MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Marie Antoinette - Ballett
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Veranstaltungen, Ausstellungen etc.
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AustroBavarian
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 01.09.2010
Beiträge: 629
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mo Sep 26, 2011 2:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin am Mittwoch (28.9.2011) wieder in der Wiener Volksoper zum Marie Antoinette Ballett.

Werde ich dort jemanden aus dem Forum treffen? Ich sitze Parkett rechts, Reihe 1, Sitz 10. An meinem Anzug-Revers werde ich eine Anstecknadel mit einer kleinen Krone tragen - als "Erkennungszeichen" Wink

Würde mich freuen, wenn mir ein(e) Freund(in) der Königin auf die Schulter tippt.

Liebe Grüße vom
AustroBavarian
_________________
Und wenn uns erlaubt ist zu tun, was immer wir wollen, so ist es nicht einfach, stets nur das zu wollen, was richtig ist.
Louis XIV le Grand
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mo Sep 26, 2011 2:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin leider nicht da, wünsche dir aber wieder viel Freude beim Ballett !
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sternchen83
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.11.2008
Beiträge: 735
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2011 6:14 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wünsche dir auch viel Vergnügen beim Ballett. Ich hoffe du berichtest uns wie es dir gefallen hat?! Wink
Weißt du eigentlich ob das Ballett auf Tournee geht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2011 6:45 am    Titel: Antworten mit Zitat

Sternchen83 hat Folgendes geschrieben:
Weißt du eigentlich ob das Ballett auf Tournee geht?

Vom 03.11.-05.11.2011 wird es zumindest schonmal außerhalb von Österreich aufgeführt - nämlich in der Königlichen Oper von Versailles... es gibt wohl keinen passenderen Ort Mr. Green

Ich könnte mir vorstellen, dass es später auch mal in anderen Ländern gezeigt wird, vielleicht auch in Deutschland.
Wenn es in Österreich schon so gut ankommt und obendrein von Versailles gebucht wurde, dann stehen die Chancen ja nicht schlecht.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2011 1:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wie gerne würde ich es in Versailles sehen! Crying or Very sad
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AustroBavarian
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 01.09.2010
Beiträge: 629
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Do Sep 29, 2011 3:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Gestern war ich (zum wievielten Mal eigentlich? - weiß ich selbst nicht mehr) beim Marie Antoinette Ballett. Dreimal wird dieses grandiose getanzte Denkmal für "meine" Königin heuer noch auf der Bühne der Wiener Volksoper zu sehen sein. Im November gibt es gar ein Gastspiel an der Königlichen Oper von Versailles.

Trotzdem glaube ich - zumindest heute - nicht, dass ich es noch ein weiteres Mal besuchen werde. Ich schäme mich nicht zu bekennen, dass die gestrige Aufführung für meine Nerven eine Spur zu viel war. Ich kenne inzwischen ja jede einzelne Szene auswendig, doch das Ende kam mir gestern besonders dramatisch und länger vor, als in den früheren Darbietungen. Vielleicht lag es auch an meinem Platz. Ich saß zwar bei jedem meiner Besuche in der ersten Reihe, diesmal aber hatte ich einen Sitz, von dem aus ich während dem Schluss-Pas-de-Deux direkt in die ausdrucksvollen, angsterfüllten Augen der Marie Antoinette sehen konnte. Auch wenn ich natürlich weiß, dass es sich "nur" um ein Ballett, eine Theatervorstellung und um Tänzer handelt, hatte ich das Gefühl, die echte Königin würde mich ansehen, ja anflehen "Bitte rette mich".

Es war genau jener Augenblick, als sich die Königin, auf den Füßen des Geistes ihres bereits toten Ehemanns nach anfänglichem Sträuben doch in die Mitte des roten Lichtspots führen ließ, der die Guillotine symbolisiert. Der Geist des Königs steht mit dem Rücken zum Publikum, die Königin klammert sich zitternd an ihn. Das rote Licht beleuchtet ihr Gesicht. Ihre Augen "flehen" mich an. Keine Musik, kein Laut unterbricht die qualvolle Stille dieser Szene. Dann entspannen sich die Züge der Königin. Der Geist des Königs streckt seinen rechten Arm aus. Die Königin legt langsam und jetzt völlig ruhig ihren Kopf in seine Hand. - Dann durchschnitt das grausame Geräusch des Fallbeils mein Herz. Ja, es hat mir auch richtig körperlich weh getan.

