MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Élisabeth Vigée-Lebrun
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Freundschaften
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Madame Victoire
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 26.06.2008
Beiträge: 735
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: Di Apr 13, 2010 10:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht waren diese Art Portraits zur dieser Zeit grade sehr "in". Denn sogar der Hintergrund ist ja ziemlich ähnlich. Von MA gibt es ja auch so ein ähnliches Bild.
Das erklärt aber immer noch nicht, warum ihre Gesichter sich so ähneln.
Miteinander verwandt waren sie nicht, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 605

BeitragVerfasst am: Mi Mai 19, 2010 4:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das die Bilder sich ähneln hängt sicher von dem Hintergrund ab.
Vielleicht stimmt ja sogar Trianons Theorie. Wer weiß?

Der Mund, der sinnlich kurz geöffnet ist als ob sie etwas sagen wöllten und das aufblitzen der Zähne so finde ich sehen die Müner fast Identisch aus.

Die Augen sind jedoch unterschiedlich, die Künstlerin hat sagen wir "normale" Augenlieder während die Herzogin Schlupflieder hat.

Dann das Gesicht ist ja sagen wir am Kiefer sich schon sehr ähnlich aber unter den Augen erkennt man einen Unterschied.

Dennoch gelungene Bilder jedes für sich meinung
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7870
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr März 30, 2012 1:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat


Diese großartige Künstlerin hat heute ihren 170. Todestag.




Grund genug, Madame Vigée-Lebrun wieder einmal ins Gedächtnis zu rufen.


Madame Victoire hat Folgendes geschrieben:
Eine wunderschöne Frau, und wenn ich ganz ehrlich sein soll, sogar hübscher als MA

Laut wikipedia galt sie in ihrer Jugend sogar als eine der schönsten Frauen von Paris Wink


Auf ihrer wiki-Seite steht zudem ein interessanter Absatz, auch in Bezug auf die große Unterstützung durch das Königspaar:

Zitat:

Am 31. Mai 1783 wurde Vigée-Lebrun Mitglied der Königlichen Akademie der Malerei und Skulpturen als Malerin der historischen Allegorie.
Neben ihr wurde am selben Tag auch Adélaïde Labille-Guiard aufgenommen.
Die männlichen Verantwortlichen waren zwar gegen die Aufnahme Vigée-Lebruns, wurden jedoch schließlich durch den Befehl von Ludwig XVI. dazu gezwungen, nachdem Marie-Antoinette ihren Mann dazu aufforderte.

Quelle: wikipedia



Wenn man sich ihre Biografie mal durchliest, muss man sagen, dass in diesem doch recht langen Leben unglaublich viele Höhen und Tiefen vorhanden waren.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Finn
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 26.05.2009
Beiträge: 1468
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: Fr März 30, 2012 3:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verneige mich vor dieser großartigen Künsterin. Smile
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 827
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mi Jun 13, 2012 5:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Trianon hat Folgendes geschrieben:
@BdB: Vielen Dank! Eine wirklich schöne Büste - gefällt mir ausgesprochen gut und man kann sich, anhand von ihnen, die Menschen viel besser vorstellen.

Noch zur Ähnlichkeit der beiden Bilder:
Was mir grad eingefallen ist, sie wurden ja sogar im selben Jahr gemalt - 1782. Da stellt sich mir die Vermutung auf ob der Duchesse vielleicht ihr Porträt nicht so gefallen hat, es die Künsterlin aber mochte und daraus - mit ein paar Pinselstrichen - ein Selbstporträt machte. Dann fertigte sie ein weiteres Porträt der Duchesse an, dass von der Aufmachung her gleich blieb, nur mit anderer Pose.
Oder: der Duchesse hat das Selbstporträt so gut gefallen dass sie eines von ihr in Auftrag gab in ähnlicher Aufmachung.

Beide Theorien hängen davon ab welches der Bilder zuerst gemalt wurde...

Ich denke, dass dieses Kleid und der Hut einfach der Mode der Saison entsprachen. Nun, und wenn man zwei Damen frontal malt, können schon ähnliche Ergebnisse dabei herauskommen. Ich denke, dass Vigée-Lebrun nicht nur eine schöne Frau war, sondern sich auch geschickt ins Bild zu rücken wusste. Sie malte sich stets so, dass ihre Nase beispielsweise als sehr schön zur Geltung kam.
Ganz ähnlich scheint es ihr auch bei Marie Antoinette gelungen zu sein, sie ins positivste Bild zu rücken. Wenn man die Porträts von der Hand von Vigée-Lebrun mit den anderen vergleicht fällt das nach meinem Dafürhalten deutlich ins Auge.
Man kann ja mal nur als Beispiel das schöne Gemälde von Joseph Hauzinger von 1776 (Erzherzog Maximilian Franz, Louis XVI und Marie Antoinette) mit den späteren Gemälden von Vigée-Lebrun vergleichen. Später schafft es Vigée-Lebrun dass Marie-Antoinette sogar jünger aussieht als zuvor und sogar weniger matronenhaft (füllig). Ich würde sagen, wenn Vigée-Lebrun den Porträtierten schmeichelte, dann mit fairen Mitteln, einer geschickt gewählten Perspektive etc..
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mi Jun 13, 2012 5:34 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 827
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Fr Jun 15, 2012 11:11 am    Titel: Antworten mit Zitat

Trianon hat Folgendes geschrieben:
Oh ja eine wahnsinnig tolle Seite - unglaublich wie viele Porträts sie geschaffen hat und jedes ein Meisterwerk.
Und sie selbst ist auch eine sehr schöne Dame gewesen, soweit man das von den Selbstporträts sagen kann. Gibt es eigentlich auch Bilder von ihr von anderen Malern gemalt?

