MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Marie Antoinettes Zähne
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Diskussionen, Fragen, Antworten zu sonstigen MA-Themen
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tonerl
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.02.2011
Beiträge: 41
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: So Mai 08, 2011 5:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ach, da fällt mir ein, in der Schule haben wir auch mal solche Hölzchen bekommen!
Habe ich irgendwie vergessen...
Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aglaé Louise
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 25.07.2013
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: Sa Aug 17, 2013 10:57 am    Titel: Antworten mit Zitat

Laut dem Briefwechsel zwischen Maria Theresia und ihrer Tochter scheint Letztere die Zahnhygiene nach ihrer Ankunft in Frankreich schnell etwas vernachlässigt zu haben. Im Brief vom 01. November 1770 berichtet Maria Theresia, dass eine Madame Windischgrätz sie von Marie Antoinettes Aussehen in Kenntnis gesetzt habe.

Dieses sei vernachlässigt (sie hatte wohl ein bisschen zugenommen) und auch die Reinheit der Zähne lasse zu wünschen übrig. Das lässt wohl darauf schließen, dass MA hier tatsächlich nachlässig wurde oder sich den Gepflogenheiten in Frankreich anpasste.

Ob sie infolge der Ermahnung der Mutter besser mit der Mundhygiene verfahren ist, kann man wohl nur mutmaßen. Angesichts dessen, dass sie aber auch ganz gerne mal genascht hat, sollte man das jedoch hoffen.

Von Kaiserin Elisabeth beispielsweise wissen wir heute, dass sie tatsächlich sehr schlechte Zähne hatte. Sodass ich annehme, dass eine derartige Information sicherlich auch über MA durchgesickert wäre.

Da ihr Lächeln offensichtlich auch großen Anklang fand, nehme ich an, dass sie zumindest durchschnittlich gute Zähne hatte. Wohlgemerkt für die damalige Zeit.

Was das Lächeln auf Porträts und später auch Fotografien angeht, so war das in ‚höheren Kreisen’ wohl einfach nicht üblich. Vermutlich fürchtete man, dass dabei Würde eingebüßt wurde. Im Mittelalter fürchtete man, dass böse Geister in den geöffneten Mund fuhren. Diese Angst wird wohl zu MA Zeit nicht mehr bestanden haben. Es wird wohl schlicht als feierlicher und würdevoller erachtet worden sein.

Die Gemälde, die Frauen mit geöffneten Mündern zeigen, sind in den meisten Fällen keine repräsentativen. So etwas sieht man häufig, wenn die Porträtierten z. B. eine Gottheit darstellen, oder im Tanz und Gesang dargestellt wurden. Das sollte dann wohl Genuss und Lebensfreude betonen. Auch bei einigen Damen in ‚schlichterer Toilette’ habe ich das schon gesehen. Aber auch das sind keine repräsentativen Bilder.
_________________
"…I encountered the Duchesse de Guiche, whose lovely face had not changed in the least."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: So Aug 18, 2013 6:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich seh das ähnlich; Wenn MA wirklich schlechte Zähne hatte, dann wäre das irgendwo mal von einen Botschafter oder Ähnliches vermerkt worden.
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Aglaé Louise
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 25.07.2013
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: Mo Aug 19, 2013 9:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Antoinette,

ja, das denke ich auch.

Es gibt ja durchaus Beschreibungen von Zeitzeugen, die zwar mit Sicherheit zuweilen von Ehrfurcht und Respekt ein wenig ‚geschönt’ wurden, aber gerade ihr Gesicht und ihr Lächeln scheint viele entzückt zu haben. Auffallend schlechte Zähne stehen einem solchen Eindruck sicherlich eher entgegen.

Im übrigen hätten Karrikaturisten das später vielleicht auch als gefundenes Fressen aufgenommen. Ab einen gewissen Zeitpunkt kannte man ja kaum noch Gnade mit ihr. Das wäre vielleicht auch wieder ein guter Punkt gewesen, um diese arme Frau zu verspotten.
_________________
"…I encountered the Duchesse de Guiche, whose lovely face had not changed in the least."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7974
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mo Aug 19, 2013 10:52 am    Titel: Antworten mit Zitat

Man hat ja über alles, über wirklich alles, was die Königin betraf, berichtet.
Auch Beschreibungen anderer Prinzessinnen, die mit sehr schlechten Zähnen an den Hof kamen, sind bekannt.
Wenn MA also ebenso schlechte Zähne gehabt hätte, wäre dies nicht verborgen geblieben - also ehrlich, die faulen Zähne der "Autrichienne" wären europaweit bekannt gewesen Wink
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Mo Aug 19, 2013 10:52 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Aglaé Louise
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 25.07.2013
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: Mo Aug 19, 2013 3:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz genau. Es gibt ja wirklich diverse mehr oder weniger ausführliche Beschreibungen der Königin. Da der Zustand ihrer Zähne nirgends in einem negativen Kontext auftaucht, darf man wohl davon ausgehen, dass sie zumindest nicht auffallend schlechte Zähne hatte.