Nein, ich bin ganz sicher nicht hysterisch oder überspannt. Mit fast 49 Jahren bin ich als Aktien- und Finanzexperte ein "kühler Rechner", stehe mitten im "realen" Leben und allein schon berufsbedingt im "Hier und Jetzt". Aber die Art und Weise, wie sich Patrick de Bana (der Choreograph) in die Seele der Königin versenkt hat und sie uns in seinem Ballett präsentiert, kann keinen, der sich auch nur ein wenig mit dieser faszinierenden Frau beschäftigt hat, kalt lassen.

Euer
AustroBavarian
_________________
Und wenn uns erlaubt ist zu tun, was immer wir wollen, so ist es nicht einfach, stets nur das zu wollen, was richtig ist.
Louis XIV le Grand
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sternchen83
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.11.2008
Beiträge: 735
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Fr Sep 30, 2011 6:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde das Ballett so gern sehen. Wirklich schade das es so weit weg ist und ich wder nach Österreich noch nach Frankreich komme in der nächsten Zeit! Crying or Very sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Okt 05, 2011 2:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Oje, das schien ja ein bewegender Besuch zu sein, AustroBavarian. Aber so wie du es beschreibst, muss es sehr ergreifend gewesen sein. Ich hoffe sehr, dass ich irgendwann das Vergnügen haben werde.

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mi Okt 05, 2011 2:55 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
AustroBavarian
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 01.09.2010
Beiträge: 629
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mi Nov 02, 2011 4:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Heute, am Geburtstag Ihrer Majestät, habe ich wieder einmal in ihrem Gedenken im Internet gesurft und bin dabei auf die Ankündigung des Wiener Balletts in Versailles gestoßen. Für alle die es interessiert: Es sind auch 2 Video-Ausschnitte des Balletts dabei, schöner als die schon bisher geposteten Zusammenschnitte:

Video 1: Aus 1. Akt: "Am Wiener Hof: Maria Theresia, Merci und Marie Antoinette" und aus 2. Akt: "Marie Antoinette und Axel von Fersen - während der Revolution"

Video 2: Aus 1. Akt: "Marie Antoinette und Axel von Fersen in Trianon" - aus 2. Akt: "Revolution: Sturm auf Versailles"

http://www.chateauversailles-spectacles.fr/spectacle.php?spe=112

Liebe Grüße
vom AustroBavarian
_________________
Und wenn uns erlaubt ist zu tun, was immer wir wollen, so ist es nicht einfach, stets nur das zu wollen, was richtig ist.
Louis XIV le Grand
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AustroBavarian
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 01.09.2010
Beiträge: 629
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Di Nov 08, 2011 9:01 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das Wiener Staatsballett ist wieder aus Versailles zurückgekehrt. Laut Pressemitteilung wurde "Marie Antoinette" in der Königlichen Oper mit tosendem Applaus aufgenommen:

http://www.wiener-staatsoper.at/Content.Node/home/staatsballett_neu/presse_news/Gastspiel-Versailles.de.php

Liebe Grüße vom
AustroBavarian
_________________
Und wenn uns erlaubt ist zu tun, was immer wir wollen, so ist es nicht einfach, stets nur das zu wollen, was richtig ist.
Louis XIV le Grand
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AustroBavarian
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 01.09.2010
Beiträge: 629
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Do Aug 16, 2012 10:59 am    Titel: Neues Marie-Antoinette Ballett in Salzburg, ab 8.12.2012 Antworten mit Zitat

Im Landestheater Salzburg wird es am 8. Dezember 2012 die Uraufführung eines neuen Marie Antoinette Balletts geben.

Hier eine Beschreibung zum Inhalt und der Umsetzung des Balletts und die Termine samt Online-Kartenbestellung:
http://www.salzburger-landestheater.at/index.php?option=com_program&prog_id=358&Itemid=30&lang=de

Ich habe mir für Freitag, 15.3.2013 soeben einen Platz in der 1. Reihe Parkett, fast genau in der Mitte gesichert.

Liebe Grüße
vom AustroBavarian
_________________
Und wenn uns erlaubt ist zu tun, was immer wir wollen, so ist es nicht einfach, stets nur das zu wollen, was richtig ist.
Louis XIV le Grand
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Aug 16, 2012 1:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schon wieder ein MA-Ballett ?
So kurz nach dem letzten ?
Das ist aber schon ungewöhnlich... das Thema kommt immer mehr in Mode Mr. Green

Vielen Dank für den Hinweis ! ja
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
AustroBavarian
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 01.09.2010
Beiträge: 629
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mo März 18, 2013 2:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ballett "Marie Antoinette" im Landestheater Salzburg

Eigentlich wollte ich meine Karte für dieses Ballett ja schon hier im Forum verschenken, da mir ein Termin dazwischen kam, doch leider (oder Gott sei Dank Wink ) war's auch für niemanden von Euch möglich, denn durch einen glücklichen Zufall habe ich es jetzt doch geschafft, am vergangenen Freitag nach Salzburg zu fahren und im dortigen Landestheater das Ballett „Marie Antoinette“ zu sehen.

