MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Erfindung der Guillotine
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Französische Revolution
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi März 05, 2008 5:57 pm    Titel: Erfindung der Guillotine Antworten mit Zitat

Hier der Link zum Topic im Archiv zum alten Forum:
http://marie-antoinette.forenking.com/t698-revo_erfindung_der_guillotine.html


letzter relevanter Beitrag:

PeterH hat Folgendes geschrieben:
Grüss dich.
Im Jahre 1790 dachte Ludwig nicht, dass er mal auf der Gulliotine sterben würde. Er war da nach der Jahresfeier auf dem Marsfeld am 14. Juli sogar populär. Damals wollte auch noch niemand den König verurteilen. Ludwig wollte sicher auch ein hohes Alter erreichen nicht mit 39 Jahren am 21. Januar 1793 auf der Gulliotine enden.
Kann es sowieso nicht verstehen, warum er zum Tode verurteilt wurde.
Verbannung wäre auch ein Weg gewesen.

Freundlichen Gruss Very Happy


Zuletzt bearbeitet von Lolo am Mi Jan 07, 2009 6:33 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PeterH
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 08.03.2008
Beiträge: 265
Wohnort: Wertach

BeitragVerfasst am: Sa März 08, 2008 12:43 pm    Titel: Hier noch etwas zu Gulliotine Antworten mit Zitat

Grüss euch.
In Wikepedia steht drin, dass die letzte Köpfung durch die Gulliotine 1977 in Frankreich stattfand. Die Todesstrafe wurde dort 1981 abgeschafft. Bis 1939 waren die Hinrichtungen öffentlich.

Freundlichen Gruss. Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Sa März 08, 2008 2:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Peter! Schön, dass du auch rüber gefunden hast. :zwinker

Also Hinrichtungen in Frankreich bis Ende der 70er sind schon ein starkes Stück! Man macht sich das immer gar nicht so bewusst, aber in den letzten Jahrzehten hat sich in Sachen Humanität, Menschenrechte und Gleichberechtigung doch noch mal so einiges getan! Wenn ich da z.B. an das Frauenwahlrecht in der Schweiz denke (erst ab 1971!). Man denkt ja immer, dass das 20. Jahrhundert schon mehrheitlich so gestaltet war, wie wir heute gesellschaftlich organisiert sind, aber vor 30 Jahren sah vieles noch ziemlich anders aus. eh
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: So März 09, 2008 12:36 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hatten wir die Hinrichtungssache bezüglich ihrer ungewöhnlich langen Wirkungszeit nciht schon im alten Forum?! dontknow
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: So März 09, 2008 11:29 am    Titel: Antworten mit Zitat

Je ne sais pas. :zwinker

Eine der ersten, die die Todesstrafe abgeschafft hatte, war bereits im Jahr 1741 die Zarin Elisabeth I. von Russland. Zumindest nach Wiki. Wer hätte das gedacht? Dort steht, dass die Todesstrafe zumindest während ihrer Regierungszeit praktisch abgeschafft war, aber was danach passierte, bleibt zu fragen.

Besonders krass finde ich ja, dass in der DDR die Todesstrafe erst 1987!! abgeschafft wurde. Zitat Wiki:"Das letzte Todesurteil wurde am 26. Juni 1981 am MfS-Offizier Dr. Werner Teske vollstreckt, die letzte zivile Todesstrafe an dem Kindermörder Erwin Hagedorn aus Eberswalde am 15. September 1972."


PeterH hat Folgendes geschrieben:

Kann es sowieso nicht verstehen warum er zum Tode verurteilt wurde.
Verbannung wäre auch ein Weg gewesen.


Man wollte ja zu diesem Zeitpunkt einfach sicher gehen, dass die Monarchie wirklich unwiderruflich ausgelöscht wird, also dass niemand mehr übrig bleibt, der einen "Anspruch" auf die Krone später wieder geltend machen könnte. Und eine gute Portion von Mordlust kommt dann auch noch dazu. Daher kam Verbannung wahrscheinlich nicht in Frage, zumal sich ja Thronerben schon erfolgreich ins Ausland geflüchtet hatten.


Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5786
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mi März 12, 2008 5:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

da hast du vollkommen recht lolo, er hätte es ja vielleicht doch noch geschafft einige andere monarchen davon zu überzeugen, dass sie mit ihm gegen die revolution kämpfen und dann wäre er wieder als könig eingesetzt worden und die revolution hätte sich nichts gebracht...
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amalia-Katharina
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 06.01.2010
Beiträge: 312
Wohnort: Fraulund

BeitragVerfasst am: Do Jan 07, 2010 9:59 pm    Titel: Guillotine Antworten mit Zitat

http://farm1.static.flickr.com/91/211244502_c2b3c160e3.jpg

Meint ihr wirklich das es die Guillotine ist?
_________________
Das Verhängnis unserer Kultur ist, dass sie sich materiell viel stärker entwickelt hat als geistig.

Albert Schweitzer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7944
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Jan 07, 2010 10:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ach herrje, die behaupten ja allen Ernstes, dass dieses Guillotinenmesser MA geköpft hat ??? Shocked

Für mich ist das schier unvorstellbar.
Ich kann mir gut vorstellen, dass die Schneiden wegen der steten Verwendung häufig ausgetauscht werden mussten.
Da müsste ja jemand ausgerechnet das Schneideblatt daheim aufgehoben haben, welches MA tötete.

