MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Maria Theresias Kinder: 16 Schicksale zw. Glanz & Elend
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Bücher - Habsburger & Bourbonen
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 8051
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Sep 30, 2010 8:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja.
Aber du weißt ja, ich brauche Zeit Rolling Eyes
Vielleicht blättere ich mal ein bissl durch... bin ja schließlich neugierig.


Edit:
Hab mal schnell im Inhaltsverzeichnis nachgeschaut und mir extra ein Kaiserkind rausgesucht, dass nicht lange lebte - um zu schauen, ob es tatsächlich im Buch berücksichtigt wird.

Ja, wird es.
Meine Wahl fiel auf Maria Karolina. Das Mädchen kam 1748 zur Welt und starb sofort bzw. wurde tot geboren.
Im Kapitel - klar, sehr kurz - wird sogar über die Nottaufe berichtet und die Sorgen der Kaiserin, dass das Kindchen nicht rechtzeitig getauft wurde, also evtl. schon tot war.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Maria Josepha
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 27.05.2008
Beiträge: 430

BeitragVerfasst am: Mi Okt 06, 2010 1:09 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe das Buch in einem Rutsch durch gelesen, aber nicht weil es mir Freude gemacht hatte, sonder weilich bass erstaunt war über so manchen Fehler, der mir da unter die Augen kam.

So hieß es in einem Kapitel, dass Stanislaus Leszczyńsky sei der Schwiegersohn von Ludwig XV., dabei wahr er sein Schwiegervater!

Ein anderer Fehler hat sich im Kapitel um Erzherzog Karl Joseph eingeschlichen. Dort hieß es, er und seinältester Bruder Joseph seien nur zwei Jahre auseinander, dabei waren es in Wirklichkeit vier Jahre;
Joseph (*1741), Karl Joseph (*1745).

Im ersten Kapitel über Maria Theresias Jugend hieß es, ihr Vater Kaiser Karl VI. habe, nachdem er in Spanien als König Karl III. von Habsburg von den Frazosen abgesetzt und durch Philipp V. von Bourbon ersetzt worden war, an seinem kaiserlich-königlichen Hof zu Wien das spanische Hofzeremoniel eingeführt.
Dieses ist ein ganz fataler Fehler, da dieses Zeremoniel bereits im 16 Jahrhundert unter Kaiser Karl V. und dessen Bruder Kaiser Ferdinand IV. nach Österreich und Deutschland gekommen ist.

Ich könnte noch sehr sehr lange so weiter machen, es gibt kein Kapitel in dem nicht irgendein haarsträubender Unsinn und/oder gravierende Fehler drinn stecken.

Das Buch allgemein ist in meinen Augen nicht einmalfür unbedachte Laien empfehlenswert, da es zu viele Allgemeinplätze, Wiederholungen und Fehler aufweist!
Zum Beispel wird in den meisten Kapiteln zwar das genaue Geburtstatum, aber nicht das Sterbedatum aufgeführt ist.
Beim Kapitel über Maria Josepha fehlt z. B. das Sterbedatum, man muss erst zumKapitel über Maria Elisabeth zurück gehen, um selbiges ausfindig zu machen, und bei somanch anderem (z.B. Johanna Gabriela) fehlt das genaue Datum gänzlich.

Auch sind sehr sehr viele wichtige Detailles ganz weggelassen worden, jede Person ist nur sehr grob und schwammig umschrieben, man erfährt nichts Neues oder gar Interessantes über die einzellnen Persönlichkeiten, ihren Charakter, und die Unterschiede der kaiserlichen Kinder untereinander.

Ich kann absolut Niemandem empfehlen dieses Buch zu kaufen, in meinen Augen gehört es hier im Forum auf die Anti-Liste der Bücher gesetzt!
Wer sich ein gutes und detaillreiches Bild der kaiserlichen Familie um Maria Theresia machen möchte, dem empfehle ich folgende Werke:

-"Die Kinder Maria Theresias - Leben und Schicksal im kaiserlichen Glanz" Charlotte Pangels, 1980/1983

- "Zur Herrschaft geboren - Kindheit uns Jugend im Hause Habsburg" Sabine Weiss, 2008

-"Maria Theresia - Kinder, Kirche & Korsett: Die privaten Seiten einer Herrscherin" Hannes Etzlstorfer, 2008

- "Maria Theresia ganz privat" Helga Peham, 2003

Wer ältere Literatur sowie Primärliteratur bevorzugt, dem empfehle ich sich die Bücher mit den Briefwechseln Maria Theresias, die Tagebuchaufzeichnungen des Obersthofmeisters Fürst von Khevenhüller, oder aber die Biografie Maria Theresias sowie die Anekdotensammlung (beides von Egon Cesar Conte Corti) zuzulegen.

