MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Hofzeremoniell Versailles und Schönbrunn
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Gästeforum - Fragen & Antworten
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 1075
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Do Feb 22, 2018 4:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Axel F. hat Folgendes geschrieben:


Ich selbst könnte mir z.B. Kate Winslet gut in einer solchen Rolle vorstellen....


Maria Dagus fand ich ganz gut. Hat auch ein bisschen nen Doppelkinn und kann offensichtlich exzellent schauspielern. Das Wienerisch ging ihr auch gut runter.

Ich mag Kate Winslet wirklich. Aber sie ist für die Rolle etwas zu alt und sie hat sich mittlerweile auch im Rollenprofil aufs Darstellen Frauen mittleren Alters festgelegt.

Besser wäre in jedem Fall lieber nen No-Name, statt wieder einen Star aus dem Popcorn-Kino.
Man kann ja wieder Nebenrollen wie meinetwegen Louis XV mit Leinwandlegenden besetzen. Das ist ja heutzutage sehr in Mode, dass man alte Berühmtheiten als Motor verwendet - siehe bei den Tudors mit Sam Neill und Peter O'Toole genau in der Funktion. Vielleicht Jean-Hugues Anglade als Louis XV?

In "Maximilian" hatten sie ja schon eigentlich ein ganz gutes Casting. Sylvie Testud z.B.. Hauptsache der Joseph II. wird mal von nem richtig guten Schauspieler gemimt. Für die Töchter von Louis XV gibt's ja ne Menge franz. Leinwandlegenden, die nen Cameoauftritt vertragen könnten: Dominique Blanc, Charlotte de Turckheim oder so jemand erwartet man doch. Wird halt dann vielleicht ein bisschen ähm teuer mit den europäischen Allstars. Laughing

Und mit Louis XVI bin ich noch keinen Schritt weiter. Wink
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Axel F.
Gast





BeitragVerfasst am: Do Feb 22, 2018 4:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Brissotin hat Folgendes geschrieben:
Ich mag Kate Winslet wirklich. Aber sie ist für die Rolle etwas zu alt und sie hat sich mittlerweile auch im Rollenprofil aufs Darstellen Frauen mittleren Alters festgelegt.

Nicht ganz unrichtig, was Du da sagst, doch für die "letzten Jahre" einer Marie Antoinette (die da in ihren Mitt-/End-Dreißigern war) würde Kate Winslet (bei zügigem Drehbeginn) mit aktuell 42 Jahren durchaus noch vertretbar, meine ich.... Wink


Zitat:
Besser wäre in jedem Fall lieber nen No-Name, statt wieder einen Star aus dem Popcorn-Kino.

Warum nicht?! Aber dann auch gleich eine Österreicherin, die schon ein paar Jahre an der Seine lebt.... Mr. Green
Nach oben
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5930
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Fr Feb 23, 2018 8:25 am    Titel: Antworten mit Zitat

Auch hier im Gästeforum, bitte ich euch dennoch darauf zu achten nicht vom Thema abzuschweifen. Danke euch Smile
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 1075
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Fr Feb 23, 2018 11:45 am    Titel: Antworten mit Zitat

Trianon hat Folgendes geschrieben:
Auch hier im Gästeforum, bitte ich euch dennoch darauf zu achten nicht vom Thema abzuschweifen. Danke euch

Du hast Recht.

