MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Sisi 2009 - Zweiteiler über Kaiserin Elisabeth
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kata
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 06.11.2009
Beiträge: 98
Wohnort: Österreich, Kärnten

BeitragVerfasst am: Do Dez 17, 2009 7:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ja also es ist schon ein bissi ernster, und sie spielt es auch irgendwie gut halt nicht so wie die romy-sissi die ist ja immer voll gut drauf und alles super dupa.

Das ein paar sachen jetzt nicht korrekt sind glaub ich war vorher schon klar, und es gibt ja kaum filme die wirkich was korrektes an sich haben.

ach und ich meinte mit der stimme jetzt nicht nur sisi sondern überhapt obwohl ich glaube ja nit alles syngronisiert wurden?

da gefällt mir das alte besser mit diesem typsich wienerisch und bayrisch aber ist glaub ich geschmack sache
_________________
"Ich begnüge mich mit nur einem Moment, nur einem einzigen, der so vollkommen ist, dass er für das ganze Leben reicht! - Ich will nicht für immer! Ich will jetzt! Und jetzt! Und jetzt! Und jetzt! Und jetzt! Ich will jede Menge jetzt und ich will es solange, bis ich alt und grau bin!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Princesse_d'Autriche
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 12.11.2009
Beiträge: 423

BeitragVerfasst am: Do Dez 17, 2009 8:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kata hat Folgendes geschrieben:

Das ein paar sachen jetzt nicht korrekt sind glaub ich war vorher schon klar, und es gibt ja kaum filme die wirkich was korrektes an sich haben.


Ja, bestes Beispiel ist der MA-Film von 2006. Aber gut, ich mein... der Film muss ja auch interessant bleiben, und ein paar "Gags" o.a. müssen wohl bei historischen Filmen eingebaut werden^^
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5788
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Dez 17, 2009 8:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich will mich ja wirklich nicht verplaudern, denn ich will ja nichts verraten aber so manche Szenen gingen mir dann einfach zuu weit in die Fiktion. Ich hab ja nichts dagegen wenn man etwas von einem Leben weglassen muss oder etwas umändern muss, aber soo sehr in die Fiktion zu gehen und dass auch noch wenn man damit preist dass er eben nicht kitischig sein wird wie die berühmte Trilogie, dann erwart ich mir das auch. Und die von mir angesprochenen Szenen sind einfach unglaublich kitschig (es handelt sich hierbei um genau zwei Sequenzen bei denen ich kurz davor war wegzuschalten) und hätten durchaus weggelassen werden können Rolling Eyes
Denn wenn ich Kitsch will dann schau ich mir doch lieber die Trilogie an mit der bezaubernden und heiteren Romy Schneider Mr. Green

Gleichzeitig muss ich sie aber auch loben, denn sie haben Bereiche oder Themen aus ihrem Leben angesprochen die so bis jetzt noch nicht im Medium Film zu sehen war. Daher schätze ich auch dass das Sisi-Museum in Wien den Film für den ORF "präsentiert" bzw ein kleines Gewinnspiel gemacht hat.

@Kata: Ja der Film wurde nur teilweise synchronisiert da jeder Darsteller in seiner Landessprache gedreht hat, so wollte man Kosten sparen. Würd mich interessieren wie das am Set so war - sicher nicht einfach wenn man selbst Deutsch spricht und die Filmpartnerin Italienisch oder umgekehrt.
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brooke Davis
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 24.03.2008
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: Do Dez 17, 2009 10:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

hmm, mir gefällt der film eigentlich ganz gut :)
_________________
Erst im tiefsten Leid erkennt man wer man wirklich ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maria Josepha
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 28.05.2008
Beiträge: 430

BeitragVerfasst am: Do Dez 17, 2009 11:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Habe ihn auch gerade gesehen und ich muss Trianon beipflichten.
Der Film ist recht kitschig, aber besser als die 50er Jahre Version!

Die Kleidungen sind nicht schlecht, aber auch nicht absolut gut.
Aber hier muss mal wirklich auf den Gesammteindruck zählen, die Krinolienenweite der Erzherogin Sophie gefiel mir sehr gut....aber eines versichere ich hier: Sisi hat niemals beim Turnen nur Hosen angehabt, sondern immer einen langen Rock darüber!!

