MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Uwe Schultz : Der König und sein Richter
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Bücher - Marie Antoinette
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Jan 06, 2012 12:47 pm    Titel: Uwe Schultz : Der König und sein Richter Antworten mit Zitat

Am 09.02.2012 erscheint ein neues Buch von Uwe Schultz:

Der König und sein Richter: Ludwig XVI. und Robespierre
(1. Auflage, 400 Seiten)

Arrow amazon

Ich bin sehr gespannt auf dieses Buch.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: So Jan 08, 2012 12:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Au ja, das hört sich spannend an!
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finn
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 26.05.2009
Beiträge: 1468
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: So Jan 08, 2012 7:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hm ja, das kann mir gerne der Osterhase bringen. Mr. Green Danke für den Tipp!
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 6:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hat schon jemand das Buch gekauft bzw. gelesen ?
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
eliasdo
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 13.05.2011
Beiträge: 372
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 11:21 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, es steht noch auf meiner Wunschliste..ganz hinten... Ich bin mir auch noch nicht ganz sicher ob ich es dort weiter nach vorne ziehen möchte vorerst... da mir Robespierre mit seinem "Vernunfts" und "Tugend"-gefasel ein wenig zuwider ist mittlerweile. In meinen Augen ist er alles aber kein tugendhafter Mensch gewesen!!! Und das beziehe ich nicht unbedingt auf die Hinrichtung der königlichen Familie.

Über seine "großen" und "zukunftsweisenden" Ansichten der Republik muss man auch heute noch so oft so viel "gutes" lesen, in der Schule wurde das Thema bis zum Abwinken durchgekaut und sogar Stefan Zweig beschreibt ihn im Gegensatz zu Danton und Desmoulins als einen der intelligenten Revolutionäre mit hohen Zielen. Dabei wird immer (mehr) völlig vergessen, dass er es war, der im Wohlfahrtsausschuss unter anderem zusammen mit Saint-Just das Prinzip "Je grausamer die Regierung gegenüber den Verrätern auftrete, desto wohltätiger sei sie gegenüber den braven Bürgern" auf die Spitze trieb. Der erst seine ehemaligen Freunde und Weggefährten aus Eigennutz verraten hat und aus dem Weg räumte, der sogar die Mutter seines Patenkindes hinrichten ließ mit der er immer sehr gut befreundet war, weil sie ihn darum anflehte ihren Mann, seinen Freund zu verschonen und es dann in nicht einmal 13 Monaten schaffte 16.594 Menschen per Todesurteil und von Historikern auf 25.000 bis 40.000 geschätzte weitere Menschen ohne jegliches Todesurteil enthaupten zu lassen. Alles natürlich ganz gemeine, hinterhältige und gefährliche Feinde der Republik... Mag sein, dass er ganz ganz ursprpünglich noble Ideen hatte aber in meinen Augen war er zum Ende doch ein unter Verfolgungswahn leidender irrer Massenmörder. Ich glaube nicht, dass der "Tyrann" von König es in seinen kurzen (nicht ganz) 19 Regierungsjahren geschafft hat, eine gleiche Menge an Menschen hinrichten zu lassen wie ein Maximilien de Robespierre in 13 Monaten.

Sicherlich ist so eine Gegenüberstellung sehr spannend und lehrreich, jedoch "fürchte" ich mich doch davor, das ich mir wieder die gleichen "tollen" Ideale dieses Mannes, wie ich sie aus dem Geschichtsunterricht von früher anhören muss, dass diese schlimme Zeit Robespierres nur kurz angerissen wird und mir wieder seine große Tugend vermittelt werden soll..

Wenn es jemand von Euch gelesen hat und mir eine "Entwarnung" gibt, dann freue ich mich natürlich auf eine gute Gegenüberstellung der beiden Herren und setze es auf meiner Wunschliste weiter nach vorne Wink
_________________
"jamais vous ne trouverez une amie plus vraie et plus tendre que moi" (Mme Élisabeth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 12:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich versteh dich da sehr gut ja
Das sind ebenso meine Beweggründe, bei diesem Buchkauf zu hadern.
Einerseits erhoffe ich mir, dass ich hier eine tolle, ehrliche, faktenreiche Gegenüberstellung erhalte, wobei es mich schon fasziniert, dass jemand sowohl das Royale betrachtet, als auch das Revolutionäre - da muss man ganz schön recherchieren und objektiv bleiben.
Aber andererseits schwebt immer die Sorge über mir, dass Robespierre, der in meinen Augen die Bezeichnung "Tyrann" vedient, wieder als der große Retter der Freiheit dargestellt wird.

