MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
The Tudors 2 - Die Königin und ihr Henker
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5788
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: So Dez 28, 2008 12:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also Vorschauen hab ich bis jetzt drei verschiedene gesehen, stimmt aber die eine ist wirklich sehr erotisch, die anderen nicht so arg...

Und wie hat euch der Start der 2ten Staffel gefallen? Ich fand ihn toll! Er hatte wirklich alles: ein paar spannende Szenen, viel Sinnliches und auch wieder viel Historisches. Ich bin den Machern sehr dankbar dass sie sich daran gehalten haben dass Anne sich in Calais hingegeben hat und da keine Märchen erzählen wie die Vergewaltigung in "The other Boleyn Girl". skeptisch
Dafür war ich sehr schockiert als auf einmal Anne mit nem Mann im Bett lag und sich das dann auch noch als Affäre herausstellte. Man munkelt zwar dass sie damals nicht mehr Jungfrau war, aber ganz ehrlich selbst wenn nicht: zu dieser Zeit hätte sie sicher nie eine Affäre gehabt! Das wäre einfach zu unklug für sie gewesen.
Besonders in diesem Teil hat man auch das extreme Temprament von Henry gemerkt. Vor allem in jener Szene in der er den Diener verprügelt nur weil dieser ihm eine Nachricht der Königin bringt. Ich glaub da können wir uns noch auf viel gefasst machen :zwinker
Die Schauspieler waren wieder sehr gut, vor allem Natalie Dormer (Schande auf mein Haupt für diese große Schwärmerei) aber ihre Darstellung der Anne hat so ziemlich alles: sie ist schön, klug und hat gleichzeitig etwas kühles an sich dass ihr viel Charme verleiht.
Eine meiner Lieblingsszenen war die kleine Tanzdarbietung in Calais und das Gespräch danach mit dem französischen König (hab sogar ein bisschen was verstanden Very Happy )
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: So Dez 28, 2008 12:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Mir gefällt es bisher sehr gut! Ich finde es geht fast genauso weiter wie es aufgehört hat. Sehr sinnlich auf jeden Fall rofl Ich stimme dir zu, dass die Szene mit dem Mann auf jeden Fall nicht realistisch ist, vernünftigerweise hätte sie nie so gehandelt... aber es fügt sich wohl gut ins Drehbuch ein.

Die Schauspieler sind wirklich gut, JRM gefällt mir sogar immer besser, ich finde er bringt die leicht aufbrausende Persönlichkeit Henrys super rüber...

Freu mich schon auf mehr Very Happy
_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Voltaire
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 378
Wohnort: Tower of London

BeitragVerfasst am: Mo Dez 29, 2008 3:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Serie gefällt mir auch noch total gut, vor allem weil jetzt der Hans Matheson als Thomas Cranmer mitspielt lachen1 Ich finde die Dormer als Anne Boleyn denkbar ungeeignet. Sie hat überhaupt nichts von Anne, so glaube ich. Ich find sie total unympathisch und die Echte sah zumindest viel netter aus. Die Film-Anne wirkt mir zu hart und dekadent, als dass sie irgendetwas aussagen würde. Ich muss aufpassen, dass ich sie nicht mit der echten Anne vermische, da mir diese auch immer unsymapthischer wird und mir immmer vorhalten, dass sie die Mutter einer der stärksten und mutigesten Frauen der Welt war. Hingegen hat die Darstellerin der Katharina v. Aragon alles was der Echten würdig ist. Ich find sie in dem Film so anmutig und tapfer. Sie verliert zwar aber mit Würde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5788
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mo Dez 29, 2008 4:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir ists genau umgekehrt: ich mag die Tudors Catherine nicht und die Echte auch immer weniger. Mag schön und gut sein dass sie sich nicht trennen wollte (was ja auch Respekt verdient) aber mit der Zeit wird das langweilig und richtig nervig andauernd zu hören dass sie bei Gott schwört dass sie die rechtmäßige Ehefrau ist und geholfen hats ihr zum Schluss auch überhaupt nicht...

