MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Liste der tragischen Könige, Kaiser usw.

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Epochen - Allgemeines
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PeterH
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 08.03.2008
Beiträge: 265
Wohnort: Wertach

BeitragVerfasst am: So Apr 20, 2008 7:36 pm    Titel: Liste der tragischen Könige, Kaiser usw. Antworten mit Zitat

Ludwig XVI, König von Frankreich (enthauptet)
Heinrich IV, König von Frankreich (ermordet)
Heinrich III, König von Frankreich (ermordet)
Franz II, König von Frankreich (an der furchtbaren Krankheit gestorben)

Karl I, König von England (enthauptet)
Edward VI, König von Grossbrittanien (Ehe mit einer Bürgerlichen, Thronverzicht)
Die beiden Prinzen, die von Richard III ermordet wurden.

Kaiser Franz Joseph I von Österreich (schwere persönliche Niederlagen)
Kronprinz Rudolf (Selbstmord)
Franz Ferdinand, österreichischer Thronfolger (erschossen )
Kaiser Maximilian von Mexiko (erschossen)

Zar Nikolaus II von Russland (mit seiner Familie erschossen)
Friedrich III deutscher Kaiser (war nicht alt, als er starb)
Konradin, der letzte Staufer (enthauptet)
Ludwig II von Bayern (Selbstmord oder erschossen ?)
Claudius römischer Kaiser (vergiftet)
Boris III von Bulgarien Todesursache auch ungeklärt

freundlichen Gruss Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 932
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Do Jun 12, 2008 9:45 am    Titel: Antworten mit Zitat

Dann ist Deine Liste aber fast unendlich fortzusetzen.

Louis XV von Frankreich und Navarra - schwere Kindheit, frühe Rolle als Herrscher

Friedrich I. in Preußen - schwere Jugend nach Tod seiner Mutter, Zurückstellung durch Vater wegen seiner körperlichen Behinderung

Bei den Stuarts wäre es wohl möglich dann gleich einige zu nennen, die nach der Glorious Revolution den Werdegang in England und Schottland von Weiten ansehen mussten.

...
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Do Jun 12, 2008 1:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Deswegen habe ich mich an der Liste auch nicht beteiligt, denn "tragisch" ist ja sehr auslegbar. Das gleiche gilt für die "Liste der tragischen Königinnen". :zwinker





lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Jun 12, 2008 1:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt, das ist Auslegungssache.

Z.B. finde ich...

- die Ehe mit einer Bürgerlichen und anschließendem Thronverzicht...
oder
- "war nicht alt, als er starb"
aber auch
- ein zu früher Regierungsantritt...

... nicht tragisch.

Ersteres ist doch aus freien Stücken geschehen...
Zweiteres kann dennoch bedeuten, dass er ein erfülltes Leben hatte.
Und letzteres... naja, man wächst mit seinen Aufgaben unsicher und Louis XV. war doch ein bekannter und großer König.

Kommt wohl auch darauf an... ich sehe dass wohl mehr im Gesamten, als zur speziellen Zeit.
Bsp.: Louis XV... für ihn war es sicher schwer, so früh in diese Rolle gesteckt zu werden... im Gesamten jedoch, hat er das ganz gut gemeistert, wird als König nur leide heute gern verkannt...

Auch "Todesursache ungeklärt"... is (für mich) keine Begründung für "tragisch" eh