Aber, es kribbelt schon sehr in den Fingern, auf "Bestellen" zu klicken... nur noch dieses eine Mal... wenn ich enttäuscht werde, mach ich es auch nie wieder... Mr. Green


(Zu deiner überaus interessanten Meinung über Robespierre melde ich mich in dessen Thread gleich nochmal.)
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
eliasdo
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 13.05.2011
Beiträge: 372
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 12:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

MariaAntonia hat Folgendes geschrieben:
Aber, es kribbelt schon sehr in den Fingern, auf "Bestellen" zu klicken... nur noch dieses eine Mal... wenn ich enttäuscht werde, mach ich es auch nie wieder... Mr. Green


Ja, das versteh ich wiederum auch, deshalb habe ich es ja auch auf meinem Am**on Wunschzettel seit einiger Zeit. Natürlich kribbelt es und allein der Teil über Louis wird ja interessant sein, genau so wie das Zusammenspiel dieser völlig unterschiedlichen Charaktäre, aber ich kann mich nicht durchringen Wink Weshalb ich hie rnatürlich ganz gespannt auf die Rezensionen der anderen Forenmitglieder warte... neugier
_________________
"jamais vous ne trouverez une amie plus vraie et plus tendre que moi" (Mme Élisabeth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 12:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich überlege, es mir als Kindle-Version für den PC zu holen.
Mein Bücherregal bietet keinen Platz mehr und ich hab striktes Buch-Bestellverbot vom Freund bekommen.
Aber ein e-Book würde er ja nicht merken und es wäre obendrein noch platzsparend Laughing
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Fr Mai 04, 2012 12:36 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
eliasdo
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 13.05.2011
Beiträge: 372
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 1:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

MariaAntonia hat Folgendes geschrieben:
Mein Bücherregal bietet keinen Platz mehr und ich hab striktes Buch-Bestellverbot

oops, das kommt mir grade sehr bekannt vor. Habe deshalb vor zwei Wochen alle Regale aussortiert und neu strukturiert. jetzt ist aufgeräumt aber rotzdem nicht mehr Platz.

Aber ich glaube dieses ist ein recht dünnes Buch, mit unauffälligem weissen Einband, vielleicht fällt das dadurch auch nicht auf in Deinem Regal? Wink
_________________
"jamais vous ne trouverez une amie plus vraie et plus tendre que moi" (Mme Élisabeth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Minelle
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.07.2012
Beiträge: 48
Wohnort: Marennes, Charente-Maritime (F)

BeitragVerfasst am: Mi Aug 08, 2012 11:22 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe es mir mal auf den Wunschzettel gespeichert, aber mit Vorbehalten, denn die Leseprobe macht mir ganz den Eindruck, als hätte der Autor seinen Helden (Robespierre) schon gefunden.

Minelle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
eliasdo
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 13.05.2011
Beiträge: 372
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Mi Aug 08, 2012 11:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

@Minelle:
genau das war bzw ist der Grund warum es auf meiner Lister auch ganz hinten steht
_________________
"jamais vous ne trouverez une amie plus vraie et plus tendre que moi" (Mme Élisabeth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Madame Victoire
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 25.06.2008
Beiträge: 735
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: Mi Aug 08, 2012 3:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin jetzt endlich auch mal dazu gekommen mit dem Lesen der Doppelbiographie zu beginnen, und bin leider ein wenig enttäuscht.
Ok, ich muß ehrlich sagen, daß mich das Leben von M. Robespierre nie so wirklich interessiert hat, abgesehen von seinen letzten Jahren während der Franz. Revolution.
Deswegen finde ich die Teile der Biographie die sich mit M.R. beschäftigen auch gähnend langweilig. Bin jetzt so etwa bei der Hälfte angelangt und habe, weil's so langweilig ist, schon etliche Seiten überschlagen. müde
Über Ludwig XVI gibt es auch nicht wirklich was neues, außer ein paar Details die seine poltischen Entscheidungen betreffen ( da ist die Biographie von E. Lever sehr viel ausführlicher)
Ich hoffe jetzt mal darauf das die zweite Hälfte des Buchs, das die entscheidenden Jahre umfasst, interessanter geschrieben ist und man als Leser auch mal was neues erfährt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mi Aug 08, 2012 6:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wünsche dir viel Durchaltevermögen, Madame Victoire ! Very Happy
Schade, dass das Buch langweilt Sad
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Minelle
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.07.2012
Beiträge: 48
Wohnort: Marennes, Charente-Maritime (F)

