MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Lebte Marie Antoinette im Rokoko?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Kunst und Mode
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi März 05, 2008 5:43 pm    Titel: Lebte Marie Antoinette im Rokoko? Antworten mit Zitat

Hier der Link zum alten Forum:
http://marieantoinette.foren-city.de/topic,119,-lebte-marie-antoinette-im-rokoko.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5784
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do März 06, 2008 9:54 am    Titel: Antworten mit Zitat

ich kann nur noch einmal wiederholen: für mich lebte sie im rokoko, da sie als königin des rokokos bezeichnet wurde
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Do März 06, 2008 4:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wichtig ist jedoch auch, dass sie durch ihre Chemisen-Kleider einen entscheidenden Schritt in Richtung Regency und Empire Mode getan hat und der Einrichtungsstil der Königin selbst hatte schon teilweise klassizistische Züge.
Cronin behauptet ja in seiner Biographie, dass der Louis Seize Stil (der ja den Übergang vom Rokoko zum Klassizismus markiert) eigentlich der Stil Marie Antoinettes heissen müsste. (Kann man vielleicht drüber streiten... :wink: )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5784
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Fr März 07, 2008 8:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

ja, das darf man nicht vergessen...
ich glaube schon das sie zu diesem stil viel beigetragen hat....
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 885
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 2:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

antoinette_verehrer hat Folgendes geschrieben:
ich kann nur noch einmal wiederholen: für mich lebte sie im rokoko, da sie als königin des rokokos bezeichnet wurde

Von wem wurde sie so bezeichnet?

Hast Du da eine Primärquelle? Twisted Evil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5784
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 2:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

also ich habe den beitrag auf wikipedia über rokoko gelesen, da stand das drinnen, hoffe das hilft dir weiter...
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 885
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 3:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

antoinette_verehrer hat Folgendes geschrieben:
also ich habe den beitrag auf wikipedia über rokoko gelesen, da stand das drinnen, hoffe das hilft dir weiter...

Das ist aber auch eher ein sehr kritischer Artikel zu Marie Antoinette, der obendrein äußerst fraglich ist. http://de.wikipedia.org/wiki/Kleidermode_des_Rokoko
Eigentlich wird hier wieder nur Zweig zitiert beschweren , der sich einmal wieder zum großen Richter aufspielt, indem er wohl bewusst "Ja-Abers" wie von mir ausklammert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 3:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Da sich der Begriff "Königin des Rokoko" irgendwie schon eingebürgert hat, wundert es mich nicht, wenn er überall auftaucht. Das finde ich irgendwie verzeihlich, auch wenn es genaugenommen nicht ganz korrekt ist.
Eigentlich hätte die Pompadour diese Bezeichnung mehr verdient! :zwinker Aber alle verbinden mit dem "Untergang" des Rokoko gleichzeitig auch den Untergang der Monarchie und daher kommt es wahrscheinlich, dass man die letzte Königin (die obsolet gewordene und guillotinierte) gerne auch mit der ausser Mode gekommenen Rokoko-Pracht gleichsetzt. Ist halt übliches Schubladen-Denken.

Was mich fasziniert ist eher die Entwicklung die ab den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts stattfand und auf das Neue Rokoko hinauslief... Wie konnte die Mode, nachdem sie so fortschrittlich, schlicht und fast schon praktisch geworden war, plötzlich wieder so einen "Rückschritt" erleben?? Ist ein wenig polemisch, ich weiss, aber ich könnte mir nach der Empire Mode direkt die 20er Jahre Mode des 20. Jahrhunderts vorstellen.... :question :zwinker
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mo März 10, 2008 3:32 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 4:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Brissotin hat Folgendes geschrieben:
antoinette_verehrer hat Folgendes geschrieben:
ich kann nur noch einmal wiederholen: für mich lebte sie im rokoko, da sie als königin des rokokos bezeichnet wurde

Von wem wurde sie so bezeichnet?

Hast Du da eine Primärquelle? Twisted Evil


Bleib geschmeidig!

Ich ahbe es in einer Biographie gelesen, aber ich kann mich nciht mehr daran erinnern ob es zu ihren Lebzeiten oder danach war.
Aber Epochen werden ja bekanntlich erst dann betitelt und definiert, wenn sie vorbei sind.
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 885
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 4:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Lolo hat Folgendes geschrieben:
Da sich der Begriff "Königin des Rokoko" irgendwie schon eingebürgert hat, wundert es mich nicht, wenn er überall auftaucht. Das finde ich irgendwie verzeihlich, auch wenn es genaugenommen nicht ganz korrekt ist.
Eigentlich hätte die Pompadour diese Bezeichnung mehr verdient! :zwinker Aber alle verbinden mit dem "Untergang" des Rokoko gleichzeitig auch den Untergang der Monarchie und daher kommt es wahrscheinlich, dass man die letzte Königin (die obsolet gewordene und guillotinierte) gerne auch mit der ausser Mode gekommenen Rokoko-Pracht gleichsetzt. Ist halt übliches Schubladen-Denken.

