MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Louis XV & die Princesse de Lamballe

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Bourbonen - Marie Antoinettes französische Familie
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: So Feb 01, 2009 2:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zur Annahme, der König hätte tatsächlich auf Anraten die junge verwitwete Princesse de Lamballe geheiratet:

Trianon hat Folgendes geschrieben:

Jetzt hätte ich da mal eine Frage: wenn der König die Princesse de Lamballe wirklich geheiratet hätte und sie sogar einen Sohn bekommen hätten, wäre dann Louis Auguste eigentlich noch Thronfolger gewesen?


Ich schlage vor, diese Frage hier weiter zu diskutieren.

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7936
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: So Feb 01, 2009 4:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich meine, die Thronfolge war in Frankreich klar geregelt - der Erstbeborene und seine Nachkommen.
Louis-Ferdinand war Louis' XV. eigentlicher Thronfolger. Als dieser starb, ging die Thronfolge auf dessen Erstgeborenen über.
Auch hier verstarben die älteren Söhne, bis also Louis Auguste an der Reihe war.
Erst wenn Louis Auguste, seine Nachkommen und dann seine Brüder (ebenfalls Söhne Louis-Ferdinands) und deren Nachkommen verstorben wären, erst dann wäre ein Sohn aus einer Verbindung mit einer weiteren Ehefrau Louis' XV. Thronfolger geworden.
Noch weiter hinten in der Thronfolge hätte ein Sohn aus der zweiten Verbindung gestanden, wenn Louis XV. aus erster Ehe noch einen 2. überlebenden Sohn gehabt hätte :zwinker

(Kann man meinem Kauderwelsch irgendwie folgen ? unsicher )
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5782
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: So Feb 01, 2009 4:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

JA danke ich konnte dem folgen. Danke für die Antwort, hat mich nämlich jetzt wirklich interessiert, da ich darüber nachgedacht hab was denn Maria Theresia zu so einer Verbindung gesagt hätte, wenn die Thronfolge dann auf einen Sohn von Ludwig aus einer zweiten Ehe übergegangen wäre und MA nicht mehr Dauphine gewesen wäre...
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7936
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: So Feb 01, 2009 4:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nehme ja mal nicht an, dass Louis XV die Thronfolge - ähnlich wie bei Henry VIII. - geändert hätte... oder gar ändern konnte.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: So Feb 01, 2009 9:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich bin mir sicher ihr beide habt Recht mit der Vermutung, dass der Erstgeborene legitime Sohn des Königs auf jeden Fall der Thronfolger geworden bzw geblieben wäre ja

Die französische Thronfolge (wie die meisten anderen europäischen Königshäuser) ging ja auf das Lex Salica (salisches Recht) zurück.

Neben vielen allgemeinrechtlichen Punkten gibt es darin auch traditionelle Erbrechtsvorschriften (besonders bekannt z.B. das Verbot der Thronfolge für Frauen): http://de.wikipedia.org/wiki/Lex_Salica
_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: So Feb 01, 2009 9:08 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7936
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 2:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist schon erstaunlich, wen man alles als mögliche zweite Ehefrau Louis' XV ins Auge gefasst hatte - oder gern gesehen hätte Mr. Green

Die Princesse de Lamballe oder auch Erzherzogin Maria Elisabeth...

Ich halte das ja alles für Gerüchte, aber interessieren würde mich schon, warum der König die Prinzessin von Lamballe hätte heiraten sollen ?
Mit welchem politischen Hintergrund hätte er diese Verbindung eingehen sollen ?
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5782
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 2:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hm vielleicht hatte das keine politischen Gründe, sondern wäre eher eine Zuneigungsheirat gewesen? Bzw war sie ja eine sehr reiche Frau und aus dem Geschlecht der Savoyen, also durchaus keine schlechte Partie.
Bei einer zweiten Ehe und wenn schon Erben vorhanden sind, wird man sicherlich eher dazu geneigt sein aus Zuneigung zu heiraten als wenns um die dringend notwendige Zeugung von Erben ginge, denke ich zumindest mal...
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7936
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 2:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Trianon hat Folgendes geschrieben:
Bei einer zweiten Ehe und wenn schon Erben vorhanden sind, wird man sicherlich eher dazu geneigt sein aus Zuneigung zu heiraten als wenns um die dringend notwendige Zeugung von Erben ginge, denke ich zumindest mal...

Das ist sicherlich ein guter Grund.
Nur dachte ich, kam die Ehe mit Maria Elisabeth auf den Tisch, weil dem König allmählich die Thronfolger wegstarben ???
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5782
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 2:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schwierig, schwierig diese ganzen Gerüchte - muss wohl auch damals am Hof etwas verwirrend gwesen sein Mr. Green

Zu dem Zeitpunkt hatte er ja eigentlich drei gesunde männliche Enkel, keine Ahnung ob es da unbedingt notwendig war noch weitere potentielle Erben zu zeugen...
Was ich mir aber auch bei Maria Elisabeth vorstellen kann - der König liebte bekanntlich ja die schönen Frauen und der Ruf der Erzherzogin als eine der schönsten Prinzessinnen könnte ihn ja einfach gereizt haben?
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eliasdo
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 13.05.2011
Beiträge: 371
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Fr Mai 04, 2012 3:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht stimmen ja aber auch die oft erwähnten Gerüchte, dass es eher darum ging, den "schlimmen Finger" Louis XV vor "sich selbst" zu schützen, vor seinem unmoralischem Lebenswandel vielleicht auch bezüglich der Gerüchte über seine viel zu jungen Geliebten?!
Die Erzherogin sollte er ja bereits in Fortgeschrittenem Alter, zur Zeit der Dubarry heiraten, die trotz seiner anderen Affären und der zeitweilig auftretenden Langeweile ja immer noch seine "number one" war. Angeblich war eine der Personen die diese zweite Hochzeit anstrebten unter anderem ja auch seine Tochter Louise-Marie, die um das Seelenheil ihres nicht moralisch und im Sinne eines guten christlichen Königs lebenden Vaters fürchete. Man wollte versuchen ihn durch eine Ehe mit einer jungen attraktiven Frau zur Vernunft zu bringen (besser wäre hier wohl die Bezeichnung: abzulenken). Natürlich kam dafür nur eine Frau in Frage, die von ihrem Stand (Einfluss) her dem König relativ ebenbürtig war. (wieder ein Seitenhieb gegen die Dubarry)

Aber ich schließe mich Trianon hier völlig an, es ist natürlich schwer all diese unzähligen Gerüchte gegeneinander und gegen die Wahrheit abzuwägen. Und das wird man nicht mal damals im Schloss hinbekommen haben.

Da fällt mir übrigens das drollige Zitat von Louis XV. ein, dass er wohl gegenüber d'Aiguillon oder Richelieu gemacht haben soll, als einer der beiden ihn über die geplante Hochzeit mit der Erzherzogin unterrichtete und er ablehnte. Als der Minister daraufhin fragte, welchen Grund er für die Absage angeben soll (ich glaube Louise gegenüber), Ludwig den Minister anwies in seinem Namen zu antworten: "dass er sich geschmeichelt fühlt aber noch zu jung zum heiraten sei". Wink
_________________
"jamais vous ne trouverez une amie plus vraie et plus tendre que moi" (Mme Élisabeth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Fr Mai 04, 2012 3:39 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Bourbonen - Marie Antoinettes französische Familie Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group