MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
The Duchess / Die Herzogin
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5827
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Fr März 27, 2009 12:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Oh ja stimmt ja Wink

Habs mir gerade durchgelesen und stimme eigentlich total mit dir überein, hab zwar den Film erst gesehen und dann erst die Bio gelesen aber ich fands wirklich schade wie wenig da eigentlich von der fantastischen Person Georgiana gezeigt wurde.
Dafür waren aber die Schauplätze und die Kostüme total toll, das machts für mich schon um einiges besser Wink
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr März 27, 2009 12:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja richtig, als Kostümfilm fand ich Die Herzogin wirklich toll und sehenswert, als Darstellung oder Erzählung des Lebens der Georgiana allerdings absolut unzureichend.

Sehr gut fand ich folgende Aussagen aus der Frankfurter Rundschau:

Zitat:
Niemand in diesem Film kann so etwas wie Zerrissenheit auch nur annähernd vermitteln. Dem Regisseur würde es seine Postkarten-Ordnung gehörig durcheinander wirbeln. Und Keira Knightley würde es einfach überfordern...

Und während sich jeder Mühe gibt, Keira Knightley nur ja nicht zu überfordern, sieht man Ralph Fiennes chronisch unterfordert...

Es ist schon ein Kunststück, wie frei man einen historischen Film von jedem Zeitkolorit halten kann. Erst ein Schlusstitel verrät, dass Georgina zu den einflussreichsten Frauen ihrer Zeit zählte. Worin dieser Einfluss bestanden haben mag, was ihre eigentlichen Talente oder Interessen waren, das verschweigt dieser leere, äußerliche und, ja, scheinheilige Film. Denn es ist scheinheilig, die gesellschaftliche Stellung der Frauen im 18. Jahrhundert zu beklagen, sich im Einzelfall aber nur für deren Schönheit zu interessieren.


Zwar gefiel mir der Film, aber diese Kritik kann ich absolut nachvollziehen und unterschreiben. Very Happy

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5827
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Fr März 27, 2009 12:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wirklich eine sehr treffende Kritik, find es schon schade was sie aus dem Stoff gemacht haben, immerhin hätten sie da so tolle Dinge machen können und nicht unbedingt die Liebesbeziehung in den Mittelpunkt stellen müssen...
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Fr März 27, 2009 5:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Lolo hat Folgendes geschrieben:
Ja richtig, als Kostümfilm fand ich Die Herzogin wirklich toll und sehenswert, als Darstellung oder Erzählung des Lebens der Georgiana allerdings absolut unzureichend.

Sehr gut fand ich folgende Aussagen aus der Frankfurter Rundschau:

Zitat:
Niemand in diesem Film kann so etwas wie Zerrissenheit auch nur annähernd vermitteln. Dem Regisseur würde es seine Postkarten-Ordnung gehörig durcheinander wirbeln. Und Keira Knightley würde es einfach überfordern...

Und während sich jeder Mühe gibt, Keira Knightley nur ja nicht zu überfordern, sieht man Ralph Fiennes chronisch unterfordert...

Es ist schon ein Kunststück, wie frei man einen historischen Film von jedem Zeitkolorit halten kann. Erst ein Schlusstitel verrät, dass Georgina zu den einflussreichsten Frauen ihrer Zeit zählte. Worin dieser Einfluss bestanden haben mag, was ihre eigentlichen Talente oder Interessen waren, das verschweigt dieser leere, äußerliche und, ja, scheinheilige Film. Denn es ist scheinheilig, die gesellschaftliche Stellung der Frauen im 18. Jahrhundert zu beklagen, sich im Einzelfall aber nur für deren Schönheit zu interessieren.


