MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Schuster Simon und seine Frau
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Französische Revolution
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5837
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Di Jan 12, 2010 5:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant, danke für die Zitate Johanna_Gabriela!
Was mich allerdings interessiert: was hatte man davon dass man ihn nach seinem angeblichen Tod 1794 durch einen anderen Jungen ersetzte, der ja dann 1795 gestorben sein muss? Ein Jahr früher oder später, wäre das nicht eigentlich "egal" gewesen? Oder war es ein Jahr später ein "günstigerer" Zeitpunkt um den Tod des letzten Königssohnes zu verkünden?
Was ist dann überhaupt mit den sterblichen Überresten der beiden kleinen Jungen geschehen? Also mit denen des "Doppelgängers" und denen des Kindes die man bei den Umbauarbeiten gefunden hat?
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1268
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Di Jan 12, 2010 5:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
"Die Leiche [von Ludwig VII. laut Edmond Dupland] wurde an einer Mauer des Temple verscharrt."


Quelle zu den Zitaten: Thea Leitner, Schicksale im Hause Habsburg, 2. Auflage, München 2004, Seite 137/Seite 138.

Mehr steht da leider nicht.

Laut Edmond Dupland stirbt Ludwig XVII. zu einem Zeitpunkt, bei dem die innen - und die außenpolitische Lage so angespannt ist, dass die Todesnachricht unabsehbare Folgen gehabt hätte. Angeblich soll der Tod von Ludwig XVII. - so oder so - beschlossene Sache gewesen sein.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5837
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Di Jan 12, 2010 5:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke! Das erklärt zumindest schon einmal warum man einen Doppelgänger brauchte, die Geschichte klingt meiner Meinung nach sogar sehr plausibel.
Hoffentlich können wir noch etwas zu diesem Jungen den man gefunden hat herausfinden.
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 715

BeitragVerfasst am: Di Jan 12, 2010 5:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn es beschlossene Sache gewesen war Frage mich wer nur so etwas entscheiden kann, naja ist ja klar die Revolutionäre.
Vllt. ist er aber auch an mengelnder Hygiene bzw. mangelndem Essen gestorben oder an eine Krankheite bzw. Wunde?!

prince d´amour
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7979
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Mai 24, 2012 8:22 am    Titel: Antworten mit Zitat

Princesse_de_Lamballe hat Folgendes geschrieben:
Öfters hab ich nun schon mal gelesen, dass der Schuster Simon Alkoholiker gewesen sein soll...

Offenbar war er ja recht grobschlächtig und sehr republikanisch eingestellt. Denkt ihr, er hat den Dauphin bewusst misshandelt und ist schlecht mit ihm umgegangen, oder dass er tatsächlich glaubte, "das Beste zu tun"?

Voltaire hat Folgendes geschrieben:
simon wurde ja hingerichet, deswegen glaube ich, dass er sich nicht den revolutionären Idealen gemäß verhalten hat bzw. ihm zugesagt wurden. Welchem Vergehen er sich genau schuldig gemacht hat weiß ich nicht. Könnte aber damit zu tun haben, dass er den Kleinen so gut behandelt hat, dass die Leute dachten, er wäre Monarchist.

prince d'amour hat Folgendes geschrieben:
Ich las in einem Buch das man den kleinen Jungen neben kranke Huren lag damit er sich anstecken soll, desweitern zeigte ihm Simon wie man sich selbst "befriedigte"

Hermann Schreiber ist in seiner Biografie eindeutig pro-MA-eingestellt - also müsste man annehmen, dass der Schuster Simon ganz schlecht in seiner Bewertung ausfällt.
Doch Fehlanzeige, Schreiber hält Simon nicht für einen schlechten Menschen.
Den schlechten Ruf hat Simon wohl von den Royalisten erhalten, die ihm allerlei andichteten, da er ja den kleinen König "in seiner Gewalt" hatte.
Man kann sich das wohl in ähnlicher Weise vorstellen wie die rufschädigenden Anfeindungen gegenüber Marie Antoinette - von dem wir wissen, dass sehr viele Vorwürfe nur auf Gerüchten basierten, um der Königin zu schaden.

Fakt ist, das Simon den kleinen Louis-Charles wohl sogar mochte und ihn recht gut behandelte. Er war nicht nur dessen Aufseher, sondern auch sein Lehrer.
Schreiber meint, Simons einziges "Verbrechen" wäre gewesen, dass er Louis-Charles ab und zu böse Wörter vorsprach und sich dann köstlich amüsierte, wenn der Kleine unwissend wiederholte, was er da hörte, aber gar nicht verstand.

Die unterstellte schlechte Behandlung des Jungen - u.a. habe man dem noch nicht Pubertierenden Huren zugeführt Shocked - habe erst eingesetzt, als Simon gar nicht mehr im Dienst war, also ab 1794.
Simon hatte seinen Dienst im Temple quittiert, als seine Frau im Januar 1794 erkrankte. Er und seine Frau hatten gemeinsam für Louis-Charles gesorgt.

Simon starb am 28.07.1794, gemeinsam mit Robespierre auf dem Schafott.
Warum er verhaftet und guillotiniert wurde, weiß ich leider nicht. Ich glaube aber nicht, dass er verdächtigt war, die Seiten gewechselt zu haben, denn schließlich bestieg er das Schafott zusammen mit Robespierre und all den Terreur-Anhängern.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Do Mai 24, 2012 8:22 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5837
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Mai 24, 2012 9:07 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab es ähnlich im Buch "Die Dunkelgräfin" gelesen - der Schuster soll wesentlich besser mit dem Dauphin umgegangen sein als man eigentlich annimmt. Die wirklich schlechte Behandlung fing erst mit dessen Verlassen 1794 an, ab da wurde der Arme komplett allein in einem Zimmer eingesperrt - ohne frische Luft und saubere Kleidung, ja nicht einmal der Raum wurde gesäubert - armer Junge Sad
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Minelle
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.07.2012
Beiträge: 48
Wohnort: Marennes, Charente-Maritime (F)

BeitragVerfasst am: Mo Aug 13, 2012 5:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Geschichte Ludwig XVII. weist einige Parallelen zu der Napoleons II. auf, wie ich finde. Ist vielleicht hier OT, aber als ich diese Beiträge gelesen habe und auch bei meinen sonstigen Recherchen, fiel mir das auf.

LG, Minelle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Mo Aug 13, 2012 9:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Über ein keines OT zu den Parallelen würde sicherlich nicht nur mich erfreuen. :)
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7979
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Di Aug 14, 2012 6:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fänd es auch sehr interessant.
Wir haben ja einen Bereich über Marie Antoinettes Kinder und da kannst du gern einen Thread eröffnen - z.B. "Ludwig XVII. & Napoleons II." oder so ähnlich.
Ich denk, in den Bereich passt das ganz gut, da haben wir dann auch die Themen über Louis XVII zusammen.

Very Happy
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Minelle
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.07.2012
Beiträge: 48
Wohnort: Marennes, Charente-Maritime (F)

BeitragVerfasst am: So Aug 26, 2012 1:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wäre eine Überlegung wert. Meine bisheriges Material zu Napoleon II. ist allerdings noch ziemlich dürftig. Die Parallelen sind allerdings schon interessant. Zur Zeit muss ich mich aber auf die Recherche zu Ludwig XVI. und zur großen Revolution beschränken, sonst platzt mein Kopf noch :)

LG, Minelle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: So Aug 26, 2012 1:04 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Französische Revolution Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group