MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Madame Clotilde (1759-1802)
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Bourbonen - Marie Antoinettes französische Familie
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5835
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Jan 15, 2009 6:16 pm    Titel: Madame Clotilde (1759-1802) Antworten mit Zitat

Madame Clothilde war die älteste der zwei überlebenden Töchter des Dauphins Louis Ferdinand und seiner Frau Maria Josepha von Sachsen. 1775 heiratete sie den Kronprinzen Karl Emanuel von Sardinien-Piemont und wurde 1796 Königin. Die Ehe blieb leider kinderlos.
Wirklich mehr Informationen zu ihr konnte ich bis jetzt nicht auftreiben, weiß von euch vielleicht jemand mehr? dontknow
Auf den Gemälden die ich finden konnte sieht sie recht füllig aus, im Gegensatz zu ihrer jüngeren Schwester Madame Elisabeth, aber trotzdem sehr gütig und nett. Wie war denn das Verhältnis zu ihren Geschwistern und MA? Und wär hat denn überhaupt die Ehe arrangiert? Noch ihr Großvater oder schon ihr Bruder?
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: Do Jan 15, 2009 6:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Im französischen Versailles-Forum hab ich einen recht ausführlichen Thread zu ihr entdeckt:

http://versailles.forumculture.net/ce-que-l-on-appelle-la-cour-de-france-mme-de-sevigne-f8/marie-clotilde-de-france-reine-de-sardaigne-t1494.htm

Unter anderem wird darin erwähnt dass sie den Spitznamen "Gros Madame" erhalten hat (nicht sehr charmant :zwinker ). Weiter wird gesagt dass ihre Liebenswürdigkeit und ihre Bescheidenheit ihr etwas unvorteilhaftes Äußeres wettgemacht hat. Die Comtesse de Provence, Marie Joséphine wurde zu ihrer besten Freundin in der intriganten Hofgesellschaft.
Obwohl es eine arrangierte Ehe war verstand sie sich offenbar gut mit ihrem Ehemann.
Bei der Revolution nahm sie an ihrem Hof diverse französische Emigranten auf, u.a. den Comte d´Artois.
Nach ihrem Tod wurde sie auch als "Engel des Piemont" bezeichnet.
_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5835
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Jan 15, 2009 7:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Merci für die interessanten Infos! Der Spitzname ist ziemlich fies, allerdings glaube ich wirklich dass sie ein herzensguter und intelligenter Mensch war (so wirkt sie zumindest auf mich). Schön dass sich die beiden Damen gefunden haben, sie hatten es am Hof sicher beide nicht immer so einfach.
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: Do Jan 15, 2009 7:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja ich finde auch dass sie eine richtig warmherzige Ausstrahlung hat, besonders auf diesem Bild:


(RMN)

Und diese Büste wirkt sogar sehr hübsch, wie ich finde:


[RMN)

Niedlich auch dieses Kinderbild mit dem Bruder des Königs, dem Comte d´Artois:


(RMN)
_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5835
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Jan 15, 2009 8:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja wirklich sehr warmherzig und richtig drollig Very Happy
Bei der Büste dürfte wohl auch etwas nachgeholfen worden sein, zumindest wirkt sie darauf sehr schlank.
Trotzdem finde ich es gerade auf dem bekannteren Bild von ihr richtig schlimm wie dick sie darauf wirkt da sie darauf noch nicht sehr alt war:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/d/d3/Clothilde_von_Frankreich.jpg
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: Do Jan 15, 2009 8:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja das ist schon traurig wie unvorteilhaft sie da wirkt. Nun ja dieses Problem teilt sie mit einigen ihrer Geschwister, z.B. Louis XVI und dem Comte de Provence... ich vermute, das ist so ein Fall wo man wirklich sagen kann, es liegt in den Genen. Die Arme.

Und ich schätze man hat ihr auf dem Gemälde das Instrument und diese Schnur am Hals (vielleicht wisst ihr, was genau das ist?) zum Kaschieren gegeben aber dadurch fällt es umso mehr auf :zwinker
_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***


Zuletzt bearbeitet von Princesse_de_Lamballe am Do Jan 15, 2009 8:42 pm, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
claudia
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 07.03.2008
Beiträge: 391
Wohnort: Arnsberg/Sauerland

BeitragVerfasst am: Fr Jan 16, 2009 7:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

Die hat so richtig niedliche "Hamsterbäckchen":Find ich putzig! Könnte diese Schnur etwas mit dem dem Hut zu tun haben dontknow Liebe Grüsse! hello
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5835
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Fr Jan 16, 2009 11:28 am    Titel: Antworten mit Zitat

