MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Enge Korsetts
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Kunst und Mode
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5837
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mo März 01, 2010 2:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Finn hat Folgendes geschrieben:
Es gibt Korsetts, die man ausschließlich aus medizinischen Gründen trägt, auch heute noch. Sogar Männer können/müssen sie tragen. Die sind extra darauf ausgelegt das Rückrat zu stützen.


Da hast du absolut Recht, berühmtestes Beispiel dafür wäre wohl John F. Kennedy der solche Stützkorsetts wegen seiner großen Rückenprobleme und -schmerzen tragen musste. Leider hat das ihm ua das Leben gekostet, aber das ist ein anderes Thema. Wink

Mich würde allerdings interessieren ob es auch damals schon solche "Gesundheitskorsetts" gab bzw die Korsetts auch für solche Dinge eingesetzt wurden. Bzw wer ist überhaupt auf diese absurde Idee mit diesen einengenden Dingern gekommen?
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Mo März 01, 2010 5:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Klar gibt es Korsette für Medizinische Sachen, aber die sind deutlich anders als die schicken Korsette von Damals Wink Außerdem denk ich, dass ein Korsett bei manchen Fehstellungen ehr negativ wirkt Wink
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Marquis
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 27.12.2009
Beiträge: 155
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mo März 01, 2010 7:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Trianon hat Folgendes geschrieben:
Mich würde allerdings interessieren ob es auch damals schon solche "Gesundheitskorsetts" gab bzw die Korsetts auch für solche Dinge eingesetzt wurden. Bzw wer ist überhaupt auf diese absurde Idee mit diesen einengenden Dingern gekommen?


Also ich zitier mal Wikipedia:
Zitat:
Die spanische Hoftracht, die um 1600 vorherrschend war, erforderte ein Korsett, das den Oberkörper zu einem Konus formte und die Brust flachdrückte.

und
Zitat:
Weiterhin werden Korsette zu medizinischen Zwecken getragen. Sie können bei Wirbelsäulen-Erkrankungen wie Skoliose und Kyphose helfen.


Weiterhin Encarta:
Zitat:
Durch das Korsett, in das sich europäische Frauen immer wieder gezwängt haben, um damit die sekundären Geschlechtsmerkmale des weiblichen Körpers zu betonen, wurde dem Privileg der Befreiung von körperlicher Arbeit, wie es die Oberschicht genoss, sichtbar Ausdruck verliehen.


Also ich finde Korsetts auch geil. Medizinisch sollte dabei natürlich alles in Ordnung sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mo März 01, 2010 8:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Marquis hat Folgendes geschrieben:
Ich frage mich wirklich, wer so etwas schön findet??!! dontknow


Also ich finde es sehr hübsch. Nix gegen Chanel, das kleine Schwarze und unsere heutige Mode. Aber ich finde Korsette sehr schön, weniger die S-förmigen des 19. Jahrhunderts, aber die auf jeden Fall die V-förmigen des 18. jahrhunderts.

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marquis
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 27.12.2009
Beiträge: 155
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mo März 01, 2010 10:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Lolo hat Folgendes geschrieben:
Marquis hat Folgendes geschrieben:
Ich frage mich wirklich, wer so etwas schön findet??!! dontknow


Also ich finde es sehr hübsch. Nix gegen Chanel, das kleine Schwarze und unsere heutige Mode. Aber ich finde Korsette sehr schön, weniger die S-förmigen des 19. Jahrhunderts, aber die auf jeden Fall die V-förmigen des 18. jahrhunderts.

Lolo

Hallo Lolo,
ich meinte damit nicht Korsetts im Allgemeinen, sondern die, die den Busen zerquetscht haben. Und, heutzutage sind Korsetts wieder voll in, wenn auch nur als Dessous.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Di März 02, 2010 12:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die "Busenkorsetts" sind bestimmt furchtbar wenn frau die Generälin zu Besuch hat, aua! Shocked
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Finn
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 26.05.2009
Beiträge: 1468
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: Di März 02, 2010 2:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Und man denke auch an die Organquetschungen, die auftreten können. Ich habe mal eine Frau im TV gesehen, die auch leidenschaftliche Korsettträgerin war und besonderen Wert auf die Wespentaille gelegt hatte. Sie hatte es tatsächlich geschafft ihre Taille so schmal zu schnüren, dass man den Eindruck hatte, ihr Oberkörper würde gleich "abknicken". Laughing Das war echt extrem. eh
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5837
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Di März 02, 2010 3:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Finn hat Folgendes geschrieben:
Und man denke auch an die Organquetschungen, die auftreten können. Ich habe mal eine Frau im TV gesehen, die auch leidenschaftliche Korsettträgerin war und besonderen Wert auf die Wespentaille gelegt hatte. Sie hatte es tatsächlich geschafft ihre Taille so schmal zu schnüren, dass man den Eindruck hatte, ihr Oberkörper würde gleich "abknicken". Laughing Das war echt extrem. eh


