MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Anekdoten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Diskussionen, Fragen, Antworten zu sonstigen MA-Themen
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Madame de Saint-Just
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 876
Wohnort: Blérancourt

BeitragVerfasst am: Mo Jun 30, 2008 11:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Princesse_de_Lamballe hat Folgendes geschrieben:
Diese Anekdote ist wirklich interessant und auch ein bisschen unheimlich :zwinker Ich frage mich, ob es eine Bedeutung hat, das ausgerechnet 4 Kerzen ausgegangen sind...


Frage ich mich auch gerade, weil wenn es eine Bedeutung gehabt hätte, für wen waren dann die 4 Kerzen bestimmt? Weißt du wie ich meine? Zum Beispiel eine für Ma und so weiter. Oder vielleicht durch die Skandale eine für die Halsbandaffäre usw usw.? Es hätten ja auch nur 3 ausgehen müssen.. oder es war zu starker wind der die kerzen ausblas.

finde die anekdote wirklich unheimlich...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: Di Jul 01, 2008 7:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ja schon sehr unheimlich :zwinker
Hab ich mir auch gedacht, dass vllt eine Kerze für MA, eine für Louis und je eine für Marie Thérèse und den Dauphin stand...
Oder vier Kerzen für 4 Jahre: 1789 bis 1793...
Oder wie du sagst irgendwas mit den Skandalen...
Da bekomm ich eine richtige Gänsehaut unsicher
_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7948
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Di Jul 01, 2008 8:00 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Marie Antoinette verkleidete sich mal als Nonne und ging zu ihren Gemahl ins Arbeitszimmer. Keiner der Anwesenden erkannte sie und selbst Ludwig schien es nicht zu bemerken. Sichtlich amüsiert gab sich dann Marie Antoinette zu erkennen.

Jean hat Folgendes geschrieben:
hab diese Geschichte auch mal gelesen und ich glaube darin ist auch etwas negative Kritik zu lesen. Antoinette versuchte Louis klar zu machen, dass sie sich zu wenig sehen, da er mit seiner Arbeit kurz nach der Thronbesteigung zu sehr beschäftigt war und ihr "blieb" nichts anderes übrig als zu einem Trick zu greifen, sich zu verkleiden um von ihm wahrgenommen zu werden.

Stammt diese Geschichte nicht auch aus der Cronin-Biografie ?
Ich kenne sie zumindest aus einer Bio und die von Cronin war die letzte, die ich gelesen hatte.

Aber, es stimmt schon, Kritik ist da allemal herauszulesen... wenngleich die junge Königin diese wieder auf verspielte Weise kundtat :zwinker
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 898
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Di Jul 01, 2008 11:37 am    Titel: Antworten mit Zitat

War man nicht gleich stutzig, dass eine Nonne in Versailles herumspazierte und v.a. Dingen wie eine Nonne unbeachtet in die Umgebung des Königs kam. So ganz verstehe ich es nicht. Waren Nonnen rund um die Uhr in Versailles unterwegs, dass es nicht auffiel, wenn eine mehr war?
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7948
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Di Jul 01, 2008 2:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das wäre zumindest ein Beweis dafür, dass niemand genau schaute, wer da so tagsüber durch die Gänge schlendert... also selbst, wenn es eine Königin oder eben eine Nonne wäre :smt003

Vielleicht hatte MA ja "Eingeweihte", die sie passieren ließen ? Very Happy
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
claudia
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 07.03.2008
Beiträge: 389
Wohnort: Arnsberg/Sauerland

BeitragVerfasst am: Mi Jul 02, 2008 1:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit den Kerzen,denke ich mir auch.Das sie stellvertretend für ein Leben ausgingen! : .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jean
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 07.04.2008
Beiträge: 121
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Mi Jul 02, 2008 8:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Salut,

in Bezug auf die "Nonnengeschichte" soll Antoinette zuvor von der königlichen Garde einige male abgewiesen worden sein, bevor sie zum König durchgelassen wurde bzw. dieser von dem religiösen "Aufruhr" mitbekam und auf Antoinette traf, die sich daraufhin zu erkennen gab.

