MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Young Victoria
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7974
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mo Okt 11, 2010 12:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Albert wirkte etwas steif, nicht wahr ?
Denn sowas in der Art fand ich auch ein wenig störend.
Allerdings weiß ich nicht, ob das nicht sogar in Realität so war.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5820
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mo Okt 11, 2010 4:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Generell dürfte der Film tatsächlich großteils historisch "korrekt" sein, zumindest wird so gut wie gar nix negatives darüber in Kritiken laut. (Albert war übrigens nicht bei ihrer Krönung anwesend Wink )
Allerdings ist es schon sehr schade die Liebesgeschichte so dermaßen in den Vordergrund zu drängen - als wären die beiden Leben sonst nicht schon genug interessant und aufregend gewesen.
Ein interessanter Vergleich ist auf jeden Fall sich auch noch den Film "Victoria & Albert" anzuschaun. Der gilt als einer der besten Filme über die Königin und dem Prinzgemahl. Dort sieht man meiner Meinung nach auch noch viel besser diese Extremen der Königin - die Wut und Zornausbrüche und in der nächsten Sekunde würd sie sich von der Brücke stürzen wenn Albert ihr nicht wieder verzeihen würde.

Generell ist es ein wunderbarer Film und ich freu mich schon darauf ihn wieder zu sehen, aber ich hätt soo gern die Affäre um Lady Flora Hastings gesehen, vor allem weil sie als Figur sogar vorgekommen ist.
Aber klar, diese Angelegenheit hätte die Königin nicht mehr so sympathisch aussehen lassen wie man es natürlich im Film haben wollte.
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5820
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Fr Okt 22, 2010 9:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade eben ein ganz tolles Video gefunden! Passend zum Film, hat das Team aus dem Kensington Palace einen kleinen Einblick in das Leben der richtigen "Young Victoria" zusammengestellt. Ein paar interessante Infos zusammen mit den Räumen in denen die historischen Ereignisse stattfanden, sowie ein tolles Highlight zum Schluss:
http://www.youtube.com/watch?v=AFdRM8zJfVE

Zuu schade dass es so kurz ist...
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5820
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Dez 02, 2010 1:08 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hab mir vor kurzem die DVD zugelegt und soeben angeschaut. Ach der Film ist schon sehr gut gemacht, ich mag ihn wirklich gern. Was mir aber aufgefallen ist - bei der DVD-Version fehlen ein paar kleine Szenen. So zB jene in der das Bett der Herzogin in einen anderen Raum gebracht wird oder wie Lord M. Victoria eine Hofdame vorstellt.
Im Prinzip nix wichtiges, aber ich fands doch schade dass man die DVD dann noch zusätzlich gekürzt hat. Allerdings war ich an anderer Stelle wieder sehr erfreut, denn man hat die Hastings-Affäre doch gedreht, nur nicht in den Film hineingenommen, sie befindet sich bei den herausgeschnittenen Szenen Very Happy

Und noch mal zur historischen Genauigkeit: Der Film scheint tatsächlich großteils historisch genau zu sein, es werden nur eher wenige kleinere Fehler angesprochen. So zB dass beim Dinnereklat die Herzogin nicht gegangen ist und Victoria zu weinen anfing. Auch gab es kein Attentat in dem Albert eine Kugel abgefangen hat - ein Attentatsversuch in den ersten Ehemonaten gab es aber tatsächlich.
Es dürfte sich wohl um die hier angesprochenen um die "größeren" Fehler handeln, sonst konnte ich nur noch herausfinden wie sich jemand beschwert dass irgendein Name falsch ausgesprochen und ein Orden falsch getragen wurde, sowie dass Victoria ein blaues Kleid und kein Schwarzes trägt als sie Alberts Kleidung nach seinem Tod herrichtet.