Also das Instrument ist eine Gitarre und das Band um den Körper wird wohl das Band sein um die Gitarre umzuhängen, gibts ja heute auch. Die schwarze Schnur am Hals schaut so aus als würd sie nicht dazugehören, vielleicht ist das einfach nur ein Riss im Bild? dontknow
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Fr Jan 16, 2009 11:28 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Fr Jan 16, 2009 2:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Auf der Suche nach einer anderen Version vom Gitarrenbild, um zu schaun ob es das eventuell auch ohne diesen "Riss" oder so gibt, hab ich direkt noch ein paar Pics gefunden:


Leider hab ich keine Version ohne dieses Dingen gefunden, aber irgendwie glaub ich nicht das es ein Riss ist, es sieht so komisch aus.

Aber die gut Clothilde macht einen lieben Eindruck, aber ich bemitleide sie für diesen furchtbaren Namen rofl
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr Jan 16, 2009 4:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die vielen Infos über die gute Madame Clothilde. Es gibt doch immer wieder Personen, die man übersieht und die doch eigentlich so eng zur Familie Marie Antoinettes gehörten, zumindest ihrer angeheirateten. Ich finde auch, dass sie sehr gütig und sanft aussieht, warum sollte sie von ihrem Wesen her auch anders als ihre beiden Geschwister sein? Obwohl der Duc de Bourgogne ja wohl eher eingebildet und wenig schüchtern war.
Mich würde dennoch interessieren, wie sie sich mit ihrer Schwägerin Marie Antoinette verstand. dontknow


Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: Fr Jan 16, 2009 6:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mich würde auch interessieren, wie sie sich mit Marie Antoinette verstand... Obwohl die beiden sich ja nur wenige Jahre kennenlernen konnten, denn schon 1774 wurde Marie-Clothilde von ihrer Schwiegerfamilie in Savoyen aufgenommen.

Aber ich vermute auf jeden Fall, dass Mme Elisabeth MA viel Gutes über sie erzählt hat, denn Marie Clothilde hatte ihr ja z.B. lesen und schreiben beigebracht und sich mit viel Geduld um sie gekümmert.
_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Jan 16, 2009 6:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Madame Clothilde

(Soweit ich weiß, wird die Prinzessin richtigerweise ohne "h", also "Clotilde", geschrieben :zwinker )

Prinzessin Clotilde war neben Louis Auguste die engste Bezugsperson für die kleine Schwester Elisabeth.
Elisabeth verlor ihre Eltern ganz früh. Clotilde und Louis ersetzten ihr daher die Familie.

Als Clotilde 1774 Frankreich verließ, war die gerade 10jährige Mme Elisabeth unendlich traurig.

Auf der französischen wiki-Seite gibts noch ein weiteres Bild von Clotilde:


Clotilde de France, 1780 (von Johann Ernst Heinsius)
hello

~~~~~~~~~~

Edit:
Und noch ein Bild :zwinker :



leider nur klein; Künstler und Jahr unbekannt, Quelle
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |


Zuletzt bearbeitet von MariaAntonia am Fr Jan 16, 2009 8:45 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5835
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Fr Jan 16, 2009 6:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Oh das ist mir ja peinlich! Dann bitte ich darum den Threadtitel umzuschreiben :rotwerd
Vielen Dank für die vielen Infos und Bilder! Schön zu sehen dass es doch noch etwas über sie im Netz zu finden gibt Very Happy
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5835
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: So Feb 15, 2009 6:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Noch mal zu diesem Riss auf dem Bild von Clotilde: SChaut mal hier auf dem Bild von Mme Elisabeth:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Madame-elisabeth-by-drouais-1770.jpg&filetimestamp=20051123192859
Sieht doch recht ähnlich aus oder? Sieht aus wie ein schwarzes Band das um den Hals gelegt ist, könnte das nicht bei dem Bild von Clotilde auch so sein?
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: So Feb 15, 2009 6:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja du hast Recht! Jetzt wo du es erwähnt hast, ist mir ein solcher Halsschmuck auch auf diesem Bild von Madame Clotilde das Antoinette weiter oben gepostet hat, aufgefallen:



War das ein Modetrend? Hat es vielleicht einen religiösen Hintergrund? Bin gespannt, was wir noch darüber herausfinden können Very Happy
_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: So Feb 15, 2009 6:44 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Bourbonen - Marie Antoinettes französische Familie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group