Du meinst dass sie netter aussah? Auf den Bildern die sich erhalten haben muss ich ganz ehrlich sagen dass sie nicht wirklich "nett" aussieht, auch nicht unbedingt schön. Und dieses gewisse Etwas dass ich mal so in Richtung "böse" definiere finde ich gerade so anziehend an ihr, das totale Gegenteil zur braven, anhänglichen und religiösen Catherine.
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Voltaire
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 378
Wohnort: Tower of London

BeitragVerfasst am: Mo Dez 29, 2008 9:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das mag ich eben nicht. Ich empfinde es nicht als nervig, ich kann ihre Leiden verstehen. Ich stimmte auch nicht ganz mit ihrer Einstellung ein aber sie zeigt dadruch Stolz und Würde. Sie ist viel reifer und kein junges Gör, sondern eine bewundernswerte Frau mit viel Geduld und Erfahrung in der Ehe. Du musst auch bedenken, dass sie ihr Kind (in Wirklichkeit) gar nicht mehr sehen durfte. Sie liebte ihn sehr und wer ist schon nach all die Jahre gerne alleine? Im Film passen zwar Herny und Anne besser zusammen, weil sie beide boshaft sind aber in Wirklichkeit passte Katharina besser zu ihm. Ich will die echte Anne nicht verurteilen aber die Film-Anne ist einfach nicht der Typ Frau den ich schätze.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5788
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mo Dez 29, 2008 9:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß dass sie in Wirklichkeit ihr Kind nicht mehr sehen durfte und es schwer hatte, ich red ja auch nur von der Serie :zwinker
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7948
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mo Dez 29, 2008 9:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muss zugeben, dass ich Anne auch weit weniger mag als die meiner Meinung nach einzig würdige Königin Katharina.
Katharinas königliche Herkunft spürt man in jeder ihrer Bewegungen und Gesten. Sie ist eine wahre Königin, gütig. elegant, würdevoll und sogar von sehr angenehmer Erscheinung.
Anne empfand ich schon aus der 1. Staffel als unheimlich kühl und leicht "böse".
Sie spielt mit der Rolle der Königin, zieht meiner Meinung nach diese ehrvolle Position in den Schmutz, weil sie diese Rolle für sich beansprucht und absolut kein königliches Recht darauf hat.
Es passt nicht in das für mich romantische Bild eines Königreiches, einfach mal die Königin auszuwechseln, wie es einem lieb ist.

Hihi, bei mir gehts da einfach um Tradition und königliche Herkunft.
Als Mätresse könnte ich Anne akzeptieren, aber die Übernahme der Königinrolle find ich anmaßend und falsch.

*lol*
Ich kenne die wahre Anne nicht, sondern urteile nach den Empfindungen, zu denen mich diese Serie animiert rofl
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Mo Dez 29, 2008 9:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muss ja gestehen, dass ich die Serie gar nicht so toll finde. Sie ist mir teilweise zu langatmig, aber ich liebe die Köstüme :loveit:
Aber ich muss dir recht geben, in der Serie wirkt sie wirklich kühl und böser. Wobei ich Katharina auch nicht sonderlich sympathisch finde, da sie zwar ein Recht auf ihre Position hat, aber dennoch diese extreme Betonung und vor allem das "Ich liebe dich noch immer, Henry" finde ich furchtbar. Da fehlt mir die Würde! Schließlich hat Henry sie teilweise wie Dreck behandelt und das sie da noch sowas sagen kann. Ihre Rolle ist entweder devot oder verlogen ^^
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Mo Dez 29, 2008 9:31 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5788
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mo Dez 29, 2008 9:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja stimmt schon, eigentlich hatte sie absolut kein Recht auf die Stellung der Königin und passt von ihrem Verhalten etc. auch gar nicht so richtig rein.
Aber gerade dieses Sprengen der bis dahin geltenden Regelungen indem er einfach mal so die Königin austauscht und damit so ziemlich alle vor den Kopf stößt finde ich gerade so anziehend und interessant. Obwohl er es dann eindeutig übertrieben hat rofl
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7948
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Di Dez 30, 2008 1:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

Um nicht nur auf Anne rumzuhacken :zwinker , stürz ich mich nun mal auf Henry rofl
Wenn er nicht so unglaublich sinnlich dargestellt werden würde Very Happy , würde ich ihn hassen.
Er ist sowas von ignorant, egoistisch und hat so wenig von einem guten Vorbild als König, dass man kaum glauben kann, dass es je einen solchen König gegeben hat.