Zwar gefiel mir der Film, aber diese Kritik kann ich absolut nachvollziehen und unterschreiben. Very Happy

Lolo


Interessante Kritik. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich mir den Film ansehen soll. Kostümmäßig mag das ja super sein, aber wenn die Handlung so flach ist würde ich mich wahrscheinlich unglaublich gelangweilen und ob sich dann die Kostümpracht lohnt...?!
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5827
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Fr März 27, 2009 6:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also so dermaßen langweilig ist die Handlung nun auch wieder nicht, nur eben im Gegensatz zu Georgianas Leben etwas seicht. Für sich allein gefällt mir die Handlung des Films schon sehr gut und ich hab mich sehr gut unterhalten, also überhaupt nicht zum gähnen Wink
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr März 27, 2009 7:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Trianon hat Folgendes geschrieben:
Also so dermaßen langweilig ist die Handlung nun auch wieder nicht, nur eben im Gegensatz zu Georgianas Leben etwas seicht.

Dann dürfte es von Vorteil sein, wenn man ihre Biografie noch nicht gelesen hat, oder ?
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5827
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Fr März 27, 2009 7:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde sagen ja, denn dann hat man auch keine wirklichen Erwartungen bezüglich der Handlung und kann den Film auf sich wirken lassen. So wars zumindest bei mir, da ich erst danach die Bio gelesen hab bin ich darauf wie gesagt auch erst im Nachhinein aufmerksam geworden, was nicht alles im Film behandelt wird.
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Sa März 28, 2009 10:01 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sags mal so, bei aller Kritik ist er auf jeden Fall nicht langweiliger als "Marie Antoinette", die Handlung hat hier noch mehr Fluss und ist in sich eher geschlossen, also es konzentriert sich wirklich stark auf die Ehe und die Liebschaften, daher ist der Rahmen recht eng gesteckt. Darum zerfaselt es nicht so wie im Coppola Film, der ja irgendwie eher so dahinplätscherte.
Aber es ist eben auch kein Film wie Gefährliche Liebschaften oder ähnlich gelungene Dramen.

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Sa März 28, 2009 10:01 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Tom
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 27.02.2009
Beiträge: 135
Wohnort: Bamberg

BeitragVerfasst am: Sa März 28, 2009 1:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fand "Marie Antoinette" von Sofia Coppola schon alleine der Schauplätze und den Kostümen wegen um Längen besser als "Die Herzogin" denn auch nach dem Film wusste ich nicht wirklich mehr über Georgiana nur das Sie es wohl sehr schwer in ihrem Leben hatte und ich soetwas keiner Frau wünsche. Keira Knightley hat mich in der Rolle der Georgiana einfach nicht recht überzeugen können, nicht wie in "Fluch der Karibik", da fand ich sie excellent und für Coppolas MA gibt es für mich keine passendere als Kirsten Dunst.
Bitte nicht falsch verstehen, ich finde ihn schon sehenswert nur hätte er doch etwas informativer sein könnnen mit einer vielleicht passenderen Hauptdarstellerin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Sa März 28, 2009 6:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nochmal eine Frage an unsere Kostümkundler hier: Ich fand im Film die Ärmel an Keiras Roben irgendwie eigenartig, sie sahen teilweise sehr locker, fast puffärmelig aus! Sieht man noch mal besonders gut in dieser Bildergalerie. Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber hätten die nicht enger geschnitten werden müssen und nicht so viele Falten oben werfen dürfen???

Question Shocked Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maria Josepha
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 27.05.2008
Beiträge: 430

BeitragVerfasst am: Mi Apr 01, 2009 3:38 am    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Lolo,

Deine Beobachtunsgabe ist wirklich sehr gut.
Die Ärmel sind wirklich bei ein paar der Kleider ein wenig zu weit geraten.
Nur, wenn man die Ärmel bei Kaira Knightley wirklich hauteng gemacht hätte, wie es im 18. Jahrhundert eigentlich üblich war, häte das, meiner bescheidenen Meinung nach, absolut idiotisch ausgesehen, da die gute Frau ja mehr dürre Stöcklein den wirkliche Arme vorzuweisen hat.
Dieser Anblick wäre zwar sehr interessant, aber auch sehr grotesk geworden...

