MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Die Windsors
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> heutige Royals
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1244
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Do Jan 12, 2017 8:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Leider hat Zara Philipps - noch im Jahr 2016 - eine Fehlgeburt erlitten. Crying or Very sad
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1244
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Do Feb 16, 2017 12:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

06.02. 2017 - 65jähriges Thronjubiläum von Elizabeth II - das saphirene Jubiläum.

So Gott will, könnten Elizabeth und Philipp im November 2017 den 70. Hochzeitstag feiern. (*klopf auf holz*)
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 690

BeitragVerfasst am: Do Feb 16, 2017 9:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also ganz ehrlich, die ganze Presse, Instagram etc. mit Ihren statements und Posts sind mehr als enervierend.

Ich finde die ganze Chose schon dahingehend lächerlich das sich fast jeder Kronprinz eine bürgerliche zur Frau genommen hat. Also entweder man macht es richtig oder lässt es ganz sein. Ich finde das ist nunmal eine Frage der Tradition und nicht der moderne.

Besonders amüsant ist ja eigentlich, dass der Nachfolger des ehemaligen deutschen Kaisers standesgemäß geheiratet hat es aber keine Monarchie mehr gibt.
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 928
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Fr Feb 17, 2017 3:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich trage zwar dann und wann ein T-Shirt mit "Get the B*itch off the Money" (habe ich halt mal geschenkt bekommen Rolling Eyes ) , aber bin dennoch der Meinung, dass Elizabeth II. die letzte Königin von UK sein wird, was ich jetzt ganz anerkennend meine.
Die Thronfolge ist ja heute eher eine Art Farce. In den Änderungen der Thronfolge in vielen Staaten erkennt man, dass sie wie sie ehemals auf salischem Recht fußten, so nicht mehr haltbar/zeitgemäß waren. Irgendwann wird man wohl wie in modernen Ehen auch die geschiedenen Frauen in die Thronfolge einbeziehen - oder gibt es das schon? Laughing Ist eine Monarchie zeitgemäß, dessen Gesetze (Act of Settlement/Royal Marriages Act) abgeändert werden bis sie kaum mehr Ähnlichkeit haben mit ihren Ursprüngen? Klar konnte man das Act of Settlement nicht komplett abschaffen, weil damit die Regierung des ganzen Hauses Windsor in Frage gestellt wäre.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1244
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Do Feb 23, 2017 9:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Armer Charlie. Entweder wird er nur für 10 Minuten König sein, weil er dann doch abdankt oder er stirbt vor William.

Oder Charlie wäre der älteste Thronfolger bzw. König überhaupt.

Halt, da fällt mir gerade Georg von Sachsen sein, König von 1903 bis 1905, im hohen Alter von über 70 Jahren in dieses Amt gekommen, weil sein Bruder Albert kinderlos geblieben ist.

Georg und Albert sind Cousins 1./3. Grades von Franz Joseph von Österreich gewesen.

Nichts ist also unmöglich. Wink
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 690

BeitragVerfasst am: Do Jun 08, 2017 7:59 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ist es nicht lustig, dass noch vor 70-60 Jahren jemand auf den Thron verzichten musste wenn er unstandesgemäß heiratet. Würde man heute nach diesem Prinzip noch verfahren, würde es überhaupt keine Prätendenten geben.

Wie erklärt Ihr euch diesen Wandel? Selbst Diana Spencer war ja nicht unbedingt standesgemäß.
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Do Jun 08, 2017 7:59 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5799
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Jun 08, 2017 11:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wie ich mir den Wandel erkläre? Moderne Zeiten würde ich mal sagen, die jungen Leut lassen sich halt heut nicht mehr gern vorschreiben wen sie zu heiraten haben, gleichzeitig dürften wohl aber auch die Ansichten des jeweiligen Monarchen moderner geworden sein.
Nachdem ja zB Queen Elizabeth selbst lange kämpfen hat müssen um den Prinzen ohne Heimat und Vermögen heiraten zu dürfen und sie gesehen hat, dass eine durchaus standesgemäße Heirat des Thronfolgers (immerhin sind die Spencers altes englisches Adelsgeschlecht mit königlichen Vorfahren) komplett im Fiasko endet - warum auch nicht? Die Herzogin von Cambridge ist heute eine der beliebtesten Mitglieder der Königsfamilie, sie wird vom Volk akzeptiert (genauso wie alle anderen nicht adeligen Angeheirateten aus anderen Königsfamilien).

