MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Die Wanderhure
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7939
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mi Okt 06, 2010 9:04 am    Titel: Antworten mit Zitat

Trianon hat Folgendes geschrieben:
Ach ja und bevor ichs vergess, eine ähnliche Literaturverfilmung diese Woche: "Die Wanderhure" mit Alexandra Neldel in der Hauptrolle am 5. Oktober um 20:15 Uhr auf SAT1 Wink
http://www.sat1.at/filme_serien/die-wanderhure/

Hat jemand den Film geschaut ?
Ich konnte leider nicht, da ich auf ARD "Weissensee" weitergeschaut habe.

Wie war "Die Wanderhure" ?
Alexandra Neldel spielte die Hauptrolle, wenn ich das richtig gesehen habe. Hat sie's gut gespielt ?
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Giuseppe
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.08.2010
Beiträge: 340
Wohnort: Insel Usedom

BeitragVerfasst am: Mi Okt 06, 2010 1:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe den Film gesehen.
Anfangs haben sich meine Vorurteile einer typisch deutschen Produktion bewahrheitet, denn es kam mir alles ein wenig billig vor. Später hat sich das dann aber verloren und es wurde recht interessant. Alexandra Neldel hat5 zwar gut gespielt, aber ihr Charakter (Maria/Hannah) war etwas seltsam nachzuvollziehen (für mich jedenfalls).
Den Großteil der Schauspieler mochte ich nicht.
Das Ende war auch etwas doof, weil zu einfach. Das ganze Drumherum hätte man sich, angesichts dieses Endes sparen können. Ihre ganze Racheplanung war für die Katz'.
Für einen Dienstagabend war es eine ganz gute Abendunterhaltung, mehr aber auch nicht.
_________________
"Von oben herab muss reformiert werden, wenn nicht von unten hinauf revolutioniert werden soll." - Karl Julius Weber
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5784
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mi Okt 06, 2010 3:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab ihn auch gesehen und fand ihn ganz nett gemacht. Die Kulissen waren recht authentisch, also das was man so vom Mittelalter kennt - dreckig und düster. Neldel fand ich auch ganz gut, obwohl sie mir irgendwie zu süß und niedlich vorkam, was vor allem nach der Vergewaltigung ein wenig merkwürdig war. Die Geschichte selbst fand ich interessant, aber wie bereits Guiseppe gesagt hat, das Ende ist zu einfach und seicht - nette Abendunterhaltung aber nicht wirklich mehr.

Möcht allerdings noch gern das Buch lesen damit ich mir ein Bild machen kann was die Produzenten "falsch" gemacht haben bzw was schon im Buch so ist. Bzw natürlich ob die Umsetzung gelungen ist.
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sternchen83
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.11.2008
Beiträge: 735
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: Mi Okt 06, 2010 6:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab den Film auch gesehen und fand ihn sehr gut. Die Kulissen waren ziemlich gut gemacht und auch Alexandra Neldel war genau richtig für die Rolle, einfach perfekt.
@Trianon: Nach der Vergewaltigung war sie nicht mehr so lieb und süß wie am Anfang. Sie hat gezeigt wie wütend und böse sie im Zug ihrer Rache wurde.
Ich fand den Film richtig gut. Mr. Green Was ich gut fand war, das die Produzenten gezeigt haben wie brutal und finster es im Mittelalter war und das eine Frau nichts bedeutete.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5784
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mi Okt 06, 2010 6:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja gefühlsmäßig hat sie das gezeigt, aber vom Aussehen her - egal ob anständige Bürgersfrau oder Hure, für mich schaut sie immer lieb aus wie ein Engel. Das passte nicht soo gut in die Rolle, trotzdem war sie gut als Marie/Hannah.
Aber gut, ich bin auch nicht die weibliche zwischen 24 und 45 jährige Zielgruppe - ich seh das also vermutlich anders als gewünscht Laughing Wink
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7939
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Okt 07, 2010 11:45 am    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für eure Bewertungen Very Happy

Ich bedaure es ja schon ein wenig, dass ich den Film nicht sehen konnte.
Sogar mein Kollege hat ihn gesehen.

Er war weniger begeistert und meinte, man habe dem Film die deutsche Produktion mit all ihren bekannten Tücken angemerkt, seien es die Kostüme gewesen oder die moderne Sprache oder aber auch einige Dinge, die er sich fürs Mittelalter einfach nicht vorstellen konnte.

Bei letzterem meinte er speziell eine Szene, in der Marie/Hannah (?) vor dem Kaiser rehabilitiert wurde. Der Kaiser des Mittelalters also, mit Krönchen und Mantel - also wie der Kaiser ja typischerweise immer auftrat Mr. Green - in voller Krönungsrobe gekleidet, gibt einer total unbedeutenden Frau aus dem Volk die große Ehre, überhaupt beachtet zu werden.
Mein Kollege fand das total abwegig und unglaubwürdig.

Bei der Sprache hätte er sich mehr die Verwendung damaliger Floskeln gewünscht. Er meint, im Film wäre das viel zu modern gewesen. Hätte er nicht hingeschaut, hätte er nicht aufs Mittelalter getippt.

