MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Comtesse d'Artois - MAs Schwägerin
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Bourbonen - Marie Antoinettes französische Familie
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1252
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: So Sep 27, 2009 7:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Dann hatte sie ja auch noch eine ältere Schwester die sicherlich gern Kinder gehabt hätte, was jedoch wie wir ja wissen nicht funktioniert hat. Ich wette dass sie ihre Nichten und Neffen recht verhätschelt hat und somit der Comtesse d'Artois "geholfen" hat.


Ich dachte die Gräfin von Artois ist jünger als die Gräfin der Provinz ? Oder bringe ich da was durcheinander ?

Oder ist noch eine andere Schwester bzw. Schwägerin gemeint ?

Im französischen gibt es ja, soweit ich weiß, Unterschiede zwischen "Schwägerin" und "Schwester".
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5827
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: So Sep 27, 2009 8:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja die Comtesse d'Artois ist jünger als die Comtesse de Provence, desswegen hab ich ja auch von der älteren Schwester gesprochen und von dieser ist auch in meinem ganzen Post die Rede Wink
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1252
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mo Sep 28, 2009 12:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hilfe, ich werde alt. Wink

Jetzt hab' ich doch tatsächlich die Gräfin von Artois und die Gräfin der Provinz verwechselt.

Das passiert mir auch nur einmal.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Voltaire
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 378
Wohnort: Tower of London

BeitragVerfasst am: Mo Feb 08, 2010 1:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, am Hofe und mit dem Mann kann man nur depressiv werden. Ich glaube Karl X war ein unglaublicher Egoist oder zumindest Egozentrisch. Man hat ja auch in seinen Regierungsjahren gesehen, dass er nicht viel vom Leben gelernt hat. Ich finde es nicht in Ordnung wenn sich Mütter nicht ordentlich um ihre Kinder kümmern. Wenn ich aber Kinder von einem Mann habe den ich nicht wirklich oder gar nicht will ist das sicher nicht leicht. Manche lehnen dann Kinder völlig ab manche lieben ihre Kinder dennoch sehr. Die Tatsache dass man im Leben nicht wirklich was sinnvolles zu tun hat und nicht überall hin kann kommt sicher auch hinzu. Außerdem wurde sicher auch über sie geredet. Das verletzt auch auf dauer. Jeder, der das selbst erfahren hat oder erfährt, weiß wie hilflos man da wird. Man hat Angst, bekommt Panik Leuten gegenüberzutreten, kann aber nicht entfliehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Di Jun 07, 2011 11:10 am    Titel: Antworten mit Zitat

Vor lauter Euphorie über das vom Versailler Schloss kürzlich gekaufte Porträt der Madame du Barry, wurde leider weniger stark ein weiterer Porträt-Erwerb publik gemacht. Es handelt sich um das Porträt der Marie-Thérèse de Savoie, Comtesse d'Artois (1783, Joseph Boze):

Arrow klick
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5827
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Di Jun 07, 2011 11:17 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ein "schöner" Zukauf für das Schloss auf alle Fälle. Dennoch kann ich verstehen warum Ersteres mehr für Euphorie sorgt Mr. Green
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Madame Victoire
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 25.06.2008
Beiträge: 735
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: Di Jun 28, 2011 2:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Schöhnheit war sie ja nicht grade, zumindest in ihren späteren Jahren.

Unglücklicherweise ist auf der Versailles-Seite auch noch das Portrait der bezaubernden Mme DuBarry genau darüber zu sehen. Das macht den Unterschied noch deutlicher...
http://www.chateauversailles.fr/les-actualites-du-domaine/evenements/evenements/vie-du-domaine/les-acquisitions-du-chateau-de-versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Di Jun 28, 2011 9:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt, das Portrait ist ein bisschen ...naja... mittelprächtig, zumal wenn man bedenkt, dass früher auch immer ein bisschen geschummelt wurde und die Leute auf den Bildern meist geschönt wurden. Confused

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Di Jun 28, 2011 9:25 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5827
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Sa Jul 02, 2011 10:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn man sich dann dazu im Vergleich das Portrait auf der ersten Seite aus dem Jahr 1790 ansieht - kaum zu glauben dass sie die selbe Person darstellen sollen...
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: So Jul 03, 2011 7:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wohl war. Obwohl es erstaunlich ist, dass man doch die typischen Züge im Gesicht wiedererkennt. Was ja grundsätzlich für die Darstellungen spricht.

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5827
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Jun 07, 2012 6:17 pm    Titel: Re: Comtesse d'Artois - MAs Schwägerin Antworten mit Zitat

MariaAntonia hat Folgendes geschrieben:
Ich würde gern wissen, wie sich denn die beiden Schwestern (Marie Thérèse de Savoie und Marie Josephine de Savoie) eigentlich verstanden haben.
Weiß da jemand etwas ?