Liebe Grüße
Jean
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 898
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Do Jul 03, 2008 12:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Jean hat Folgendes geschrieben:
Salut,

in Bezug auf die "Nonnengeschichte" soll Antoinette zuvor von der königlichen Garde einige male abgewiesen worden sein, bevor sie zum König durchgelassen wurde bzw. dieser von dem religiösen "Aufruhr" mitbekam und auf Antoinette traf, die sich daraufhin zu erkennen gab.

Liebe Grüße
Jean

Das klingt schon einleuchtender. Danke für des Rätsels Lösung. applause

Hast Du dafür eine konkrete Quelle, z.B. die Memoiren von einem Hofmann?
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Do Jul 03, 2008 12:31 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Jean
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 07.04.2008
Beiträge: 121
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Do Jul 03, 2008 5:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Salut,

die Geschichte stammt, wie auch Maria Antonia schon sagte aus Cronin/Vincent. Soweit ich weiß, war sie dort derart beschrieben.
Vielleicht ist sie ja auch noch in anderen Biografien oder Memoiren enthalten, zumindest würde es diese Geschichte untermauern.

Liebe Grüße
Jean
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 898
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Do Jul 03, 2008 7:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Jean hat Folgendes geschrieben:
Salut,

die Geschichte stammt, wie auch Maria Antonia schon sagte aus Cronin/Vincent. Soweit ich weiß, war sie dort derart beschrieben.
Vielleicht ist sie ja auch noch in anderen Biografien oder Memoiren enthalten, zumindest würde es diese Geschichte untermauern.

Liebe Grüße
Jean

Nicht unbedingt, es könnten auch alle von ein und der selben Sekundärquelle abgeschrieben haben. Aber gedulden wir uns. Vielleicht kann jemand über den vermutlichen Ursprung der Anekdote etwas sagen. Irgendwer dürfte sie ja zuerst festgehalten haben. Interessant wäre es dann, wenn es mehrere Zeitgenossen unabhängig voneinander taten und wie weit sich dann die Versionen voneinander unterscheiden.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: Fr Jul 04, 2008 10:17 am    Titel: Antworten mit Zitat

In der Biographie von Joan Haslip steht auch noch folgende nette und rührende Anekdote, die zur Zeit von MAs erster Schwangerschaft spielt:
Zitat:

Als es (das Baby) sich zum erstenmal regte, ging Marie Antoinette zum König und sagte lachend: „Sire, ich muss mich über einen ihrer Untertanen beschweren, der so kühn gewesen ist, mir mit den Füßen in den Bauch zu treten.“ Und Ludwig XVI schloss sie in die Arme und drückte sie auf eine höchst unkönigliche Art an sich, was missbilligende Blicke der würdestolzen Kammerherren zur Folge hatte“

_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7948
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Jul 04, 2008 10:45 am    Titel: Antworten mit Zitat

lolschild

Diese Anekdote kam auch in der "Lady Oscar"-Serie vor ja
Wirklich sehr rührend applause
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Madame de Saint-Just
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 876
Wohnort: Blérancourt

BeitragVerfasst am: Fr Jul 04, 2008 11:23 am    Titel: Antworten mit Zitat

*lol* ich wusste gar nicht, dass die Anekdote war ist, aber die Szene gefiel mir auch schon bei Lady Oscar. rofl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Fr Jul 04, 2008 12:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

MariaAntonia hat Folgendes geschrieben:
lolschild

Diese Anekdote kam auch in der "Lady Oscar"-Serie vor ja
Wirklich sehr rührend applause


Stimmt, ich war mir auch nie sicher, ob es eine Anekdote war oder von der Autorin dazu gedichtet.
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr Jul 04, 2008 12:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wirklich ganz besonders sweet, vor allem die Vorstellung, wie die beiden sich innig umarmen..... romantisch. :smt050




Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Fr Jul 04, 2008 12:21 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Diskussionen, Fragen, Antworten zu sonstigen MA-Themen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group