Aber meiner Meinung nach ist das eher gezieltes Suchen um über irgendwas meckern zu können Laughing
Schade ist es eigentlich nur dass der Film so kurz ist, man hätte ihn ruhig viel viel länger machen können. Vor allem die Kostüme sind ja wirklich ein wahrer Augenschmaus, ach ein absoluter Traum Wink

@MariaAntonia: Jaa die Frisuren sind teilweise ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber sie sind doch - sofern ich das einschätzen kann - passend für die Zeit. Und gerade die mit den violetten Blumen im Haar ist einfach fantastisch Very Happy
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Do Dez 02, 2010 1:08 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7974
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Dez 02, 2010 9:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

Oh cool, du hast ja nun den Vergleich Kino-DVD.
Warum für die DVD nochmal gekürzt wurde, versteh ich aber auch nicht.
Vielleicht sollte man auf den Director's Cut warten...

Ich denke auch, mit den kleinen Fehlerchen lässt es sich gut leben.
Ich glaub, ich schau mir den Film demnächst nochmal an.
Jetzt ist es draußen so schön romantisch verschneit, da passt Young Victoria einfach wundervoll ins Abendprogramm Mr. Green
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5820
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Dez 02, 2010 5:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja ich fands schon irgendwie komisch, hätt nämlich auf diese Szenen "gewartet" aber sie kamen einfach nicht, da war ich schon ein wenig verwundert.
Bei diesem Wetter passt der Film tatsächlich ausgezeichnet - die Geschichte, die Musik, da bekommt man gleich Lust ihn wieder zu sehen Mr. Green

Er gefällt mir auch bei jedem Mal schauen ein Stück besser und gehört jetzt schon zu meinen wirklichen Lieblingsfilmen. Ich fands ja auch so niedlich wie sie auf dem Thron saß und ihre Füßchen in der Luft baumelten - niedlich Very Happy
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7974
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Di Jul 30, 2013 7:24 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte es ja gestern im TV-Ticker angekündigt: der Film lief gestern Abend im Ersten zur besten Sendezeit (20:15 Uhr).
Hat ihn jemand gesehen?
Ich hab ihn mir wieder angeschaut und finde, den Film kann man sich ständig anschauen. Er ist echt schön.
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Aglaé Louise
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 25.07.2013
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: So Aug 18, 2013 9:19 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben!

In letzter Zeit ist der Film einige Male gelaufen und ich habe ihn auch ENDLICH bestaunen können.

Finde das Warten, hat sich gelohnt. Mir hat der Film jedenfalls sehr gut gefallen und ich habe ihn mir bei einer der zahlreichen Wiederholungen noch einmal angeschaut.

Königin Victoria ist jetzt weder mein favorisiertes Thema, noch kenne ich mich besonders gut mir ihr aus. Daher habe ich nach Filmgenuss erst einmal diverse Recherchen betrieben, um etwas über die Authentizität herauszufinden. Denke im Großen und Ganzen darf man da zufrieden sein. Warum sie allerdings ein Attentat eingefügt haben, in dem Albert zur Rettung seiner Frau ‚eilt’ verstehe ich allerdings nicht so ganz. Anscheinend wollte man hier einen dramatischen Wendepunkt.

Auch habe ich nicht so ganz verstanden, wo man mit Lord Melbourne hin wollte. Zu Beginn scheinen einige seiner Äußerungen darauf hinzudeuten, dass er vielleicht doch nicht so viel Gutes für Victoria will, wie es scheint. Man erwartet da irgendwie förmlich, dass seine Handlungen ihr gegenüber irgendwann kippen und er nach seinem eigenen Vorteil trachtet. Das passiert - ohne dass ersichtlich wäre warum - aber nicht. Die Absicht, die hinter dieser Figur steckt, hat sich mir daher nicht so ganz erschlossen. Denn am Ende geschieht nicht, was sich zu Beginn andeutet.

Die Darsteller fand ich allesamt sehr gut und passend ausgewählt. Emily Blunt sieht Victoria nicht nur sehr ähnlich, auch ihr Spiel ist angenehm und unaufdringlich. Im Gegensatz zu einigen Stimmen hier hat mir auch Rupert Friend (übrigens ein Ex von Keira Knighley) in der Rolle des Albert sehr gefallen. Steif ist er schon. Aber irgendwie habe ich angenommen, dass das vielleicht so gewollt war. Albert also jemand war, der eher ein ruhiges Temperament hatte und aufgrund seiner Erziehung ein bisschen trocken wirkte.