Das selbe gilt übrigends auch für die Beine (s. Szenen in der Hochzeitsnacht) und vor allem für ihre Brüste.
Ich habe wirklich schon viele Frauen mit kleiner Oberweite gesehen, die in einer 18. Jhd. - Schnürbrust eine gute Figur gemacht haben. Nur brauchte keine der Damen noch extra Polster, um ihre Oberweite zu pushen bzw. sie überhaubt sicher zu machen.
Das sieht man bei Knightley sowohl hier in mancher Szene als auch in "Fluch der Karibik I.-II."
... tja bei über 1,75m Körpermaß und gerade 45 kg ist ds ja auch keinerlei Wunder!

Liebe Grüße,
Sepha

Lolo hat Folgendes geschrieben:
Nochmal eine Frage an unsere Kostümkundler hier: Ich fand im Film die Ärmel an Keiras Roben irgendwie eigenartig, sie sahen teilweise sehr locker, fast puffärmelig aus! Sieht man noch mal besonders gut in dieser Bildergalerie. Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber hätten die nicht enger geschnitten werden müssen und nicht so viele Falten oben werfen dürfen???

Question Shocked Lolo

_________________
"Ich kann Ihrer Majestät die Freude, die ich empfinde, weil sich der Zeitpunkt Ihrer Rückkehr nähert, nicht beschreiben. Ich kann Ihnen versichern, dass ich zu fast nichts anderem mehr fähig bin, als Sie zu erwarten."
(Brief der Erzherzogin Maria Josepha an ihren Vater Kaiser Franz I. Stephan)

http://erzherzogin-josephas-appartement.blogspot.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Madame Victoire
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 25.06.2008
Beiträge: 735
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: Mi Apr 01, 2009 1:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Gestern war ich endlich auch in dem Film, und bin postiv überrascht. Ich fand ihn sehr kurzweilig, mit wunderschönen Kostümen und einer hinreißenden Musik.
Ok - Keira Knightley war mit der Rolle wohl doch etwas überfordert. Sie hatte immer den gleichen dümmlichen geistlosen Gesichtsausdruck. Naja, aber sonst stört sie nicht weiter... Mr. Green
Viel hübscher (und talentierter) fand ich die Schauspielerin der Elisabeth. Ihr standen die Kostüme auch besser.
An manchen Stellen hätte ich mir mehr Tiefe und Hintergrund gewünscht, da ich vom Leben der Georgiana nicht viel weiß.
Trotzdem alles in allem ein wunderschöner Film...und diese Hüte... love7
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Apr 01, 2009 2:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Hüte fand ich auch ziemlich gut, obwohl mir die von Lady Cosway aus Jefferson in Paris besser gefielen.

@Sepha: Wahrscheinlich sind Keiras dünne Ärmchen wirklich der Grund, warum sie bei den Ärmeln etwas geschummelt haben. Cool Das mit den Brustpolstern ist mir aber gar nicht aufgefallen.Shocked

Was ich sehr schön fand: In der Hochzeitsnachtszene hat man auf ihrer Haut auf dem Rücken noch die Abdrücke von der Schnürbrust gesehen. Das war doch mal ein nettes Detail.

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sternchen83
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.11.2008
Beiträge: 735
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Do Apr 02, 2009 1:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mir den Film gleich am letzten Freitag angeschaut und ich fand ihn toll! Keira Knightley kann solche Rollen verdammt gut spielen. Ich fand den Film sehr emotional und bewegend... Es haben ziemlich viele geschnieft im Kkino, mir eingeschlossen. Ein toller Film.... Ich glaube sie wäre die bessere Schauspielerin für den Marie Antoinette Film gewesen.... Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Do Apr 02, 2009 2:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sternchen83 hat Folgendes geschrieben:
Ich glaube sie wäre die bessere Schauspielerin für den Marie Antoinette Film gewesen.... Wink


Nichts für ungut, aber da kann ich nur sagen: Bloß nicht!!

Wink Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Do Apr 02, 2009 2:28 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 8 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group