MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Nachkommen der europäischen Adelsgeschlechter
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> heutige Royals
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Madame de Saint-Just
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 876
Wohnort: Blérancourt

BeitragVerfasst am: Di Apr 29, 2008 3:11 pm    Titel: Nachkommen der europäischen Adelsgeschlechter Antworten mit Zitat

Ich weiss jetzt nicht wie man das nennen kann, aber wenn einer einen besseren Namen weiss, kann er es gerne posten dann kann der Thread noch mal umbenannt werden.

Also meine Frage ist: Gibt es denn heute auch noch Bourbonen oder nicht? Und wie sieht das mit den Valois aus? Oder war nach Jeanne Schluss? Gibt es eigentlich noch weitere Geschlechter aus Frankreich wie die Bourbonen oder Valois? Oder aus Österreich noch andere außer den Habsburgern? Und in wie fern haben sie miteinander zu tun?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 932
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Di Apr 29, 2008 4:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Was willst Du uns damit sagen? Natürlich gab es auch nach der Julirevolution noch die Bourbonen, auch die Französischen. Der älteste Sohn von Charles X galt den Anhängern der Bourbonen noch als Louis XIX.

Schau mal da rein, da stehen die direkten Nachfolger des Hauses Orléans und der Linie Bourbon-Anjou. http://de.wikipedia.org/wiki/Bourbon

Ich nehme aber an, da heute das männliche Erstgeburtsrecht und auch die Notwendigkeit, dass die Kronprinzen hochadelige Damen heiraten müssen, zusehends ausgehebelt werden, hat sich das mit den Dynastien ohnehin über kurz oder lang erledigt. Entmachtete Dynastien haben heute daher kaum noch eine Chance in anderen Staaten eine neue Linie bilden zu können. (Man denke an die heutige Linie Mountbatten-Windsor, durch die Verheiratung von Elizabeth II. (eigentlich aus dem Hause der Welfen (Braunschweig-Lüneburg)) mit Philipp Prinz von Dänemark und Griechenland, aus der Richtung Battenberg u.a..)

Ich stelle mir gerade vor, wenn eine Prinzessin aus Spanien nun zur Erbin erhoben, da die männliche Erbfolge ausgeschaltet wird, und sie dann einen Herrn Müller heiraten würde, klänge doch Müller-Bourbon als neue Linie ein bisschen wie eine Farce oder? grübel
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Di Apr 29, 2008 4:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, ich war mal so frei den Threadtitel ein wenig zu ändern.

Liebe Grüße, Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Giang
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 08.03.2008
Beiträge: 96
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: So Mai 25, 2008 12:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Soviel ich weiß ist König Juan Carlos I. von Spanien einer der Nachkommen des Bourbonengeschlechts (der spanischen Linie). Ansonsten denke ich schon, dass es "vereinzelte" Nachkommen gibt?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: So Mai 25, 2008 5:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Giang hat Folgendes geschrieben:
Soviel ich weiß ist König Juan Carlos I. von Spanien einer der Nachkommen des Bourbonengeschlechts (der spanischen Linie).

Völlig korrekt, hier haben wir einen direkten Nachfahren des Sonnenkönigs.
Juan Carlos stammt von König Philippe V. ab, der wiederum ein Enkel des Sonnenkönigs war.
Louis XIV. schaffte es seinerzeit ja, den spanischen Thron, der ohne Erbe verblieb an die frz. Bourbonen zu binden und schuf somit die Linie der spanischen Bourbonen. Er setzte sich dafür ein, dass sein Enkel Philippe als Philippe V. den spanischen Thron bestieg.
Mit diesem Dynastienwechsel endete die lange Herrschaft der Habsburger auf dem spanischen Thron und die bis heute andauernde bourbonische Herrschaft begann.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: So Mai 25, 2008 7:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Weiss man, ob die spanischen Bourbonen ihre Verwandschaft zu Louis XIV. irgendwie thematisieren? Immerhin ist er ja historisch gesehen beinahe der Inbegriff eines Königs und der Monarchie. Ich persönlich kenne mich mit dem spanischen Königshaus überhaupt nicht aus, und mein Interesse hält sich da auch arg in Grenzen, es würde mich lediglich als Ableger des Sonnenkönigs interessieren.


Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Giang
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 08.03.2008
Beiträge: 96
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Di Mai 27, 2008 3:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Was ich mich auch noch frage ist, wieviele Nachkommen es von den Bourbonen eben wirklich gibt bzw. heute leben.
Denn wie man ja weiß haben Louis XIV. und Louis XV. zahlreiche uneheliche Kinder mit verschiedenen Frauen.
Diese mögen zwar damals "kein Recht auf den Thron" haben, aber rein biologisch gesehen haben auch sie das Blut der Bourbonen!
Und wenn man natürlicher Weise von der Anzahl ausgeht, gibt es immer mehr uneheliche als wie eheliche Kinder!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: Di Mai 27, 2008 4:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Lolo hat Folgendes geschrieben:
Weiss man, ob die spanischen Bourbonen ihre Verwandschaft zu Louis XIV. irgendwie thematisieren?


Ja das ist eine interessante Frage. Bisher ist mir in den bunten Blättern oder auch in Dokus über das spanische Königshaus noch nie etwas in der Richtung aufgefallen.
Was ich aber einmal gelesen habe, ist das König Juan Carlos rein formal auch den Titel eines Erzherzogs von Österreich führen dürfte (Archiduque d´Austria oder wie auch immer :zwinker ), aber bisher immer auf die Nennung dieses historisch bedingten Zusatzes verzichtet hat.
Vielleicht möchte er ja das "spanische" besonders betonen und hervorheben dontknow Very Happy

Giang hat Folgendes geschrieben:
Was ich mich auch noch frage ist, wieviele Nachkommen es von den Bourbonen eben wirklich gibt bzw. heute leben.
Denn wie man ja weiß haben Louis XIV. und Louis XV. zahlreiche uneheliche Kinder mit verschiedenen Frauen.
Diese mögen zwar damals "kein Recht auf den Thron" haben, aber rein biologisch gesehen haben auch sie das Blut der Bourbonen!
Und wenn man natürlicher Weise von der Anzahl ausgeht, gibt es immer mehr uneheliche als wie eheliche Kinder!


Hmmm... ich befürchte die genaue Zahl dieser Nachkommen wird man nie so recht feststellen können, da ja längst nicht alle unehelichen Kinder von ihren Vätern legitimiert wurden, und es ja auch viele Hochstapler gibt, die mit ihrer angeblichen Verwandtschaft zu einem Königshaus Geld verdienen möchten... Wirklich feststellen könnte man so etwas ja nur mit einem DNA-Test.
Naja wer weiß, vllt haben wir schon mal einen wirklichen Nachkommen der Bourbonen kennengelernt ohne es zu ahnen :zwinker

LG hello
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Di Mai 27, 2008 4:05 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Voltaire
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 378
Wohnort: Tower of London

BeitragVerfasst am: Di Mai 27, 2008 9:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die direkte Linie der Valois ist zumindest mit Marguerite de Valois ausgestorben, sie konnte keine Kinder bekommen und ihre Brüder, die als Könige regiert haben, hatten keinen Thronfolger zur Verfügung. Deswegen gelangen Bourbonen wieder an die Macht (duch Heinrich IV, war lange Zeit der Mann von Marguerite de Valois). Jeanne de la Motte z.B. stammte zwar aus dem Hause Valois und sogar direkt vom König Heinrich II ab aber von dessen illegitimen Sohn, den er mit Diana de Poitiers hatte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1252
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Di Jun 28, 2011 1:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Shocked Echt ? Das mit Jeanne de la Motte, also dass sie von Heinrich II. und dessen Maitresse Diane abstammt, hab' ich nicht gewusst.

Die Welt ist doch wirklich ein Dorf. Wink
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Di Jun 28, 2011 9:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ihre Abstammung war ja eine der Wurzeln des Übels, das brachte den Stein ins Rollen, wie man so schön sagt.

