MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Übergabe Marie Antoinettes an Frankreich
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> 1755-1770 Marie Antoinettes Kindheit
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: Mo Okt 27, 2008 10:22 am    Titel: Übergabe Marie Antoinettes an Frankreich Antworten mit Zitat

Link zum Forenarchiv:
http://marie-antoinette.forenking.com/ftopic-646.html

Wisst ihr zufällig, ob diese Rheininsel heute noch existiert oder ob sie Hafenbauarbeiten zum Opfer gefallen ist?

Ich habe letztes WE bei Kehl den Rhein überquert und Ausschau nach einer kleinen Insel gehalten, doch wirkte alles sehr modern und "begradigt"...
_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7989
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Sa Jun 20, 2009 8:37 am    Titel: Antworten mit Zitat

Mir fiel gerade dieser Thread auf.
Weiß inzwischen schon jemand eine Antwort darauf ? Wink
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5253
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Sa Jun 20, 2009 3:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Leider nicht. Sad Aber es kann natürlich sein, dass so eine kleine Insel im Zuge der Industrialisierung versenkt wurde, um den Schiffen mehr Platz zu lassen. Vielleicht findet sich diesbezüglich ja noch was genaueres.

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1279
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Sa Jul 04, 2009 1:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt es wirklich, was in dem einen oder dem anderen Buch behauptet wird, dass MA splitterfaserpudelnackt von dem österreichischen zum französischen Gefolge gehen musste ?

Shocked Denkt denn niemand an die Schamhaftigkeit eines 14jährigen Mädchens. MA wird bestimmt schon soweit entwickelt gewesen sein, dass sie ihre Tage gehabt hat. Zwar hoffentlich nicht gerade am Tag der Übergabe.

MA muss körperlich reif gewesen sein, sonst hätte sie ja nicht heiraten dürfen.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Sa Jul 04, 2009 2:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Johanna_Gabriela hat Folgendes geschrieben:
Stimmt es wirklich, was in dem einen oder dem anderen Buch behauptet wird, dass MA splitterfaserpudelnackt von dem österreichischen zum französischen Gefolge gehen musste ?


Also ich habe auch davon gelesen, dass es so war.
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Madame Deficit
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 27.05.2009
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: Sa Jul 04, 2009 5:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ich kann dem nur zustimmen.

habe gelesen, dass ihre mutter gewusst hatte, dass MA ihre tage bereits schon hatte und dass sie bei der übergabe sich ganz entkleiden musste.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: Sa Jul 04, 2009 5:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja ich kenne die Geschichte auch genau so. Sie musste all ihre österreichische Habe zurücklassen, um- sozusagen aus "Propaganda-Gründen"- nach der Übergabe nur noch in Frankreich hergestellte Produkte zu benutzen, um so die französische Wirtschaft zu repräsentieren.
_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1279
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Sa Jul 04, 2009 9:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Aha, es hat also mit der Wirtschaft bzw. dem Prestige des jeweiligen Landes zu tun.

Das würde also bedeuten, dass den Schwestern von Maria Antonia , also Maria Amalia und Maria Karolina demnach ein ähnliches Schicksal mit der Übergabe von der "deutschen" in die italienische Landeskleidung - Maria Amalia heiratet nach Parma, Maria Karolina nach Neapel - bevorgestanden ist.

In den Biographien wird das zwar nicht direkt erwähnt, aber ich vermute es mal, dass es so gewesen sein kann.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Sa Jul 04, 2009 9:05 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5846
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: So Jul 05, 2009 8:49 am    Titel: Antworten mit Zitat

Also dieses Ritual soll ja bereits angezweifelt werden, zumindest dass sie wirklich komplett nackt war, angeblich soll sie ja zumindest ihre Unterwäsche angebhalten haben dürfen. Aber ich schätze da werden wohl die Meinungen auch auseinander gehen, eine richtige Quelle die uns das schriftlich gibt, gibts ja nicht oder?
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7989
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: So Jul 05, 2009 9:58 am    Titel: Antworten mit Zitat

Trianon hat Folgendes geschrieben:
eine richtige Quelle die uns das schriftlich gibt, gibts ja nicht oder?

Da kann man wohl nur auf Memoiren zurückgreifen.
Nur, wer von den Begleitern des Brautzugs hatte Memoiren verfasst ?

Fürst Georg Adam Starhemberg, der österreichische Gesandte am französischen Königshof, hatte die Dauphine auf ihrem kompletten Brautzug begleitet und übergab sie schließlich Madame de Noailles.

Da müsste man schauen, ob Starhemberg oder die Noailles oder irgendwer sonst vom Brautzug Memoiren verfasste... Question
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1279
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: So Jul 05, 2009 10:34 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist wahr. Solange es keine schriftliche Quelle gibt, kann man nur auf Sekundärquellen zurückgreifen, bei denen die Garantie nicht 100% ist.

Vielleicht gibt es irgendwo in Wien oder Paris oder am Rhein Archive, in denen man Hinweise zur Übergabe von Maria Antonia finden kann.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: So Jul 05, 2009 2:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Selbst die Primärequellen sind zweifelhaft. Je nachdem wie weit die Übergabe und das Verfassen der Memoaren auseinander liegt, erinnert der Autor sich villeicht nicht mehr genau.
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Tom
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 27.02.2009
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg

BeitragVerfasst am: Di Aug 04, 2009 7:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Könnte es nicht sein das es sich bei der Rheininsel um diese handelt?


(Quelle: ©2009 GoogleMaps - Kartendaten ©2009 Basarsoft, Europa Technologies,
Geocentre Consulting, PPWK, Tele Atlas, Transnavicom - Nutzungsbedingungen)

Da sich auf Strassburger Seite der Rhein teilt (kleiner Rhein) und wieder im "großen" Rhein mündet hatte man damals vielleicht von einer Insel gesprochen!??

Hier noch ein Ausschnitt einer Karte um 1870.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7989
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Di Aug 04, 2009 8:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schon möglich.
Zumal auf der alten Karte rechts das Dorf Kehl angedeutet ist und ich meine, gelesen zu haben, dass es sich um eine Rheininsel "bei Kehl" handelte.
(Oder erinnere ich mich falsch ?)


P.S.:
Ich hab bei dem GoogleMaps-Ausschnitt den erforderlichen Zusatz zum Urheber beigefügt Wink
Google erlaubt zwar, die Karten zu verwenden, setzt aber voraus, dass man auf den Urheber hinweist.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Tom
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 27.02.2009
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg

BeitragVerfasst am: Mi Aug 05, 2009 2:39 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, das ist völlig richtig, denn in diesem Text stand "auf einer Rheininsel zwischen Kehl und Straßburg" und weitere Möglichkeiten gibt es eigentlich nicht. Hier noch den Link dazu:

http://www.habsburg.net/index.php?L=2&id=1211

Und vielen Dank für den Hinweis. Werde natürlich das nächste Mal den Zusatz zum Urheber mit beifügen ja !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Forenking






Verfasst am: Mi Aug 05, 2009 2:39 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> 1755-1770 Marie Antoinettes Kindheit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group