MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Disney Klassiker
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
maryanne
Newbie
Newbie


Offline

Anmeldedatum: 16.03.2008
Beiträge: 9
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: Mo März 17, 2008 7:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich find's schlimm, was aus Disney geworden ist angst1

Ich liebe die alten Disney-Klassiker und seh sie mir manchmal auch heute noch an ... Zu meinen Lieblingen gehören Pocahontas, König der Löwen und Mulan, aber ich mag auch all die alten Märchenverfilmungen ^^

Arielle hab ich leider nicht auf Video und wenn ich jetzt sehe, wie sehr Disney die neue Version verhunzt hat, werd ich mir das auch ganz bestimmt nicht neu kaufen. Die Stimmen mag ich nicht, auch haben die altern Synchros mehr Gefühl hineingebracht, und auch die Texte sind nicht besser ...
An einer Stelle sagt Arielle nun, dass sie 16 ist, während sie vorher einfach "alt genug" war, was ich zum Beispiel viel besser finde. Das macht alles etwas zeitloser und man kann sich besser mit ihr identifizieren.
Oder auch dieses "Vater" statt "Daddy", was in meinen Ohren einfach liebevoller klingt als, auch wenn es Englisch ist - soviel versteht jedes Kind noch.
Und all die vielen anderen kleinen Details, die man in dem Video schön zusammengeschnitten sieht ...

Was ich aber auch nicht mag, sind diese vielen zweiten oder gar dritten Teile. Ans Original kommt sowieso keiner davon, aber manche finde ich einfach nur schrecklich. heul
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Madame la Dauphine
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 212
Wohnort: Versailles

BeitragVerfasst am: Mo März 17, 2008 8:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab mir gerade Susi und Strolch angesehen , und musste richtig heulen , als die Szene mit dem Hundezwinger zu sehen war , als die Hunde in der "zelle" weinten und jaulten.... heul
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Madame de Saint-Just
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 876
Wohnort: Blérancourt

BeitragVerfasst am: Mo März 17, 2008 9:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

maryanne hat Folgendes geschrieben:
Ich find's schlimm, was aus Disney geworden ist angst1


Da hast du Recht! L

maryanne hat Folgendes geschrieben:
Arielle hab ich leider nicht auf Video und wenn ich jetzt sehe, wie sehr Disney die neue Version verhunzt hat, werd ich mir das auch ganz bestimmt nicht neu kaufen. Die Stimmen mag ich nicht, auch haben die altern Synchros mehr Gefühl hineingebracht, und auch die Texte sind nicht besser ...
An einer Stelle sagt Arielle nun, dass sie 16 ist, während sie vorher einfach "alt genug" war, was ich zum Beispiel viel besser finde. Das macht alles etwas zeitloser und man kann sich besser mit ihr identifizieren.
Oder auch dieses "Vater" statt "Daddy", was in meinen Ohren einfach liebevoller klingt als, auch wenn es Englisch ist - soviel versteht jedes Kind noch.
Und all die vielen anderen kleinen Details, die man in dem Video schön zusammengeschnitten sieht ...


Ja, das finde ich auch, dass die alte Version liebevoller ist als die neue. Ich hatte mich so gefreut, dass Arielle endlich auf DVD ist und dann sowas. Ich frage mich nur wie Disney sowas zu lassen kann. Ich werde mir die neue Version auch auf keinen Fall kaufen und hoffe noch das irgendwann die alte noch mal auf DVD kommt. Das Daddy hatte mir auch besser gefallen und für 16 ist sie eigentlich doch noch viel zu jung um zu heiraten. Naja.. Ich finde es schade, sehr schade dass sie den Film so verschandelt haben.

maryanne hat Folgendes geschrieben:

Was ich aber auch nicht mag, sind diese vielen zweiten oder gar dritten Teile. Ans Original kommt sowieso keiner davon, aber manche finde ich einfach nur schrecklich. heul


