MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Anekdoten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Diskussionen, Fragen, Antworten zu sonstigen MA-Themen
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Online

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 891
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mi Jun 26, 2013 11:31 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich frage mich gerade wie bei den damaligen Kleidern ein Hintern verlockend gewesen sein soll. Die verschiedenen Unterbauten unterm Rockteil haben das Ganze ja schon sehr negiert. Laughing

Gibt es auch eine französische Variante? Dass sich Po und froh auf Deutsch reimt, heißt ja nicht, dass es sich auf Französisch reimt.
Bei Po kämen Popotin und cul in Frage, worauf sich allerdings joyeux beispielsweise garnicht reimt.

Bei Marmontel wäre wohl was geistreicheres rausgekommen, wenn er sich hätte hinreißen lassen. Rolling Eyes Wink
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7944
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mi Jun 26, 2013 7:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bezweifle überhaupt, dass sich diese "Tat" tatsächlich zugetragen hat Mr. Green
Es sei denn, es war üblich, bei Hofe einer Dame an den Allerwertesten zu fassen Rolling Eyes
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
DiekleineMarie
Newbie
Newbie


Offline

Anmeldedatum: 20.06.2013
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Mi Jun 26, 2013 8:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

MariaAntonia hat Folgendes geschrieben:
Ja, ich kenne diese Anekdote, habe sie auf meiner MA-Homepage bei den Anekdoten stehen: Klick.
Der Dichter hieß Pieron.


Dann ist das deine Homepage? Großes Lob dafür! applause3
Dort hat mir auch die kleine Geschichte gefallen, dass MA nachts in die Speisekammer geschlichen ist, um sich heimlich Eier zu kochen. Da musste ich sehr schmunzeln Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mi Jun 26, 2013 8:08 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7944
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Jun 27, 2013 10:12 am    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Very Happy
Aber ich bezweifle meist, dass sich solche spaßige Dinge wirklich abgespielt haben - ich glaube eher, wir MA-Verehrer/innen WOLLEN sowas lesen Mr. Green Niedliche und liebevolle Dinge, die über unsere Königin geschrieben werden, zeigen uns, dass sie nicht das Biest ist, wofür Frankreich sie gehalten hatte...
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Mademoiselle L.
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 25.06.2013
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: Fr Jun 28, 2013 1:13 am    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt eine schöne Anekdote über die Königin, in dem sie einem Arbeiter seine Wunde verbindet, als dieser beim Tragen eines Möbelstücks in die Gemaecher der Königin sich verletzte. Ich glaube Madame Campan erzaehlt diese Geschichte auch in ihren Memoiren, doch ich habe sie von meiner Tante gehört.

Eine andere Anekdote, die ich erzaehlt bekam ist, dass die Königin bei einem Spaziergang zusammen mit der Lamballe eine Schnecke auf der Erde kriechen sah und bei dem Anblick des Tieres die Lamballe sogleich in Ohnmacht fiel. Die Königin waere dann so besorgt gewesen, dass sie sich auf den Boden setzte und die Ohnmaechtige in ihren Armen hielt bis diese wieder erwachte.

Es ist ein schönes Bild, wie zwei enge Freundinnen sich gegenseitig helfen.
_________________
Tutti A Temi Guida
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1231
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Fr Nov 29, 2013 3:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Diese Anekdote - dass jemand einer Adeligen Dame - an den verlängerten Rücken greift, glaube ich nicht.

So was tut man doch im 18. Jahrhundert nicht. Wink
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Fr Nov 29, 2013 3:36 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Diskussionen, Fragen, Antworten zu sonstigen MA-Themen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group