Es war vollkommen anders konzipiert als das gleichnamige Stück des Wiener Staatsballetts von dem ich hier im Forum ja schon ausführlich berichtet habe und das auch als Gastspiel in der königlichen Oper von Versailles einen großen Erfolg feiern konnte.

Während Patrick de Bana in Wien versuchte, vor allem die Seele unserer Königin zu ergründen und die Hauptrollen jeweils mit ihrem „Schatten“ praktisch „doppelt“ auf die Bühne brachte, geht Peter Breuer in Salzburg eher einen „biographischen“ Weg. Wenn sich der Vorhang hebt sehen wir übergroß das Jugendbildnis Marie Antoinettes und eine Vitrine mit einem Kinderkleid der Königin. Wir befinden uns in einer MA-Ausstellung. Studenten durchqueren völlig desinteressiert den Ausstellungsraum. Nur eine junge Dame ist von dem Bild beeindruckt. Sie steht völlig gefesselt davor und langsam verschwimmen die Züge der jungen Erzherzogin auf dem Gemälde mit einem Foto der Tänzerin. In diesem Augenblick kommt ein junger Mann hinzu, tanzt mit der Studentin einen zärtlichen Pas de Deux um dann wieder zu gehen (dieser junge Mann wird später in die Rolle von Axel von Fersen schlüpfen). Die Studentin versinkt erneut in das Gemälde, das sich jetzt ganz in das Foto der Tänzerin verwandelt.

Dann beginnt die eigentliche Geschichte mit der Übergabe der jungen MA an Frankreich, dargestellt als „Schattenspiel“: Die „Tanten“ übernehmen die Prinzessin und entkleiden sie ziemlich unsanft, um ihr dann, ebenso unsanft, die neue Kleidung anzulegen. Die „Tanten“ werden von nun an ständig MA verfolgen.

Beeindruckend auch die Hochzeitsszene: MA und Louis XVI werden von den Hochzeitsgästen zu Bett gebracht und umringt. Louis XV legt schließlich die völlig Verunsicherten zusammen. Während MA und Louis XVI sich eher voreinander fürchten genießen im Nebenzimmer Louis XV und Du Bary ihren hocherotischen Pas de Deux zu den Klängen des von Serge Gainsbourg und Jane Birkin gehauchten „Je t’aime“ (1969 noch ein „Skandal“-Song).

Choreograph Peter Breuer, der übrigens vor der Vorstellung im Foyer eine kurze Einführung in sein Werk gegeben hat, lässt Louis XV nicht an den Pocken sterben, sondern an einem Herzinfarkt während einer ausgelassenen Party. Die Trauer der Partygäste ist kurz. Schnell legt ein Priester den Krönungsmantel über den toten König. Er wird einmal kurz im Kreis getragen, dann wird ihm der Krönungsmantel wieder abgenommen, um ihn dem völlig verstörten Louis XVI umzulegen „Roi la mort – Vive le Roi“, Louis XV versinkt im Bühnenboden – und die Party geht weiter! Nur Louis XVI verlässt angewiedert den Saal. MA bleibt verstört bis sie von Prinzessin Lamballe zum Tanzen animiert wird.

Es folgen Szenen, die die „Ersatzbefriedigungen“ für MA unerfüllte Ehe zeigen: Tanz, Hochfrisuren etc. und ein Maskenball, bei dem sie Axel von Fersen trifft – und dabei von den „Tanten“ bespitzelt wird.

Der erste Teil endet mit Dr. Guillotine, der seine Tötungsmaschine anhand von Puppen vorstellt. Belustigt bejubelt die Hofgesellschaft die „Show“ – MA lässt sogar eine eigene Puppe köpfen.

Der zweite Teil beginnt noch erfreulich mit der Geburt des Thronfolgers, der sofort von den „Tanten“ vereinnahmt wird um dann rasch in die Revolutionszeit zu wechseln. Beim Sturm auf Versailles (Musik: Marseillaise) flieht die Hofgesellschaft in Panik, nur Louis XVI, MA, Lamballe und Fersen bleiben zurück uns stellen sich den Revolutionären. Beeindruckend auch, wie Louis XVI zurerst noch Fersen zurückweisen will, sich dann aber mit ihm verbündet, ehe der König brutal von den Revolutionären weggeschleift wird.