Leider bin ich mit meinen Fragen nicht weitergekommen wie der Empfang von Gesandten konkret in Versailles aussah bzw. hatte keine Zeit mich dazu einzulesen. Ich hatte mal dran gedacht eines der Bücher zu lesen, das über den Aufenthalt des Herrn von Thun in Paris erschienen ist. Aber das gibt's scheinbar nur direkt in Gotha zu kaufen. Crying or Very sad Immerhin hab ich jetzt mal einen Vertrag zwischen Vergennes und dem Baron Thun von 1778 gefunden.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Axel F.
Gast





BeitragVerfasst am: Fr Feb 23, 2018 3:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Trianon hat Folgendes geschrieben:
Auch hier im Gästeforum, bitte ich euch dennoch darauf zu achten nicht vom Thema abzuschweifen. Danke euch Smile

Auch ich gelobe Besserung! Embarassed
Nach oben
Axel F.
Gast





BeitragVerfasst am: Di März 06, 2018 5:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Thema "Hofzeremoniell in Versailles" hatte ich mir doch Einiges von der Serie "Versailles" versprochen, die momentan - leider zu sehr später Stunde - im Fernsehen läuft, doch ich persönlich war nach nur einer Folge so enttäuscht, dass ich mir alle weiteren schenke.


Was habt Ihr dazu für eine Meinung?
Nach oben
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 1075
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mi März 07, 2018 11:04 am    Titel: Antworten mit Zitat

Axel F. hat Folgendes geschrieben:
Zum Thema "Hofzeremoniell in Versailles" hatte ich mir doch Einiges von der Serie "Versailles" versprochen, die momentan - leider zu sehr später Stunde - im Fernsehen läuft, doch ich persönlich war nach nur einer Folge so enttäuscht, dass ich mir alle weiteren schenke.


Was habt Ihr dazu für eine Meinung?

Naja, es ist eben eine Serie. Zumindest im Fall als das Treffen zwischen Charles II. und seiner Tochter vorkam, wurden zeremonielle Themen mal kurz angerissen.
Auch die Verbannung vom Hof oder der erneute Gunstbeweis (wie bei dem Oberbösewicht der ersten Folgen) durch den König kamen immer am Rande vor.

Aber es ist ein bisschen müßig, da ne Serie keine Quelle ist.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Axel F.
Gast





BeitragVerfasst am: Fr März 09, 2018 11:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

Mit der ungünstigen Uhrzeit lag übrigens ein Missverständnis meinerseits vor, denn dass die Serie parallel auf mehreren Sendern (mindestens zwei) zu unterschiedlichen Zeiten läuft, habe ich erst gestern entdeckt.

Zitat:
Naja, es ist eben eine Serie.

Das bestreite ich ja gar nicht. Wink
Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass mir die Dramaturgie der Serie nicht wirklich behagt. Es ist ein wenig so, als hätte man den "Denver Clan" ins Barock/Rokoko verschoben, und die ganze Aufmachung erinnert mich irgendwie an B-movies.

Verstehe mich nicht falsch: es gibt oder gab durchaus Serien (mit geschichtlichem Hintergrund), die sehr spannend inszeniert waren, doch von "Versailles" kann ich das bisher noch nicht behaupten.
Allerdings werde ich mir wohl doch noch ein paar Folgen ansehen, um mir ein ausgewogeneres Bild zu machen, doch wenn man nicht von Beginn an von einer Serie gepackt wird, macht es erfahrungsgemäß wenig Sinn, auf eine Steigerung zu hoffen.

Ist übrigens hier bekannt, wie weit der zeitliche Bogen der Handlung gespannt wird?
Reicht diese bis zum sechzehnten Louis?
Nach oben
Forenking






Verfasst am: Fr März 09, 2018 11:51 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 1075
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Fr März 09, 2018 1:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Axel F. hat Folgendes geschrieben:

Verstehe mich nicht falsch: es gibt oder gab durchaus Serien (mit geschichtlichem Hintergrund), die sehr spannend inszeniert waren, doch von "Versailles" kann ich das bisher noch nicht behaupten.
Allerdings werde ich mir wohl doch noch ein paar Folgen ansehen, um mir ein ausgewogeneres Bild zu machen, doch wenn man nicht von Beginn an von einer Serie gepackt wird, macht es erfahrungsgemäß wenig Sinn, auf eine Steigerung zu hoffen.

Ist übrigens hier bekannt, wie weit der zeitliche Bogen der Handlung gespannt wird?
Reicht diese bis zum sechzehnten Louis?

