MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
die überraschende Seite des Königs?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Louis XVI.
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4224
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Mo Feb 08, 2016 1:38 am    Titel: die überraschende Seite des Königs? Antworten mit Zitat

Gerade führe ich mir erneut das Buch "Marie Antoinette & Count Fersen - the untold lovestory" zu Gemüte und direkt stolpere ich über eine mir unbekannte Info:
Louis soll sich an gewaltsamen Unfug erfreut haben. Ein US-amerikanischer Botschafter in Frankreich (auch wenn es die USA als solche zu diesem Zeitpunkt nicht gab, so wisst ihr alle sicherlich, wie ich das meine;)), ein gewisser Gouverneur Morris, berichtete, dass ein Kinderfreund des Königs, Comte de Montmorin, erzählte, dass Louis gerne lebende Katzen verbrannte und auf der Jagd recht wahllos tötete; Von jungen Reh über Wildschweine bis zu Hunden.

Nun passend diese Aussagen so gar nicht in das Bild von Louis, das ich bisher hatte, und die Autorin schreibt selber, dass diese Seite des Königs gerne von Historikern ignoriert wird.

Dennoch regt das Ganze mein Köpfchen an. Habe ih solche Infos vorher überlesen? Kamen mir solche Infos überhaupt schon mal unter die Augen? Die einzige Biografie, die ich bia dato zu Louis gelesen hab, ist die uns allen bekannte Doppelbiographie von Cronin. Undndas der König in den meisten MA- Bios als trottliger Gutmensch ohne Durchsetzungskraft dargestellt wird, ist auch nichts Neues.

Auch wenn es mir nicht gefallen würde, eine solche Seite an Louis zu entdecken, so will ich dennoch dieser Info nachgehen. In diesem Sinne:
Was habt ihr dazu gelesen?
Und wo habt ihr diese Infos gelesen?
was haltet ihr von diesen Infos?
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5646
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mo Feb 15, 2016 12:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm also explizit könnte ich mich an keinerlei solcher Geschichten erinnern. Man darf aber nicht vergessen, dass der König - wie viele Andere Adelige/Könige/Royals - gern auf die Jagd ging. Dass dies kein "harmloser Sport" ist, sondern dabei Tiere getötet werden/wurden, ist klar. Demzufolge muss er auf eine Art und Weise daran Gefallen gefunden haben. Würde da aber nicht allzu viel hinein interpretieren, einfach weil Jagen damals ja generell beliebt war.
Interessant wäre allerdings mal eine generelle Aufstellung wie viel Wild er erlegt hat, damit man eventuell abschätzen kann ob er tatsächlich so wahllos tötete. Erinnere mich da zB an die Aufstellung des Thronfolgers Franz Ferdinand, bei dem man ja wegen der hohen Anzahl erlegten Wildes eher negativ von seiner Jagdleidenschaft spricht.

Von Tierquälereien wäre mir absolut nichts zu Ohren gekommen. Aber auch hier wäre natürlich interessant in wie weit man solche Dinge damals als "normal" angesehen hätte und ab wann es in die Richtung merkwürdig à la Zar Peter III. ging...
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln, glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."
Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 827
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mo Feb 15, 2016 12:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Gouverneur Morris frage ich mich, ob er das nicht auch nur vom Hörensagen her wusste. Die Auszüge seiner Erinnerungen, die ich mal in einer Biographie gelesen habe, schienen mich zur Annahme zu veranlassen, dass er jetzt nicht gerade ein bedeutender Charakter war. Es ist wohl recht unwahrscheinlich, dass er zu sowas wie einer Hofjagd hinzu gezogen wurde. Wenn häufige Jagdgefährten des Königs sowas sagen würden, wäre es etwas anderes.
Katzen zu verbrennen ist schon was anderes, klingt nach einem Jugendstreich. Solche sadistische Tierquälerei / unnütze Brutalität scheint mir nicht mehr in die Zeit zu passen, wenngleich es dergleichen vereinzelt bei irren Zeitgenossen gegeben haben mag. Peter III. wird bspw. langläufig aufgrund von Katharina II. Einschätzungen über ihn als ein solcher Sadist angesehen.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4224
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Mi Feb 17, 2016 4:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit der Jagd ist in der Tat eine Sache, wobei es vielleicht auch damals sowas wie No-Gos gegeben hat. Weiß da jemand mehr?

So fern das mit den Katzen stimmt, wäre das wohl wert darüber näheres herauszufinden. Selbst wenn man Tiere damals mit anderen Augen gesehen hat, ob Katzen verbrennen nicht schon als komisch angesehen hat. Sofern das stimmt, zeigt ja auch schon die Erwähnung dessen, dass es als abnorm gegolten haben könnte.

Für mich ist es schwierig zu beurteilen, inwieweit das ganze bedenklich ist, da ich mich noch nicht so in den Zeitgeist und die Gesellschaftsstruktur eingearbeitet habe. Und wie gesagt, die Info ist mir halt auch total neu.
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 605

BeitragVerfasst am: Do Feb 18, 2016 12:19 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke das eine Katze lebendig zu verbrennen damals den gleichen Stellenwert hatte wie früher. Der Mainstream war also sicher dagegen.

