MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
5./6. Oktober 1789
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> 1789-1793 Marie Antoinette & die Revolution
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PeterH
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 08.03.2008
Beiträge: 265
Wohnort: Wertach

BeitragVerfasst am: Mo März 24, 2008 1:18 pm    Titel: 5./6. Oktober 1789 Antworten mit Zitat

Hier ein Bild vom 6. Oktober 1789 wo Marie Antoinette zum Zimmer Ludwigs XVI geflohen ist vor den Revolutionären Frauen und Männer in Versailes. Maria A , Ludwig,Louis Charles,Marie Therese sind auf dem Foto


Zuletzt bearbeitet von PeterH am Mo März 24, 2008 3:16 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4279
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Mo März 24, 2008 2:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, aber das Bild war mir schon bekannt.
_________________
Marie Antoinette~historical comics
-->Ein Weg zum Humor:das Kahnerium.Kät´n´Tweets.Insta_Kaet.Kät-Toons
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Marie_Thérèse
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 08.03.2008
Beiträge: 240
Wohnort: La-la-land

BeitragVerfasst am: Mo März 24, 2008 4:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Antoinette hat Folgendes geschrieben:
Danke, aber das Bild war mir schon bekannt.


genau, mir auch
_________________
13.Mai 2008/26.Juli 2008
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 8050
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mo März 24, 2008 6:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Macht ja nix, dass wir dieses Bild schon kannten. Dann lasst uns hier über diese - für die Königliche Familie einschneidenden - Ereignisse der beiden Tage (05./06.10.1789) diskutieren.

Nach dem Zug der Pariser Frauen am 05.10.1789 musste die Königliche Familie am Folgetag Versailles für immer verlassen.
Das ist wahrlich ein denkwürdiger Moment für die frz. Monarchie und den bisher unbeschwerten Alltag in Versailles.

Gruß !
MariaAntonia

P.S.:
Peter, ich musste leider einige Überschriften deiner Threads ändern, weil man nie richtig wusste, worum es im Thread geht.
Sätze wie "Hallo, hier ein Bild", sind verwirrend, da kommt niemand drauf, dass es um den 06.10.1789 geht.
:zwinker
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Marie_Thérèse
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 08.03.2008
Beiträge: 240
Wohnort: La-la-land

BeitragVerfasst am: Mo März 24, 2008 6:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich mir vorstelle, wie es für Marie Antoinette gewesen sein muss versailles für immer zu verlassen. Oh gott... ich kann mich da an die szene im MA Film (2006) erinnern, als Marie ANtoinette zu Louis sagt "Ich verabschiede mich...", meine güte wie unendlich traurig das gewesen sein muss.
_________________
13.Mai 2008/26.Juli 2008
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5261
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Di März 25, 2008 5:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das "Gute" ist ja, dass sie damals noch nicht wusste, dass es wirklich ein Abschied für immer war. Aber aus der Perspektive ist es wirklich tragisch. Als sie sich aus Schönbrunn verabschiedete, war es auch endgültig, ihre Mutter hat sie nie wieder gesehen, und als sie nach Paris fuhren, war es der endgültige Abschied aus Versailles... heul

Das einzige Mal, als sie den Abschied wirklich gesucht hat (bei der versuchten Flucht), da wurde er ihr verwehrt...Wirklich traurig....



Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 8050
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mo Dez 15, 2008 3:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu !
Zu den Ereignissen des 5. & 6. Oktobers 1789 muss ich jetzt mal nachfragen, ob die filmische Darstellung im Vierteiler Die Französische Revolution korrekt ist.

Da befindet sich nämlich am 5. Oktober (gegen Ende des 1. Teiles des Vierteilers) der Graf von Fersen beim Königspaar.
Erst bittet er die Königin, den König zur Flucht zu überreden.
Später erscheint er nochmals und verkündet, dass das Volk die Stallungen versperrt, eine Flucht daher nicht mehr möglich sei.

Kann mich bitte jemand aufklären, ob Graf von Fersen tatsächlich am 05./06.10.1798 in Versailles war ?
Ich möchte fast behaupten, seine Anwesenheit wäre sein Todesurteil gewesen, daher ging ich immer davon aus, dass er nicht in Versailles war.

Der Film hat mich da nun etwas verwirrt - ich hab heute nochmal Teil 1 geschaut und da fiel mir das auf.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5960
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mo Dez 15, 2008 3:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mich nicht erinnern irgenwo von der Anwesenheit Fersens während dieser Tage gelesen zu haben und so ein Detail würde doch sicher in den Bios erwähnt werden oder?
Jedoch wo er sich zu dieser Zeit aufgehalten hat, das wüsste ich jetzt gar nicht, wäre aber auf jeden Fall interessant zu wissen ja
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mo Dez 15, 2008 3:48 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Baron de Batz
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 107
Wohnort: im Untergrund

BeitragVerfasst am: Di Dez 16, 2008 11:13 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi

In Fersens Tagebuch gibt es nur Einträge vom 15. August ,vom 3. September 1789 (aus Valenciennes) und dann erst wieder vom 1. Februar 1790 aus Paris. Mit keinem Wort erwähnt er dort die Übersiedlung des Königs nach Paris und die damit verbundenen Geschehnisse.

