleme gehabt, war daher schon etwas verwundert. Vielleicht warens auch die Akzente, keine Ahnung was da los war Laughing
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 1081
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mo Apr 09, 2018 12:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mir eine Folge mal angeschaut.

Fand es aber irgendwie fade. Die Männer sind doch oftmals arge Karikaturen. Dieses Bild der geschminkten Snobs bedient doch enorm Klischees. Außerdem ist die Rivalität zwischen zwei Bordellen für mich ein ziemlich banales wie dünnes Haupthandlungsthema. Selbst die Hauptfiguren ließen mich total kalt.

Manche Szenen fand ich regelrecht absurd wie die mit der Pietistin, die von der Eigentümerin des Edelpuffs eingespannt wird. Question

Vielleicht wäre es zumindest ein bisschen interessanter, wenn die Musik nicht so enorm nervig wäre und das Kostümbild etwas besser (es gab sogar Renaissanceschuhe zu sehen, von den teilweise lächerlichen Frisuren ganz zu schweigen). Nur Samantha Morton schaut besser ausgestattet aus und erinnert ein wenig an die Handlungszeit.

Aber sie rettet auch nicht die arg vorhersehbaren Handlungsmuster.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 1081
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Fr Apr 13, 2018 9:45 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab jetzt noch 2 Folgen angeschaut.

Die Handlung wird irgendwie nicht spannender.

V.a. fragt man sich wie zwei Bordelle, die jederzeit befürchten müssen, selber hops genommen zu werden, so dumm sein können durch ihre Schlammschlachten auf sich aufmerksam zu machen. Die Inhaberin des Edelpuffs scheint ja besonders blöd. Lydia Quigley holt sich die Obrigkeit noch ins eigene Haus. Selbst wenn sie meint damit den Richter Cunliffe zu bezirzen, können doch just dessen Rivalen sie ins Auge fassen. Hm, jedenfalls nicht sehr plausibel. Immerhin kommt die nervige Musik nicht mehr so penetrant wie in Teil 1 vor. Die Dialoge versteht man auch besser, wenn nicht rumgezetert wird.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Fr Apr 13, 2018 9:45 am    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group