MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Königin für tausend Tage (1969)

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Di Jan 04, 2011 9:05 pm    Titel: Königin für tausend Tage (1969) Antworten mit Zitat

Also ich fand den Film ganz unmöglich. Sowas übertriebenes und theatralisches! Typisch 60er, und dann immer Annes Sixties-Frisur mit dem zurückgekämmten Haar. Rolling Eyes

Geradezu dämlich fand ich die Stelle, in der Anne ihrem Gemahl Heinrich prophezeit, dass ihre Tochter Elizabeth einmal eine große Königin wird, größer als er. Da hat sich aber jemand sehr beim (wissenden) Publikum angebiedert. Als ob Anne sowas jemals vorhergesagt hätte! Da saß ich kopfschüttelnd vor dem Fernseher.

Einzig gut fand ich die Szene, in der Henry zu Beginn getanzt hat. Sowas wird selten gezeigt, weil man es aus heutiger Perspektive wohl zu unmännlich findet. Für mich der einzige Pluspunkt in einem eher nervigen Film.

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5788
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Di Jan 04, 2011 10:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nervig? Das find ich schade, ich finde ihn nämlich ganz gut. Klar von der Geschichte stimmt nicht allzuu viel und die Kostüme sind teilweise auch nicht grad der Bringer (von der historischen Korrektheit) aber dennoch mag ich ihn. Er hat irgendwie so seinen eigenen Charme.
Und ganz ehrlich, solche Szenen in denen sie das prophezeit sind doch eh in fast jedem Film der sich um Anne dreht.

Das mit der Frisur mag wohl sein, aber da find ich die 30er Jahre Frisuren in einem der ersten Filme weitaus schlimmer. Wobei sich mir auch die Frage stellt - hätte man das Haar nicht auch damals zurückgekämmt getragen? dontknow2

Naja wie dem auch sei, ich schau ihn mir hin und wieder doch ganz gern an, wenn ich auch sagen muss dass ich ihn nicht andauernd schaun könnte. Wink
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finn
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 26.05.2009
Beiträge: 1468
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: Di Jan 04, 2011 10:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fand den Film auch gut. Gefiel mir auf jeden Fall besser als die heutige Tudors-Seie. Frisurtechnisch ist halt das Problem, dass in den 60ern häufig die damals aktuelle Mode selbst in historischen Filmen miteingearbeitet wurde. Deshalb sah es aus heutiger Sicht vielleicht etwas komisch aus. Von der schauspielerischen Leistung fand ich den Film hervorragend. Geneviève Bujold hat meiner Meinung nach eine tausendmal bessere Anne Boleyn abgegeben als Natalie Dormer. Ich fand sie sehr überzeugend, auch wenn es vielleicht stellenweise etwas theatralisch war.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5788
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Di Jan 04, 2011 10:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja er ist "angenehmer" anzuschaun als die Serie und man sieht auch dass es durchaus ohne viel Gewalt und Sex geht. Aber klar das damalige Publikum war halt doch noch anders als das Heutige. Schade eigentlich...

Du muss ich dir recht geben Finn, generell ist Geneviève Bujold eine der besten Darstellerinnen der Anne Boleyn. Vergleichbar bzw einen Deut besser find ich persönlich noch Natalie Portman, bei ihr war auch das "exotische" Aussehen da dass mir zB bei Natalie Dormer doch gefehlt hat.
Aber auch das ist natürlich Geschmackssache. Nicht überzeugt hat mich die Darstellung von Katharina von Aragon. Immer die selben Klischees - dunkle Haare und Augen, weil Spanierin. So ein Blödsinn Rolling Eyes
Schade dass sie nur soo selten mit blond/rötlichen Haaren und blauen Augen dargestellt wird, die sie auch wirklich hatte...

Richard Burton als König war zwar durchaus angenehm (von der Erscheinung weitaus besser als JRM) aber mir vielleicht einen Deut zu alt. Für die Darstellung des späteren Königs hätte ich ihn aber sehr sehr gern mal gesehen. Auch hat mir irgendwas an der Darstellung gefehlt, aber ich glaub es ist auch nicht sehr einfach diese komplexe Figur darzustellen, vor allem in doch so kurzer Zeit.
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finn
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 26.05.2009
Beiträge: 1468
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: Mi Jan 05, 2011 3:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja stimmt, Katharina von Aragorn war wieder die typische Spanierin. Naja, wahrscheinlich erwarten die Leute das, bei der Serie war's ja im prinzip auch so. Was die schauspielerische Leistung angeht, fand ich sie auch ganz gut, muss ich sagen.

Richard Burton hat ja angeblich gute Kritiken für seine Darstellung des jüngeren Heinrichs bekommen haben. Er hat das eigentlich ganz gut gemacht, zumal ich finde, dass er den König etwas weniger exzentrisch und mahnisch gespielt hat als JRM. Das fand ich gut.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mi Jan 05, 2011 3:18 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group