MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Gleiche Texte/Melodien ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Diskussionen, Fragen, Antworten zu sonstigen MA-Themen
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1268
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mo Aug 22, 2011 12:40 pm    Titel: Gleiche Texte/Melodien ? Antworten mit Zitat

Achtet mal genau auf diese drei Texte/Melodien. Alle sind um ca. 1789/1790 herum entstanden. So unterschiedlich sie auch auf den ersten Blick sei mögen, so gleich sind die Melodien:

- Marsellaise (kein Text vorhanden - da ich kein französisch kann).

- "Ein Mädchen oder Weibchen wünscht Papageno sich, ein so ein sanftes Täubchen, der Seligkeit für mich - der Seligkeit für mich. " aus der Zauberflöte (1791) von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

- "Üb' immer Treu und Redlichkeit, bis an dein kühles Grab und weiche keinen Fingerbreit von Gottes Wegen ab." (Preußische Hymne).

Quelle: Das Buch der deutschen Volkspoesie, Berlin, 1990er Jahre

Probiert es mal aus, hört euch die Melodien bei Youtube-Videos an und sagt mir dann, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege oder auf dem Holzweg bin.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AustroBavarian
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 01.09.2010
Beiträge: 629
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mo Aug 22, 2011 2:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, Johann Gabriela, Du hast recht - die Melodien dieser Lieder weisen eine frappante Ähnlichkeit auf. Bei "Treu und Redlichkeit" und "Ein Mächen oder Weibchen" haben wir mit W.A. Mozart sogar den selben Komponisten (Eigenplagiat?).

Vollkommen gleich sind die Melodien jedoch nicht.
Hier die Notenblätter:

Marseillaise:
http://www.hier-gibt-es-noten.de/download/Fans_Fairplay_Fussballfieber/hymne_frankreich.pdf

Die deutsche Übersetzung dieses blutrünstigen Revolutions-Propaganda-Liedes gibts übrigens hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Marseillaise#Nationalhymne

Ein Mächen oder Weibchen:
http://www.lugert-verlag.de/files/pdf/Maedchen(C).pdf
(irgendwie bringe ich den Link nicht richtig rein - kann bitte jemand von den Mod's helfen?)

Treu und Redlichkeit:
http://www.montalegre-do-cercal.com/liederkiste/PDF/Ueb_immer_Treu_und_Redlichkeit.pdf

Aber irgendwie schon gruselig: Wenn Papageno in der Zauberflöte sein "Mädchen oder Weibchen" trällert, werde ich wohl künftig dahinter gleich die blutrünstige Revolutionspropaganda der Marseillaise durchhören ohnmacht

Liebe Grüße
vom AustroBavarian
_________________
Und wenn uns erlaubt ist zu tun, was immer wir wollen, so ist es nicht einfach, stets nur das zu wollen, was richtig ist.
Louis XIV le Grand
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1268
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mo Aug 22, 2011 3:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Bei "Treu und Redlichkeit" und "Ein Mächen oder Weibchen" haben wir mit W.A. Mozart sogar den selben Komponisten (Eigenplagiat?).


Echt ? W.A. Mozart hat auch "Treu und Redlichkeit" komponiert ? Die Welt ist doch wirklich ein Dorf.

-

Für mich klingen alle 3 Melodien gleich - die Rhytmen sind 1:1 austauschbar - die Texte eben nicht.

Dazu hab' ich alle 3 Melodien schon zu oft gehört - um den Ohrwurm nicht mehr aus dem Kopf zu bekommen.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Aug 24, 2011 10:40 am    Titel: Antworten mit Zitat

Die Melodien haben zwar einen ähnlichen Verlauf, aber gleich sind sie nun wirklich nicht. Die Ähnlichkeit zwischen Papagenos Lied und 'Üb immer Treu und Redlichkeit' ist definitiv höher, aber mit der Marseillaise höre ich eigentlich überhaupt keine Ähnlichkeit. Die passt nach meinem Gehör nicht in das Schema rein.

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1268
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mi Aug 24, 2011 11:32 am    Titel: Antworten mit Zitat

Es geht nicht um die Texte, die durchaus unterschiedlich sind, sondern um die Melodien.

Tausche die Instrumente , mit denen die Marsellaise normalerweise gespielt wird, gegen die anderen von "Ein Mädchen oder Weibchen" und "Üb' immer Treu und Redlichkeit" aus und du wirst sehen, dass die Melodien mehr als nur gleich sind.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Aug 25, 2011 7:12 am    Titel: Antworten mit Zitat

Johanna_Gabriela hat Folgendes geschrieben:

Es geht nicht um die Texte, (...) sondern um die Melodien.


Question
Lolo hat doch die Melodien gemeint:

Lolo hat Folgendes geschrieben:

Die Melodien haben zwar einen ähnlichen Verlauf, aber gleich sind sie nun wirklich nicht.
Die Ähnlichkeit zwischen Papagenos Lied und 'Üb immer Treu und Redlichkeit' ist definitiv höher, aber mit der Marseillaise höre ich eigentlich überhaupt keine Ähnlichkeit. Die passt nach meinem Gehör nicht in das Schema rein.