Musst auch ganz kurz mal schmunzeln, als ich gesehen habe, dass sie für das Stadtschloss das Kunsthistorische Museum in Wien genommen haben.
Hätten sie etwas mehr links gedreht, hätte man Maria Theresias Heldendenkmal gesehen Wink

Naja bin recht gespannt auf Teil II. Very Happy
_________________
"Ich kann Ihrer Majestät die Freude, die ich empfinde, weil sich der Zeitpunkt Ihrer Rückkehr nähert, nicht beschreiben. Ich kann Ihnen versichern, dass ich zu fast nichts anderem mehr fähig bin, als Sie zu erwarten."
(Brief der Erzherzogin Maria Josepha an ihren Vater Kaiser Franz I. Stephan)

http://erzherzogin-josephas-appartement.blogspot.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5788
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Fr Dez 18, 2009 9:42 am    Titel: Antworten mit Zitat

Maria Josepha hat Folgendes geschrieben:

Musst auch ganz kurz mal schmunzeln, als ich gesehen habe, dass sie für das Stadtschloss das Kunsthistorische Museum in Wien genommen haben.
Hätten sie etwas mehr links gedreht, hätte man Maria Theresias Heldendenkmal gesehen Wink


Das ist mir auch aufgefallen und ich frag mich warum man gerade das KHM dafür genommen hat, denn man hat ja in Ungarn gedreht. Aber gut vielleicht haben sie keine Drehgenehmigung für die Burg in Budapest bekommen bzw durch die grässlichen Fenster ists auch kein schöner Drehort.

Jetzt kann ich auch endlich die besagten Szenen genau ansprechen:
Ein Dorn im Aug war mir schon die "Begebenheit" dass es ein Attentat auf FJ gab und Elisabeth sofort zu ihm gekommen ist. Nicht nur dass das eher unwahrscheinlich ist/war, war er zu dieser Zeit auch noch immer in der "Kaiservilla" in Bad Ischl - sehr, sehr unwahrscheinlich und kitschig.

Aber noch kitschiger war ja die Hochzeitsnacht im Gartenpavillion, also da hätt ich am liebsten einfach weggeschaltet. So dermaßen kitschig und unrealistisch - einfach unglaublich Rolling Eyes
Die "Mischung" unters Volk ist zwar auch eher kitschig/unrealistisch, aber das kann ich mir noch eher vorstellen als die zwei oben genannten und eher zur Trilogie passenden Szenen...
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: Fr Dez 18, 2009 4:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hehe ja das mit dem Attentat und ihrer sehr unwahrscheinlichen Anreise war wirklich ein "Glanzpunkt"- in Wirklichkeit fand es ja am 18.2. 1852 statt, und die Verlobung erst im August desselben Jahres. Schlechtes "Timing" Laughing

Genauso unwahrscheinlich wie die erste Nacht unter freiem Himmel...


Insgesamt fand ich den Film etwas sehr "aseptisch" und die Figuren zu "modern", aber trotzdem schön dass es mal wieder einen großangelegten Kostümfilm im Fernsehen gibt Very Happy
_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Brooke Davis
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 24.03.2008
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: Sa Dez 19, 2009 12:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Weiß jemand schon bis zu welchem Zeitpunkt ihres Lebens der zweite Teil geht?
_________________
Erst im tiefsten Leid erkennt man wer man wirklich ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Sa Dez 19, 2009 12:08 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Maria Josepha
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 28.05.2008
Beiträge: 430

BeitragVerfasst am: Sa Dez 19, 2009 2:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nun ja im 2. Teil geht es bis zu Elisabeths Krönung zur Königin von Ungarn, also sprich bis zum 8. Juni 1867.

Was ich fast schon als Beleidigung der realen Kaiserin empfunden habe, war das die Film-Sisi den Liebesaktus richtig genossen hat.... Mad
Die reale Elisabeth aber hasste Sex & hatte panische Angst vor Männern und deren Anzüglichkeit!

Auch haben mich viele andere Dinge verärgert, wie zum Beispiel dieses teilweise verkitschte und Verfälschung von Tatsachen, daran sieht man mal wieder, dass nur der schöne Schein auf keinen Fall zerstört werden sollte.... ach, wann wird endlich mal ein authentischer Film über das Leben der Kaiserin gedreht werden??!!!???
_________________
"Ich kann Ihrer Majestät die Freude, die ich empfinde, weil sich der Zeitpunkt Ihrer Rückkehr nähert, nicht beschreiben. Ich kann Ihnen versichern, dass ich zu fast nichts anderem mehr fähig bin, als Sie zu erwarten."
(Brief der Erzherzogin Maria Josepha an ihren Vater Kaiser Franz I. Stephan)

http://erzherzogin-josephas-appartement.blogspot.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brooke Davis
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 24.03.2008
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: Sa Dez 19, 2009 5:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Maria Josepha hat Folgendes geschrieben:
ach, wann wird endlich mal ein authentischer Film über das Leben der Kaiserin gedreht werden??!!!???