Da ist es wirklich schwer, eine Grenze zu ziehen... dontknow
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Marie von Burgund
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 06.08.2008
Beiträge: 19
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Do Aug 07, 2008 11:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kaiser Friedrich ist aber nicht nur einfach 'jung verstorben', er ist ziemlich elend an Kehlkopfkrebs -ich hätte fast gesagt verreckt, denn so ungefähr war es. Es ist durch durch Schuld der Ärzte, die seiner Frau zu Munde reden wollten, zu spät behandelt worden, davon abgesehen war eine 'Behandlung' in einer praktisch narkosefreien Zeit auch nicht gerade reizvoll, er wurde mehrfach 'ausgebrannt', er hat mehrfach auf Heilung gehofft und es kam mit immer stärkerer Macht zurück. Allein die Beschreibung eines Morgens, als er beim Husten auf einmal ein Stück seines Kehlkopfes in der Hand hatte, hat mir den Magen umgedreht. Wie weh mag sowas tun und was für eine schreckliche Angst hat man wohl in so einem Moment!
Das Begräbnis seines Vaters und seine Krönung hat er schon nur noch als Statist und verstummt erlebt und sein Tod war äußerst qualvoll.Meine Urgroßmutter (Jahrgang 1869) hatte ein großes Bild von ihm im Zimmer, er galt auch bei ihr (wie bei vielen ihrer Generation) als Derjenige, dessen längeres Regieren uns bis in die Jetztzeit beeinflusst hätte. Sein Sohn war ja viel zu jung an die Macht gekommen-Kaiser mit 29!- und mit Friedrich wäre, so ist ja eine oft gehörte These, der erste Weltkrieg und somit das Aufkommen der Nazis, der zweite Weltkrieg und alles Folgende nicht passiert. Meine Familie war nicht royalistisch, aber er wird bis heute hochgeschätzt. Ich habe aus Familientradition und auch aus eigener Neigung noch ein ca. postkartengroßes Bild von ihm gerahmt an der Wand.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Aug 08, 2008 5:12 am    Titel: Antworten mit Zitat

Marie von Burgund hat Folgendes geschrieben:
Kaiser Friedrich ist aber nicht nur einfach 'jung verstorben', er ist ziemlich elend an Kehlkopfkrebs -ich hätte fast gesagt verreckt

Das ist auch eine ganz andere Herangehensweise :zwinker
Zu sagen, er war nicht alt, als er starb, find ich bissl mau für "tragisch".
Liefert man hingegen eine solche Begründung, wie du es tust, wird das Ausmaß von "nicht alt, als er starb" ja erst richtig deutlich :zwinker

Danke für die Ausführungen... dieser Tod ist wahrhaftig schrecklich :(
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Marie von Burgund
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 06.08.2008
Beiträge: 19
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr Aug 08, 2008 12:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

:rotwerd Ich habe Dich auch nicht angreifen wollen, MariaAntonia, sondern nur allgemein sagen wollen, was dem Kaiser Friedrich zugestoßen ist. Tut mir leid! Nach dem Abschicken dachte ich auch, es sieht aus wie ein auf speziell Dich gemünzter Beitrag. War echt nicht so gemeint. :( . Ich dachte eben, seine Todesumstände müsste ich mal für alle erzählen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Fr Aug 08, 2008 12:12 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Aug 08, 2008 12:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Marie von Burgund hat Folgendes geschrieben:
War echt nicht so gemeint. :( .

Oh nein, hab es auch gar nicht als böse aufgefasst Very Happy
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Duc de Berry
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.09.2008
Beiträge: 335

BeitragVerfasst am: Fr Okt 03, 2008 4:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

also bei den Römern ist es fast nicht möglich einen Kaiser zu finden der auf natürlichem Wege gestorben wäre :zwinker


aber ein Monarch aus dem 18. jahrhundert fehlt noch:

Gustav III von Schweden.

Er wurde auf einem Maskenball erschossen.
(Verschwörung des Hochadels)

hello
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Voltaire
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 378
Wohnort: Tower of London

BeitragVerfasst am: So Okt 05, 2008 12:43 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, auch den König, den ich anbieten kann hatte ein mehr oder weniger tragisches Leben. Ihm ist zwar nie ein schwerer Schicksalsschlag passiert aber sein Leben an sich muss schon für die damalige Zeit, demütigend gewesen sein. Man dachte er sei verhext und in Zeiten der Hexenverfolgung war das wohl kaum schön, wenn die Untertanen das von einem glauben. Andere konnten wegen sowas hingerichtet werden. Außerdem als König impotent zu sein, ist auch kein glücksfall und trägt wohl kaum zu einem großen Selbstbwusstsein bei. Ich finds halt schlimm, dass es ihm körperlich total mies ging.

http://de.wikipedia.org/wiki/Karl_II._(Spanien)


http://www.kleio.org/de/geschichte/stammtafeln/habsburger/abb100oo7.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Duc de Berry
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.09.2008
Beiträge: 335

BeitragVerfasst am: So Okt 05, 2008 6:29 am    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab auch noch einen, der aber irgendwie selbst Schuld ist, dass er von allen gehasst wurde:

James II. von England.

