MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Henri IV (1553-1610)
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Bourbonen - Marie Antoinettes französische Familie
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7973
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Apr 07, 2011 1:00 pm    Titel: Henri IV (1553-1610) Antworten mit Zitat

Den großen König Heinrich IV. von Frankreich haben wir hier noch gar nicht gewürdigt.
Dabei war er so bedeutend als Begründer der französischen Bourbonen-Dynastie.

Henri IV, König von Frankreich & Navarra
(1553-1610, ermordet)




Der König spielt ganz aktuell wieder eine wichtige Rolle in der Wissenschaft: sein Schädel wurde gefunden !

Die schrecklichen Plünderungen der Königsgräber in Saint-Denis 1793 hatten wir im Forum schon thematisiert: Saint-Denis: Grabplünderungen 1793.
Damals wurde auch das Grab von König Henri IV zerstört und ausgeraubt:


(Öffnung des Sargs von Henri IV. (1844, Jean-Baptiste Mauzaisse))


(Der entweihte Sarg Henris IV.)

Dabei köpften die Grabschänder auch den Leichnam Henris IV und entwendeten dessen Schädel.
Am 16.12.2010, also nach mehr als 200 Jahren, wurde doch tatsächlich bekannt, dass der Schädel gefunden wurde !
Ein in Privatbesitz befindlicher alter Schädel konnte wegen seiner charakteristischen Verletzungsmerkmale als der Schädel von Henri IV identifiziert werden.

Nun soll dieser königliche Schädel noch in diesem (!) Jahr feierlich in Saint Denis bestattet werden.

Hier ein paar Zeitungsberichte:

Arrow Süddeutsche.de
Arrow science.orf (mit der Theorie, der Kopf befand sich immer in Saint-Denis)
Arrow British Medical Journal (die Studie)
Arrow welt.de
Arrow zeit.de
Arrow spiegel.de
Arrow n-tv.de

Arrow Video

Hach, sowas finde ich immer toll... vor allem weil der Schädel passenderweise zum 400. Todestag des Königs identifiziert werden konnte.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5800
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Apr 07, 2011 1:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

WOW das sind aber große Neuigkeiten! Vor allem, man hat davon ja so gar nix mitbekommen bisher oder?
Fantastisch und so kann man ihm zumindest halbwegs wieder eine würdige Grabstätte schaffen. Nachdem ich einen Artikel gelesen hab frag ich mich wie der Zustand des Schädels ist - wenn man von Weichteilen, Haaren und Narben spricht, wohl ein "Guter"...

Interessant ist auch die Gesichtsrekonstruktion, ich find man kann sich damit die Persönlichkeiten immer viel besser vorstellen als mit den Gemälden...
Auf jeden Fall bleibts interessant - bin gespannt auf die Beisetzungsfeierlichkeiten Wink
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7973
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Apr 07, 2011 1:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Der Schädel ist sehr gut erhalten... schau dir mal das Video an Wink

Ich würde nun gern wissen, WANN der königliche Kopf beigesetzt wird.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5800
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Apr 07, 2011 1:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

MariaAntonia hat Folgendes geschrieben:
Der Schädel ist sehr gut erhalten... schau dir mal das Video an Wink

Kann ich leider erst zu Hause, geht in der Arbeit nicht. Aber danke für den Hinweis Smile

Wird sicher bald verlautbart wann der Kopf seine letzte Ruhestätte wieder zurückbekommt. Fraglich ob im Kirchenschiff (beim Prunksarkophag - sofern der bei diesem Königspaar nicht zerstört wurde) oder bei seinen (wenigen) Nachfahren in der Krypta...
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Do Apr 07, 2011 5:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wow, das ist ja eine wirklich fabelhafte Nachricht!

Die Zeichnungen der Entweihung sind ja wahrhaft fantasievoll, wenn man bedenkt, dass es sich um ein Skelett gehandelt haben dürfte und dort die Leiche ja frisch ist ^^
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5800
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Apr 07, 2011 5:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Antoinette hat Folgendes geschrieben:
Die Zeichnungen der Entweihung sind ja wahrhaft fantasievoll, wenn man bedenkt, dass es sich um ein Skelett gehandelt haben dürfte und dort die Leiche ja frisch ist ^^

Der Körper wude ja einbalsamiert und angeblich war man ja bei der Öffnung des Sarges von Henri besonders erstaunt, da der Körper so gut erhalten geblieben ist Wink
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Do Apr 07, 2011 5:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Echt? Aber so gut? Das ist schon erstaunlich!
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Do Apr 07, 2011 8:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr interessant! Aber ich war ein bisschen verwirrt, als ich Prinz Louis von Bourbon gesehen habe. Er sieht ein wenig - mit Verlaub - schlicht aus. Ein bisschen verschlagen und nicht sehr aristokratisch. Laughing Aber das nur nebenbei.