Ok, ich übertreibe, denn ich beziehe mich nicht auf seine Politik, sondern mehr auf sein Privatleben.
Ich finde es grässlich, wie er Katharina behandelt.
Er hat wirklich nichts ausgelassen, sie zu demütigen.
Auch sein Ausraster dem Botschafter gegenüber, der ihm Nachricht von Katharina überbrachte - absolut kindisches Verhalten und so gar nicht königlich.

Wahrscheinlich muss man froh sein, dass er Katharina am Leben gelassen hat.


Mal eine Frage:
Hat die "echte" Anne den König tatsächlich so ewig hingehalten ?
Das ist ja kaum zu glauben -- weder vom Standpunkt Annes, die als seine Mätresse galt, noch bevor sie scheinbar tatsächlich intim mit ihm war, noch vom Standpunkt eines offenbar lüsternen Königs.
Das ist doch ein Widerspruch in sich, oder nicht ? Very Happy
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Voltaire
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 378
Wohnort: Tower of London

BeitragVerfasst am: Di Dez 30, 2008 1:50 am    Titel: Antworten mit Zitat

MariaAntonia hat Folgendes geschrieben:

Wenn er nicht so unglaublich sinnlich dargestellt werden würde Very Happy , würde ich ihn hassen.


Das stimmt allerdings!!! lachen1 :rotwerd Es stimmt auch, dass eine Königin nicht die Klappe halten muss und sich wie eine Puppe behandeln lassen sollte von dem her weht bei Anne sicher mal ein frischer Wind. Doch finde ich sie eben so wie andere hier sie nicht königlich dargestellt.

Ich kann nur schwer über die echten Personen urteilen aber im Film wirkt Katharina gerade deswegen würdevoll, weil sie sich wie Dreck behandeln ließ aber dies sie nicht so stark ankratzen kann, dass sie ihn aufgibt. Das nenne ich Stärke, auch wenn ich nicht finde, dass man sich soetwas gefallen lassen sollte. Sie wirkt dadruch ziemlich unnahbar, er kann sie vielleicht kränken aber nicht "zerstören". Auch Anne war bei ihrer Hinrichtung stark, als sie sagte, dass der König ein guter Mann wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5788
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Di Dez 30, 2008 1:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Henry ist echt ein extremer Egoist und hätte wohl wirklich mal Hilfe gebraucht bei seinen argen aggressiven Verhalten. So ziemlich alles an ihm und seinen Leben ist nicht so wie man es sich von Königen denkt, man könnte ihn schon fast als "schwarzes Schaf" der Könige bezeichnen.
Henry, finde ich, lebte auch in der falschen Zeit, der Absolutismus wäre mit Sicherheit perfekt für ihn gewesen :zwinker

MariaAntonia hat Folgendes geschrieben:

Mal eine Frage:
Hat die "echte" Anne den König tatsächlich so ewig hingehalten ?
Das ist ja kaum zu glauben -- weder vom Standpunkt Annes, die als seine Mätresse galt, noch bevor sie scheinbar tatsächlich intim mit ihm war, noch vom Standpunkt eines offenbar lüsternen Königs.
Das ist doch ein Widerspruch in sich, oder nicht ? Very Happy