Hier in dem Thread haben wir das schon erörtert: http://marie-antoinette.forenking.com/t1561-versaillestv_serie_2015_und_2017_und_2018.html
Ich selber habe nur die ersten 2 Staffeln gesehen. Wie es weiter geht, ist gewiss einfach vom Budget abhängig und dem finanziellen Erfolg. Mir haben viele Aspekte aus dem Leben von Louis XIV gefehlt. Aber klar, als Serie muss es zwangsläufig einer Art Daily-Soap-Muster folgen. Es dreht sich immer wieder um die selben Figuren. Deswegen kommen ja einige Charaktere früher vor, als es plausibel wäre, da sonst die Darsteller-Crew noch größer sein müsste, als ohnehin schon.

Da nicht besonders witzig, muss halt Sex & Crime Spannung erzeugen. Das Zuseherklientel würde wohl ohne das - meinetwegen wenn es auf Denver-Clan-Niveau tatsächlich liefe - nicht ausreichend einschalten. Heute lockt man mit reinen Rededuellen keinen Hund mehr hinterm Ofen vor. Also Splatter und nackte Tatsachen.

Manchmal scheint ein bisschen Zeremoniell schon auf. Ich kann mich an eine Doku erinnern, wo es mal um eine orientalische Gesandtschaft ging. Das wurde halbwegs in "Versailles" abgebildet (bei der Folge mit dem Prinzen, der mit der Königin gepoppt haben soll). Vielleicht war man damals in Wahrheit noch höflicher.

Spannender wäre vielleicht wirklich mal eine Serie, die zwei Höfe beleuchtet. Meinetwegen Versailles und Wien. Vom Hof zu Westminster kommt ja in "Versailles" nur mal eine Ahnung vor. In "The first Marlboroughs" bestand Versailles nur aus Louis XIV, der wie ein böser Hexenmeister in seinem Kämmerchen die Intrigen flicht und nebenbei einen Vogel füttert. Dagegen war der englische Hof eher mickrig in kleinen Räumchen, v.a. im Kabinett des Königs (Charles, James und dann William und dann Anne).
In "A stitch in history" wird der Unterschied zwischen Charles II. und Louis XIV vom äußerlichen her bereits ein wenig angerissen.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Axel F.
Gast





BeitragVerfasst am: Fr März 09, 2018 2:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr interessant, Deine Einschätzungen - vielen Dank dafür!

Zitat:
Ich selber habe nur die ersten 2 Staffeln gesehen

Nun, dieser Fakt lässt Dich wohl mit Fug und Recht meine persönliche Meinung widerlegen, die ich mir nach lediglich zwei Folgen (wurden hintereinander ausgestrahlt) gebildet habe:

Zitat:
wenn es auf Denver-Clan-Niveau tatsächlich liefe

Läuft es also mutmaßlich nicht, wenn ich Dich da richtig verstehe.
Aber ich sagte ja schon, dass ich der Serie noch eine Chance geben werde... Wink

Zitat:
Spannender wäre vielleicht wirklich mal eine Serie, die zwei Höfe beleuchtet.

Wirklich spannend fände ich - um beim Thema Versailles zu bleiben - eine Serie, die sich explizit mit Louis XVI. inklusive sämtlicher Nebenschauplätze beschäftigen würde:
- das Leben am Hof von Versailles samt Trianon und der verschiedenen "Lustschlösser" wie bspw. Saint-Cloud
- das französische Engagement in Nordamerika, das den Amerikanern ihre Unabhängigkeit vom Empire brachte
- die Expedition, die unter dem Befehl des sechzehnten Louis begann, und deren Ergebnis der König nicht mehr erlebte
- Querverbindungen zum Wiener Kaiserhof (etwa die Briefwechsel zwischen Mutter und Tochter oder der Besuch von MAs Bruder in Versailles)
etc. p.p.