DAS frage ich mich auch...

Ohje, schade das es wieder nur bis zur Krönung in Ungarn geht. Ich hätte mir mal gewünscht, das mehr oder weniger bis zum Ende zu sehen...

Aber so war es bei dem Marie Antoinette Film damals ja auch nicht. Wahrscheinlich wollen die immer nur Kitsch zeigen und nie die realen Bedingungen.
_________________
Erst im tiefsten Leid erkennt man wer man wirklich ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Sa Dez 19, 2009 6:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich war ziemlich enttäuscht von der Verfilmung, sie erinnerte mich doch zu sehr an die Sissi Filme. Die Darsteller sind leider alle grottenschlecht, bis auf die Sisi, die aber leider Gottes super schlecht synchronisiert wurde, so dass sie letztlich genauso mies wie die übrige Bande wirkt. Was macht denn Martina Gedeck da für einen Quatsch? Ich mag sie ja sonst sehr, aber als Erzherzogin versagt sie ja komplett. Was sollte der Schwachsinn mit dem österreichischen Dialekt, den sie in den ersten zwei Szenen sehr unüberzeugend sprach und der danach nie wieder zu hören war? (Zum Glück, muss man ja sagen, aber dennoch sehr verwirrend...

Die Darstellung von Franz-Joseph kann ja wohl nur ein Witz sein, wo haben sie denn diesen Laiendarsteller ausgebuddelt. Gibt es nix anderes auf dem Schauspielmarkt? Wollte wohl kein anderer machen. Ich muss mich echt wunder, was das ZDF da zusammengeschustert hat. Allerdings konnte man ja ahnen, dass einen Kitsch erwartet, wenn die Verfilmung zur Weihnachtszeit ausgestrahlt wird. Rolling Eyes

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kata
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 06.11.2009
Beiträge: 98
Wohnort: Österreich, Kärnten

BeitragVerfasst am: So Dez 20, 2009 2:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

also ich kann nicht verstehen was manche an den film kitschig finden o.O
Kitschig ist er für mich sicher nicht.
denn ich verbindet damit das alles friede freude eierkuchen ist und sisi franz sooooo liebt und es ihn jede 2 sekunde sagt und zeigt.
wie halt beim alten Sissi film.
Aber ich finde bei dieser version hält sich das ganze gsd noch in grenzen.


Ich würde so gern wissen wie so ein film aussehen würde wenn es Hollywood verfilmen würde. Immerhin stehen die ja auf Kostümfilme aber soviel ich weiß wurde ja der alte sissi film auch auf Englisch gezeigt und war ein rießen flop o.O
scheint dann wohl doch keinen zu interessieren.
aber denke auch das Hollywood es eher Korekter darstellt als was man bis jetzt sah.
_________________
"Ich begnüge mich mit nur einem Moment, nur einem einzigen, der so vollkommen ist, dass er für das ganze Leben reicht! - Ich will nicht für immer! Ich will jetzt! Und jetzt! Und jetzt! Und jetzt! Und jetzt! Ich will jede Menge jetzt und ich will es solange, bis ich alt und grau bin!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maria Josepha
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 28.05.2008
Beiträge: 430

BeitragVerfasst am: So Dez 20, 2009 3:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Lolo hat Folgendes geschrieben:
Was macht denn Martina Gedeck da für einen Quatsch? Ich mag sie ja sonst sehr, aber als Erzherzogin versagt sie ja komplett. Was sollte der Schwachsinn mit dem österreichischen Dialekt, den sie in den ersten zwei Szenen sehr unüberzeugend sprach und der danach nie wieder zu hören war? (Zum Glück, muss man ja sagen, aber dennoch sehr verwirrend...