Noch brutaler wird die Ermordung der Prinzessin Lamballe getanzt. Auch sie wird auf der Bühne nach hinten geschleift, MA versucht sie zurückzuziehen. Dann fällt ein Gitter von oben herab und trennt die Frauen endgültig. Hinter dem Gitter wird Laballe von den Revolutionären immer wieder in die Luft geworfen (großartig getanzt) und schließlich am Boden liegend zu Tode getrampelt.

MA wird ein weißes Kleid übergezogen und eine weiße Haube aufgesetzt. So wird sie vor das Tribunal gezerrt, dem Hebert vorsitzt. Anschließend wird sie liegend eine schräge Ebene nach oben gezerrt und während man das Geräusch des Fallbeils hört, lässt sie ihren Kopf nach hinten fallen, so dass er nicht mehr zu sehen ist. – Einige Sekunden Stille – dann steht MA wieder auf, um zu den Klängen des Piaf-Chansons „Je ne regrette rien“ (Nein, ich bereue nichts) noch einmal zu tanzen. Von oben regenet es Blut herab. Schließlich wird der in das weiße Kleid gehüllte und jetzt völlig mit Blut besudelte Leib der Königin (der Kopf ist nicht mehr zu sehen) brutalst über die Bühne geschleift.

Nach weiteren stillen Sekunden befinden wir uns wieder im Museum. Die junge Studentin steht noch immer vor ihrem Bild, das sich langsam wieder in das Gemälde MA zurückverwandelt. Der junge Mann kommt hinzu und beide Tanzen hinaus.

Ende

Sowohl die Choreopgrahie als auch die tänzerischen Leistungen und das sehr zurückhaltend gestaltete Bühnenbild haben mir sehr gut gefallen. Die Musik, von Barock bis Pop und Chanson fand ich absolut passend gewählt. Einziger echter Kritikpunkt meinerseits waren die Kostüme der Herren. Während die Damen mit angedeuteten Paniers recht gut gelöst waren, sahen die Herren aus, als seien sie gerade erst aus dem Raumschiff Enterprise entstiegen. Alles in Allem aber ein grandioser Ballettabend zu Ehren unserer Königin.

Auf der Homepage des Landestheater Salzburg gibt’s einen Trailer:

http://www.salzburger-landestheater.at/subnavigation/ballett/show/marie-antoinette

Ein paar Szenenbilder des Balletts könnt Ihr hier sehen:

http://tv.orf.at/storyimg/201212/storypart_624025.jpg

http://www.salzburger-landestheater.at/assets/Uploads/_resampled/SetRatioSize750x400-Ensemble3.jpg

http://www.salzburger-fenster.at/ic-600x400-crop/kultur/assets_Uploads_AnnaYanchukundEnsemble.jpg

http://www.salzburger-landestheater.at/assets/Uploads/_resampled/SetRatioSize750x400-Anna-Yanchuk-und-Asher-Smith4.jpg

http://www.salzburger-landestheater.at/assets/Uploads/_resampled/SetRatioSize750x400-Anna-Yanchuk-und-Vladislav-Koltsov2.jpg

http://www.salzburger-landestheater.at/assets/Uploads/_resampled/SetRatioSize750x400-Ensemble5.jpg

Liebe Grüße
Vom AustroBavarian
_________________
Und wenn uns erlaubt ist zu tun, was immer wir wollen, so ist es nicht einfach, stets nur das zu wollen, was richtig ist.
Louis XIV le Grand


Zuletzt bearbeitet von AustroBavarian am Mo März 18, 2013 6:43 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Mo März 18, 2013 6:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hast du die Fotos gemacht?
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
AustroBavarian
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 01.09.2010
Beiträge: 629
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mo März 18, 2013 6:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, das sind Links die ich mit dem "Img"-Button "sichtbar" gemacht habe. Ich habe jetzt die Links wieder freigelegt - nur für den Fall, dass es sonst evtl. Copyright-Bedenken gäbe. Ein Klick auf den jeweiligen Link führt dann auch zum Bild, ohne dass die Herkunft des Bildes versteckt ist.

Liebe Grüße
vom AustroBavarian
_________________
Und wenn uns erlaubt ist zu tun, was immer wir wollen, so ist es nicht einfach, stets nur das zu wollen, was richtig ist.
Louis XIV le Grand
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mo März 18, 2013 6:24 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Veranstaltungen, Ausstellungen etc. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group