MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Was wär wenn, ...

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Bourbonen - Marie Antoinettes französische Familie
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 675

BeitragVerfasst am: Di Feb 05, 2013 8:35 pm    Titel: Was wär wenn, ... Antworten mit Zitat

... Ludwig XV. nach der Hochzeit von Ludwig XVI. und Marie Antoinette ebenfalls geheiratet hätte? Ich meine natürlich eine junge Prinzessin.
Hätte Marie Antoinette dann aus Ihren Gemächern weichen müssen?

Würden aus dieser Heirat Kinder hervorgegangen sein, welches Thron-Recht hätten sie? Würde ein männlicher Prinz Ludwig XVI. als Dauphin ablösen?

Angenommen, die Ehe wäre kinderlos und der König würde sterben. Welchen Titel hätte dann wohl die ehemalige Königin?

LG
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7939
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Di Feb 05, 2013 8:53 pm    Titel: Re: Was wär wenn, ... Antworten mit Zitat

prince d'amour hat Folgendes geschrieben:
... Ludwig XV. nach der Hochzeit von Ludwig XVI. und Marie Antoinette ebenfalls geheiratet hätte? Ich meine natürlich eine junge Prinzessin.
Hätte Marie Antoinette dann aus Ihren Gemächern weichen müssen?

Also, wenn König Ludwig XV. ebenfalls geheiratet hätte, dann hätte es in Frankreich ja wieder eine Königin gegeben, nämlich die Gemahlin von Ludwig XV.
Damit wäre Marie Antoinette eben nicht die Erste Dame des Hofes gewesen, sondern hätte im Rang nach der Königin gestanden.
Dass sie die Gemächer der Königin bewohnte, lag ja nur daran, dass es keine Königin gab.
Mit einer Königin, hätte Marie Antoinette wie alle anderen Thronfolgerinnen die Gemächer der Thronfolgerin im Erdgeschoss bewohnt.

prince d'amour hat Folgendes geschrieben:
Würden aus dieser Heirat Kinder hervorgegangen sein, welches Thron-Recht hätten sie? Würde ein männlicher Prinz Ludwig XVI. als Dauphin ablösen?

Louis-Auguste wäre trotz weiterer Kinder des Königs nicht als Thronfolger abgelöst worden. Nach Ludwig XV. war dessen ältester Sohn Louis-Ferdinand der Thronfolger. Die Thronfolge verbleibt damit in dessen Linie - also im aktuellen Fall nach dem Ableben Louis-Ferdinands 1765 bei Louis-Auguste.
Ludwig XV hätte demnach mit seiner neuen Gemahlin 20 Söhne haben können, doch keiner wäre in der Thronfolge an die Stelle des Louis-Auguste getreten.
Louis-Auguste wäre also 1774 definitiv König und Marie Antoinette Königin geworden.
Wäre Louis-Auguste kinderlos gestorben, wären erstmal die weiteren Söhne Louis-Ferdinands an der Reihe (Comte de Provence, Comte d'Artois) sowie deren Nachkommen.
Und da Ludwig XV mit Marie Leszczynska (neben Louis-Ferdinand) keinen weiteren Sohn mit männlichen Nachkommen hatte, wären dann endlich die Kinder der neuen Königin in der Thronfolge gekommen.

prince d'amour hat Folgendes geschrieben:
Angenommen, die Ehe wäre kinderlos und der König würde sterben. Welchen Titel hätte dann wohl die ehemalige Königin?

Hhm, gute Frage. Bin überfragt.
Die Mutter des nachfolgenden Königs wurde ja immer "Königinmutter" genannt - aber in deinem geschilderten Fall wäre die zweite Gemahlin Louis' XV ja nicht die Mutter des nachfolgenden Königs gewesen...
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 675

BeitragVerfasst am: Di Feb 05, 2013 11:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Oder Sie hätte Ihren Titel weiter führen dürfen.
Ähnlich wie es Kaiser Napoleon I. mit seiner ersten Eherfrau Josephine handhabte. Sie durfte den Titel einer Kaiserin weiterführen.

Oder der neue König für Sie einen neuen Mann gesucht?

LG
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5784
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2013 8:28 am    Titel: Re: Was wär wenn, ... Antworten mit Zitat

Über diese Dinge wurde auch schon mal im Princesse de Lamballe Thread diskutiert:
http://marie-antoinette.forenking.com/t51-s45-princesse_de_lamballe.html

prince d'amour hat Folgendes geschrieben:
Angenommen, die Ehe wäre kinderlos und der König würde sterben. Welchen Titel hätte dann wohl die ehemalige Königin?

Ich schätze mal Königinwitwe - Königinmutter wäre ja, wie MariaAntonia bereits erwähnt hat, nicht ganz stimmig Wink
Napoleon würd ich da nicht unbedingt mitreinziehen - war ja doch eine ganz andere Situation, denn er trennte sich ja von Joséphine.
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mi Feb 06, 2013 8:28 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 885
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2013 12:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, einen solchen Casus gab es mehrfach in der Geschichte.

Man denke an die Gemahlin von Friedrich I. in Preußen, die dann scheinbar dem Wahnsinn verfallene Sophie Luise, Herzogin von Mecklenburg (nur weil in Mecklenburg als Sonderfall sämtliche Töchter und Söhne Herzöge und Herzöginnen genannt wurden, ähnlich wie mit der Erzherzögen etc. in Österreich). Sie wurde dann zwar rasch abgeschoben, aber dass sie den Rang einer Königin abgenommen bekam, wäre mir nicht bekannt. Sie lebte noch bis 1735.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5784
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2013 1:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich gab es das mehrfach - auch Margot de Valois behielt den Titel einer Königin nach der Trennung von Henry IV.
Aber wie bereits gesagt - das ist ein ganz anderer Fall da hier ja die Trennung/Scheidung des Paares war. Die Frage war ja welchen Titel eine potentielle zweite Gemahlin Ludwig XV. nach dessen Tod bekommen hätte. Und da finde ich Königinwitwe plausibel...
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 885
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2013 2:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Trianon hat Folgendes geschrieben:
Natürlich gab es das mehrfach - auch Margot de Valois behielt den Titel einer Königin nach der Trennung von Henry IV.
Aber wie bereits gesagt - das ist ein ganz anderer Fall da hier ja die Trennung/Scheidung des Paares war. Die Frage war ja welchen Titel eine potentielle zweite Gemahlin Ludwig XV. nach dessen Tod bekommen hätte. Und da finde ich Königinwitwe plausibel...

Wurden Friedrich I. und seine dritte Gemahlin offiziell geschieden? Ich müsste nochmal in die Biographie schauen.

Noch ein Beispiel wäre die Königin Elisabeth Christine von Preußen. Sie überlebte ihren knorrigen Gemahl um etwa 11 Jahre und war auch nicht die Königinmutter. Klar ist das ein bisschen was anderes, weil er mit ihr garkeine Kinder zeugte.
Aber ich suche noch nach weiteren Königinnen... Wink
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mi Feb 06, 2013 2:43 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Bourbonen - Marie Antoinettes französische Familie Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group