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1252
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Di Mai 06, 2014 2:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Juan Carlos stammt von König Philippe V. ab, der wiederum ein Enkel des Sonnenkönigs war.
Louis XIV. schaffte es seinerzeit ja, den spanischen Thron, der ohne Erbe verblieb an die frz. Bourbonen zu binden und schuf somit die Linie der spanischen Bourbonen. Er setzte sich dafür ein, dass sein Enkel Philippe als Philippe V. den spanischen Thron bestieg.
Mit diesem Dynastienwechsel endete die lange Herrschaft der Habsburger auf dem spanischen Thron und die bis heute andauernde bourbonische Herrschaft begann.


In einem gewissen Sinn sind die Habsburger- wenn auch nur entfernt - auf dem spanischen Thron geblieben, dank Philipp V. dessen Großmutter - 1. Frau von Ludwig XVI. - die spanische Prinzessin Maria Theres(i)a gewesen ist.

Im 19. Jahrhundert hat Maria Christina (Erzherzogin aus der Nebenlinie) Alfons XII. von Spanien geheiratet, der 1885 im Alter von fast 28 Jahren gestorben ist. Die beiden Herrschaften sind - dank des gemeinsamen Sohnes Alfons XIII. (König von Geburt an, geboren im Mai 1886), die Urgroßeltern von Juan Carlos.

Alfons XIII. im imho der jüngste Herrscher überhaupt, der jemals einen Thron bestiegen hat - in Europa.

Maria Stuart ist im Alter von 8 Tagen, nach dem Tod ihres Vaters, Königin von Schottland geworden, hat dieses Amt jedoch später verloren.

Peter II. von Brasilien (ein Cousin von Franz Joseph von Österreich) ist im Alter von 4 Jahren 5 Monaten und 6 Tagen Kaiser von Brasilien gewordren, hat jedoch später, im Alter von über 60 Jahren abdanken müssen.

Oder fällt euch noch ein Herrscher/eine Herrscherin ein, der/die von Geburt an, König/Königin etc. gewesen ist, außer Alfons ?
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 710

BeitragVerfasst am: Sa Jul 25, 2015 4:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

In letzter Zeit sieht man in den Nachrichten wieder vermehrt Berichte über den Adel aus regierenden Häusern. Windsor, Schweden etc.

Ich weiß nicht wie es euch geht, mir geht das jedenfalls sehr auf die Nerven. Ich bin ja für eine moderne Zeit, soweit Sie nicht an Kultur verliert, aber durch das Verhalten der Häuser finde ich sogar nunmehr deren Monarchie überholt. Es gibt kaum ein Königshaus in denen sich die Erben Standesgemäß verheiratet haben. Und dadurch finde ich das Sie einen schlechten Job machen. Eine Monarchie ist ja nunmal Traditionsbewusst, egal ob Sie konstitutionell oder absolut ist. Wenn nun jeder Prinz eine bürgerliche Frau heiratet wird der Thron in nächster Generation von einem Bürgerlichen regiert. Wo bleibt also der Sinn?

Und die berichterstattung über die Windsors ist am schlimmsten. Wenn einen sein Kind mal fragt, in bezug auf Kate Middleton fragt : "Papa, ist das eine richtige Prinzessin", ist die Antwort ja nein.

Wie seht Ihr die Begründung einer Monarchie unter diesem Gesichtspunkt?
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: So Jul 26, 2015 11:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muss zugeben, in Bezug auf die heutigen Königshäuser (mit denen ich mich aber nur äußerst wenig beschäftige), auch recht konservativ eingestellt zu sein.

Daher finde ich es zum einen nicht toll, wenn Bürgerliche in die altehrwürdigen Familien kommen... und andererseits ebenfalls nicht toll, wenn Könige/innen "abdanken", weil sie sich zu alt fühlen (meines Erachtens ist das nunmal eine Art "Lebensaufgabe").

Aber gut, die Moderne ist nicht aufzuhalten und irgendwann kann jeder König/in sein Confused
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 710

BeitragVerfasst am: So Jul 26, 2015 2:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja da hast Du Recht, komische Vorstellung.
Aber wahrscheinlich ist das nun natürlich und wirklich der Zeit zuzuordnen.

Früher wollte man nicht mal in den Kontakt mit Schauspielern treten und heute sind Sie Stars. Laughing Very Happy
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: So Jul 26, 2015 2:06 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> heutige Royals Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group