MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Schwester Maria Amalia (1746-1804)
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Habsburger - Marie Antoinettes österreichische Familie
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1309
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mo Sep 21, 2009 5:54 pm    Titel: Schwester Maria Amalia (1746-1804) Antworten mit Zitat

Maria Amalia, geboren am 26.02. 1746, ist als Einzelkind aufgewachsen. Ja, das klingt jetzt vielleicht ein wenig seltsam, wo doch soviele Geschwister da sind.

Doch der Altersunterschied nach oben - Marie Christine, 3 1/2 Jahre, Maria Elisabeth 2 1/2 Jahre und nach unten - Johanna Gabriela, 3 3/4 Jahre , Maria Josepha 4 Jahre ist zu groß.

Maria Amalia heiratet erst 1769 mit 23 Jahren. Ferdinand von Parma (1751-1800?) den Bruder ihrer Schwägerin Isabella (1741-1763). Der unglücklich verlaufenden Ehe entspringen 7 Kinder , von denen nur wenige das Erwachsenenalter erreichen.

Maria Amalia verlässt um 1800 Parma - nach dem Tod ihres Gatten - und lebt fortan in Prag. Nach Wien darf sie nicht kommen. Joseph II. und später Leopold II. dulden sie ungern in der Nähe.

Ferdinand von Parma ist entfernt (wie daran arbeite ich gerade) mit MA verwandt - nämlich über seinen Großvater Philipp V. von Spanien (der zugleich ein Onkel von Ludwig XV. ist) .

Somit ist auch ein Bezug zu MA hergestellt. Wink

Maria Amalia stirbt am 18.06. 1804 und findet ihre letzte Ruhestätte im Veitsdom in Prag. Nur das Herz ruht in der Herzensgruft der Augustinerkirche in Wien.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Amalia-Katharina
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 06.01.2010
Beiträge: 312
Wohnort: Fraulund

BeitragVerfasst am: Do Jan 07, 2010 9:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sie war auch eine der wenigen Töchter die gegen die Heiratspläne der Mutter so rebellierte. Da sie ihren geliebten Prinzen Karl von Zweibrücken zum Manne nehmen wollte.
_________________
Das Verhängnis unserer Kultur ist, dass sie sich materiell viel stärker entwickelt hat als geistig.

Albert Schweitzer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 779

BeitragVerfasst am: Fr Jan 08, 2010 6:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ist das der Grund das die Brüder sie in Wien nicht duldeten?
Also war sie eine Schwester Marie Antoinette´s?!

prince d´amour
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Princesse_d'Autriche
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 12.11.2009
Beiträge: 423

BeitragVerfasst am: Fr Jan 08, 2010 6:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ist das der Grund das die Brüder sie in Wien nicht duldeten?
Ja, das könnte ich mir zumindest vorstellen. Es war ja früher ein furchtbares "Verbrechen", wenn man einen anderen Man liebte, als den, den man heiraten sollte.

Zitat:
Also war sie eine Schwester Marie Antoinette´s?!


Jap. (Es sei denn, ich hab was verpasst^^)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1309
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Fr Jan 08, 2010 7:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Maria Amalia ist auch - im Gegensatz zu MA - nicht mit ihrer Mutter in einem regen Briefwechsel gestanden. Angeblich sollen die Briefe ungelesen zurückgekommen sein, die Maria Amalia nach Wien geschrieben hat.

Einzig zu Maria Anna (1738-1789) scheint der Kontakt besser gewesen zu sein.

@prince

Im Habsburgischen Kaiserhaus hat es binnen weniger Jahre 4 oder 5 Maria Amalia's gegeben.

Da kommt man leicht durcheinander. Wink

U.A. Maria Amalia (1724-1730), Schwester von Maria Theresia (1717-178),

Maria Amalia von Österreich-Sachsen (1701-1759), eine Cousine 1. Grades zu Maria Theresia

Maria Amalia von Sachsen-Spanien (1724-1760) , eine Nichte 2. Grades von Maria Theresia; Nichte jener oben erwähnten Maria Amalia

Maria Amalia von Toskana (1780-1798), Enkelin von Maria Theresia über Leopold II. (1747-1792) und Maria Luisa von Spanien (1745-1792)

Maria Amalia von Neapel-Sizilien-Frankreich (1782-1866), Enkelin von Maria Theresia über Maria Karolina (1752-1814) und Ferdinand I. von Neapel-Sizilien (1751-1825)
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."


Zuletzt bearbeitet von Johanna_Gabriela am Do Feb 11, 2010 6:26 pm, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Amalia-Katharina
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 06.01.2010
Beiträge: 312
Wohnort: Fraulund

BeitragVerfasst am: Fr Jan 08, 2010 7:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

wo kann man das nachlesen??? Das die Brüder sie in Wien nicht duldeten???
_________________
Das Verhängnis unserer Kultur ist, dass sie sich materiell viel stärker entwickelt hat als geistig.