(Ich hoffe, ich hab das jetzt richtig beschrieben, ich beziehe mich ja nur auf ein Gespräch mit ihm.)
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Do Okt 07, 2010 12:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hab den Film nicht gesehen, will das aber nachholen. Musste mich entscheiden zweischen den neuen Simpsons-Folgen und dem Film, da konnte der Film nur verlieren ^^
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5784
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Okt 07, 2010 12:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das stimmt, der König wirkte irgendwie merkwürdig in seinem Mantel und Krone - vor allem wirkte es doch sehr wie eine Kostümierung als wirklich authentisch.
Die moderne Sprache - ja stimmt, besser wärs natürlich wenn sie die auch anpassen würden, aber irgendwie fällt mir persönlich das gar nicht mehr so auf weils eigentlich eh immer so ist (ich schätze auch im Buch selbst wird das so gewesen sein oder?) Laughing

Mir hat sich ja die ganze Zeit die Frage gestellt ob die Kostüme historisch genau sind. Ich kenn mich leider mit dem Mittelalter so gut wie überhaupt nicht aus, aber das Kleid dass Hannah auf der Burg trug erinnerte mich sehr an Kleidung aus der Zeit der Maria von Brugund - die lebte allerdings Ende des 15. Jahrhunderts und nicht am Anfang...

Die ganze Geschichte war mir irgendwie zu seicht und "vorprogrammiert" - freut mich zwar für Marie dass sie ihre Ehre wieder bekommen hat und nicht mehr Hannah sein hat müssen, aber aufregender wär eine überraschende Wendung oder so gewesen. Naja auf jeden Fall dürft es mittlerweile fest stehen dass der nächste Teil auch verfilmt wird...
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Do Okt 07, 2010 12:36 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7939
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Okt 07, 2010 1:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Trianon hat Folgendes geschrieben:
Die ganze Geschichte war mir irgendwie zu seicht und "vorprogrammiert" - freut mich zwar für Marie dass sie ihre Ehre wieder bekommen hat und nicht mehr Hannah sein hat müssen, aber aufregender wär eine überraschende Wendung oder so gewesen.

Ja, so ähnlich meinte das mein Kollege auch. Ich weiß zwar nun nicht, wie sehr er sich mit dem Mittelalter auskennt, aber er meinte, dass die Stellung der Frau ja ohnehin schon "mies" war und daher sei es unglaubwürdig, dass es einer "unbedeutenden" Frau gelingt, überhaupt derart Beachtung zu finden und ihren Frieden zu machen.

Letztendlich - und da sind er und ich uns einig - ist es jedoch wiedermal toll, dass solche Geschichtsthemen immermal wieder aufgegriffen und verfilmt werden.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Do Okt 07, 2010 3:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mag ja solche TV Produktionen nicht, habe auch nur die letzte halbe Stunde gesehen. Wie ich an anderer Stelle gelesen habe, war die Neldel wohl total fehlbesetzt, da die Figur lt. Roman eine blonde Jungfrau anfang zwanzig sei. Der Neldel sieht man ihre 30+ aber deutlich an. Besonders neben ihrem Liebhaber sah sie für eine mittelalterliche Frau mit geringer Lebenserwartung ganz schön alt aus. Natürlich noch nicht unnatürlich alt, aber irgendwie total verbraucht. Ansonsten sah alles ziemlich nach Folklore-Mittelalter aus.

Das Ende war wirklich ziemlich dürftig. Ich finde solche Geschichten wenig ansprechend, da sie meist zu sehr modernisiert werden und immer den Standpunkt unserer heutigen Gesellschaft vertreten. Irgendwie ist das ermüdend.

Hat jemand den Roman gelesen?

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5784
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Okt 07, 2010 5:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mich ein wenig im Netz umgesehen und es scheint dass bereits der Roman von den Kritikern nicht gerade in den höchsten Tönen gelobt wurde. Allerdings war es wohl genau das was die Zielgruppe lesen wollte, daher auch der große Erfolg.
Und klar - "seichte Vorlage" ergibt "seichten Film". Warum man sich allerdings bei der literarischen Vorlage gerade Alexandra Neldel ausgesucht hat, ist mir dann auch irgendwie ein Rätsel.
Amüsant find ich ja auch was sie in einem Interview zur Frage wie sie sich auf die Rolle vorbereitet hat geantwortet hat: das Hörbuch zum Roman und "einige Internetseiten zum Thema" - na dann Mr. Green Wink
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versailles
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 14.10.2010
Beiträge: 49
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: Mo Okt 25, 2010 1:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mir den Film gar nicht angeschaut, weil mir das Buch schon so auf den Senkel ging. Ich hab es nach 20 Seiten weggelegt. Ich mochte weder die Figuren noch die Sprache.
Es passiert selten, dass ich hartnäckiger Bücherwurm ein Buch so schnell aufgebe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finn
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 26.05.2009
Beiträge: 1468
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: Mo Okt 25, 2010 3:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mir den Film auch nicht angeschaut, obwohl mir der Trailer schon gefallen hat. Aber schon als ich den Namen Alexandra Neldel in der Huaptrolle las, verging mir jegliche Lust. Für mich wird die für immer Lisa Plenske bleiben, da kann die noch so viele gegensätzliche Rollen annhemen. Nee Danke, wenn ich den Namen schon höre, weiß ich, dass der Film nichts taugen kann. Rolling Eyes
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tigerlein
Newbie
Newbie


Offline

Anmeldedatum: 29.10.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: So Nov 07, 2010 4:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fand den Film auch sehr gut.
Aber, wer den Film verpasst hat kann ihn-sofern man flash player besitzt- hier schauen :

http://www.tubeload.to/file-149537-7a473725-intro_wanderhure.flv

Grüße, Tigerlein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: So Nov 07, 2010 9:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Tigerlein hat Folgendes geschrieben:
Ich fand den Film auch sehr gut.


Wieso auch? Ich glaube hier mochte ihn keiner. Wink

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: So Nov 07, 2010 9:56 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group