Hm ich schätze du meinst Cathie Jung - die "Königin der Korsetts":
http://www.cathiejung.com/

Mit 43 cm Umfang ist die 70-jährige Rekordträgerin. Zu speziellen Anlässen schnürt sie sich sogar bis 38 cm runter - das ist der Umfang einer CD! Shocked
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Di März 02, 2010 3:38 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Princesse_d'Autriche
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 12.11.2009
Beiträge: 423

BeitragVerfasst am: Di März 02, 2010 5:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das interessiert mich jetzt schon seit längerem: Sahen so früher alle Frauen aus?? Bis zu einem bestimmten Punkt finde ich Korsetts schön, aber so wie bei dieser Frau dann schon nicht mehr Confused
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Di März 02, 2010 6:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ach iwo, die haben sich die Korsetts nicht so eng geschnürt wie die Dame Wink
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Finn
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 26.05.2009
Beiträge: 1468
Wohnort: Flensburg

BeitragVerfasst am: Di März 02, 2010 11:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Trianon hat Folgendes geschrieben:
Hm ich schätze du meinst Cathie Jung - die "Königin der Korsetts":
http://www.cathiejung.com/

Mit 43 cm Umfang ist die 70-jährige Rekordträgerin. Zu speziellen Anlässen schnürt sie sich sogar bis 38 cm runter - das ist der Umfang einer CD! Shocked


Jepp, genau die meinte ich. Very Happy Eine Taille vom Umfang einer CD zu haben, kann nicht gesund sein, trotzdem muss man ih zugestehen, dass sie ein Phänomen ist. Sie muss nur aufpassen, dass sie nicht von einer Windböe erfasst wird und abknickt. Laughing

Die Korsetts von damals sahen anders aus, deswegen konnte sie nicht eine so extrem schmale Taille schnüren, wie Cathie. Es ist interessant zu sehen, dass im Mittelalter die Korsettformen eher von oben spitz zuliefen und später eher sanduhrenförmig waren.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cécile
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 284

BeitragVerfasst am: Mi März 03, 2010 1:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ohweiohwei,
da muss ich wohl das ein oder andere Vorurteil zurechtrücken.

1) Korsetts sind nicht ungesund - wenn man es nicht übertreibt.
In jeder Epoche gibt es "Fashion Victims" die's übertreiben, mein Lieblingsbeispiel von heute die extremen Hüfthosen die es anfang der 2000er gab, und dazu extrem kurze Jacken, ich hab Mädels gesehen die so noch bei Minustemperaturen rumliefen, da wird man in 100 Jahren auch denken in unserer Zeit wären alle an Nierenentzündung kreppiert Wink

2) Korsetts sind auch nicht unbequem - wenn sie richtig angepasst sind.
Ich trage relativ oft Korsetts und zwar hab ich sowohl welche die nach Originalen des 18. und des 19.Jh. genäht sind.
Ich bin noch nie desswegen in Ohnmacht gefallen und finde sie viel bequemer als moderne BHs. Man macht viele ungesunde bewegungen nicht, wenn man sie trägt, z.B. den Rücken vornüber zu beugen, man muss halt in die Knie gehen wenn man etwas aufhebt und dazu rät ja auch jeder Orthopäde.
In einer Quelle von um 1900 die von einer Frauenrechtlerin geschrieben wurde meint diese, dass gegen maßgefertigte Korsetts nichts einzuwenden wäre, es aber schlimm sei, dass irgendwelche Küchenmägde sich billige Versandhauskorsetts kaufen würden, in denen dann die Stäbchen brechen, die schlecht sitzten und dadurch Schmerzen verursachen.

3) Die meisten erhaltenen Schnürleiber des 18.Jh. die ich gesehen habe hatten durchaus vernünftige Maße, klar gibt es auch welche die schon recht krass aussehen, aber es gibt ja auch Frauen die von natur aus eine schmale Taille und große Oberweite haben.