Nun muss man sicherlich sagen, dass damit nicht gesagt ist, dass sie überhaupt keine Zahnprobleme hatte. Immerhin kann man den Zustand der damaligen Gebisse keinesfalls mit heutigen Maßstäben vergleichen.
Aber ihre Zeitgenossen haben wohl immerhin keine auffälligen Makel an MA Zahngesundheit feststellen könnten.

Man hat ja schon (mehr oder weniger) amüsante Berichte über zahnärztliche Behandlungen auch bei höheren Herrschaften gelesen. Auch hier ist mir bei Marie Antoinette so nichts bekannt. Es sei denn, ich stoße noch in den Briefe mit ihrer Mutter darauf, die ich noch nicht ausgelesen habe. Hier hat sich MA nur einmal einen Rüffel ihrer Mutter eingefangen, weil sie ihre Zähne offensichtlich nicht nach ihrer Ankunft in Frankreich nicht mehr so regelmäßig pflegte. Das kann sie nach der Rüge ihrer Mutter aber schnell wieder gründlicher aufgenommen haben.

Wie hier schon erwähnt, ließ Maria Theresia ihren Kindern wohl einmal pro Woche die Zähne von einem Zahnarzt pflegen. Es wäre interessant zu wissen, ob dies die einzige Zahnpflege war, die die Kinder anwendeten. Vielleicht kümmerten sie sich die übrige Zeit selbst darum? Oder beschränkte sich die Pflege tatsächlich nur auf den wöchentlichen Zahnarzttermin?

Wenn diese so wäre, so müsste sich die Rüge der Mutter ja darauf beziehen, dass sie diesen Termin in Frankreich offensichtlich nicht mehr wahrnahm. Wobei ich mich ernsthaft frage, woran man die Vernachlässigung von Marie Antoinettes Zähnen nach so kurzer Zeit festgestellt haben will. Verfärbungen stellen sich ja soo schnell sicherlich auch nicht ein.
_________________
"…I encountered the Duchesse de Guiche, whose lovely face had not changed in the least."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
graziella
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 21.10.2012
Beiträge: 278
Wohnort: doberlug kirchhain

BeitragVerfasst am: Do Aug 22, 2013 3:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Habe beim Stoebern zu diesem Thema noch etwas entdeckt. Es erschien in einem Artikel (www.welt.de vom 16.08.2009) ueber Madame Tussaud.

Als man Marie Antoinette zum noch groesseren Gespoett ohne falsche Zaehne und Peruecke im Schinderkarren zum Schafott brachte, verlor Madame Tussaud kurz das Bewusstsein. Sie hatte sich dann wieder so weit gefasst, um den Kopf fuer die Wachsbearbeitung in Empfang zu nehmen.

Es ist mir bisher nicht bekannt gewesen, dass Marie Antoinette falsche Zaehne gehabt haben soll. Das ihre Zaehne in fruehester Jugend mittels Draehten gerichtet wurden las ich schon oft aber dieses.ist mir neu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finn
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 26.05.2009
Beiträge: 1468
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: Do Aug 22, 2013 7:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist wirklich interessant und furchtbar zugleich. Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass sie ein komplettes künstliches Gebiss benutzt haben soll. Denkbar wäre, dass sie vielleicht Zahnbrücken (sofern es diese damals schon gab) benutzt habn könnte, wenn ihr einzelne Zähne gefehlt haben sollten. Das ist aber nur eine Vemrutung von mir.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7974
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Aug 23, 2013 12:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

graziella hat Folgendes geschrieben:
Das ihre Zaehne in fruehester Jugend mittels Draehten gerichtet wurden las ich schon oft

Auch das finde ich interessant - eine Art Zahnspange, nehme ich an?
Das deutet ja auch nur auf ursprünglich schiefere Zähne, nicht aber auf schlechte Zähne hin.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Fr Aug 23, 2013 12:33 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Diskussionen, Fragen, Antworten zu sonstigen MA-Themen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group