MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Heute, vor X Jahren...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 9, 10, 11  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Epochen - Allgemeines
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1248
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Fr Sep 11, 2009 6:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

8 Jahre - wie die Zeit vergeht.

Ich weiß noch genau, was ich damals getan hab'. Am 10.09. 2001 eine Nachprüfung bestanden, am 11.09. 2001 die andere Nachprüfung nicht. (musste dann die Schule wechseln etc. ).

Und danach eine Freundin besucht.

Das mit dem Terroranschlag hab' ich erst viel später so richtig bewusst mitbekommen.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Madame Victoire
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 26.06.2008
Beiträge: 735
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: Mi Sep 30, 2009 3:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Heute vor 20 Jahren durften die Flüchtlinge aus der Prager Botschaft ausreisen.
Das hab ich damals in den Nachrichten gesehen und bei dem Jubel, der die Worte von Genscher unterbrach, eine dicke Gänsehaut bekommen.

Komisch finde ich, daß nach 20 Jahren es immer noch Leute gibt die "alte" und "neue" Bundesländer unterscheiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7974
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mi Sep 30, 2009 3:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nun ja, die Medien tuen, was sie können, um diesen Zwist aufrecht zu erhalten.
Die gleichen Worte wie du sagte ich, als ich neulich im TV die Vorschau für die Jauch-Sendung "Ost gegen West" am Tag der Deutschen Einheit sah.
Da wird man ja regelrecht gezwungen, weiterhin mit den einstigen Staatsgrenzen zu denken Confused

Schade ist es allemal, 40 Jahre Teilung sollte ein Land, das davor und danach rechtmäßig EINS war und ist, eigentlich überwinden können.

Zu Genschers Worten bekomme ich aber heut auch noch eine Gänsehaut.
Das liegt wohl auch an dem befreienden Jubel der Beteiligten, der den Worten folgte.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sternchen83
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.11.2008
Beiträge: 735
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Mi Sep 30, 2009 5:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@ Madame Victoire: Das mag wohl daran liegen, dass es immernoch mehr als genug Unterschiede zwischen "Ost" und "west" gibt... Egal ob bei den Löhnen, den Renten usw. Wink

So weit ich weiß gibt es in Deutschland keinen "Friedensvertrag" oder besser gesagt Einheitsvertrag zwischen Ost und West?! Das war damals total untergegangen und niemand erinnert sich mehr daran... zumindest stand das vor ein paar Jahren mal in der Zeitung...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Madame Victoire
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 26.06.2008
Beiträge: 735
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: Do Okt 01, 2009 10:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sternchen83 hat Folgendes geschrieben:
Das mag wohl daran liegen, dass es immernoch mehr als genug Unterschiede zwischen "Ost" und "west" gibt... Egal ob bei den Löhnen, den Renten usw. Wink


Ja, da du wohl recht. Auch ein Punkt den ich nicht verstehe. Nach 20 Jahren sollten doch Löhne usw. angeglichen sein.

Aber es gibt so viele, die immer noch "in der DDR" sagen. Wirklich komisch...
Vielleicht hat MariaAntonia recht, und es liegt auch an den Medien. Die Unterschiede werden ja immer wieder betont, was natürlich nicht dazu führen kann, das es eine wirkliche Einheit gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7974
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Okt 02, 2009 8:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube aber, das Problem löst sich in den kommenden Jahren/Jahrzehnten von selbst.
Die Cousine meines Freundes z.B. ist im Jahr der Wiedervereinigung geboren. Die hat keinen Plan, warum morgen Feiertag ist. Sie wills auch gar nicht wissen... ist ja "öd".
Fehlendes Interesse und fehlender Bezug zum Geschehen -- mehr braucht es nicht und die deutsche Einheit findet man bald nur noch in den Geschichtsbüchern... wenn überhaupt.
Einzig die offenkundigen Unterschiede, die Sternchen ansprach, könnten dafür sorgen, dass hin und wieder doch mal einer nachfragt, warum das so ist.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Sa Okt 03, 2009 4:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, das Ost-West-Thema wird uns noch ne ganze Weile begleiten.
Übrigens wurde ich letztens im Supermarkt an der Kasse von einem Alki als West-F*tze beschimpft! Wahrscheinlich hat er mich als Wessi identifiziert, weil ich nicht berlinert habe. Ich solle mich dahin verp*ssen, wo ich her komme. (also noch weiter östlich - wenn der wüsste... Laughing Laughing ). Es war unangenehm, aber es hat mir mal wieder deutlich gezeigt, wie tief der Graben tatsächlich ist. Hier in Berlin kriegt man das noch ziemlich oft mit. Es gibt immer wieder so Kommentare wie: "Ich zieh doch nicht in den Osten", oder umgekehrt.

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sternchen83
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.11.2008
Beiträge: 735
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Sa Okt 03, 2009 5:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja ich glaube auch das uns das wohl noch lange erhalten bleibt. Vor allem wenn dann solche Shows im Fernsehen kommen, wie gestern "Das große Ost-West Duell"... Ich meine in welcher Zeit leben wir denn?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Sa Okt 03, 2009 5:08 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Finn
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 26.05.2009
Beiträge: 1468
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: Sa Okt 03, 2009 5:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also, ich finde diese Ost/West-Vergleiche ganz fürchterlich. Und dass Lolo so beschimpft wurde, ist ein Zeichen dafür, wie schlimm es darum steht. Wir sind jetzt seit 20 Jahren eine Einheit und das ist doch auch gut so. Ich meine, es ist doch völlig normal, dass sich die Leute regional in ihren Gewohnheiten, ihrer Sprechweise und ihrer Mentalität unterscheiden.