Die Darstellung der Kinderjahre Victorias fand ich besonders authentisch. Alle diese Sicherheitsmaßnahmen, die auf den Zuschauer ebenso befremdlich wirken, wie offensichtlich auf das Kind selbst. Victoria findet laut Film dann erst durch ein Buch heraus, warum sie alle so in Watte packen.
Behütet wirken diese Kinderjahre jedenfalls nicht. Die Mutter steht unter dem Einfluss von John Conroy und seinem offensichtlich nicht immer guten Ratschlägen. Dabei wirkt es nicht so, als dass sie sich sehr und zärtlich um ihr Kind kümmerte. Aber gut, Mutterschaft wurde damals noch unter einem anderen Licht gesehen und so unüblich war es sicher wieder nicht. Trotzdem wirkt es befremdlich, dass Victoria einerseits überbehütet ist, andererseits eher in einem kühler wirkenden Umfeld aufwächst. Ohne größere Kontakte nach außen.
Kein Wunder, dass ihr das früher oder später lästig wird und wurde.

Eine richtige Freiheit und ein Aufatmen erlangt sie erst, als ihr Lebensweg auf ihre Regenschaft zusteuert. Hier zeigt sie auch deutliches Standesbewusstsein. Vermutlich auch genährt durch die ‚Sonderbehandlung’ ihrer Mutter. Persönlich fand ich sie aber nicht unsympathisch eitel oder so.

Die Liebesgeschichte nimmt tatsächlich ihren Raum ein. Aber ich finde, dass man das schon etliche Male aufdringlicher in Filmen gesehen hat. Ich mag, dass es eine eher ‚leise’ Liebesgeschichte war, die eben Zeit hatte sich zu entwickeln. Man hat den Eindruck, dass Albert wirklich ein Verständnis für Victorias Lage hat und ihr ehrlich zugetan ist. Umgekehrt ist es genauso.

Große Themen wie Hochzeit und Krönung werden nur angerissen. Vor allem Letzteres hätte ich mir vielleicht ein bisschen ausgefächerter gewünscht. Hier wäre etwas weniger Liebesgeschichte und etwas mehr Zeit für derartige Ereignisse vielleicht etwas Schönes gewesen. Aber gut.

Gut nachvollziehbar fand ich auch Alberts Unzufriedenheit darüber, von den Regierungsgeschäften seiner Frau und jeglicher Mitbestimmung ausgeschlossen zu sein. Schon früh im Film offenbart sich, dass er klug ist und Visionen hat. Klar, dass er da nicht gerne zum Nichtstun verdammt ist.
Hier entspinnt sich dann der Spannungsboten rund um seinen Wunsch Einfluss zu haben. Der sich über Streitereien mit seiner Frau bis hin zu dem besagten Attentat erstreckt, der irgendwie so einen Wendepunkt darstellt.
Die Szene mit den gemeinsamen Schreibtischen, an den sich das Ehepaar setzt, fand ich einfach nur drollig. Ein schönes Symbol für ihre ‚gemeinsame’ Regentschaft. Ich weiß allerdings nicht, ob das wirklich historisch korrekt war. Symbolisch fand ich es aber schön.

Besonders bemerkenswert sind sicherlich auch die Kostüme. Da hat man wirklich ganze Arbeit geleistet, und obwohl auch ich nicht sagen kann, wie authentisch die Umsetzung wirklich ist, wirkt doch alles sehr stimmig. Ich habe das Gefühl, dass man großen Respekt vor der Thematik hatte und das sieht man dann auch gleich in der Umsetzung.

Fazit: Ich fand es sehenswert. Es ist mal ein angenehm unaufgeregter Film. Sicher wird mancher die Umsetzung etwas unspektakulär finden. Aber ich mochte die ruhige Kontinuität des Films sehr.
_________________
"…I encountered the Duchesse de Guiche, whose lovely face had not changed in the least."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: So Aug 18, 2013 9:19 am    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group