MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Maria Josepha von Bayern (1739-1767)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Habsburger - Marie Antoinettes österreichische Familie
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 890
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2013 12:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Maria Josepha hat Folgendes geschrieben:

Ich habe hier ein paar sehr schöne Abbildungen, die zeigen, dass Josepha Maria garnicht hässlich war, aber eben auch keine vollkommene Schönheit:

http://www.mcsearch.info/ext_image.html?id=217632

http://www.coinhirsch.de/AUDaten/270-271/WWWOut/03408-WWW.jpg
http://www.coinhirsch.de/AUDaten/268-269/WWWOut/03268-WWW.jpg

http://www.beyars.com/partner-objekt_261497_kaiser-joseph-ii-und-kaiserin-maria-josepha.html

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7c/Maria_Josepha_of_Bavaria%2C_Holy_Roman_Empress_by_Martin_van_Meytens.jpg?uselang=de





http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/06/GrabMaria_Josepha.JPG




Das unterste Bild zeigt allerdings nicht die Kaiserin Maria Josepha (gestorben 1767) sondern meines Erachtens die Königin von Polen gleichen Namens (gestorben 1757).
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1231
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Do Mai 01, 2014 4:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das auf dem untersten Bild ist Maria Josepha, Königin von Sachsen/Polen - eine Tante der Kaiserin.

Maria Josepha ist naja nicht wirklich eine Schönheit gewesen - doch die Geschmäcker sind ja - damals wie heute - unterschiedlich gewesen.

Schade, dass Maria Josepha von den Adeligen und von Joseph nie wirklich anerkannt worden und in Isabellas Schatten (obwohl die auch nichts großartiges geleistet hat, dass die Mythenverehrung rechtfertigt) - gestanden hat.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1231
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Do Mai 01, 2014 4:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Auch hier: www.kaisergruft.at

wird sie als Maria Josepha - Kaiserin - tituliert. Sie liegt in der Marie-Theresien-Gruft begraben im Sarg Nr. 49.

Interessantes Detail am Rande: Maria Josepha und Maria Theresia (Stieftochter) haben beide am 20.03. Geburtstag gehabt.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1231
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mi Apr 19, 2017 4:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Laut neuerer Forschung soll die Ehe von Joseph und Maria Josepha doch vollzogen worden sein. Joseph , so heißt es, berühre seine Frau nur im Bett.

Ich verstehe nicht, warum die Ehe immer als "Martyrium" bezeichnet wird: Joseph hat Maria Josepha weder eingesperrt, noch geschlagen, noch vor dem ganzen Hof lächerlich gemacht, so wie es Friedrich II. von Preußen mit Elisabeth Christine gemacht hat: "Madame sind korpulenter geworden." Und: "Das ist meine alte Kuh, die Sie (ein Bekannter von ihm) bereits kennen."
Arme Elisabeth Christine, eine Cousine von MT.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Mi Apr 19, 2017 4:16 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7944
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Apr 27, 2017 10:20 am    Titel: Antworten mit Zitat

Johanna_Gabriela hat Folgendes geschrieben:
Ich verstehe nicht, warum die Ehe immer als "Martyrium" bezeichnet wird: Joseph hat Maria Josepha weder eingesperrt, noch geschlagen, noch vor dem ganzen Hof lächerlich gemacht, so wie es Friedrich II. von Preußen mit Elisabeth Christine gemacht hat

Eine gute Frage. Aber selbst Isabella wurde nie warm mit Joseph, obwohl er sie abgöttisch liebte... wer weiß, wie der Kaiser mit seiner zweiten Frau umgegangen ist... ohne jetzt gleich von Gewalt zu sprechen.
Weiß man denn Genaueres über das Miteinander der beiden?
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Brissotin
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 890
Wohnort: VÖ

BeitragVerfasst am: Do Apr 27, 2017 12:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

MariaAntonia hat Folgendes geschrieben:

Eine gute Frage. Aber selbst Isabella wurde nie warm mit Joseph, obwohl er sie abgöttisch liebte... wer weiß, wie der Kaiser mit seiner zweiten Frau umgegangen ist... ohne jetzt gleich von Gewalt zu sprechen.
Weiß man denn Genaueres über das Miteinander der beiden?

Man kann wohl auch zuviel geliebt werden.

Mich erstaunen manchmal diese Probleme der hochadeligen Damen. Denn eigentlich war überwiegendes Desinteresse am Ehepartner im Hochadel eher die Regel statt die Ausnahme.

Andererseits gab es am Kaiserhof einige harmonische oder zumindest dem Anschein nach harmonische Beziehungen wie die von Albert Kasimir und Marie Christine oder die von Kaiser Franz und Maria Theresia. Vielleicht gab es da doch Vorbilder auf die man neidisch werden konnte.
_________________
Ein Präsident kann doch mehr ausrichten als ein Amtmann. (Aus "Gustav Aldermann" F.T. Hase 1779)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna_Gabriela
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 20.05.2009
Beiträge: 1231
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Do Apr 27, 2017 5:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Angeblich soll Maria Josepha an Schuppenflechte gelitten haben und abstoßend gerochen.

Doch das halte ich für ein Gerücht.

Neben der "schönen" Isabella muss wohl jede andere Prinzessin zwangsläufig verblassen.

Das Bild von Isabella hat ja kaum einen Makel in der Nachwelt hinterlassen. Wer weiß, was geschehen wäre, hätte Isabella länger gelebt, dann wäre vermutlich auch ihr Mythos irgendwie/irgendwann verblasst.

Oder wenn Maria Josepha ihrem Gatten ein Kind geschenkt hätte etc.

Maria Josepha soll einen guten Kontakt zu ihrer Stieftochter Maria Theresia (1762-1770) gehabt haben. Nicht nur das, sondern auch mit ihr den Geburtstag geteilt: 20.03.
_________________
"Gott erhalte - Gott beschütze unsren jungen Kaiser Franz."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Do Apr 27, 2017 5:55 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Die Habsburger - Marie Antoinettes österreichische Familie Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group