Und mein Statement an die Leute, die immer noch von "ihrer DDR" schwärmen, ist, dass sie sich ja dann gerne wieder einmauern können, wenn es ihnen, so wie es jetzt ist, nicht passt. Tut mir Leid, wenn ich das jetzt so sagen muss, aber dieses gegenseitige Schlechtmachen ist mir einfach zuwider.


Grüße
Finn
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PeterH
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 08.03.2008
Beiträge: 265
Wohnort: Wertach

BeitragVerfasst am: So Okt 04, 2009 8:49 am    Titel: Antworten mit Zitat

Grüss euch es gibt überall solche und solche auch in Bayern wo ich her komme, ich denke mit der Zeit wird sich das einfädeln. Die Vorurteile sind halt schwer wegzubekommen.Ach im Fernsehen wird doch viel Schrott gezeigt.


Freundliche Grüsse Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: So Okt 04, 2009 10:40 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nachträglich einen schönen 3.Oktober!

An die Wiedervereinigung kann ich mich bewusst nur noch ganz düster erinnern- war damals ja noch ziemlich klein. Aber ich erinnere mich ans damalige Tagesschau-Logo (und die heute journal Pieps-Melodie) und wie aufgeregt meine Eltern die Nachrichten verfolgt haben... Very Happy
_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Madame Victoire
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 26.06.2008
Beiträge: 735
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: Mo Okt 05, 2009 3:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

In dem Zusammenhang würd mich mal interessieren wer von euch die Wiedervereinigung vor 20 Jahren nicht miterlebt hat?
Also, wart ihr da noch nicht geboren oder noch zu klein um das bewußt miterleben zu können?
Und wie empfindet ihr das heute?

Bei mir war es so, daß ich diese Zeit im Oktober/November 1989 schon sehr spannend fand. Ich kannte aber damals keine Leute aus dem "Osten" und hatte meine Infos nur aus den Nachrichten. Als dann die ersten DDRler nach NRW kamen, war ich ziemlich überrascht, was die sich gekauft haben oder ungewöhnlich fanden(auch Begriffe wie "Hähnchen" oder so).
Während einer Zugfahrt hab ich mich dann lange mit einem Mann aus Dresden unterhalten. Ich hatte zwar Schwierigkeiten ihn zu verstehen ( Mr. Green ), aber fand das was er von der DDR erzählt hat sehr schockierend, und hab gemerkt, wie gut ich es im "Westen" eigentlich hatte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mo Okt 05, 2009 3:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Princesse_de_Lamballe hat Folgendes geschrieben:
Aber ich erinnere mich ans damalige Tagesschau-Logo (und die heute journal Pieps-Melodie) und wie aufgeregt meine Eltern die Nachrichten verfolgt haben... Very Happy


Das sah dann wohl so aus: http://www.youtube.com/watch?v=Oys42zSe9Xc

und so: http://www.youtube.com/watch?v=DSUOYP2v-pg

Very Happy Ich liebe sowas!

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7974
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mo Okt 05, 2009 9:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Madame Victoire hat Folgendes geschrieben:
In dem Zusammenhang würd mich mal interessieren wer von euch die Wiedervereinigung vor 20 Jahren nicht miterlebt hat?
Also, wart ihr da noch nicht geboren oder noch zu klein um das bewußt miterleben zu können?
Und wie empfindet ihr das heute?

Ich war 9 Jahre alt und kann mich an die Wiedervereinigung selbst nur dunkel erinnern.

Besonders in Erinnerung blieb mir aber der erste "West-Aufenthalt".
München war die erste West-Stadt, die wir besuchten... wahrscheinlich haben meine Eltern und auch ich deshalb so eine enge Bindung zu München.
Meine erste West-Süßigkeit war die Milchschnitte und meine erste Mahlzeit im Westen war ein Wiener Schnitzel Mr. Green ... was ich heute übrigens gar nicht gern esse.

Ich kann zum Glück nur von guten, lustigen und tollen Ossi-Wessi-Begegnungen sprechen, bin noch nie irgendwo angeeckt oder bekam Abneigung zu spüren.
Mich fragte in der Ausbildung in NRW allerdings mal ein West-Mitschüler (das war aber schon 1999 Laughing ), ob wir damals Fernseher hatten und warmes Wasser Laughing ... ich meinte dann: "Nein, wir lebten in einfachen Hütten auf großen, alten Bäumen." *lol*
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
PeterH
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 08.03.2008
Beiträge: 265
Wohnort: Wertach

BeitragVerfasst am: So Okt 11, 2009 10:54 am    Titel: Antworten mit Zitat

Grüss euch bei mir im Ort bezeichnen einige Leute den 3.Oktober als
Volkstrauertag ? ,was steckt dahinter. Schlechte Erfahrungen mit Leuten aus den neuen Bundesländern,der Solidarbeitrag.
Die Mauer ist noch immer nicht ganz aus den Köpfen verschwunden.

Freundlichen Gruss Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: So Okt 11, 2009 10:54 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Epochen - Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 9, 10, 11  Weiter
Seite 6 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group