MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Barock - Nur schöner Schein?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Veranstaltungen, Ausstellungen etc.
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 898
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Di Sep 13, 2016 11:51 am    Titel: Barock - Nur schöner Schein? Antworten mit Zitat

Wir waren am letzten Sonntag, dem 11. September, als Hintergrundsbelebung zur Ausstellungseröffnung zur Mannheimer Barockausstellung "Barock - Nur schöner Schein?".
11.09.2016-19.02.2017

Ich habe nicht viel von den Exponaten gesehen, da ich viel mit Kartenspielen, Beantworten von Fragen von Besuchern und Fotosmachen (also Besucher oder Fotografin vom Museum fotografieren uns) beschäftigt war. Die Anzahl der Exponate ist extrem überschaubar. Es gibt im Grunde nur 3 Räume. Die ausgestellten Stücke sind thematisch z.B. zu Frömmigkeit oder Krieg angeordnet. "Barock" ist ziemlich weit gefasst, also ca. 1600 bis ca. 1780. Daher liegen dann auch die Stücke weit auseinander. Ein Panorama einer so wechselhaften Epoche ist somit schwer einfangbar. Der Höhepunkt an Exponaten war für mich eine originale franz. Kavalleriestandarte, die 1759 bei Minden erbeutet wurde und normalerweise in Karlsruhe ausgestellt wird (obwohl ich sie da noch nie gesehen habe). Für einen Tripp am Nachmittag ist es OK und wenn man sonst nicht nach Mannheim kommt, ist die Residenz ja auch nicht weit und die schönste (Barock-)Kirche der Stadt auch nicht. Mannheim ist eine extrem moderne Stadt, so dass man sich dort in hist. Kleidung schon sehr verloren vorkommt. Das Gebäude des REM ist immerhin ein Zeughaus aus dem 18.Jh..
Hier ein Artikel zum Wochenende auf der HP der Ausstellung: http://www.barock2016.de/aktuell/mehr-als-5000-besucher-sehen-barock-ausstellung/
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7948
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Okt 13, 2016 10:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für den Hinweis Very Happy
Mannheim ist nur einen Katzensprung von mir entfernt... ich weiß nur nicht, ob ich die Zeit dafür finde... oje... zwei Kinder sind doch ne Nummer schärfer als nur eins Laughing
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 898
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Fr Okt 14, 2016 10:18 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wir hatten bei der Ausstellungseröffnung beide bei den Großeltern geparkt. Wink Die Ausstellung ist aber wirklich nicht groß. Sowas klappt erfahrungsgemäß auch mit 2 Kindern. Die Räume sind ziemlich groß, da kommt man ganz gut durch. Nen Museumsmarathon wie früher legten/legen wir mit zweien im Schlepptau aber auch nicht mehr hin. Eine Ausstellung geht aber - kommt natürlich auch auf die Stimmung der lieben Kleinen an. Unsere Große hat mit 8 Monaten Schloss Elisabethenburg zusammen geschrieen. Die Ernestiner sind ihr wohl etwas suspekt. Laughing
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Fr Okt 14, 2016 10:18 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Do Mai 11, 2017 8:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne das ich besonders bewandert auf dem Gebiet Barock bin, so spricht für mich das Konzept des Memento mori doch eher dafür, dass es nicht so oberflächlich war. Ich mein, sich der eigenen Sterblichkeit stets so bewusst zu sein deutet doch auf einen gewissen "Tiefgang". Durch Krankheit und Krieg ständig den Tod vor Augen zu haben verlangt ja regelrecht nach einer Kompensation - ähnlich wie bei den Goldenen 20ern.
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 898
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Fr Mai 12, 2017 3:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Antoinette hat Folgendes geschrieben:
Ohne das ich besonders bewandert auf dem Gebiet Barock bin, so spricht für mich das Konzept des Memento mori doch eher dafür, dass es nicht so oberflächlich war. Ich mein, sich der eigenen Sterblichkeit stets so bewusst zu sein deutet doch auf einen gewissen "Tiefgang". Durch Krankheit und Krieg ständig den Tod vor Augen zu haben verlangt ja regelrecht nach einer Kompensation - ähnlich wie bei den Goldenen 20ern.

Naja, wenn das Thema der Ausstellung der Dreißigjährige Krieg gewesen wäre, hätte ich das wohl auch so gesehen. Aber das Thema sollte ja Barock sein und die Exponate reichten auch vom Frühbarock bis zum Rokoko/Zopfstil. Klar kann man wissenschaftlich betrachtet Barock so weit fassen, da in der Baukunst/Kunst Rokoko nur eine Unterrubrik des Barock ist. Aber den gesamten Barock als Zeit von Kriegen und Seuchen zu reklamieren, würde mir zu weit gehen. Freilich, wenn man die Zahl reiner Friedensjahre anschaut, waren diese selbst unter Louis XV rar gesät. Aber selbst der Siebenjährige Weltkrieg hatte für Deutschland keine so frappierende oder nachhaltige Wirkung, was das kollegiale Gedächtnis anbelangt, wie der Dreißigjährige Krieg. Da würde ja beinahe eher die Zeit der Koalitionskriege hinhauen, was die Erschöpfung der personellen und finanziellen Ressourcen der kriegsführenden Staaten anbelangt. Nur auf Frankreich begrenzt würden wir die 1720er/30er als eine Periode des Friedens begreifen - trotz Polnischen Thronfolgekrieges. Aber Fleury war ein Kriegs-Vermeidungs-Minister und ist damit gut gefahren.

Mir war in der Ausstellung einfach zuviel in einen Topf geworfen. Vielleicht erläutert der Katalog das Ganze besser.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: So Mai 14, 2017 10:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nun ja, ich habe die Ausstellung nicht besucht, aber eine gewisse Verallgemeinerung lässt sich nicht vermeiden.

Mir lag es auch fern, das gesamte Barock als "verseuchte Kriegszeit" zu deklarieren, allerdings sei hinzugefügt, dass die Wirrungen der Vergangenheit durchaus eine ganze Epoche beeinflusst haben können (Stichwort "transgenerationale Übertragung" ).

Ich bin auf jeden Fall gespannt, ob dich der Katalog mehr beflügelt.
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: So Mai 14, 2017 10:33 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Veranstaltungen, Ausstellungen etc. Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group