Das ist es ja warum mich der Titel der 1. Staffel auch eigentlich so aufgeregt hat denn Anne war nie eine Mätresse. Sie hat ihn wirklich so lang hingehalten, ob kluge Taktik oder Überzeugung sei jetzt mal dahingestellt, Tatsache ist dass es wirklich so war. Henrys Verlangen, der sie leidenschaftlich liebte oder zumindest leidenschaftlich verliebt war, wurde dadurch natürlich immer größer und wollte so schnell wie möglich die Ehe mit Catherine auflösen. Deswegen würde ich sie nie als Mätresse sondern eher als Partnerin des Königs bezeichnen.
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Di Dez 30, 2008 1:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dass Henry so widerspüchliche Gefühle auslöst, ist ja gerade das Gute an der Serie, wie ich finde. Denn ich glaube, dass er tatsächlich so ein ignoranter egozentrischer, aber eben auch anziehender Mann war (zumindest durch seine mächtige Position).
Ich müsste wirklich mal eine vernünftige Bio über ihn lesen, denn ich kenne nur das Bild, das von ihm in verschiedenen Dokus und Filmen entworfen wird, und das ist ja teilweise total unterschiedlich. Während er z.B. in Schwerster der Königin sehr vernünftig und edel wirkt, wird er in den Dokus ja meist als widerwärtiger dicker, riechender Kerl beschrieben, der total willkürlich handelte. (Letzteres ist wahrscheinlich näher an der Wahrheit dran.)

Was die Serie betrifft, die ist für mich einfach nur gute Unterhaltung mit schönen Kostümen, was will man mehr?


Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Voltaire
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 378
Wohnort: Tower of London

BeitragVerfasst am: Do Jan 01, 2009 10:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Kostüme sind schön vor allem das rote Kleid von Anne ist traumhaft aber sie sind viel zu modern. nono Eigentlich soll der Film ja wirklich nur Unterhaltung sein, vor allem weil man abends vorm Fernseher nicht mehr nachdenken mag. Very Happy Es geht aber oft als Geschichtsinteressent nicht anders.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Giang
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 08.03.2008
Beiträge: 96
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Fr Jan 02, 2009 1:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

MariaAntonia hat Folgendes geschrieben:
Katharinas königliche Herkunft spürt man in jeder ihrer Bewegungen und Gesten. Sie ist eine wahre Königin, gütig. elegant, würdevoll und sogar von sehr angenehmer Erscheinung.
Anne empfand ich schon aus der 1. Staffel als unheimlich kühl und leicht "böse".
Sie spielt mit der Rolle der Königin, zieht meiner Meinung nach diese ehrvolle Position in den Schmutz, weil sie diese Rolle für sich beansprucht und absolut kein königliches Recht darauf hat.
Es passt nicht in das für mich romantische Bild eines Königreiches, einfach mal die Königin auszuwechseln, wie es einem lieb ist.

Hihi, bei mir gehts da einfach um Tradition und königliche Herkunft.
Als Mätresse könnte ich Anne akzeptieren, aber die Übernahme der Königinrolle find ich anmaßend und falsch.

*lol*
Ich kenne die wahre Anne nicht, sondern urteile nach den Empfindungen, zu denen mich diese Serie animiert rofl


Da bin ich auch deiner Meinung, MariaAntonia!! ja
Ich muss aber schon zugeben, dass ich die Rolle der Anne Boleyn hier (in dem Fall wohl besser Natalie Dormer) sehr anziehend & verführerisch finde. Aber als Königin finde ich sie auch unpassend, vorallem wird sie was die Beliebtheit von Katharina beim Volk betrifft wohl nie übertreffen.

Falls wer von euch eine Folge verpasst hat (wie ich zB) oder einfach mal nachschauen will; ein Freund von mir hat mich auf diese Seite aufmerksam gemacht www.kino.to
Da kann man auch die komplette 1. Staffel sehen Arrow einfach beim Suchbegriff Tudors eingeben oder unter Serien.

Eine etwas dumme Frage, aber ich habe bei der letzten Folge der 1. Staffel wirklich nicht verstanden wieso Henry VIII. so durchgedreht ist nach der Liebesszene mit Anne im Wald?!
Das bleibt mir wirklch unklar. :(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Fr Jan 02, 2009 1:03 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 2 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group