BeitragVerfasst am: Do Aug 09, 2012 5:10 am    Titel: Antworten mit Zitat

Madame Victoire hat Folgendes geschrieben:
Ich bin jetzt endlich auch mal dazu gekommen mit dem Lesen der Doppelbiographie zu beginnen, und bin leider ein wenig enttäuscht.
Ok, ich muß ehrlich sagen, daß mich das Leben von M. Robespierre nie so wirklich interessiert hat, abgesehen von seinen letzten Jahren während der Franz. Revolution.
Deswegen finde ich die Teile der Biographie die sich mit M.R. beschäftigen auch gähnend langweilig. Bin jetzt so etwa bei der Hälfte angelangt und habe, weil's so langweilig ist, schon etliche Seiten überschlagen. müde
Über Ludwig XVI gibt es auch nicht wirklich was neues, außer ein paar Details die seine poltischen Entscheidungen betreffen ( da ist die Biographie von E. Lever sehr viel ausführlicher)
Ich hoffe jetzt mal darauf das die zweite Hälfte des Buchs, das die entscheidenden Jahre umfasst, interessanter geschrieben ist und man als Leser auch mal was neues erfährt.


Das klingt ja nicht ermutigend. Dann ewarte ich erst mal auf die Biografie von Cronin und hoffe, dass ich nicht zu sehr enttäuscht werde. Zum lesen habe ich ohnehin nur noch bis Ende des Monats Zeit, der Laptop kommt zwar mit auf die Tour, aber nicht die Bücher.

Minelle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bluetit
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.08.2017
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: Fr Aug 25, 2017 5:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Madame Victoire hat Folgendes geschrieben:

Zitat:
Ich bin jetzt endlich auch mal dazu gekommen mit dem Lesen der Doppelbiographie zu beginnen, und bin leider ein wenig enttäuscht.
Ok, ich muß ehrlich sagen, daß mich das Leben von M. Robespierre nie so wirklich interessiert hat, abgesehen von seinen letzten Jahren während der Franz. Revolution.
Deswegen finde ich die Teile der Biographie die sich mit M.R. beschäftigen auch gähnend langweilig. Bin jetzt so etwa bei der Hälfte angelangt und habe, weil's so langweilig ist, schon etliche Seiten überschlagen. müde



Langweilig? finde ich nicht. Ich habe mich ssseeehhhrrr lange mit Robespierre beschäftigt. Ich finde gerade seine Kindheit und Jugend so berührend Crying or Very sad.

Die Geschichte eines ungewollten Kindes das Vater und Mutter verliert und zu den strengen Großeltern kommt mit seinem kleinen Bruder die ihn eigentlich nur aufziehen damit er später das Geld in die Familie herbeischafft und dann durch Glück an eine Schule kommt die er nie erreicht hätte dort aber aufgrund seiner Armut gehänselt und regelrecht gemobbt wird sich aber auf rappelt und dem Leben entgegen läuft. Noch viele weitere Begegnungen werden ihn prägen. Die Geschichte eines Kindes das sich durchs Leben schlägt und ohne Hoffnung ist. Die Geschichte eines Kindes das es doch schafft einer der bedeutendsten Menschen seiner Zeit zu werden und gerade das kann doch nicht jeder von sich behaupten. Allein dafür ist er ein Beispiel die Hoffnung nie aufzugeben. Smile Und nur wenige können so eine traurige und bewegende Kindheit vorweisen und gerade diese Kindheit ist wichtig um vielleicht den ganzen Robespierre besser zu erkennen: einen Menschen mit Gefühlen aber dessen wahre Persönlichkeit für immer ein Geheimnis bleibt.ja

Aber kurz zum Buch read: Ich fand es eigentlich ganz gut eine sehr gute Doppelbiografie ich hätte mir nur mehr über die Begegnung zwischen Robespierre und dem König gewünscht. Schade eigentlich Sad
_________________
"(...) nie wird Frankreich sich darüber einigen können, ob er ein großer Staatsmann oder ein blinder Hetzer war, ob er mit Wonne das Blut seiner Menschen vergoss oder im Augenblick gestürzt wurde, als er dem Schrecken der Guillotine aus Menschenliebe ein Ende bereiten wollte (...)"

Friedrich Sieburg: Robespierre, S. 12
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Fr Aug 25, 2017 5:42 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Bücher - Marie Antoinette Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group