Albert Schweitzer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 8029
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Jan 08, 2010 7:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich meine, Joseph II. war überhaupt genervt von der "Weiberwirtschaft" bei Hofe, oder ? Laughing

Mir kommt es ein wenig so vor, als habe Maria Theresia ihre Tochter nicht so recht gemocht ?
Warum beantwortete sie deren Briefe denn nicht ? Das ist ja traurig Sad
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Amalia-Katharina
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 06.01.2010
Beiträge: 312
Wohnort: Fraulund

BeitragVerfasst am: Fr Jan 08, 2010 7:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Weiberwirtschaft das sagt mir jetzt was mir geht ein Licht auf blumen2 Soweit ich mal gelesen hab, hat sie bis zum schluss gehofft doch noch ihren Karl zu Heiraten und viele dachten sie wäre die erste die sich ihrer Mutter wiedersetzt.
_________________
Das Verhängnis unserer Kultur ist, dass sie sich materiell viel stärker entwickelt hat als geistig.

Albert Schweitzer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Fr Jan 08, 2010 7:36 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 779

BeitragVerfasst am: Sa Jan 09, 2010 12:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde sagen Respekt Maria Amalia, eine vorläuferin der Frauenrechtler, naja ein bisschen.

Ich finde Marie Theresias heiratspoltitik aber auch ganz schön hart.


prince d´amour
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1309
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Sa Jan 09, 2010 5:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Heiratspolitik ist ja von vielen Herrschern/Herrscherinnen in der damaligen Zeit so durchgeführt worden u.a. von Katharina II. von Russland, Maria Josepha von Österreich-Sachsen, Maria Amalia von Österreich-Bayern, Ludwig XV. von Frankreich etc.

Daher sehe ich das nicht so eng.

Maria Amalia hat sich - wie ihre Mutter Maria Theresia - und ihre Schwester Maria Karolina - in die Politik des Landes eingemischt.

Ich verstehe nicht, warum sich gerade Maria Theresia so darüber aufgeregt hat (na gut, auch bei Maria Karolina), wo sie doch selbst nichts anderes getan hat.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Amalia-Katharina
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 06.01.2010
Beiträge: 312
Wohnort: Fraulund

BeitragVerfasst am: Sa Jan 09, 2010 7:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke das Maria Theresia dagegen war das sich Amalia sowie Karolina einmischte weil sie genau wusste dass sie eine große Verantwortung damit tragen würden. bzw getragen haben
_________________
Das Verhängnis unserer Kultur ist, dass sie sich materiell viel stärker entwickelt hat als geistig.

Albert Schweitzer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 779

BeitragVerfasst am: So Jan 10, 2010 10:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nunja Maria Theresia hat sich ja nicht wirklich eingemischt ich denke das sie dachte es wäre ihr angeborenes Recht über das Land ihrer Väter zu Herschen was ja auch verständlich ist, und letzten Endes gab Franz Stephan ihr ja auch Freie Hand.

Ich denke sie war sich nicht im klaren darüber ob ihre Töchter nur"halbherzig" Herschen würden?!

prince d´amour
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1309
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mo Jan 11, 2010 10:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

prince d'amour hat Folgendes geschrieben:
Nunja Maria Theresia hat sich ja nicht wirklich eingemischt ich denke das sie dachte es wäre ihr angeborenes Recht über das Land ihrer Väter zu Herschen was ja auch verständlich ist, und letzten Endes gab Franz Stephan ihr ja auch Freie Hand.

....


Leider, leider. Ich persönlich halte MT in dieser Hinsicht für arrogant und hochfahrend. Letztendlich ist nur geschehen, was sie gewollt hat. Wo wäre sie denn gewesen, wenn nicht Franz Stephan ihr immer wieder Geld - dass er sorgfältig verwaltet hat - gegeben hätte ?
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 779

BeitragVerfasst am: Di Jan 12, 2010 3:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nun gut doch das kann man ihr irgendwie nicht vorwerfen wir jedenfalls nicht so meine Meinung da wir ja noch nie mit Regierungsgeschäften in Verbindung getreten sind und so mit keine Ahnung davon haben wofür all das Geld brauchte.

prince d´amour

PS: Ich finde es toll das sie dafür kämpfte was ihr Recht ist.
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1309
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Di Jan 12, 2010 5:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das Geld hat MT unter anderem für das Führen der Kriege - 7jähriger Krieg von 1756 bis 1763 - gebraucht.

Franz Stephan hingegen hat das Geld sinnvoll in Aktien etc. investiert. Und sich auch um das Geld in der Toskana gekümmert.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Di Jan 12, 2010 5:08 pm    Titel: Ähnliche Themen



Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Habsburger - Marie Antoinettes österreichische Familie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group