Wärend sein Bruder Charles II bis Heute geliebt und verehrt wird,
ist er verhasst, seine Regierung dauerte auch nur wenige Jahre.

Er förderte weder Kunst noch Musik (er bezahlte seine Musiker nicht mehr)
Wärend unter Charles das Land aufblühte, wird die Regierung von James als Finsternis bezeichnet.
Da gab es ja auch noch einen Adelsaufstand unter der Führung des Herzogs von Monmouth, eines unehelichen Sohns seines Bruders.

Der Aufstand wurde brutal niedergeschlagen und es gab Massenhinrichtungen, bis man auf die Idee kam, die Leute die daran beteilgt waren als Sklaven in die Kolonien zu schicken.

Zudem versuchte James wohl noch seinen katholischen Glauben als Staatsreligion einzufühen. Charles behielt seine Konvention immer für sich.
Offiziell gehörte er der anglikanischen Kirch an.

1688 also nur 3 Jahre nach seiner Thronbesteigung wurde er verjagt durch den Adel. "The glorious Revolution"
Es fiel kein einziger Schuss, er floh bei Nacht und Nebel nach Frankreich.


Louis XIV der mit Charles II befreundet war (sie waren Cousins) mochte James auch nicht besonders, aber er gewährte ihm Asyl, eine Pension und gab ihm sogar den Oberbefehl über die frz. Flotte.
Er sollte England zurückerobern, denn mit den Stuarts gab es ja stets eine Allianz.

James bestieg die Soleil Royal das Flaggschiff, und die Flotte (damals die gewaltigste Flotte der ganzen Welt) stach in See.
Eine wesentlich kleinere englische Flotte stellte sich in den Weg und konzentrierte das Feuer auf das Flaggschiff, das dann auch zerstört wurde.
James der die Schlacht mit Leichtigkeit hätte gewinnen können, gab den Rückzugsbefehl.


Damit war er auch beim Sonnenkönig für alle Zeiten unten durch, er hatte die frz. Flotte blamiert, das Königreich und auch noch das geliebte Flaggschiff des Königs verloren. Und doch bot Louis XIV im weiter seine Unterstützung an, als es um die Krone von Polen ging.
Doch er lehnte ab.
Louis XIV entzog ihm damit seine Unterstützung.

Den Rest seiner Tage verbrachte James im Chateau St. Germain, wo er einen eigenen Hostaat unterhielt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: So Okt 05, 2008 6:22 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht sollten wir eine andere Liste aufmachen: Gehasste Herrscher/innen. Die wäre bestimmt auch ganz spannend. :zwinker




Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlienorPlantagenet
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 24.01.2011
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: Mi Jan 26, 2011 9:08 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nenne mal Richard Löwenherz, weil ich seine Geschichte als tragisch ansehe.
Er wuchs in einer Familie auf, in der jeder jedem misstraute, und musste schon früh gegen seine Bruder Krieg führen. Als er 15 war, wurde seine Mutter vom Vater gefangengenommen, und er versuchte 16 Jahre lang, sie zu befreien. Seine Verlobte Alais wurde derweil die Mätresse seines Vaters, und lebte fast 13 Jahre lang an dessen Seite.
Als nach jahrelangem Krieg sein Vater starb, wurde Richard König, ging auf einen Kreuzzug, und hatte das Pech, danach erst in österreichische und dann in deutsche Gefangenschaft zu geraten. Als er wieder freikam, musste er in England seinen Bruder John, der es auf seine Krone abgesehen hatte, in die Schranken weisen.
ES folgten fünf Jahre, in denen er gegen Philippe Auguste von Frankreich, seinen einst besten Freund Krieg führte. Die freundschaft war zerbrochen, weil er sich weigerte, Philippes Schwester Alais, seine Verlobte, zu heiraten, weil die die Mätresse seines Vaters gewesen war.
Seine Ehe mit Berengaria von Navarra blieb kinderos.
Richard liebte die Minne und förderte, genau wie seine Mutter die troubadoure.
am 6. April 1199 starb er im Alter von nur 41 Jahren an einer Blutvergiftung, bei dem versuch die Burg von Chaluz einzunehmen.

Und zu den verhassten Herrschern könnte ich auch was beitragen, wenn es so einen Thread gäbe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mi Jan 26, 2011 9:08 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Epochen - Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group