Es ist immer wieder schön, wenn so Stück für Stück die Geschichte aufgearbeitet werden kann und Dinge sich wieder fügen. War bestimmt eine spannende Aufgabe.

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Do Apr 07, 2011 8:26 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7973
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 2:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ob König Henri IV ein gutes Verhältnis zu seinen kleinen Kindern hatte ?
Das frage ich mich immer, wenn ich diese Bilder sehe:


Henri IV jouant avec ses enfants
(Pierre-Henri Revoil)


Henri IV jouant avec ses enfants au moment o l'ambassadeur d'Espagne est admis en sa presence
(1817, Jean-Auguste-Dominique Ingres)

Familienbilder von den frz. Königsfamilien sind ja recht selten und diese hier zeigen den König beim ausgelassenem Spiel mit den Kleinen.
Auch seine Gemahlin spielt mit.

Wegen Kinderlosigkeit wurde ja im Dezember 1599 die Ehe von Henri und
dessen erster Gemahlin Marguerite de Valois vom Papst annulliert.
Am 05.10.1600 heiratete Henri IV. die Florentinerin Marie de Médicis
(1573-1642), die damals als Tochter des Großherzogs Franz I. von Toskana die reichste Erbin des europäischen Kontinents war.
Und schon ein Jahr später, am 27.09.1601, wurde der Thronfolger Louis (der spätere Louis XIII.) geboren.
Es folgten fünf weitere Kinder, darunter eine spätere Königin von Spanien und Portugal sowie eine Königin von England.

Mit seinen zahlreichen Mätressen (u.a. die berühmte Gabrielle d'Estrées)
hatte Henri IV. zudem einige uneheliche Kinder, die er allesamt legitimierte.


Über Henri als Familienmensch habe ich noch nie etwas gelesen.
Kennt sich jemand mit diesem Thema aus ?
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 2:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Bilder sind in der Tat recht ungewöhnlich; Mir fällt kein Bild einer Familie der Zeit(oder davor) ein, dass so einen ausgelassen spielenden Vater - vor allem König - darstellt.

Leider kann ich dir da nicht weiterhelfen.

Eigentlich würden die meisten Herrscher der Vergangenheit nicht umbedingt wollen, dass man ihn in dieser Rolle so wahrnimmt. Das find ich äußerst interessant.
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7973
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 2:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mir kommt das auch außergewöhnlich vor.

Wobei man natürlich sagen muss, dass die Künstler aus dem 18./19. Jahrhundert stammen, die Bilder also nicht zeitgenössisch sind.
Aber ich vermute auch, dass die dargestellte Begebenheit (Botschafter betritt den Raum und "erwischt" den König beim Spielen mit seinen Kindern) in irgendwelchen Aufzeichnungen irgendwelcher echter Zeitgenossen Erwähnung fand.

___________________________________________________

Edit, 14:40 Uhr:

Soeben fand ich in einem Beitrag von Trianon im Louis XIII-Thread folgende traurigen Umstände in Bezug auf die Kinderliebe des Königs Henri IV:

Trianon hat Folgendes geschrieben:
Im Buch "Herrinnen des Louvre" von Sylvia Jurewitz-Freischmidt, wird auch etwas näher auf Ludwig XIII. eingegangen. Man erfährt von einer schrecklichen Kindheit bzw Behandlung während dieser. Sein Vater zeigt sowohl große Zuneigung, als auch Ablehnung gegenüber ihn - beide Elternteile lassen ihn teilweise auspeitschen!
Der Vater lacht über ihn wenn er spricht, da er stottert. Auch seine Sexualerziehung ist verstörend. Mit 3 Jahren zeigt er schon pantomimisch den Höflingen wie er seine spätere Ehefrau entjungfert. Zwei Jahre später erzählt er dass er mit seiner Amme geschlafen hat. Als weitere Bestrafungen für schlechtes Benehmen wurde ihm angedroht ihn zu entmannen!

_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
eliasdo
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 13.05.2011
Beiträge: 372
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 4:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

oh oh, viel zu spät gesehen diesen Thread (mist, eigentlich sitz ich im Büro und muss noch arbeiten...)