Da erkennt man die Wissenschaftlerin. respekt

Das stimmt schon, dass sich dieses Schubladendenken eingebürgert hat. Die Ursache mag gerade bei uns Deutschen darin begründet liegen, dass sich bis heute eher Schiller und Goethe mit Zopf etc. in unserem geistigen Auge erhalten hat, als die echten Dichter des Rokoko, wobei Goethe wenigstens zu Zeit des ausgehenden deutschen Rokoko schon ein erwachsener Mann war und sich in der Anfangszeit auch von der Rokokodichtung beeinflussen ließ. Allerdings wird heutzutage eine Bezeichnung wie "Zopf-Stil" bspw. von der wissenschaftlichen Seite nicht mehr goutiert. Fehler schleichen sich eher heute durch Laien ein, welche grundsätzlich gut gemachte, aber dem Forschungsstand nach veraltete Bücher für die volle Wahrheit nehmen. Das ist doppelt verlockend, wenn diese noch heute wiederaufgelegt werden.

In den letzten Jahren wurde sinnvollerweise daher zusehends darauf Wert gelegt, zu betonen, dass die Phase von 1770-1790 die eines Überganges war. In der Tat finden sich ja in der Kunst durchaus noch eine Weile Züge des Rokoko, wenn ich da z.B. an die Malerei eines Jean-Fréderic Schall denke, in Deutschland war der bürgerliche Wohnungsbau gerade in den abgelegeneren Gegenden noch sehr vom Barock geprägt, während in Wörlitz schon der Palladinismus also der englischen Prägung gefrönt wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 4:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zuerst mal danke für die "Wissenschaftlerin" :rotwerd . :zwinker

Wobei ja Goethe und Schiller zumindest literarisch so ein wenig abseits unter dem Schlagwort "Deutsche Klassik" stehen. Was aber wohl nur auf die Literatur angewandt wird. (??) Zumindest habe ich sie noch nicht als Dichter des Rokoko wahrgenommen. Aber ich glaube du meinst eher, dass die beiden unser Bild von der Rokoko-Mode prägen, oder? Das kann schon sein, obwohl ich glaube, dass die Mehrheit eher an Friedrich II. und Sanssouci denkt.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 885
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 4:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Lolo hat Folgendes geschrieben:


1. Wobei ja Goethe und Schiller zumindest literarisch so ein wenig abseits unter dem Schlagwort "Deutsche Klassik" stehen.

2. Aber ich glaube du meinst eher, dass die beiden unser Bild von der Rokoko-Mode prägen, oder? Das kann schon sein, obwohl ich glaube, dass die Mehrheit eher an Friedrich II. und Sanssouci denkt.

1. Gut mit Schiller und Goethe wird neben der "Weimarer Klassik" natürlich noch der "Sturm und Drang" verbunden.

2. Ja ich meinte es bezüglich der Mode. Man kennt doch die immerhin zeitgenössichen Kupferstiche zu "Kabale und Liebe", Porträts des jungen Goethe oder Schiller mit Zopf oder dergleichen.

Friedrich II. haben allerdings auch manche vor Augen, wobei Friedrich II. eher spartanisch rüber kommt, nach den ersten 2 Kriegen lief er fast nur noch in Stiefeln herum. Sanssouci hingegen ist natürlich das Paradebeispiel für das friderizianische Rokoko, auch wenn die Begrifflichkeit wissenschaftlich fundiert ist, so ist selbst diese irreführend, da auch Friedrich II. viel im frühklassizistischen und von Frankreich geprägten Stil bauen ließ wie das Forum Fridericianum in Berlin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Soiree
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 09.03.2008
Beiträge: 210
Wohnort: Herzogtum Berg

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 4:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube eher, die meisten wissen nicht einmal, wann Friedrich II. lebte, da muß man schon mit dem Alten Fritz kommen und schon hat wohl ein jeder das entsprechende Porträt vor Augen!
Was die Mode betrifft, muß dann aber meistens eher noch der gute Herr Mozart herhalten, die Mozartkugeln haben eben ihr Bestes getan :zwinker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 5:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Soiree hat Folgendes geschrieben:

Was die Mode betrifft, muß dann aber meistens eher noch der gute Herr Mozart herhalten, die Mozartkugeln haben eben ihr Bestes getan :zwinker


Stimmt!! ja Alles um und mit Mozart ist wahrscheinlich hier und in Österreich das klassische Rokoko-Modebild. Wäre lustig, wenn man mal eine entsprechende Umfrage machen könnte! Ich glaube, da käme ein ganz schönes Kauderwelsch zusammen. (Obwohl ich da nicht zu sehr von oben herab schreiben will. :zwinker )
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 885
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mo März 10, 2008 5:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Soiree hat Folgendes geschrieben:

Was die Mode betrifft, muß dann aber meistens eher noch der gute Herr Mozart herhalten, die Mozartkugeln haben eben ihr Bestes getan

Stimmt Mozart-Sohnemann hatte ich ganz vergessen. Immerhin war der schon "auf Tour", als in Deutschland noch im Sinne des Rokoko gebaut wurde. Ich mag sehr das eine Kinderbildchen von ihm, welches ihn in typischer Moder der Mitte des 18.Jh. präsentiert. http://infobib.de/blog/tag/mozart/ :mein-held
Man erkennt darauf alle Charakteristika der Herrenkleidung der Herren von Stand der Zeit:
- Zierdegen
- typische Haltung mit Hand in Weste
- Spitze
- schlichter mit Borte besetzter Justaucorps mit großen festen Aufschlägen
- Solitaire
- gepuderte Haare (wohl eine Mischung der Frisur aus à la Brigadier und à l'enfant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mo März 10, 2008 5:11 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Kunst und Mode Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group