MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Gedenktage
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 22, 23, 24  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Diskussionen, Fragen, Antworten zu sonstigen MA-Themen
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AustroBavarian
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 01.09.2010
Beiträge: 624
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Di Okt 15, 2013 3:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Der tragische junge Tod bewahrte die Erzherzogin davor, ein unglückliches Leben an der Seite von Ferdinand I. von Neapel-Sizilien führen zu müssen - dieses Schicksal ereilte schließlich ihre jüngere Schwester Maria Karolina.

Maria Josepha zeigte rührende Größe als sie sich von ihrer Mutter Maria Theresia auf dem Sterbebett verabschiedete. Sie soll sie mit den Worten getröstet haben, dass sie sich ohnehin für immer hätten lebewohl sagen müssen, dass sie selbst aber im Himmel, wohin sie jetzt geht, sicher besser aufgehoben sei als im fernen Neapel.

Steige auf in das ewige Paradies, kleine Seele.

Ruhe in Frieden

Der AustroBavarian
_________________
Und wenn uns erlaubt ist zu tun, was immer wir wollen, so ist es nicht einfach, stets nur das zu wollen, was richtig ist.
Louis XIV le Grand
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AustroBavarian
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 01.09.2010
Beiträge: 624
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mi Okt 16, 2013 12:44 am    Titel: 16. Oktober 1793 Antworten mit Zitat

An Marie Antoinette
Im Gedenken an den 220. Jahrestag ihrer Ermordung

Lieder der "Freiheit" gröhlend
binden sie der Königin Hände.

"Gleichheit" brüllend
schneiden sie ihr Haar.

„Brüderlichkeit“ johlt die Menge.

Dann fällt das Beil.

Auf dass im Blut ihres Opfers
die Mörder ertrinken,

und

Freiheit
Gleichheit
Brüderlichkeit

unter der Trikolore des Hasses ersticken,

während am Friedhof von Saint Madeleine
aus kühler Erde eine Lilie erblüht.

Ruhe in Frieden, meine Königin.

AustroBavarian






Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7948
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mi Okt 16, 2013 8:11 am    Titel: Antworten mit Zitat


Ein trauriger runder Jahrestag...



Ruhe in Frieden, werte Königin.

_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
graziella
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 21.10.2012
Beiträge: 270
Wohnort: doberlug kirchhain

BeitragVerfasst am: Mi Okt 16, 2013 8:12 am    Titel: Antworten mit Zitat

"Es ist ein großer Unterschied zwischen
dem Mord an Marie Antoinette und dem
Mord an Ludwix XVI., obwohl auch dieser
sein Unglück nicht verdient hat.
Das ist eben die Lage der Könige:
ihr Leben gehört der ganzen Welt.
Aber eine Frau, die nichts als Ehrenrechte
hatte ohne Macht, eine ausländische
Prinzessin, die heiligste der Geiseln -
eine solche Frau vom Thron weg zum
Schafott zu schleppen unter jeder Art von
Beschimpfung, das ist noch viel häßlicher
als Königsmord.
Am Wiener Hof war es Grundsatz, tiefstes
Stillschweigen über die Königin von Frank-
reich zu bewahren. Beim Namen der Marie
Antoinette senkten sie alle den Blick und
wechselten in auffälliger Weise das Thema,
um seiner Erinnerung zu entrinnen, die für
sie alle unangenehm war und sie in
Bedrängnis brachte."


Napoleon I.



Für Marie Antoinette - in Gedenken an den 16.Oktober 1793

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brooke Davis
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 24.03.2008
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: Mi Okt 16, 2013 10:15 am    Titel: Antworten mit Zitat

Auch ich habe diesen Tag nicht vergessen ... er ist, genau wie die Jahre zuvor, ein trauriger, melancholischer und grauer Tag.

Ruhe in Frieden.
_________________
Erst im tiefsten Leid erkennt man wer man wirklich ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Madame Marie
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 16.10.2013
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: Mi Okt 16, 2013 11:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben
Ich bin neu im Forum und habe anlässlich von Marie Antoinettes Todestag
ein Gedicht geschrieben. Es ist nicht sonderlich lang aber ich habe
mir Mühe gegeben und es ist das erste Gedicht das ich selbst geschrieben habe.

Die Meute jault und schreit
Erschweren der Königin Leid

Sieh, nun steigt sie empor
Trägt stolz was sie einst verlor

Nun stürzt das Beil hinunter
"Die Königin ist tot, welch Wunder"

Wie wild lechzen sie nach ihrem Blut
Gott segne den Ort an dem sie ruht.

