MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Maria Theresia und Marie Antoinette:Der geheime Briefwechsel

 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Bücher - Marie Antoinette
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bluetit
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.08.2017
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: Mi Aug 30, 2017 4:43 pm    Titel: Maria Theresia und Marie Antoinette:Der geheime Briefwechsel Antworten mit Zitat

Bonjour Mesdames et Messieurs hello

Ich habe vor kurzem ein Buch bestellt das euch vielleicht auch interessieren könnte: "Maria Theresia und Marie Antoinette: Der geheime Briefwechsel" von Paul Christoph. read

Zitat:
Maria Theresia, Erzherzogin von Österreich und Königin von Ungarn und Böhmen, zählt zu den prägenden Monarchen der Ära des aufgeklärten Absolutismus. Ihr Mann Franz I. Stephan war ab 1745 römisch-deutscher Kaiser. Die Regierungsgeschäfte der Habsburgermonarchie führte seine Frau allerdings allein. Und brachte dazu 16 Kinder zur Welt, Marie Antoinette war das Nesthäkchen. 1770, mit nicht einmal 15 Jahren, wurde sie mit dem ein Jahr älteren Dauphin von Frankreich, dem späteren König Ludwig XVI., vermählt. Maria Theresias erster Brief an die Tochter eine »Verhaltungsvorschrift jeden Monat zu lesen« datiert auf den Tag der Abreise Marie Antoinettes. Über zehn Jahre, bis zum Tod Maria Theresias 1780, entspann sich ein regelmäßiger Briefwechsel zwischen Mutter und Tochter, der nicht nur das Verhältnis zwischen beiden, ganz private Erlebnisse, Sorgen und Nöte, sondern auch die politischen Verhältnisse erhellt. Ein außergewöhnliches Zeitzeugnis, vollständig in deutscher Übersetzung.


Das Buch ist heute gekommen und ich habe gleich angefangen zu lesen. Es ist wirklich sehr gut gemacht. Ab dem Abfahren aus Österreich von Marie Antoinette bis zu dem Tod von Maria Theresia sind die Briefe alle sauber und ordentlich in deutscher Übersetzung aufgelistet. Dadurch das man nun den ganz privaten Briefwechsel zwischen Mutter und Tochter vor sich hat wird einem das Verhältnis der beiden besonders deutlich. Man merkt in den einzelnen Briefen wie Marie Antoinette langsam erwachsen wird und wie die Situationen in den Ländern sich verändern. Das ganze ist unglaublich Spannend und einfühlsam aber auch durch die ganzen Fußnoten (550 insgesamt) entsteht ein informatives Bild. Man erlebt z.b. Die Sorgen der Tochter und die beruhigenden Worte der Mutter und hat einen Einblick in das ganz private und intime Leben der beiden. knuddel1

Ich werde das ganze Buch auf jedenfall durchlesen und eins ist schon jetzt sicher: empfehlenswert Wink

Arrow Amazon: https://www.amazon.de/Maria-Theresia-Marie-Antoinette-Briefwechsel/dp/3650401975/ref=sr_1_2/262-6701121-4171053?ie=UTF8&qid=1504106066&sr=8-2&keywords=maria+theresia+briefe
_________________
"(...) nie wird Frankreich sich darüber einigen können, ob er ein großer Staatsmann oder ein blinder Hetzer war, ob er mit Wonne das Blut seiner Menschen vergoss oder im Augenblick gestürzt wurde, als er dem Schrecken der Guillotine aus Menschenliebe ein Ende bereiten wollte (...)"

Friedrich Sieburg: Robespierre, S. 12
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5826
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Aug 31, 2017 6:27 am    Titel: Antworten mit Zitat

Es existiert bereits ein Thread zu diesem Buch:

http://marie-antoinette.forenking.com/t2169-s15-mtgeheimer_briefwechsel_mit_ma.html

Bin so frei und zitiere deinen Beitrag dort
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Do Aug 31, 2017 6:27 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Bücher - Marie Antoinette Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group