Da stimme ich dir wieder vollkommen zu! Da haben sie mit einen Film viel Erfolg und machen einen zweiten und dritten Teil in der Hoffnung an den ersten ranzukommen. Aber Disney müsste doch so schlau sein und wissen das die Teile danach nie den Erfolg haben wie der erste Teil. Ich finde z.b. bei Arielle 2 die Tochter von Arielle bringt das lange nicht so leidenschaftlich rüber wie Arielle. Bei Arielle hat man mehr ihre Leidenschaft gemerkt als sie sich wünschte ein Mensch zu sein. Das kam bei ihrer Tochter lange nicht so rüber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Madame la Dauphine
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 212
Wohnort: Versailles

BeitragVerfasst am: Mo März 17, 2008 9:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

aber manche 2. teile sind toll --- könig der löwen 2 z.b .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
maryanne
Newbie
Newbie


Offline

Anmeldedatum: 16.03.2008
Beiträge: 9
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: Di März 18, 2008 1:07 am    Titel: Antworten mit Zitat

Na ja, der typische sechzehnjährige Teenager heutzutage ist sicher zu jung zum Heiraten ... Aber in Märchen wird das Alter etwas anders gewertet. Ich glaube, Dornröschen war bei den Gebrüdern Grimm auch um die 15, 16 (die 100 Jahre Schlaf mal nicht mitgerechnet) und hat am Ende auch geheiratet. Außerdem spielt Arielle ja auch in einer früheren Zeit. Trotzdem legt es irgendwie den Vergleich zur Realität näher und verbaut so einiges, wo man in der alten Version ja wunderbar gesehen hat, dass es auch ohne festes Alter geht ...

Arielle 2 gefällt mir auch nicht so gut, da fehlt einfach das gewisse etwas vom ersten Teil. Außerdem werden die alten Charaktere, wie in einigen anderen Fortsetzungen auch, verändert dargestellt als vorher. Sicher ist z.B. Arielle einige Jahre älter geworden und es wäre genauso seltsam, wenn sie gleich bleibt. Aber die "Tiefe" fehlt mir irgendwie ... Dafür bleiben die Grundzüge der Originalstory erhalten und es passiert nichts wirklich Neues, was den Film auch ziemlich langweilig macht. Aber vermutlich seh ich das mit erwachseneren Augen auch etwas strenger als ein Kind.
Grauenhaft find ich auch den zweiten Teil von Pocahontas. Besonders dass sie sich am Ende für diesen Ralf (?) statt für John Smith entscheidet, macht diese ganze süße Liebesgeschichte aus dem ersten Teil doch kaputt *seufz*
König der Löwen 2 fand ich wirklich einer der besseren zweiten Teile, aber auch hier kommt er nicht wirklich an den ersten heran, wie ich finde ^^
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7941
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Di März 18, 2008 7:47 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sehe mir nie die 2. Teile der Disneyfilme an.
Für mich ist das billige Geldmacherei, die letztendlich nur enttäuscht, weil, wie ihr schon sagt, nix ans Original rankommt.

Disney hat riesen Erfolge mit den alten Disneyfilmen... also werden sie neu aufgelegt... wieder ein Erfolg.
So und obendrauf kommt dann noch Teil 2 und 3 und 4 usw...
Dabei war die Geschichte des ersten Teiles längst abgeschlossen... mit Happy End... also Schluss ! :zwinker
Es wirkt einfach unglaubwürdig, dass eine Cinderella nach allen überstandenen Strapazen und dem langersehnten Happy End sich nun plötzlich wieder gegen das Böse stellen muss... total irrsinnig.
Märchen sind uralt und hatten noch nie einen 2. Teil... nur im 20./21. Jahrhundert dann plötzlich beschweren
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Madame de Saint-Just
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 876
Wohnort: Blérancourt

BeitragVerfasst am: Di März 18, 2008 10:18 am    Titel: Antworten mit Zitat

maryanne hat Folgendes geschrieben:
Arielle 2 gefällt mir auch nicht so gut, da fehlt einfach das gewisse etwas vom ersten Teil. Außerdem werden die alten Charaktere, wie in einigen anderen Fortsetzungen auch, verändert dargestellt als vorher. Sicher ist z.B. Arielle einige Jahre älter geworden und es wäre genauso seltsam, wenn sie gleich bleibt. Aber die "Tiefe" fehlt mir irgendwie ... Dafür bleiben die Grundzüge der Originalstory erhalten und es passiert nichts wirklich Neues, was den Film auch ziemlich langweilig macht. Aber vermutlich seh ich das mit erwachseneren Augen auch etwas strenger als ein Kind.