Ruhe in Frieden Marie Antoinette (1755-1793)

Auf meinem Tisch brennt übrigens ein kleines Lichtlein für sie Angel1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7948
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mi Okt 16, 2013 12:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Madame Marie !
Welch schönes Gedicht ! Und sehr passend für diesen heutigen traurigen Tag.
Vielen Dank Very Happy
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Madame Marie
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 16.10.2013
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: Mi Okt 16, 2013 12:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Puh
Ich bin erleichtert dass es dir gefällt Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mi Okt 16, 2013 12:45 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
claudia
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 07.03.2008
Beiträge: 389
Wohnort: Arnsberg/Sauerland

BeitragVerfasst am: Mi Okt 16, 2013 6:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Habe gleich heute morgen an unsere arme Königin denken müssen Crying or Very sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AustroBavarian
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 01.09.2010
Beiträge: 624
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Sa Nov 02, 2013 11:07 am    Titel: Am 2. November 1755... Antworten mit Zitat

...erblickte Maria Antonia Josepha Johanna als Erzherzogin von Österreich und Prinzessin von Böhmen und Ungarn und der Toskana das Licht der Welt.

Vive la Reine





Liebe Grüße
vom AustroBavarian
_________________
Und wenn uns erlaubt ist zu tun, was immer wir wollen, so ist es nicht einfach, stets nur das zu wollen, was richtig ist.
Louis XIV le Grand
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
graziella
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 21.10.2012
Beiträge: 270
Wohnort: doberlug kirchhain

BeitragVerfasst am: Sa Nov 02, 2013 12:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Auch ich denke an den 02. November 1755, an dem unsere Königin
Marie Antoinette als ein Sonntagskind auf die Welt kam.

Hab eine schöne Kerze entzündet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Madame Marie
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 16.10.2013
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: Sa Nov 02, 2013 3:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich gratuliere unserer Königin hiermit recht herzlich zum Geburtstag birthday5 applause2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1236
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Sa Nov 02, 2013 9:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Alles Gute zum Geburtstag, königliche Hoheit.

*einen Hofknicks mach*
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PeterH
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 08.03.2008
Beiträge: 265
Wohnort: Wertach

BeitragVerfasst am: Di Nov 05, 2013 9:59 am    Titel: Antworten mit Zitat

Alles Gute zum Geburtstag Marie Antoinette.Nachträglich

Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AustroBavarian
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 01.09.2010
Beiträge: 624
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Di Nov 12, 2013 11:14 am    Titel: 12. November 1918 Antworten mit Zitat

Am 12. November 1918 wurde in Österreich die Republik ausgerufen. Vor dem Parlamentsgebäude in Wien holten rote Schergen die rot-weiß-rote Flagge ein, rissen den weißen Streifen heraus und hissten die zusammengeknoteten Reste als "Rote Flagge".

Die Kaiserliche Familie wurde entthront und trat ihren Leidensweg, zuerst nach Schloss Eckartsau im Marchfeld, später ins Exil in die Schweiz und nach 2 missglückten Restaurationsversuchen in Ungarn auf die Insel Madeira an, wo Kaiser Karl I. schließlich am 1. April 1922 verstarb.

Bis heute werden Mitglieder der Kaiserlichen Familie in Österreich - trotz einiger Lockerungen - nach wie vor quasi als Persona non Grata behandelt.

Kaiserin Zita, die Witwe Kaiser Karls I. musste bis zu ihrem 90. Geburtstag warten, ehe ihr die Einreise in ihr österreichisches Heimatland gewährt wurde.

Als im Jahr 2008 Otto von Habsburg - der sich immer mit vollstem Einsatz für das Wohl Österreichs engagiert hat und sich auch unter Lebensgefahr (die Nazis suchten ihn per Steckbrief) gegen die Nazis und gegen den Anschluss Österreichs gestellt hat - im alten Reichsratssaal des österr. Parlaments anlässlich einer Gedenkveranstaltung zum "Anschluss" eine Rede hielt, wurde dies noch am selben Tag von den Sozialisten schärfstens verurteilt.

Die "Habsburgergesetze" nehmen alle Mitglieder der Kaiserlichen Familie in Sippenhaft. Soviel zum Demokratieverständnis der "Republik".

Der 12. November sollte daher von allen aufrichtigen österreichischen Patrioten, die auch nur einen Funken Ahnung von der Geschichte und vielleicht noch einen kleinen Rest an Ehrgefühl in sich tragen, als Trauertag begangen werden.

Für alle, die es interessiert - hier der aktuelle Text des die Mitglieder der Kaiserlichen Familie diskriminierenden Gesetzes:

http://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10000038

Liebe Grüße aus Wien
vom AustroBavarian
_________________
Und wenn uns erlaubt ist zu tun, was immer wir wollen, so ist es nicht einfach, stets nur das zu wollen, was richtig ist.
Louis XIV le Grand
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Di Nov 12, 2013 11:14 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Diskussionen, Fragen, Antworten zu sonstigen MA-Themen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 22, 23, 24  Weiter
Seite 14 von 24

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group