Die türkische Angora Katze ist zum Beispiel die erste Rassekatze und erfreute sich seit dem 15 Jahrhundert an Europas Adelshöfen einiger Beliebtheit.

Sicher habt Ihr die kleine Geschichte über Ludwig XV. Und seine Katzen gelesen. Er hatte auch einige weiße Katzen, ich nehme an jene türkisch Angoras. Irgendwann kam er in seine privaten Gemächer und sah wie zwei Lakaien seiner Lieblingskatze einen Schurhaken rektal einführten. Offenbar hatte diese Aktion einigen Einfluss auf das Leben der Lakaien.

Ich glaube die Anekdote stammt von Cronin, angenommen sie ist wahr und belegt sehen wir beide Seiten. Die Sadisten/ Quäler und den Gutmensch.

Jetzt nachdem ich das geschrieben habe, frage ich mich ob damals nicht doch die Seite der Sadisten überwogen hat?!
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4224
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Do Feb 18, 2016 8:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Du meinst, die brennenden Katzen-Anekdote hast du auch bei Cronin gelesen? Oder habe ich das falsch verstanden.
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 605

BeitragVerfasst am: Fr Feb 19, 2016 1:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, die mit den Lakaien.
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Fr Feb 19, 2016 1:05 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Online

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7871
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Feb 19, 2016 8:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dass er Katzen nicht mochte, ist ja bekannt. Dank seinem Großvater, der wohl Katzen mochte, wimmelte es doch in Versailles nur so vor Katzen, oder hab ich das falsch in Erinnerung?

Und ich hab auch leicht in Erinnerung, dass sich Louis XVI morgens auf das Dach des Versailler Schlosses begab und Katzen jagte (?)

Da kann schon was dran sein.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 605

BeitragVerfasst am: Do Feb 25, 2016 10:28 am    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt wo Du das mit dem jagen auf dem Each sagst, fällt mir ein das er sie sogar mit der Flinte gejagt hat.
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4224
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Mo Apr 04, 2016 7:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Katzen mit der Flinte oder die Elche?
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 605

BeitragVerfasst am: Di Apr 05, 2016 12:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mr. Green :

Ich meinte Dach, nicht Elch . Mr. Green
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1164
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: So Jul 24, 2016 2:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Jagen gehört damals zu der Pflicht eines Königs bzw. Thronfolgers.

Arme Katzen, wenn die Episode tatsächlich stimmt und nicht von einem Gegner der Monarchie in der Zeit der Französischen Revolution in Umlauf gebracht worden ist.

Die Lakaien werden wohl einen Kopf kürzer gemacht worden sein, wenn sie die Katzen tatsächlich so behandelt haben. Wink
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Online

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7871
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Jul 28, 2016 11:01 am    Titel: Antworten mit Zitat

Johanna_Gabriela hat Folgendes geschrieben:
Die Lakaien werden wohl einen Kopf kürzer gemacht worden sein, wenn sie die Katzen tatsächlich so behandelt haben. Wink

Du meinst, es gab damals schon so etwas wie Tierschutz?
Nun ich kann mir vorstellen, wenn jemand dem Lieblingstier der Königin etwas angetan hätte, wäre er bestraft worden...

... aber bei den vielen damals in Versailles streunenden Katzen dürfte sicher keiner ein Problem gehabt haben, schon gar nicht, wenn sie vom König selbst abgeschossen wurden Shocked

Ich glaube, ich hab es hier schonmal geschrieben... König Ludwig XV war ein Katzenfreund und so wimmelte es sicherlich in Versailles vor Katzen.
König Ludwig XVI soll Katzen bekanntlich gehasst haben (da er doch mal auf der Toilette von einer angegriffen wurde... heißt es zumindest).
Er soll sich früh morgens aufs Palastdach begeben und auf Katzen geschossen haben.

Aus heutiger Sicht mag das makaber sein... aus damaliger Sicht - ohne Tierschutz usw. - dürfte es jedem egal gewesen sein.
Warum also soll das etwas Schlechtes über den Charakter des Königs aussagen?
Das Jagen war doch auch erlaubt. Er hat (aus damaliger Sicht) nichts Verwerfliches getan.

Ich bin ein Katzenfan, aber den König sollte man nunmal danach beurteilen, was im 18. Jahrhundert "üblich" war und nicht nach heutigen Maßstäben.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1164
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Sa Aug 13, 2016 12:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Armer Ludwig XVI - wenn er gerade seine privaten Geschäfte erledigt und die Katze ihn kratzt oder beißt , wo es wehtut. Wink

Stimmt, die damaligen Maßstäbe sind andere , als heutzutage gewesen.

Vielleicht hat man auch Katzen irgendwo abgeschossen, wenn das dazu gehört hat. Doch da kenne ich mich zu wenig aus.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Sa Aug 13, 2016 12:59 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Louis XVI. Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group