MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Ab wann genau wurde aus Maria Antonia Marie Antoinette?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Gästeforum - Fragen & Antworten
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast
Gast





BeitragVerfasst am: Di Jan 30, 2018 4:18 pm    Titel: Ab wann genau wurde aus Maria Antonia Marie Antoinette? Antworten mit Zitat

Die Frage, wann genau aus der jungen Wienerin Maria Antonia "unsere" Marie Antoinette wurde, beschäftigt mich immer wieder mal, wenn ich was zum Thema lese, aber nichts Präzises finde.
In so manch einem Buch oder Artikel, das (den) ich bisher gelesen habe, wird dieser Fakt leider ausgespart.

Deshalb meine Frage an die MA-Experten hier:

Wurde sie
- schon vor der Vermählung in Wien
- bei der "papiernen" Eheschließung in Wien
- bei der formellen "Übergabe" auf der Rhein-Insel oder
- erst bei der eigentlichen Hochzeit auf Versailles
umbenannt?

Ist jetzt zwar nicht etwas, das den Lauf der Dinge verändern würde, doch interessieren würde mich es schon, wo man das zeitlich einordnen muss...
Nach oben
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 1093
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Fr Feb 02, 2018 1:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Aus österreichischer Sicht blieb sie die Maria Antonia. Es gab m.W. keinen formellen Namenswechsel. Ab wann die Franzosen sie Marie Antoinette genannt haben? Wohl seit sie von ihr Kenntnis nahmen. Es gibt zahlreiche originale Briefe von Louis XV im Netz, vielleicht helfen Dir diese weiter. https://www.google.de/search?q=lettre+de+Louis+XV&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwikj5zEoIfZAhVO-6QKHXYvBBIQ_AUICigB&biw=1680&bih=943
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast
Gast





BeitragVerfasst am: Fr Feb 02, 2018 2:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für die Info!

Hatte tatsächlich geglaubt, dass mit dem - de facto - Nationenwechsel auch eine formelle Namensänderung einher ging (so ähnlich, wie es im russischen Zarenreich gehandhabt wurde).
Nach oben
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 1093
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mo Feb 05, 2018 3:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Gab es das noch in einem anderen Land außer Russland?

Vielleicht hat es in Russland auch mit dem zwangsläufigen Konvertieren zur orthodoxen Konfession zu tun.

Maria Antonia hingegen blieb ja katholisch.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Baron de Batz
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 107
Wohnort: im Untergrund

BeitragVerfasst am: Mo Feb 05, 2018 3:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hilft jetzt nicht sonderlich weiter, aber:
Marie Antoinette wurde in Wien auch schon „Antoine“ genannt und unterschrieb dementsprechend so. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1309
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mo Feb 05, 2018 4:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Jein. Maria Antonia/Marie Antoinette wurde in Wien zunächst Antonia genannt.

Quelle: Friedrich Weissensteiner, Die Töchter Maria Theresias.

Vermutlich hat Franz Stephan, der sowohl französisch, als auch deutsch gesprochen hat, seine Kinder mit der französischen Form ihrer Namen angeredet: Marie Christine (statt: Maria Christina), Charles (statt: Karl) etc.

Das wäre eine Möglichkeit.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Baron de Batz
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 107
Wohnort: im Untergrund

BeitragVerfasst am: Mo Feb 05, 2018 5:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin da auch kein Fachmann Sad , aber bei Antonia Fraser steht z. B. folgendes:
„ …. Das Neugeborene, dem diese Festlichkeiten galten, erhielt den Namen Maria Antonia Josepha Johanna. In der Familie nannte man das Mädchen Antoine. Die französische Koseform kam nicht von ungefähr: Die Wiener Gesellschaft war zwar mehrsprachig, doch an den europäischen Höfen bediente man sich mit dem Französischen der Sprache, die allgemein als die Sprache der zivilisierten Welt galt. Und so wurde aus Maria Antonia, sowohl im Kreise der Familie wie auch darüber hinaus, Antoine. Dies war auch der Name, mit dem sie ihre Briefe unterschrieb. Der Hof nannte die jüngste Erzherzogin Madame Antoine. In die Geschichte sollte sie als Marie Antoinette eingehen …."