4) @Finn: im Mittelalter gab es noch keine Korsetts, egal was Wiki erzählt, es gibt vereinzelte Darstellungen aus dem späten 15.Jh. wo man sich vorstellen kann, dass Korsetts getragen werden, aber es gibt keinerlei Primärquellen die es wirklich beweisen.

5) Die Französische Revolution hat die Frauen nicht vom Korsett "befreit" diese Entwicklung fand doch schon viel früher statt, wir kennen doch alle das Bild von MA in der Chemise... die Revolution hat mit der entwicklung der Mode nicht wirklich viel zu tun. Ausserdem war die Zeit des Directoire und Empire keineswegs korsettlos, denn guckt euch mal die Portraits aus dieser Zeit an - diese Oberweiten trotzen jedem Gesetz der Schwerkraft Wink
Die wenigsten Frauen dürften wirklich "oben ohne" rumgelaufen sein, wesentlich mehr trugen wohl die kurzen Mieder die in dieser Zeit aufkamen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marquis
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 27.12.2009
Beiträge: 155
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Do März 04, 2010 9:13 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Cécile,

vielen Dank für die interessanten Infos. Das eigentliche Korsett ist im 19. Jahrhundert wohl ins Rotlichtmilieu abgerutscht. Weisst Du zufällig, ob man damals schon Strapse dran hatte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Do März 04, 2010 9:59 am    Titel: Antworten mit Zitat

Cécile hat Folgendes geschrieben:
Lieblingsbeispiel von heute die extremen Hüfthosen die es anfang der 2000er gab, und dazu extrem kurze Jacken, ich hab Mädels gesehen die so noch bei Minustemperaturen rumliefen, da wird man in 100 Jahren auch denken in unserer Zeit wären alle an Nierenentzündung kreppiert Wink


Schönes Beispiel für nachträgliche Deutungen, wie sie in der populär-historischen Auseinandersetzung üblich sind. Smile Die körperlichen Auswirkungen der Mode sind ja ein beliebtes Thema für "Gruselgeschichten".

Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cécile
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 284

BeitragVerfasst am: Do März 04, 2010 1:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Marquis hat Folgendes geschrieben:
Hallo Cécile,

vielen Dank für die interessanten Infos. Das eigentliche Korsett ist im 19. Jahrhundert wohl ins Rotlichtmilieu abgerutscht. Weisst Du zufällig, ob man damals schon Strapse dran hatte?


Nee, das hast du falsch verstanden, im 19.Jh. trug wirklich jede Frau (vor allem in den Städthen) ein Korsett, ausser vielleicht die Bäuerin die auf dem Feld arbeitete.
Strapse kamen so weit ich weiß erst um 1900 auf, zuvor hatte man noch Strumpfbänder (oft schon mit Gummizügen drin) , aber es gab glaube ich ab den 1880ern vereinzelt schon Strapsgürtel.
Man muss dabei bedenken, dass Strapse/Strumpfbänder damals noch kein erotischer Tüdedelkram waren, sondern schlichte Notwendigkeit, Elastan gab's damals ja noch nicht, und die langen Strümpfe rutschen halt ohne zusätzliche Befestigung einfach runter.
Wie schon erwähnt wurde, die krassesten Korsetts gab es um 1900, denn die zwangen die Trägerin noch zusätzlich in ein Hohlkreuz. Wobei die Ironie an der Sache ist, dass das Korsett mit der geraden Front als Gesundheitskorsett erfunden wurde. Die Korsetts des 19.Jh. hatten eine gebogene Front, sie ließ auch einem Bäuchlein genug platz, drückter aber auf Taillenhöhe sehr stark ein. Die Korsettmacherin die das gerade Korsett erfand, wollte dem Bauch auf Taillenhöhe mehr Platz lassen.
Hier sieht man ein bisschen die gebogene Front:
http://www.flickr.com/photos/8666432@N04/3182025608/in/set-72157601968184570/
Im Vergleich dazu Kosetts - eigentlich "Schnürleiber"- aus dem 18.Jh, in konischer "Eistüten" Form:
http://www.zum.de/Faecher/G/BW/Landeskunde/schwaben/schloesser/ludwigsburg/mode/rundgang/mieder01.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Do März 04, 2010 1:19 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Kunst und Mode Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group