MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Serre-bijoux de la Reine

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Diskussionen, Fragen, Antworten zu sonstigen MA-Themen
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5788
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Jun 01, 2017 11:47 am    Titel: Serre-bijoux de la Reine Antworten mit Zitat

Ein ganz nettes Thema, dass bisher viel zu wenig beleuchtet wurde sind die sog. "Serre-bijoux de la reine" - sprich die wertvollen Möbelstücke die zur Aufbewahrung des Schmuckes gedacht waren und prominent im Chambre da la Reine aufgestellt wurden.
In Versailles gab es zwei Versionen - die Erste war ein Geschenk von Ludwig XV. an MA als sie Dauphine wurde:


Das hübsche Stück wurde von François-Joseph Bélanger entworfen und verschwand leider im Jahr 1793 von der Bildfläche. Allerdings dürfte er jedem ein Begriff sein, immerhin findet man den Schrank gleich in zwei Portraits von MA:




Der heute noch existierende Serre-bijoux von Jean-Ferdinand Schwerdfeger, der auch nach wie vor an der Stelle steht für die er gedacht war, wurde erst 1787 fertiggestellt und hat die Revolution überdauert
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 690

BeitragVerfasst am: Fr Jun 02, 2017 11:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bezweifle das es der gleiche ist, der auf dem zweiten Gemälde zu sehen ist. Schau nochmal genau, da fehlen etliche Gemeinsamkeiten.
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5788
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mi Jun 07, 2017 10:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

prince d'amour hat Folgendes geschrieben:
Ich bezweifle das es der gleiche ist, der auf dem zweiten Gemälde zu sehen ist. Schau nochmal genau, da fehlen etliche Gemeinsamkeiten.

Doch, doch. Oben das Kissen mit Krone in der Mitte, die Form, die Wappen (?) - das passt alles. Allein die oben im Entwurf und ersten Gemälde vorhandenen "Aufbauten" sind auf dem Familienportrait nicht vorhanden - entweder künstlerische Freiheit oder sie waren zu diesem Zeitpunkt entfernt worden.
Ich schätze auch dass man den Schmuckschrank nicht originalgetreu bis ins kleinste Detail gemalt hat, immerhin ist er ja doch nur im Hintergrund und das Augenmerk eher auf die Personen im Vordergrund
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 898
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mi Jun 07, 2017 3:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Trianon hat Folgendes geschrieben:
prince d'amour hat Folgendes geschrieben:
Ich bezweifle das es der gleiche ist, der auf dem zweiten Gemälde zu sehen ist. Schau nochmal genau, da fehlen etliche Gemeinsamkeiten.

Doch, doch. Oben das Kissen mit Krone in der Mitte, die Form, die Wappen (?) - das passt alles. Allein die oben im Entwurf und ersten Gemälde vorhandenen "Aufbauten" sind auf dem Familienportrait nicht vorhanden - entweder künstlerische Freiheit oder sie waren zu diesem Zeitpunkt entfernt worden.

Ich könnte mir vorstellen, dass man das Möbelstück dem klassizistischen Geschmack anpasste. Man muss nur mal die Sendung Kunst&Krempel (BR) anschauen. Da kommen regelmäßig Möbel und Uhren vor, die dem jeweiligen Zeitgeschmack angepasst wurden, selbst wenn die Entstehungszeit garnicht so weit entfernt von der Veränderung entfernt war. Ich denke da z.B. an klassizistische Beschläge an Barockkommoden. Die Aufsätze rechts und links wie auf der Grafik und auf dem älteren Gemälde zu sehen erscheinen mir sehr rokokohaft. Ich fände es eigenwillig, wenn der Künstler sie weggelassen hätte. Das "Kissen" mit der "Krone" darauf wirkt hingegen im 2. Gemälde wieder eher wie auf der Grafik, während es im 1. Gemälde zu niedrig im Vergl. zum "Original" ausschaut.

Ich denke, dass das Möbel auf einem Porträt oder Gruppenbildnis zu positionieren dafür gedacht war, für den Eingeweihten klar erkennbar zu machen, dass die Szene in einem bestimmten Raum - hier dem Schlafzimmer der Königin - angesiedelt ist.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mi Jun 07, 2017 3:52 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Diskussionen, Fragen, Antworten zu sonstigen MA-Themen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group