Etwas besseres gibt es zur Zeit leider nicht auf dem Markt, aber da ich bereits dabei bin zumindest über die unbekannteren Kinder Maria Theresias langsam aber stetig ein Buch zu verfassen, will ich versuchen, wenigstens bei diesen Kindern Licht in das Dunkel zu bringen, besonders über die geheimnis umwitterte Erzherzogin Maria Josepha:-)

Liebe Grüße,
eure Sepha
_________________
"Ich kann Ihrer Majestät die Freude, die ich empfinde, weil sich der Zeitpunkt Ihrer Rückkehr nähert, nicht beschreiben. Ich kann Ihnen versichern, dass ich zu fast nichts anderem mehr fähig bin, als Sie zu erwarten."
(Brief der Erzherzogin Maria Josepha an ihren Vater Kaiser Franz I. Stephan)

http://erzherzogin-josephas-appartement.blogspot.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 8051
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mi Okt 06, 2010 7:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, das ist aber schade Sad
Da hab ich ja schon richtig Lust drauf, das Buch zu lesen... Rolling Eyes Confused
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5961
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mi Okt 06, 2010 3:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Puh da bin ich richtig froh dass ich es nicht gekauft hab. Ist sehr schade wenn ein neu erschienenes Buch solche Fehler drinn hat, muss ja wirklich nicht sein Rolling Eyes
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mi Okt 06, 2010 3:01 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Vintage
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.08.2010
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: Mo Okt 11, 2010 12:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Trotz der Fehler werde ich mir das Buch glaube ich zulegen...ich will gar nicht wissen wieviele Fehler es in den letzten Bio's usw. gab die ich mal gelesen habe Shocked, ín meinem Mathebuch finde ich bestimmt mehr Fehler als in diesem Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1309
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mi Dez 22, 2010 8:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
- "Zur Herrschaft geboren - Kindheit uns Jugend im Hause Habsburg" Sabine Weiss, 2008

-"Maria Theresia - Kinder, Kirche & Korsett: Die privaten Seiten einer Herrscherin" Hannes Etzlstorfer, 2008

- "Maria Theresia ganz privat" Helga Peham, 2003


Diese Bücher besitze ich auch und kann sie guten Gewissens empfehlen. Wenngleich Frau Weiss über Maria Josepha/Johanna Gabriela etc. nur wenig schreibt, sich zunächst auf allgemeine Dinge a la Erziehung konzentriert und später - leider - die "Standardhabsburger" a la Maximilian I. (1459-1519), Elisabeth (1837-1898) und Rudolf (1858-1889) erwähnt. Schade. Da wäre mehr drinnen gewesen.

Über die Autorin selbt ist auch nichts näheres in Erfahrung zu bringen.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1309
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mo Jan 29, 2018 6:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hätte ich doch nur auf Maria Josepha gehört und dieses Buch nicht gelesen.

Es ist wirklich grauenhaft geschrieben, fehlerhaft von den Inhalten her und viel zu kurz.

Maria Karolina (1752-1814) ist doch, auch für die damalige Zeit, sehr alt geworden, da wäre mehr drinnen gewesen, über sie zu schreiben.
Ebenso auch über Maria Elisabeth (1743-1808).

Viele Stellen sind zitiert, aus anderen Werken z.B. jenem von Egon C. Corti über Maria Karolina, das deutlich besser als jenes Buch hier ist.

Einige Bilder sind zwar dabei, aber auch schon aus anderen Büchern bekannt.

Nicht zu empfehlen, nicht einmal für Laien der Materie.

2/5 Sternen.

2 gerade noch für einige, mir unbekannte, Abbildungen.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1309
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mo Jan 29, 2018 6:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ein anderer Fehler hat sich im Kapitel um Erzherzog Karl Joseph eingeschlichen. Dort hieß es, er und seinältester Bruder Joseph seien nur zwei Jahre auseinander, dabei waren es in Wirklichkeit vier Jahre;
Joseph (*1741), Karl Joseph (*1745).


3 3/4 Jahre, wenn man genau sein will. Wink

Joseph ist im März 1741 geboren, Karl Joseph im Februar 1745.

Karl Joseph ist mit 15 Jahren gestorben, nicht mit 16.

Wieso runden viele Autoren/innen, die über ihn schreiben, das Alter immer wieder auf ?

Dem Erzherzog haben noch 2 Wochen auf seinen 16. Geburtstag gefehlt.

-

Mimi sei alleine erzogen worden. - Noch ein Fehler der Autorin.

Mimi ist, gemeinsam mit Maria Elisabeth (1743-1808), erzogen worden.

-
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Mo Jan 29, 2018 6:58 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Bücher - Habsburger & Bourbonen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group