Stimmt, ich glaube da wäre es interessanter gewesen, wenn die kleine Tochter von Arielle etwas älter gewesen wäre, sich in einen Meerjungen verliebt hätte (wie arielle damals) und dadurch ihr verlangen größer geworden wäre. :zwinker Und am Ende hätte sie halt ihre Flossen bekommen. :zwinker


maryanne hat Folgendes geschrieben:
Grauenhaft find ich auch den zweiten Teil von Pocahontas. Besonders dass sie sich am Ende für diesen Ralf (?) statt für John Smith entscheidet, macht diese ganze süße Liebesgeschichte aus dem ersten Teil doch kaputt *seufz*
König der Löwen 2 fand ich wirklich einer der besseren zweiten Teile, aber auch hier kommt er nicht wirklich an den ersten heran, wie ich finde ^^


Ich muss zur meiner Schande gestehen, dass ich weder Pocahontas noch König der Löwen gesehen habe. :rotwerd Aber ich bin derzeit am überlegen ob ich mir Der Glöckner von Notre Dame kaufen soll. Nur weiss ich nicht, ob sie den auch total verschandelt haben oder ob das die alte Version ist die es momentan gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Madame la Dauphine
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 212
Wohnort: Versailles

BeitragVerfasst am: Di März 18, 2008 9:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Antoinette , welche Filme sind eine pädagogiscje Katastrophe? Disneyfilme??
Und warum sind sie das ?

Ganz am Anfang von Susi und Strolch steht:

Dieser film ist allen Hunden gewidmet , ob sie nun Ladys oder Strolche sind das ist so niedlich.

Und dann steht da noch

Alle herumstreunenden Hunde werden sofort in den Hundezwinger gebracht - auf Anordnung der Stadtverwaltung.

heul dieser Film vermittelt eben die Unterschiede zwischen verwöhnten Schoßhunden und Straßenhunden... und deswegen heißt der Film in Englisch ja auch " The Lady and the Tramp" .

Warum wollt ihr euch immer gleich die Filme kaufen? Um zu prüfen ob der Film gut ist könnt ihr doch zur Videothek?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Forenking






Verfasst am: Di März 18, 2008 9:41 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
maryanne
Newbie
Newbie


Offline

Anmeldedatum: 16.03.2008
Beiträge: 9
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: Mi März 19, 2008 1:18 am    Titel: Antworten mit Zitat

MariaAntonia hat Folgendes geschrieben:
Ich sehe mir nie die 2. Teile der Disneyfilme an.
Für mich ist das billige Geldmacherei, die letztendlich nur enttäuscht, weil, wie ihr schon sagt, nix ans Original rankommt.


Traurig aber wahr. Die Enttäuschung geb ich mir inzwischen auch nicht mehr.


Madame de Saint-Just,
Melody hat sich auch in einen Meerjungen verliebt. Allerdings erst als sie schon ihre Flossen hatte. Wenn durch eine Liebesgeschichte etwas mehr Sehnsucht in das Ganze gekommen wäre, hätte das die Geschichte an sich wohl etwas interessanter gemacht. Aber als zweiter Teil wäre dann exakt dasselbe passiert wie bei Arielle, von daher hätte das auch nicht viel verbessert. Um Spannung hereinzubringen, müsste etwas völlig neues geschehen, damit läuft man aber wieder Gefahr, die alten Figuren noch mehr zu verhunzen.
Von daher kann es eigentlich keine guten zweiten Teile geben, außer die Geschichte ist von Anfang an auf einen Mehrteiler ausgelegt ... Aber das ist bei Disney ja wohl kaum der Fall.