Ich vermute hier ganz stark eine reine Show-Mache Rolling Eyes
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Do Jan 07, 2010 10:03 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5786
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Jan 07, 2010 10:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Soviel ich weiß wird dieses Artefakt doch im Wachsfigurenkabinett der Mme Tussaud in London ausgestellt oder? Ich vermeine mich sogar daran zu erinnern dass wir hier schon mal darüber diskutiert haben ob es wirklich das Messer war dass man für MAs Hinrichtung benutzt hat..
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amalia-Katharina
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 06.01.2010
Beiträge: 312
Wohnort: Fraulund

BeitragVerfasst am: Do Jan 07, 2010 10:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann es mir auch nicht vorstellen das es wirklich die sein soll. Man hebt ja schließlich auch heute keine Todesspritzen auf.
_________________
Das Verhängnis unserer Kultur ist, dass sie sich materiell viel stärker entwickelt hat als geistig.

Albert Schweitzer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charonne
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 25.12.2009
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: So Jan 10, 2010 12:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann sich da leider nicht sicher sein, ob es wirklich echt ist oder nicht. Aber ich denke, das es möglich sein könnte. Es heißt ja, dass Charles Henri Sanson ein Anhänger der Monarchie war und auf dem Schild steht ja, dass es von seiner Familie erworben wurde. Evt. war es für sie, die ja täglich mit der Guillotine zu tun hatte, leicht möglich, sich das anzueignenoder in dem Moment das abgstumpfte Messer auszutauschen.
Aber es ist halt schwer zu sagen, ob sie das wirklich getan haben oder ob es wirklich nur "Show-Mache" ist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1231
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mi Mai 11, 2011 12:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Peter H:
Zitat:
Grüss euch.
Ludwig XVI soll 1791/92 zusammen mit dem Arzt Guillotin zur Verbesserung der Enthauptungsmaschine mit beigetragen haben.
Vor der Revolution hatte er ja sämtliche andere Tötungsarten und die Folter in Frankreich abschaffen lassen. Bei der Vorstellung der Guillotine beim König wurde eine Puppe auf das Schafott gelegt, das Messer blieb jedoch im Hals stecken.
Der König als hevorragender Werkzeugbauer und Handwerker machte Zeichnungen und machte aus dem halbmondförmigen Messer ein abgeschrägtes Messer und das funktionierte dann ohne Probleme.
Ironie der Geschichte, dass Ludwig ausgerechnet die Guillotine selber besteigen musste.

Freundlichen Gruss


Das ist die Ironie der Geschichte. Dass ausgerechnet Ludwig XVI. durch ein Instrument gestorben ist, bei dessen Bau er selbst mitgeholfen hat.

-

So makaber es klingt: Doch so eine Hinrichtungsart geht schneller als z.B. verbrannt werden, wo das Opfer ewig leiden muss.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7944
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mi Mai 11, 2011 2:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Johanna_Gabriela hat Folgendes geschrieben:
So makaber es klingt: Doch so eine Hinrichtungsart geht schneller als z.B. verbrannt werden, wo das Opfer ewig leiden muss.

Das ist wahr, vor allem wenn man an die grausigen Hinrichtungen von François Ravaillac (1610, Hinrichtung als Mörder von König Henri IV) und von Robert François Damiens (1757, Hinrichtung als Attentäter auf König Louis XV) denkt.


Ich würde die Guillotine jedoch nicht allzu sehr als "humanere Todestrafe" loben.
Mag sein, dass die schnellere und "schmerzfreie" Vollstreckung menschlicher war als jede andere bisherige Todesstrafe.
Doch wurde sie wohl in der Frz. Revolution nicht nur eingesetzt, weil sie "humaner" ist und alle Verurteilten - egal welchen Standes - gleichstellte, sondern auch, weil der Hinrichtungsakt viel schneller geht und es den Revo-Anführern ermöglichte, binnen kürzester Zeit weit mehr Todesstrafen zu vollstrecken, als eine bisherige Hinrichtungs"zeremonie" dies zuließ Confused
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1231
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mi Mai 11, 2011 9:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Imho ist doch auch Maximilian Robespierre - der von MA und Ludwig XVI. eher feindselig gegenüber gestanden hat - unter der Guillotine hingerichtet worden, richtig ?

-

Irgendwann hat der Terror durch die Hinrichtung mit der Guillotine ein Ende gehabt. Laut einigen Quellen bei der Hinrichtung von Madame Pompadur, die sich nie für Politik interessiert hat. Erst dann hat man erkannt, dass das Töten auf diese Art keine Lösung für soziale Probleme darstellt.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Finn
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 26.05.2009
Beiträge: 1468
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: Mi Mai 11, 2011 10:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Johanna_Gabriela hat Folgendes geschrieben:
Imho ist doch auch Maximilian Robespierre - der von MA und Ludwig XVI. eher feindselig gegenüber gestanden hat - unter der Guillotine hingerichtet worden, richtig ?


Feindselig ist da wohl noch untertrieben. Sad Ja, Robespierre wurde ca. ein Jahr nach MAs Tod hingerichtet. Er war zu diesem Zeitpunkt bereits durch einen mislungenen Selbstmordversuch übel zugerichtet.

Johanna_Gabriela hat Folgendes geschrieben:
Irgendwann hat der Terror durch die Hinrichtung mit der Guillotine ein Ende gehabt. Laut einigen Quellen bei der Hinrichtung von Madame Pompadur, die sich nie für Politik interessiert hat. Erst dann hat man erkannt, dass das Töten auf diese Art keine Lösung für soziale Probleme darstellt.


Meinst du nicht eher Madame du Barry? Madame Pompadour starb meines Wissens nach bereits Jahre vor der Revolution.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mi Mai 11, 2011 10:15 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Französische Revolution Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group