Von 1768 (Antoine):
http://i59.servimg.com/u/f59/15/35/70/03/captur19.jpg


Von 1770 (Antoine):
https://3.bp.blogspot.com/-YRvB3pRlCP0/VjgmyiLqkvI/AAAAAAAAM-Y/tWMjZKPWOiQ/s1600/object%2Bsigned%2Bby%2Bmarie%2Bantoinette%2Bchristies.png

https://inlibris.at/wp-content/uploads/BN45345_a.jpg


Dann 1770 an Maria Theresia aus Frankreich (Antoinette):
http://i49.servimg.com/u/f49/11/29/14/55/a_mthe11.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mo Feb 05, 2018 5:59 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 1093
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Di Feb 06, 2018 9:37 am    Titel: Antworten mit Zitat

War das ironisch gemeint, weil sie irgendwie burschikos wirkte? Antoine ist doch ein Jungenname in Frankreich.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast
Gast





BeitragVerfasst am: Di Feb 06, 2018 4:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich danke Euch allen für Eure Einschätzungen!

Zitat:
Vielleicht hat es in Russland auch mit dem zwangsläufigen Konvertieren zur orthodoxen Konfession zu tun.

Maria Antonia hingegen blieb ja katholisch.

Ja, das könnte sein. Ein guter Einwand, wie mir scheint.


Zitat:
Hilft jetzt nicht sonderlich weiter, aber:
Marie Antoinette wurde in Wien auch schon „Antoine“ genannt und unterschrieb dementsprechend so.

Doch, irgendwie hilft es schon weiter, denn mir war das bisher nicht bekannt.


Im Zweig-Buch las ich an irgend einer Stelle was von "Toinette" - war das einfach nur ironisch gemeint, oder wurde diese Koseform von Antoinette tatsächlich von jemandem (womöglich Maria Theresia?) gebraucht?
Nach oben
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 1093
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Do Feb 08, 2018 2:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Johanna_Gabriela hat Folgendes geschrieben:


Vermutlich hat Franz Stephan, der sowohl französisch, als auch deutsch gesprochen hat, seine Kinder mit der französischen Form ihrer Namen angeredet: Marie Christine (statt: Maria Christina), Charles (statt: Karl) etc.

Ich frage mich immer wie wohl Franz Stephan gesprochen hat. Er war ja anders als viele Zeitgenossen, die auch Französisch sprachen, Muttersprachler. Hat er sich dann dem eher schlechten Französisch in Deutschland angepasst oder sprach er, da er es so gewohnt war, gutes Französisch?
Er war ja über Jahrzehnte von seinem Lothringen Hof weg. Natürlich hat er sicher auch mit seinem Bruder immer jemanden gehabt, der ebenso wie er Französisch als Muttersprache gelernt hatte. Dann wäre auch ne gute Frage, ob er etwa Lothringisch sprach, also eine Art deutschen Dialekt oder komplett den Wiener Dialekt annahm, der per Antesperg eine Art Leitsprache in Deutschland hätte werden sollen (so zumindest die Hoffnungen am Wiener Hof).
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Axel F.
Gast





BeitragVerfasst am: Di Feb 13, 2018 12:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Brissotin hat Folgendes geschrieben:
Ich frage mich immer wie wohl Franz Stephan gesprochen hat. Er war ja anders als viele Zeitgenossen, die auch Französisch sprachen, Muttersprachler. Hat er sich dann dem eher schlechten Französisch in Deutschland angepasst oder sprach er, da er es so gewohnt war, gutes Französisch?

Ich frage mich, in welcher Sprache Maria Theresa und Marie Antoinette schriftlich korrespondiert haben, denn ich habe irgendwo gelesen, dass die Königin von Frankreich in ihren letzten Jahren ihre deutsche Muttersprache gänzlich verlernt haben soll (bzw. dies glaubhaft zu machen versuchte).
Nach oben
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5950
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Di Feb 13, 2018 2:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nachdem man ja im privaten kaiserlichen Kreis gern "Wienerisch" gesprochen hat, könnte ich mir vorstellen, dass auch Franz Stephan durchaus darin bewandert war und es wohl so eine Mischung aus Deutsch, Französisch und wienerischen Ausdrücken gesprochen haben könnte.

@Axel - ich glaube dass die Korrespondenz zwischen MT und MA auf Französisch war
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Axel F.
Gast





BeitragVerfasst am: Di Feb 13, 2018 3:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die schnelle Antwort!

Dann war Französisch gewiss die "Standardsprache" an jedwedem königlichen Hof, nehme ich an...

Ich glaube, sogar am russischen Zarenhof galt Französisch als en vogue.
Nach oben
Forenking






Verfasst am: Di Feb 13, 2018 3:21 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Gästeforum - Fragen & Antworten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group