_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Do Aug 25, 2011 8:15 am    Titel: Antworten mit Zitat

Jep, die Melodien meinte ich.

Ich bleib dabei, die Marseillaise hat für mich keinerlei Ähnlichkeit mit den anderen beiden Werken.

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Do Aug 25, 2011 8:15 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Finn
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 26.05.2009
Beiträge: 1468
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: Do Aug 25, 2011 11:09 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann schon ganz am Anfang eine leichte Ähnlichkeit raushören, dann verliert sich diese Ähnlichkeit aber auch wieder. Es kann natürlich sein, dass ich jetzt unbewusst die Stücke miteinander vergleiche und daher die Gemeinsamkeiten quasi "raushören will", was mir vorher jedoch niemals aufgefallen wäre. Ich kenne mich nicht gut aus, aber vielleicht besitzen diese Stücke alle eine gemeinsame Basis, daher die Ähnlichkeit mit der Marsellaise.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1268
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: So Aug 28, 2011 12:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Finn

Genau das meine ich: Die ersten Takte aller 3 Melodien klingen derart ähnlich - kein Wunder, sie sind ja auch in derselben Zeit entstanden.

Stimmt, ab dem ca. zweiten oder dritten Takt weicht die Marsellaise von den anderen Melodien ab.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cécile
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 284

BeitragVerfasst am: Do Sep 01, 2011 7:55 am    Titel: Antworten mit Zitat

Äh, es gibt EXTREM viele Melodien die mit einem Quartsprung plus Quint (so heißt der Abstand der Töne) beginnen....

Ich muss Lolo zustimmen, bei der Marseillaise geht die Melodie auf eine Oktave hoch bei den beiden anderen nicht und der Rythmus ist auch komplett anders.

Wenn ich mich recht entsinne, dann wird "Üb immer Treu und Redlichkeit" einfach auf die Melodie aus der Zauberflöte gesungen, die Melodie wurde nicht extra dafür komponiert.

Man hat früher übrigens sehr oft bestehende Lieder mit neuen Texten versehen.
Das kann einen bei der Recherche oft zur Weißglut bringen, weil man damals davon ausging, dass die Leute bestimmte Arien aus aktuellen Opern einfach kannten... Wir haben ein französisches Liederbuch von 1802 und da steht zu den Texten teilweise einfach nur Hinweise so à la "zu Singen auf die Arie von Marie" oder so... toll, jetzt müsste man also herausfinden in welchen Opern aus der Zeit überall eine Marie vorkam, und welche Arie dann auf den anderen Text passt *arghhh*
_________________
Mein kleiner Laden:
http://de.dawanda.com/shop/Cecile

Neu: Tournürenkleid und Rokokojäckchen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1268
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mi Nov 19, 2014 8:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also für mich klingen alle Melodien wie aus einem Guss.

Stimmt, dass "Üb immer Treu und Redlichkeit" genau wie "Ein Mädchen oder Weibchen" und die Marsellaise klingt.

Man muss nur ganz genau hin hören.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 934
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mo Nov 24, 2014 3:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann auch keine besondere Ähnlichkeit zwischen der Melodie der Marseillaise bzw. des Liedes für die Rheinarmee und der Arie von Mozart erkennen.
Ein bisschen Ähnlichkeit ist ja logisch. Schließlich ist Mozarts Geschmack in der Zeit entstanden als sich auch Rouget de Lisles bzw. bei der großen Orchesterversion Gossec musikalisch betätigten. Außerdem hat Mozart viele Einflüsse aus dem Französischen übernommen. Mozart und auch de Lisle/Gossec hatten offenbar ein Gespür für sangbare Melodieen. Im Fall von Gossec wird das mit "Le Triomphe de la Republique ou Le Camp de Grand Pré" auch ziemlich deutlich. Damit endet aber für mich schon die Übereinstimmung; außerdem geben ja die Noten klar her, dass die Melodie ne ganz andere ist.

Bezeichnend für Rouget de Lisle ist, dass von ihm sowohl die umgangssprachlich benannte Marseillaise als auch "Vive le Roi!" stammt. Er war damit allerdings kein Wendehals sondern durchweg im Grunde Royalist. http://fr.wikipedia.org/wiki/Vive_le_Roi_!_(chanson)Die Marseillaise des Rouget de Lisle wendet sich in keinem Wort gegen den König, sondern ist lediglich im Zusammenhang mit der Kriegsstimmung im Frühjahr 1792 verständlich und da erklärte der König von Frankreich ebenfalls Österreich den Krieg. Royalistische Haltung und Krieg gingen also (noch) nicht auseinander.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1268
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Do Jan 21, 2016 7:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zumindest die ersten Takte aller Melodien klingen gleich, danach verschieben sie sich um einige Tonlagen, das stimmt.

Mein Wissen über unterschiedlichen Tonhöhen und Register ist sehr mager, ich geb's ja zu.

*Asche auf mein Haupt streu* Embarassed

*die Melodie pfeif* *vor den fliegenden Tomaten in Sicherheit bring* Wink
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Do Jan 21, 2016 7:28 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Diskussionen, Fragen, Antworten zu sonstigen MA-Themen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group