Lolo


Das selbe in grün kann ich zu Fritz Karl als Graf Gyula Andrássy sagen.
Ich finde ihn ansonsten sehr sympatisch, markant und männlich und als Charkterdarsteller in vielen Filmen wie z.B. "Jennerwein", "Zodiak", "Krupp - eine deutsche Familie" ec. sehr gut und überzeugend.
Auch gefällt mir, dass er an sonsten mit Wiener Dialektt spricht, aber was soll dieser Pseudoungardialekt???? o.O.
Am Anfang des Filmes hat er Hochdeutsch gesprochen, beim 2. Auftritt mit Herzog Max in Bayern und Sisi im Stall *entdervt Augen verdreh* schon etwas mehr und am Ende des Filmes beim ungarischen Empfang plötzlich stark ungarischen Akzent, der überdies sehr sehr schlecht war!!!
Dieser Zweiteiler ist eine mittelschwere Katastrophe!!!! Mad
_________________
"Ich kann Ihrer Majestät die Freude, die ich empfinde, weil sich der Zeitpunkt Ihrer Rückkehr nähert, nicht beschreiben. Ich kann Ihnen versichern, dass ich zu fast nichts anderem mehr fähig bin, als Sie zu erwarten."
(Brief der Erzherzogin Maria Josepha an ihren Vater Kaiser Franz I. Stephan)

http://erzherzogin-josephas-appartement.blogspot.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PeterH
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 08.03.2008
Beiträge: 265
Wohnort: Wertach

BeitragVerfasst am: Mo Dez 21, 2009 1:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Grüss euch mir hat der Zweiteiler gut gefallen. Hier kam Sisi der wahren Elisabeth sch eher näher als Romy Schneider.
Jedenfalls war sie mit Franz Joseph I nicht immer einer Meinung.
Sie hat an dem Wiener Hof viel verändert.
Zb gelang es ihr ihren Sohn Rudolf nicht in einer Militärakedemie zu erziehen lassen sondern das wollte sie selbst.
Was ich gut fand ist in dem Film die Menschenkenntnis , sie hat Napoleon III Kaiser von Frankreich nicht getraut.
Franz Joseph hat viel Schicksalschläge hinnehmen müssen( Ermordung seiner Gattin Elisabeth und seines Neffen Franz Ferdinand, der Selbstmord seines Sohnes Rudolf, und die Erschiessung seines Bruders Maximilian in Mexiko)
Ebenso den Verlust italienischer Provinzen, die Einheit Deutschlands durch Bismarck , und in seinen letzten Lebensjahren der 1. Weltkrieg und langsamen Zerfall der Donaumonarchie.

Freundlichen Gruss Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5788
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mo Dez 21, 2009 2:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hm also ich war vom zweiten Teil auch nicht soo angetan. Mir waren da einfach zu viele "Fehler" drin. Rudolf wurde nicht in einer Militärakadamie erzogen sondern nur von militärischen Erziehern am Hof. Auch hat Elisabeth ihrem Mann ein Ultimatum gestellt dass sie nicht mehr an den Hof kommen würde, sollte er ihr nicht die Erziehung der Kinder überlassen. Auch das ist im Film anders gewesen.
Und immer wieder dieser Andrassy, mir ist das auf den Geist gegangen dass sie sich auf dem Maskenball in Venedig getroffen haben. Ebenso die Tatsache dass er sich mehrmals in Possenhofen mit ihr und ihrem Vater unterhalten hat - so ein Schwachsinn Rolling Eyes

Was mir auch etwas gefehlt hat war die geistliche Entwicklung von Elisabeth. Am Anfang war sie ein eingeschüchtertes junges Mädchen und nach der langen Reise eine unglaublich selbstbewusste Frau. Das ist mM nach im Film leider nicht so rübergekommen.
Von der Hauptdarstellerin bin ich absolut begeistert, sie war eine tolle Besetzung für diese Rolle und hat mir wirklich unglaublich gut gefallen.

Im Anschluss kam ja auf ORF2 eine Diskussionsrunde mit Regisseur, Produzentin, der Hauptdarstellerin und Brigitte Harmann waren u.a. Gäste. Sehr interessant auch weil Fr. Harmann auf ein paar Fehler hingewiesen hat - die Produzentin immer wieder "Man war ja nicht dabei und kanns daher nicht wissen" eingeworfen hat - amüsant Mr. Green
Auch interessant: es war eine kurze Szene zu sehen in der man den "babylonischen Dreh" sehen konnte - Elisabeth spricht energisch auf Italienisch auf FJ ein, der antwortet auf Deutsch. Wink

Auf jeden Fall eine wichtige Info: sollte der Film ganz gut ankommen, könnte es auch noch einen dritten Teil geben. Man hat sich also eine Fortsetzung offen gelassen. Fr. Harmann ist sehr dafür auch die späteren Jahre der Kaiserin zu zeigen - was ich ebenfalls sehr begrüßen würde.
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mo Dez 21, 2009 2:47 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group