MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Sabine Weiss: Zur Herrschaft geboren

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Bücher - Habsburger & Bourbonen
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1279
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Di Jan 08, 2013 8:36 pm    Titel: Sabine Weiss: Zur Herrschaft geboren Antworten mit Zitat

Die Autorin schildert die Kinderzeit und die Jugendjahr der Habsburgischen Erzherzöge/Erzherzoginnen, belegt durch eine gute Recherche und zahlreiche Abbildungen.

Der zeitliche Rahmen spannt sich vom frühen Mittelalter - 15./16. Jahrhundert bis hin zum 19./frühen 20. Jahrhundert.

Ebenso werden die Riten geschildert, was passiert, wenn eine Kaiserin/Erzherzogin etc. schwanger ist, wie der Hof/die Familie darauf reagiert. Desgleichen sind viele Seiten den Krankheiten z.B. Pocken, Scharlach etc. gewidmet. Welches Kind ist wann daran erkrankt ? Wer hat die Krankheit überlebt ? Was ist aus dem betreffendem Kind/dem jungen Erwachsenen geworden ?

Auch positive Aspekte werden erwähnt: Womit beschäftigen sich die Kinder ? Gibt es Spielzeug ? Wer kümmert sich um die Kinder ? Die Eltern ? Die Erzieher ?

Im Anhang finden sich 6 Seiten Literatur- und andere Quelle, sowie Stammbäume.

Leider begeht die Autorin - über die ich gar nichts weiß, da der Klappentext eben durch die Stammbäume besetzt ist - einen schwerwiegenden "Fehler": Sie konzentriert sich auf bekannte Habsburger, z.B. Maria Theresia (1717-1780) und lässt andere, weniger bekanntere praktisch links liegen.

-

Marie Antoinette wird in diesem Buch leider nicht erwähnt. Ihr Name scheint lediglich in einem Stammbaum auf.

-

Mit Einschränkungen kann ich dieses Buch daher empfehlen, weil - abgesehen von einigen kleinen Kritikpunkten - die positiven Aspekte überwiegen.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Mi Jan 09, 2013 9:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hört sich interessant an. Wie ist der Schreibstil? Wird der Schwerpunkt auf ihr Wirken oder auf ihr Privatleben gelegt?
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1279
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Fr Jan 11, 2013 5:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Der Schreibstil ist neutral d.h. weder blumig noch flapsig, sondern eher "nüchtern" die Fakten bzw. das was darüber bekannt ist, wiedergebend.

-

Bei Maria Theresia (1717-1780) liegt der thematische Schwerpunkt zunächst auf der Kinder- und Jugendzeit, wobei in letztere deutlich der berufliche Teil des Lebens vor dem privaten erwähnt wird z.B. Instruktionen an die Kinder, wenn es um deren schlechte Handschriften geht, so auch im Falle von Marie Christine (im Jahr 1754) und Maria Josepha (1759). (Quelle: Seite 87)

Interessanterweise ist MA nicht für ihre schlechte Handschrift gerügt worden. Wink

MA hat Unterricht vom Wiener Schuldirektor Joseph Mesmer erhalten.

Eine Abbildung von MA habe ich auf Seite 125 gefunden. Das Bild stammt von Jean-Etienne Liotard und zeigt MA mit einem Webschiffchen in der Hand. Das Original des Bildes ist im Kunsthistorischen Museum in Genf zu finden.

Auf Seite 102 findet sich eine weitere Abbildung von MA. Die junge Erzherzogin (oder vielleicht auch schon Kron-Prinzessin von Frankreich; der Zeitpunkt des Bilddatum ist nicht angegeben) sitzt am Tafelklavier. Ferner wird erwähnt, dass MA Gesangsunterricht, sowie Unterricht im Klavierspielen und Harfenspielen genommen hat.

Auf Seite 101 wird erwähnt, dass MA und ihre Geschwister (mit Ausnahme von Leopold, der an diesem Tag unpässlich gewesen ist) am 05.10. 1759 , ein Konzert anlässlich des Namenstages von MT veranstaltet haben. MA hat dabei ein Liedchen in französischer Sprache gesungen.

Auf Seite 103 heißt es, dass MA um 1770 Tanzunterricht beim bekannten Tanzmeister Jean Georges Noverre - der extra von Paris nach Wien geholt worden ist - erhalten hat.

Hab' ich nun doch mehr über MA gefunden, als ich zunächst vermutet hab'.

Das Buch umfasst (inklusive einer Einleitung, einem Abbildungsverzeichnis, einem Literaturverzeichnis und dem normalen Text), 330 Seiten.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Sa Jan 12, 2013 11:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Meinst du dieses Bild von Jean-Etienne Liotard
MA mit Fächer

Und meintest dz das Klavierbild: MA am Klavier
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1279
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: So Jan 13, 2013 8:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Antoinette

Ja, genau diese beiden Bilder meine ich.

Auf den Bildern schaut MA - soweit ich das als Frau sagen kann/darf - hübsch aus.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: So Jan 13, 2013 8:43 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Mo Jan 14, 2013 7:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mir gefällt nur das Klavierbild. Bei dem mit dem Fächer find ich ihr Gesicht eher komisch.

KAnnst du also insgesamt das Buch empfehlen?
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1279
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mo Jan 14, 2013 9:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich das Buch mit der Bewertung * (also Sterne) bewerten kann, bekommt es von mir: *** (von maximal ****) Sternen.

-

Die Autorin gibt viele Quellen, Literatur und Archive an, so dass man auf eigene Faust, je nach Interesse, weiterrecherchieren kann.

Warum ich ** abziehe, habe ich bereits in einem vorigen Beitrag so genau wie möglich erörtert.

-

Ja, ich kann das Buch - mit Einschränkungen - empfehlen.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Teresa
Newbie
Newbie


Offline

Anmeldedatum: 25.07.2017
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Mi Aug 09, 2017 2:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dass Problem mit einem Namen wie Sabine Weiss ist leider, dass es ein Dutzendname ist.

Die Autorin könnte vielleicht mit jener Sabine Weiss ident sein, die um 2010 einen prachtvollen Bildband über Bianca Maria Sforza (Bianca von Mailand), 2. Ehefrau von Kaiser Maximilian I. ("Die vergessene Kaiserin") herausgebracht hat, der sich aber auch für seine wissenschaftlichen Aufsatzteile empfiehlt.

Außerdem gibt es eine Schriftstellerin namens Sabine Weiss, die z. B. zwei Romane über Madame Tussaud geschrieben hat, ich glaube aber nicht, dass sie mit der anderen Sabine Weiss ident ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1279
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Fr Dez 08, 2017 1:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Teresa

Das ist ja das "Problem", bei so einem Allweltsnamen, wie schon gesagt hast.

Möglicherweise handelt es sich bei allen drei Frauen um ein und diesselbe Person.

Oder um ein Pseudonym, hinter dem sich a) ein Mann oder b) eine Gruppe von Autoren/innen versteckt.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Fr Dez 08, 2017 1:53 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Bücher - Habsburger & Bourbonen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group