Ich sehe selbst daran auch absolut nichts Schlechtes, auch die Monarchien müssen, bis zu einem gewissen Punkt, mit der Zeit gehen um weiterhin bestehen zu können.
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 928
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Do Jun 08, 2017 1:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

prince d'amour hat Folgendes geschrieben:
Ist es nicht lustig, dass noch vor 70-60 Jahren jemand auf den Thron verzichten musste wenn er unstandesgemäß heiratet. Würde man heute nach diesem Prinzip noch verfahren, würde es überhaupt keine Prätendenten geben.

Wie erklärt Ihr euch diesen Wandel? Selbst Diana Spencer war ja nicht unbedingt standesgemäß.

Ich denke, dass es damit zu tun hat, dass die alte Legitimation der Monarchie (Geburtsrecht etc. gehörten immer mit dazu) keine gute Publicity hat. Heute ist es ja auch nicht so, dass es ernsthafte Konkurrenz gäbe, welche juristisch Prinz William z.B. einen Fallstrick aus seiner unstandesgemäßen Verbindung machen würde. Früher hätten Stuarts oder andere einflussreiche Herrscherfamilien Thronansprüche erhoben - mit der Begründung dass die Zulassung der unstandesgemäßen Verbindung den alten Erbfolgegesetzen widerspräche.

England hat da aber sowieso eine seltsame Geschichte. Ein großes Problem - theoretisch - war ja, dass es das einzige Herrscherhaus mit angelikanischer Konfession war. Also musste man, wenn man Prinzessinnen suchte, immer welche mit fremder Konfession annehmen. Henry VIII. hat einige Engländerinnen geheiratet. Im 17. und 18. Jh. hingegen war es bereits etabliert, dass man europäischen Hochadel, oftmals deutsche Prinzessinnen als angemessen empfand. Dazu trug sicher bei, dass die Hannoveraner selber Deutsche waren und ihrer deutschen Politik, hinsichtlich einer Vormachtstellung in Nord- oder zumindest Nordwestdeutschland Rechnung tragen mussten.

Bei Edward VII. gab es sicherlich noch weitere Aspekte, die ihn ungeeignet erscheinen ließen ein Land zu regieren, welches damals noch ein weltumspannendes Empire beherrschte.
Ich habe den Eindruck, dass die Herrscher alter Schule bedingt durch die äußeren Einflüsse sich gezwungen sahen, die Erwartung gegenüber den Voraussetzungen der Ehepartner der Nachfolger herunter zu schrauben.

Nur mal als Gedankenspiel, fand ich es auch amüsant, wenn man sich vorstellt, was man 1900 dazu gesagt hätte, wenn jemand dem damaligen König von Spanien gesagt hätte: Spanien wird mal eine Königin haben die Nachrichtensprecherin ist. Laughing
Wer weiß? Vielleicht gibt es ja mal irgendwo zwei Könige, wenn ein schwuler König einen Mann heiratet und dieser wie eine Königin ebenfalls das königl. Majestät bekommt... Die Kinder werden dann vielleicht adoptiert und auch thronberechtigt. Fände ich angemessen.

Wenn mich meine Kinder fragen, ob es noch echte Prinzessinnen gibt, finde ich das schwer zu beantworten. Ich sage, es gibt welche, die so genannt werden. Mit Prinzessinnen wie in den Märchen oder früher (setze ein: 17./18.Jh.) hat das nichts mehr zu tun.
Wobei im Märchen die Prinzen auch oft Bauerntöchter heiraten. Im Hochadel ist die unstandesgemäße Verbindung auch nichts so arg seltenes gewesen. Man denke an den Alten Dessauer.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5799
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Jun 08, 2017 1:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Brissotin hat Folgendes geschrieben:

Wer weiß? Vielleicht gibt es ja mal irgendwo zwei Könige, wenn ein schwuler König einen Mann heiratet und dieser wie eine Königin ebenfalls das königl. Majestät bekommt... Die Kinder werden dann vielleicht adoptiert und auch thronberechtigt. Fände ich angemessen.