Doch ich fürchte, eine vernünftige und ansprechende Realisierung würde Unsummen kosten, und schon deshalb wird ein derartiges Projekt wohl eher nicht zu Stande kommen...
Nach oben
Axel F.
Gast





BeitragVerfasst am: Fr März 09, 2018 3:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Brissotin hat Folgendes geschrieben:
Mir haben viele Aspekte aus dem Leben von Louis XIV gefehlt.

Zum Glück fehlt nicht Marie-Thérèse, dargestellt von Elisa Lasowski. Für mich persönlich der (bislang) einzige Lichtblick, was die ansonsten eher dröge Darstellerriege anbelangt. Zu erwähnen wäre da lediglich noch Alexander Vlahos, der durchaus charismatische Darsteller vom Königsbruder Philippe.
Aber sicher sieht das jeder für sich anders.
Nach oben
Axel F.
Gast





BeitragVerfasst am: Mi März 14, 2018 4:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Axel F. hat Folgendes geschrieben:
... Zu erwähnen wäre da lediglich noch Alexander Vlahos, der durchaus charismatische Darsteller vom Königsbruder Philippe...

Nachdem ich gestern die Folgen 5 und 6 der ersten Staffel gesehen habe, sehe ich das nun etwas differenzierter, denn obwohl Vlahos schauspielerisch überzeugt, sind die homoerotischen Intimszenen mit dem Königsbruder und seinem Gespielen meiner Ansicht nach grenzwertig. Ich persönlich möchte das nicht sehen, doch um die anschließende Handlung nicht zu versäumen, ist man praktisch gezwungen, sich das anzuschauen.
Wie seht Ihr das für Euch?

Im übrigen kommt mir die notorisch betrogene Königin deutlich zu kurz; ihr sollte schon etwas mehr Raum in dieser Serie gegeben werden, doch vielleicht ändert sich das ja noch im weiteren Verlauf...
Nach oben
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 1075
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mi März 14, 2018 6:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Axel F. hat Folgendes geschrieben:

Nachdem ich gestern die Folgen 5 und 6 der ersten Staffel gesehen habe, sehe ich das nun etwas differenzierter, denn obwohl Vlahos schauspielerisch überzeugt, sind die homoerotischen Intimszenen mit dem Königsbruder und seinem Gespielen meiner Ansicht nach grenzwertig.

Ist halt Sex & Crime. Was soll daran grenzwertig sein? Ist ne Serie für Erwachsene und keiner zwingt einen zum zuschauen.
Wenn das jetzt zwei Weiber wären statt zwei Kerle - man denke da an die Rani-Königin der Herzen Serie - wäre man es gewohnt.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5930
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do März 15, 2018 8:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

Noch einmal der Hinweis - in diesem Thread soll es ums Hofzeremoniell gehen. Die Versailles Serie hat bereits einen eigenen Bereich - danke Wink
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Axel F.
Gast





BeitragVerfasst am: Do März 15, 2018 9:55 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Was soll daran grenzwertig sein? Ist ne Serie für Erwachsene

Und deshalb kann dem erwachsenen Zuschauer auch alles mögliche zugemutet werden? Confused

Zitat:
Wenn das jetzt zwei Weiber wären statt zwei Kerle (...) wäre man es gewohnt.

Gewohnt ist nicht das, was ich meine. Handelt es sich um zwei Frauen, ist das - zumindest für mich - noch etwas anderes. Vernünftig begründen kann ich das zwar nicht, doch ich denke, dass auch etwas Toleranz dem (diesbezüglich) Intoleranten gegenüber nicht schaden kann... Wink

Zitat:
Noch einmal der Hinweis - in diesem Thread soll es ums Hofzeremoniell gehen. Die Versailles Serie hat bereits einen eigenen Bereich - danke

Sorry, Trianon. blumen
Nach oben
Forenking






Verfasst am: Do März 15, 2018 9:55 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Gästeforum - Fragen & Antworten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group