Ich hab mich heute mal ein wenig mehr mit der Comtesse d'Artois auseinander gesetzt und dazu was finden können. Leider waren die Zwei sich wohl selbst nicht sehr sympathisch. Zumindest in den 1770er Jahren war das Verhältnis unterkühlt - was vermutlich daran liegt dass die Comtesse de Provence eifersüchtig auf ihre jüngere Schwester war, weil sie selbst keine Kinder bekommen konnte.
In den späteren Jahren gab es eine gewisse Annäherung, da sich ihre Situation ja doch sehr ähnlich war - beide wurden von ihren Ehegatten allein gelassen und waren auch am Hof eher unbeliebt. Aber auch das dürfte wohl nur eine Phase gewesen sein, sonst wären sie vermutlich im Exil aufeinander getroffen...

Auf jeden Fall tut mir die Comtesse d'Artois wahnsinnig leid, sie hatte es wahrlich nicht einfach! Sie galt zwar als schönste der Savoyen-Töchter, hatte einen wundervollen Teint und schöne Augen, dafür aber eine sehr lange Nase und leider dürfte sie auch sehr klein gewesen sein. Im Normalfall wäre sie also durchaus hübsch, neben MA konnte sie aber nur verlieren.
Ihr Charakter wird als gütig, freundlich und äußerst zurückhaltend beschrieben. Die Prinzessin war unglaublich schüchtern, konnte diese Eigenschaft nie überwinden und war dadurch natürlich am französischen Hof von Anfang an nicht gut aufgehoben. Sie sprach kaum, das Schloss und der Hof schüchterten sie ein und noch dazu fand sie kaum Anschluss - sowohl am Hof, als auch in der Familie.
Obwohl sie ihre Pflich erfüllte und Kinder gebar, war sie unbeliebt und wurde sogar innerhalb der Familie als dumm verspottet. Der Gatte war ihr ebenso nicht sehr zugetan und so lebte sie ein äußerst einsames Leben am Rande der Hofgesellschaft. Lediglich Mme Elisabeth und MA kümmerten sich ein wenig um ihre Schwägerin, luden sie zu sich ein und verbrachten etwas Zeit mit ihr.

Eine Anekdote die sich um 1785 zugetragen hat, hat mich doch sehr bestürtzt und zeigt gleichzeitig dass MA einen guten Charakter hatte. Zu dieser Zeit war ja bekannterweise das Landleben und Rousseau die Mode schlechthin und jedes weibliche Mitglied der Königsfamilie hatte seinen kleinen Rückzugsort vom Hof - bis auf die Comtesse d'Artois.
MA die zu dieser Zeit ja das Schloss Saint Cloud für sich entdeckte, wollte das ändern und schließlich fand sich ein hübsches Haus am Rande des Schlossparkes von St. Cloud, dass man der Comtesse anmietete(!), damit sie auch an diesem Leben teilhaben konnte.
Die Schwägerin bekam auch die Erlaubnis die Räume nach ihrem Geschmack auszustatten. Da sie sparsam war und ungern hohe Summen für sich selbst ausgab, waren die Wände weiß (was am Hof große Bestürtzung ausgelöst haben soll) und die Möbel nach englischem Stil sehr einfach gehalten.

Äußerst interessant, aber nicht genau belegt ist dass die Comtesse scheinbar eine Affäre mit einem der Leibwächter ihres Gatten gehabt haben soll und sogar ein uneheliches Kind zur Welt brachte! Sie soll am 4. April 1784 einen Sohn geboren haben, der dem Vater übergeben wurde. Zu dieser Zeit gab es immer wieder lange Gespräche der ganzen königlichen Familie, die Comtesse wurde noch mehr versteckt gehalten und der angebliche Sohn mit Namen Auguste Méves soll der Comtesse ausgesprochen ähnlich gesehen haben. Ein wirklicher Beweis für die Mutterschaft fehlt allerdings.

Und zum Abschluss noch ein sehr schönes Portrait der Comtesse d'Artois, welches 2007 bei Christie's versteigert wurde:

Der Künstler ist leider unbekannt, das Entstehungsjahr dürfte um 1780 gewesen sein
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1252
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mo Jun 11, 2012 9:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also die Geschichte, dass die Gräfin Artois ein Kind gehabt haben soll, dessen Vater nicht ihr Gatte, sondern ein Leibgardist gewesen sein soll, hab' ich auch gelesen.

U.a. bei Evelyn Lever - Marie Antoinettes geheimes Tagebuch - in diesem Roman ist jedoch von einem Mädchen, statt von einem Jungen die Rede.

Wobei Roman-Biographien immer mit Vorsicht zu genießen sind. Wink
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Di Jun 12, 2012 6:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, das Bild finde ich ja toll! Ich würde die Verzierungen auf dem Kleid gerne mal in größerer Auflösung sehen, vielleicht findet sich das Bild ja nochmal irgendwo im Netz.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr März 27, 2015 11:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

Seit Februar 2015 darf die Versailler Schlossverwaltung das folgende Gemälde zu ihrem Besitz dazuzählen:


Portrait de Marie-Thérèse de Savoie, comtesse d'Artois
(ca. 1775, von François-Hubert Drouais)
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5827
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Fr März 27, 2015 11:44 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ein unglaublich bezauberndes Bild ganz im Stil von Drouais! Erstaunlich finde ich ja wie oft die Comtesse in blau gekleidet porträtiert wurde, scheint wohl ihre bevorzugte Farbe gewesen zu sein Smile
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Fr März 27, 2015 11:44 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Bourbonen - Marie Antoinettes französische Familie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group