Stimme ich dir zu, fände ich auch angemessen und würde mich sogar freuen, sollte das irgendwann mal möglich sein.

Brissotin hat Folgendes geschrieben:

Wenn mich meine Kinder fragen, ob es noch echte Prinzessinnen gibt, finde ich das schwer zu beantworten. Ich sage, es gibt welche, die so genannt werden. Mit Prinzessinnen wie in den Märchen oder früher (setze ein: 17./18.Jh.) hat das nichts mehr zu tun.
Wobei im Märchen die Prinzen auch oft Bauerntöchter heiraten. Im Hochadel ist die unstandesgemäße Verbindung auch nichts so arg seltenes gewesen. Man denke an den Alten Dessauer.

"Echte Prinzessinnen" - das ist für mich heutzutage eigentlich weniger, ob jemand in eine Monarchie hineingeboren wird als mehr eine Sache der "Ausstrahlung". Wenn ich da zB jetzt die York-Schwestern, Beatrice und Eugenie, als Beispiel hernehme - geborene Prinzessinnen, haben für mich aber nicht unbedingt die Ausstrahlung danach. Im Vergleich dazu zB jetzt Königin Maxima der Niederlande und Kronprinzessin Mary von Dänemark - eine königlichere Ausstrahlung hab ich noch selten gesehen - wie gemacht für den "Job". Das sind für mich "echte Prinzessinnen/Königinnen" auch wenn sie aus dem Nichtadel kommen
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 690

BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2017 5:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sehe das nicht so. Die Herzogin von Cambridge ist da wirklich ein gutes Beispiel. Ähnlich wie Christiano Ronaldo. Schaut euch mal an wie die früher aussahen, ungepflegt und beide schlechte Zähne. PR- Managment kommt da gut zum tragen. Nicht das die Leute den Job schlecht machen. Ausstrahlung ist da sicher da, nur mir kommt es eben nicht 100 Prozentig vor. Das ist wie ein Tofu Hamburger, es sieht so aus und schmeckt auch so, doch ein rechter Ersatz ist es nicht.

Die beiden York Schwestern sind ja auch nicht wirklich rein-adlig. Die Mutter war ja glaube ich Offizierstochter. Es wäre sicher lustig zu wissen was Oma Crowley aus Downton Abbey dazu sagen würde. Mr. Green Mr. Green

Das gleichgeschlechtliche Beispiel, verstehe ich aus der modernen Sicht, weil es ja schon fast Voraussetzung ist so zu denken ohne schräg angeschaut zu werden. Aber letztenendes wäre es doch ziemlich Sinnfrei, da in der Position eine Vorbildrolle gefragt ist. Ich fände das dann schon sehr unschicklich.
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1244
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Di Jun 13, 2017 9:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Diana war es so, dass sie als Tochter von John Spencer, des späteren 7. Earl of Spencer geboren wurde, also durchaus dem adeligen Stand angehörte.

Ihr Vater wurde, nach dem Tod seines Vaters, zum Earl erhoben und Diana, sowie ihre Schwestern zur Lady bzw. ihr Bruder erhielt einen Höflichkeitstitel.

Inzwischen ist Dianas Bruder Charles der 8. Earl of Spencer und dessen ältester Sohn trägt einen Höflichkeitstitel.

Ganz "gutbürgerlich" war Diana also nicht. Wink

-

Ein schwules oder lesbisches Königspaar, warum nicht. Alles ist möglich.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1244
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mo Sep 04, 2017 12:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Catherine und William erwarten ihr drittes Kind, im Jahr 2018.

Weitere Details sind noch nicht bekannt.

Quelle: Homepage des britischen Königshauses
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Mo Sep 04, 2017 12:31 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> heutige Royals Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
Seite 10 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group