Henri IV, ist mein absolutes Lieblingsthema! (würde nun am liebsten ausholen aber muss ja noch ein wenig was tun, leider).

Er war ein Draufgänger, hat so gut wie jedem Rock hinterher gejagt, sich definitiv nicht wirklich mit Marie de Médicis verstanden, brauchte aber ihr Geld um den Staatshaushalt zu sanieren. Sie konnte ihn aber auch nicht leiden, wollte jedoch gerne an der Macht teilhaben, die die Ehe mit ihm ermöglichte.
Aber er war definitiv ein Familienmensch seinen Kindern gegenüber. Er war zwar streng, legte Wert auf eine strenge Erziehung zum König und wenn es sein musste, griff er auch zu den damals üblichen Maßregelungsmaßnahmen. Aber er beschäftigte sich viel mit seinen Kindern, vor allem mit dem kleinen Louis, der seinen Vater sehr mochte und achtete*. Henri spielte tatsächlich oft und laut mit den Kindern (so dass sich andere Schlossbewohner über den "Lärm" beschwerten, auch die Posen der oben gezeigten Bilder, bei denen Louis auf seinem Rücken reitet, wurden schon zeitgenössisch erwähnt, ich denke anhand dieser Erzählungen sind diese Motive entstanden), er achtete Sie, kümmerte sich um sie, nahm sie vor seiner Frau in Schutz und und und (Bei Louis manchmal auch im zu derben Sinne, da er hoffte ihn zu genau so einem Schürzenjäger wie er selbst einer war zu erziehen)

Während Marie sich nicht sonderlich um die Kinder kümmerte und diese bei jeder Möglichkeit bloß stellte, handgreiflich ihnen gegenüber wurde und sie nicht nur Maßregelte, sogar oftmals zeigt dass sie insbesondere Louis nicht leiden konnte.

*wo ich immer dran denken muss, wie tapfer der kleine Louis XIII sich geschlagen hat, als er - nicht einmal neun Jahre alt - erfahren musste, dass sein Vater, an dem er im Gegensatz zu seiner Mutter hing, ermordet wurde. Und direkt am nächsten morgen vor dem Pariser Parlement über Stunden die ihm Nachts eilig beigebrachten Texte aufsagen musste, wie es als König vor dem Parlement üblich war. Was er laut Zeitzeugen mit sehr viel bravour und Fassung getan hat, trotz des schmerzlichen Verlustes und des Wissens, nun der Willkür der ungeliebten Mutter zu unterstehen
_________________
"jamais vous ne trouverez une amie plus vraie et plus tendre que moi" (Mme Élisabeth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1244
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 4:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant, wie sich Heinrich IV. gegenüber seinen Kindern - legitimen und vermutlich auch den illegitimen - verhalten hat.

Desgleichen Maria - die ich eher als kinderlieb eingeschätzt hätte.

Doch so kann frau sich irren - besonders wenn sie nur wenige Quellen über dieses Thema besitzt. Embarassed
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7973
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 4:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Dank für diese wundervollen Familieneinblicke, lieber eliasdo !!! Very Happy
Woher weißt du das alles ? Welche Bücher über den großen Henri muss man verschlingen, um das zu wissen ?
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
eliasdo
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 13.05.2011
Beiträge: 372
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 5:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Darf ich Dir darauf wirklich Antworten liebe MariaAntonia... war da nicht etwas mit Büchern und einem vollen Regal Wink

Auf jeden Fall gibt es da einige gute Bücher. Die schon erwähnten "Herrinnen des Louvre" (sehr informatives Buch über seine Frau und Anne d'Autriche) greifen ihn natürlich kurz auf. Dann zB Biografien wie "Heinrich IV. von Madele Saint-Rene Taillandier", "Henri IV. Machtmensch und Libertin von Uwe Schultz" oder die bekannten Bände "Die Jugend des Königs Henri Quatre" und "Die Vollendung des Königs Henri Quatre" von Heinrich Mann.

Ich finde diese Zeit besonders spannend, weil sie halt den Untergang der Maison de Valois und den Übergang und Aufstieg der Maison de Bourbon darstellt. Eine Zeit voller Veränderungen in vielerlei Hinsicht und das unter einem wirklich guten König.
_________________
"jamais vous ne trouverez une amie plus vraie et plus tendre que moi" (Mme Élisabeth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Fr Mai 04, 2012 5:08 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Bourbonen - Marie Antoinettes französische Familie Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group