In der Biographie über Axel von Fersen von F. Moeschlin beschreibt der Autor, der sich ausser auf zeitgenössische schwedische und französische Memoiren und Briefesammlungen besonders auf Werke wie " Le comte de Fersen et la cour de france" von 1877, "Lettres d'Axel de Fersen a son père" von 1929 und "Fersen et Marie Antoinette von Alma Söderhjelm (!!!) von 1930 etc...bezieht wie folgt (mal Auszüge):

"MA mag ruhig schlafen, Fersen wacht im Vorzimmer mit den Kammerfrauen. In dieser Nacht fallen alle höfischen Rücksichten." ...
"Fersen hat die Königin geweckt. Die Kammerfrauen werfen ihr einen Mantel über die Schultern. Sie flüchten mit ihr .... zum König." ...
"Er folgt dem Wege, den die Königin genommen hat, findet eine Treppe, mischt sich unter die aufgeschreckten Höflinge." ...
.....
"Fersen steigt in eine Kutsche. Sie gehört zum Zuge, der sich am 6. Oktober von Versailles nach Paris bewegt. .... Zur Gesellschaft hat er einen Deputierten, den er nicht kennt, die Prinzessin von Chimay und Madame von Duras. Es war nicht leicht gewesen, in diese Kutsche hineinzukommen, in die erste Kutsche hinter dem königlichen Wagen..."
...
"In der frühen Morgenstunde kam Fersen in seine Pariser Wohnung, die er glücklicherweise nicht aufgegeben hatte." ...

Selber beschreibt der Autor die Quellen allgemein als lückenhaft, insofern weiss ich also auch nicht so recht, in wieweit man den Schilderungen Glauben schenken kann.

LG
BdB
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 8050
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Di Dez 16, 2008 11:33 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist wirklich merkwürdig... dass man sonst nie etwas davon erfahren hat.

Danke für die Infos aus der Bio, lieber Baron Very Happy

Vielleicht bezieht sich ja der Vierteiler auf Moeschlins Biografie. Denn im Film bittet von Fersen die Königin, während der Nacht vor ihrem Gemach wachen zu dürften -- was sie ablehnt.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5261
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Di Dez 16, 2008 8:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das wundert mich jetzt aber auch ein wenig. Und er soll sogar im Vorzimmer gewacht haben? Das gibt der Geschichte irgendwie noch mehr Dramatik, von mir aus glaube ich das gerne. :zwinker


Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Madame Victoire
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 25.06.2008
Beiträge: 735
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: Di Dez 16, 2008 11:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das Fersen Marie Antoinette geweckt hat, ist mir auch neu.
Ist es den Kammerfrauen nicht merkwürdig vorgekommen, daß ein Mann bei ihnen vor der Tür den Königin wacht? Oder glaubten sie, es wäre rein aus Sicherheitsgründen?
Denn das die Kammerfrauen von der Affäre der beiden wußten, kann ich mir absolut nicht vorstellen.
Damit sind Axel und MA ein sehr großes Risiko eingegangen. Aber vielleicht war ihnen das angesichts der massiven Bedrohung auch egal. Fersen ist es bestimmt nur um die Sicherheit der Königin gegangen, und nicht um den Klatsch irgendwelcher Kammerfrauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4279
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Mi Dez 17, 2008 5:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin auch sehr überrascht über Fersens Weckdienst.
Ich vermag es mir fast gar nicht als wahr vorzustellen. Wobei mir das auch gut gefallen würde ^^
_________________
Marie Antoinette~historical comics
-->Ein Weg zum Humor:das Kahnerium.Kät´n´Tweets.Insta_Kaet.Kät-Toons
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: Mi Dez 17, 2008 5:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Madame Victoire hat Folgendes geschrieben:
Das Fersen Marie Antoinette geweckt hat, ist mir auch neu.
Ist es den Kammerfrauen nicht merkwürdig vorgekommen, daß ein Mann bei ihnen vor der Tür den Königin wacht? Oder glaubten sie, es wäre rein aus Sicherheitsgründen?


Das unterschreib ich sofort, ich denke auch, es müsste ihnen komisch vorgekommen sein...

Madame Victoire hat Folgendes geschrieben:

Denn das die Kammerfrauen von der Affäre der beiden wußten, kann ich mir absolut nicht vorstellen.


Gleichzeitig kann ich mir irgendwie schwer vorstellen, dass die Kammerfrauen (generell) nichts von der wie auch immer gearteten Beziehung/Affaire mitbekommen haben... So ganz allein war sie als Königin ja wohl nie, auch wenn das Protokoll wie z.B. im PT keine Rolle spielte und auch im Kreis ihrer Vertrauten war sie wohl dennoch immer ein wenig "unter Beobachtung" derer um sie herum... ich vermute, das wahr einfach eine Vertrauenssache...
_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5261
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Dez 17, 2008 5:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Baron de Batz schrieb ja, dass an diesem Tag alle Konventionen außer acht gelassen wurden:
Zitat:
"MA mag ruhig schlafen, Fersen wacht im Vorzimmer mit den Kammerfrauen. In dieser Nacht fallen alle höfischen Rücksichten." ...
"Fersen hat die Königin geweckt. Die Kammerfrauen werfen ihr einen Mantel über die Schultern. Sie flüchten mit ihr .... zum König." ...


Aber so richtig kann ich es mir trotzdem nicht vorstellen...


Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mi Dez 17, 2008 5:41 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> 1789-1793 Marie Antoinette & die Revolution Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group