Ja, eventuell soll dieses Gemälde der Malerin Marie-Victoire Lemoine Vigée-Lebrun zeigen: http://en.wikipedia.org/wiki/File:Marie-Victoire_Lemoine_-_1796.jpg Ich halte die Zuordnung von der Physiognomie her für möglich. Auf einem franz. Wikipediaartikel wird das Gemälde als Selbstporträt der Malerin ausgewiesen.

Hier eine Auflistung von Porträts, die Vigée-Lebrun zeigen sollen, wo auch das von mir erwähnte von Lemoine dabei ist: http://www.batguano.com/vigeeports.html
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 827
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Fr Jun 15, 2012 11:36 am    Titel: Antworten mit Zitat

MariaAntonia hat Folgendes geschrieben:


Auf ihrer wiki-Seite steht zudem ein interessanter Absatz, auch in Bezug auf die große Unterstützung durch das Königspaar:

Zitat:

Am 31. Mai 1783 wurde Vigée-Lebrun Mitglied der Königlichen Akademie der Malerei und Skulpturen als Malerin der historischen Allegorie.
Neben ihr wurde am selben Tag auch Adélaïde Labille-Guiard aufgenommen.
Die männlichen Verantwortlichen waren zwar gegen die Aufnahme Vigée-Lebruns, wurden jedoch schließlich durch den Befehl von Ludwig XVI. dazu gezwungen, nachdem Marie-Antoinette ihren Mann dazu aufforderte.



Weiß man, welche Argumente gegen die Aufnahme vorgebracht wurden? Waren diese fachlicher-künstlerischer Art oder hing es mit der "Frauenquote" der Akadamie zusammen?
Zur Quote:
http://www.geschichtsforum.de/422068-post54.html

Es ist offensichtlich, dass es reichlich Malerinnen gab, die wohl qualitativ verdient hätten aufgenommen zu werden. (Siehe: http://marie-antoinette.forenking.com/t2034-kuenstlerinnen_im_frkr_marie_antoinettes.html#43417 ) Andererseits war das auch kein originär weibliches Problem. Es gibt auch viele Beispiele von hervorragenden Malern, die nicht aufgenommen wurden, ja die nichtmal im Salon ausstellen durften.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
graziella
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 21.10.2012
Beiträge: 262
Wohnort: doberlug kirchhain

BeitragVerfasst am: So Okt 04, 2015 11:53 am    Titel: Doku Aufstieg und Fall der Elisabeth Vigée Le Brun Antworten mit Zitat

Die Dokumentation (lief gestern bei arte) über das Leben der Künstlerin und Portraitmalerin von Marie Antoinette finde ich interessant und sehenswert.
Elisabeth, die das Talent quasi in die Wiege gelegt bekam, war eine außergewöhnliche Frau, die zweifelsohne ihr Umfeld auch durch ihre Schönheit, den Kleidungsstil und ihre Art der Kommunikation beeindruckte.
Nach Ausbruch der Revolution führte sie der Weg durch Italien, Russland, Österreich, England und in die Schweiz. Sie war berühmt und viele Aristokraten wollten von ihr portraitiert werden.
Im fortgeschrittenen Alter war sie ein Magnet für junge Menschen, darunter viele Künstler, die gern ihren Lebenserinnerungen zuhörten.
Ein wirklich farbenreiches Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AustroBavarian
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 01.09.2010
Beiträge: 618
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mo Okt 05, 2015 10:46 am    Titel: Antworten mit Zitat

Die Doku über Elisabeth Vigée le Brun kann derzeit noch über die Mediathek von Arte aufgerufen werden:

http://www.arte.tv/guide/de/061836-000/aufstieg-und-fall-der-elisabeth-vigee-le-brun

Die französische Originalfassung (für alle die der königlichen Sprache mächtig sind Wink - ich gehöre leider nicht dazu) gibt's auf youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=CKRM1UOUTjw

Liebe Grüße
vom AustroBavarian
_________________
Und wenn uns erlaubt ist zu tun, was immer wir wollen, so ist es nicht einfach, stets nur das zu wollen, was richtig ist.
Louis XIV le Grand
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 827
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mo Okt 05, 2015 2:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

AustroBavarian hat Folgendes geschrieben:
Die Doku über Elisabeth Vigée le Brun kann derzeit noch über die Mediathek von Arte aufgerufen werden:

http://www.arte.tv/guide/de/061836-000/aufstieg-und-fall-der-elisabeth-vigee-le-brun

Die französische Originalfassung (für alle die der königlichen Sprache mächtig sind Wink - ich gehöre leider nicht dazu) gibt's auf youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=CKRM1UOUTjw

Liebe Grüße
vom AustroBavarian

Es gab auch ein paar Übersetzungsschnitzer, am auffälligsten wohl die Erwähnung von Vigée-LeBruns Aufenthalt bei Heinrich "Fürst von Preußen". Sehr seltsam war die Kostümierung in den Szenen, wenn Vigée le Brun als alte Frau dargestellt wurde, v.a. dann im Biedermeier mit den Herren, die aus dem späten 18.Jh. entsprungen wirkten.

Gut waren die Innenräume und die ruhige Erzählweise. Weder Vigée-Le Brun noch Marie Antoinette wurden irgendwie heroisiert, sondern stattdessen angenehm sachlich dargestellt. Dennoch überwiegt ein positiver Eindruck von beiden Frauen.

Eine nette Doku, passt fast zum Niveau der Dokus zu Grétry, Lully und Rameau von Simmonet. Very Happy
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mo Okt 05, 2015 2:27 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Freundschaften Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group