MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Evelyn Farr - I love you madly

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Bücher - Marie Antoinette
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5697
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Di Jan 12, 2016 8:15 pm    Titel: Evelyn Farr - I love you madly Antworten mit Zitat

Derzeit sorgt ein neues Buch für einiges Aufsehen - die britische Historikerin Evelyn Farr hat sich der Korrespondenz zwischen Marie Antoinette und Graf Fersen angenommen und darüber nun unter dem Titel "I love you madly - Marie Antoinette: the secret letters" publiziert.
Die Autorin schreibt darin nun wohl dass es Beweise für eine Liebesbeziehung zwischen den Beiden gebe. Aber nicht nur das - so soll auch zumindest die letzte Tochter Sophie eindeutig den Grafen als Vater gehabt haben. Dies "beweist" sie unter anderem auch mit der Korrespondenz von anderen damals lebenden Personen so unter anderem der Duke of Dorchester, der dies der Duchess of Devonshire mitgeteilt haben soll.

Hier ein Artikel über das Buch:
http://www.nydailynews.com/news/world/letters-show-marie-antoinette-affair-swedish-count-article-1.2482636

Konnte allerdings noch nicht so ganz herausfinden wann das Buch nun erscheinen wird
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7899
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Jan 14, 2016 12:05 am    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den Buchtitel Very Happy
Laut englischem Amazon kommt das Buch am 01.08.2016 auf den Markt Wink
http://www.amazon.com/gp/aw/d/0720619351/ref=mp_s_a_1_1?qid=1452722635&sr=8-1&pi=AC_SX118_SY170_QL70&keywords=Evelyn+Farr+-+I+love+you+madly
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
graziella
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 21.10.2012
Beiträge: 264
Wohnort: doberlug kirchhain

BeitragVerfasst am: Do Jan 14, 2016 6:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es wäre wirklich sehr interessant, wenn in dem Buch von Evelyn Farr Beweise für eine Liebesgeschichte zwischen Marie Antoinette und Axel von Fersen untermauert angeführt werden. So richtig vorstellen kann ich es mir nicht.
Habe erst kürzlich in einer Doku über Marie Antoinette (müßte den Titel erst noch recherchieren) zum Thema Briefwechsel zwischen den Beiden gesehen, dass es solche Beweisbriefe nicht gibt.

Viele Briefe befanden sich in Axel von Fersens Nachlass, diese wurden - bis auf ganz wenige - verbrannt und zwar von einem Nachfahren des Grafen. Die noch erhalten sind, sollen sich wohl im Archiv von Versailles befinden ( so habe ich es in Erinnerung, bitte korrigieren, falls ich hier falsch liege). Die explosiven Passagen wurden so geschickt überschrieben, dass auch mit den vorhandenen Möglichkeiten keine Dechiffrierung möglich ist.

Marie Antoinette und Axel von Fersen empfanden sicherlich eine sehr starke Zuneigung füreinander. Für MA war es bestimmt ein Trost, einen solchen Mann als echten Freund zu haben. Nach Marie Antoinettes Tod war er am Boden zerstört.

Auf jeden Fall bin ich aber gespannt auf dieses Buch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4224
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Do Jan 14, 2016 11:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das die beiden einander geliebt haben, steht für mich schon fest.
Aber ob sie mit einander geschlafen haben oder gar ein gemeinsames Kind hatten, da bin ich echt gespannt! Das Buch MUSS ih auf jeden Fall haben.

Danke für die Info!
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
graziella
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 21.10.2012
Beiträge: 264
Wohnort: doberlug kirchhain

BeitragVerfasst am: Fr Jan 15, 2016 1:13 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muss mich noch korrigieren: Die Briefe befinden sich im Pariser Nationalarchiv.

Bin schon sehr gespannt, ob in Evelyn Farrs Buch bisher noch unbekannte Quellen benannt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Fr Jan 15, 2016 1:13 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
graziella
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 21.10.2012
Beiträge: 264
Wohnort: doberlug kirchhain

BeitragVerfasst am: Do Jan 21, 2016 11:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hier der Link zu einem passenden Artikel aus der Zeitschrift "Bunte":

http://bit.ly/1NnxMEm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7899
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Jan 22, 2016 10:17 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hhm, ok, der Zeitungsartikel sorgt dafür, dass ich den "neuen Erkenntnissen" der Autorin direkt schonmal keinen Glauben schenken kann... allein die folgende Passage aus dem Artikel sagt doch schon alles zum Thema "korrekte Recherche":

Zitat:
Gut, ein Beweis für die Vaterschaft ist dieser Brief noch nicht.
Doch in vielerlei Quellen heißt es, dass sich Marie Antoinette und ihr Ehemann Ludwig XVI. körperlich nur selten nahe kamen. Als Grund dafür galt eine ehemalige Prostituierte, die sich zur einflussreichen Mätresse des Königs „hochgearbeitet“ hatte. Marie Antoinette sprach nur ein einziges Mal in ihrem Leben mit ihr, so sehr verabscheute sie die Geliebte ihres Gatten.

Das sagt alles... hier werden zwei Generationen total vermischt und schlichtweg Blödsinn erzählt... nun ist die Madame du Barry schon die Mätresse unseres Louis XVI... ich lach mal kurz.

Die einzig wahre Passage scheint wohl diese hier zu sein:

Zitat:
Kann die Vaterschaftsfrage je geklärt werden? Wahrscheinlich nicht. Bisher wurden von Genforschern keine großen Anstrengungen unternommen, die Behauptungen zu beweisen oder zu entkräften. Grund ist das Fehlen stichhaltiger Beweise. Die Briefe allein, die sich die Liebenden nachweislich fast zwanzig Jahre lang schrieben, genügen nicht.

"Grund ist das Fehlen stichhaltiger Beweise"... ja genau, vielleicht, weil es schlichtweg einfach nicht stimmt... woher sollen dann auch die ständig gesuchten Beweise kommen.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
graziella
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 21.10.2012
Beiträge: 264
Wohnort: doberlug kirchhain

BeitragVerfasst am: Sa Jan 23, 2016 12:54 am    Titel: Antworten mit Zitat

@MariaAntonia

Ja, es hätte mich auch sehr gewundert, woher auf einmal neue Beweise kommen sollen. Ich glaube fest daran, dass Louis XVI. der Vater von allen vier Kindern war.
Marie Antoinette und Axel von Fersen haben sicher tiefe Gefühle füreinander gehabt. Warum soll es nicht rein platonisch gewesen sein?

Ich denke mal mit der Ankündigung "neuer Beweise" soll nur mehr Aufmerksam auf das Buch gelenkt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
graziella
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 21.10.2012
Beiträge: 264
Wohnort: doberlug kirchhain

BeitragVerfasst am: Mo Jan 25, 2016 10:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

"Marie Antoinette und Fersen Liebe enthüllt" so ist ein gerade erschienener Artikel (Le Figaro Premium) betitelt, den ich gerade beim Stöbern fand:

http://bit.ly/1PgyIQo

Ich habe es mit google Übersetzer gelesen. Mit einem neuen Verfahren wurden einige, bisher als unkenntlich geltende Zeilen eines Briefes von Marie Antoinette an Fersen entschlüsselt (teilweise). Es sind folgende Passagen:

« je vais finire, non pas sans vous dire mon bien cher et tendre ami que
je yous aime a la folie et que jamais jamais je ne peu être un moment sans vous adorer »

(Klickt man im Artikel auf Dans... folgen 2 Seiten der Pressemitteilung des Nationalarchivs. Der Brief ist dort abgebildet.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mo Jan 25, 2016 10:46 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Bücher - Marie Antoinette Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group