Solltest du dir mal ansehen (ohne zweiten Teil) ja
Der Glöckner von Notre Dame gefällt mir auch sehr gut. Wie es da mit einer neuen/alten Version aussieht, weiß ich aber auch nicht.
Sehr überraschend fand ich aber den Vergleich zwischen Viktor Hugos Original und der Disney-Version. Da ist ja nicht mehr viel davon übrig geblieben. Aber selbst die Märchen findet man ja nur in abgewandelter, harmloser Form wieder ... Soll ja auch für Kinder sein. ^^
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Madame de Saint-Just
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 876
Wohnort: Blérancourt

BeitragVerfasst am: Mi März 19, 2008 1:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

maryanne hat Folgendes geschrieben:
Madame de Saint-Just,
Melody hat sich auch in einen Meerjungen verliebt. Allerdings erst als sie schon ihre Flossen hatte. Wenn durch eine Liebesgeschichte etwas mehr Sehnsucht in das Ganze gekommen wäre, hätte das die Geschichte an sich wohl etwas interessanter gemacht. Aber als zweiter Teil wäre dann exakt dasselbe passiert wie bei Arielle, von daher hätte das auch nicht viel verbessert. Um Spannung hereinzubringen, müsste etwas völlig neues geschehen, damit läuft man aber wieder Gefahr, die alten Figuren noch mehr zu verhunzen.
Von daher kann es eigentlich keine guten zweiten Teile geben, außer die Geschichte ist von Anfang an auf einen Mehrteiler ausgelegt ... Aber das ist bei Disney ja wohl kaum der Fall.


Siehst du, dass wusste ich nicht. Kommt davon wenn man sich die Teile danach nicht komplett anschaut. ^^' Ich hab nur mal ein paar Ausschnitte auf youtube gesehen wo die kleine Melody grad ihre Flossen hatte und gesungen hatte. Was witzig gewesen wäre, wenn Eric der Mann von Arielle mal Flossen gehabt hätte. Wäre bestimmt auch lustig gewesen. Ich hätte mir auch mehr gewünscht, dass sie mehr gezeigt hätten wie sie gewohnt haben oder so. Ich finde es nur schade, dass sich bei den anderen Teilen keine richtige Mühe mehr gemacht wird. Ich meinte die könnten genauso Erfolgreich werden...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: Mo Apr 28, 2008 11:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

Meine liebsten Disney-Klassiker sind Snow White, die Aristocats und Bambi ja

Hab ihr gehört, der Schöpfer von Bambi Ollie Johnston ist vor zwei Wochen im Alter von 95 Jahren verstorben. Damit sind alle "Nine old men" die die Disney Klassiker erschaffen haben inzwischen tot. Wie die Zeit vergeht...

Viele liebe Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Antoinette
Moderatorin
Moderatorin


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 4256
Wohnort: el culo del mundo

BeitragVerfasst am: Mo Apr 28, 2008 4:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Madame la Dauphine hat Folgendes geschrieben:
@Antoinette , welche Filme sind eine pädagogiscje Katastrophe? Disneyfilme??
Und warum sind sie das ?

Wow, dass jemand noch meinen beitrag bemerkt ^^

Also ich finde die Filme zum Beispiel ungünstig wie Arielle, dessen Ende abgeändert ist (der Film an sich ist ja okay). Generationen von Kindern haben das Orginalende gehört und offensichtlich verkraftet, aber so lernen Kinder meiner Meinung nach nicht, dass es auch mal auf gut Deutsch in die Hose gehen kann.

Zudem sind diese Verwandtschaftlichen Verhältnisse von den Ducks. Keiner ist Mutter oder Vater, alles nur über "tausend" Ecken verwandt. Ich halte das ebenfalls für ungünstig.

Ich hab das Ganze mal vor Jahren genauer auseinander gepuhlt, aber leider erinner ch mich nicht an meine besten Argumente, sorry wenn ich jetzt etwas unglaubwürdig klinge ^^
_________________
saludos cariñosos
Antoinette
Marie Antoinette~historical comics~Kät-Toons~das Kahnerium~Lady Tudor - der Renaissance-Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mo Apr 28, 2008 6:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, Fakt ist ja, dass in den Disney Filmen immer wieder alte Klischees aufgekocht werden, das gute alte Familienmodell, dann natürlich die Tatsache, dass am Ende immer alles gut ausgeht. Nicht zuletzt das Menschenbild (Frauenbild), die sehen ja immer aus wie Barbie..(Finde ich aber in Mangas noch schlimmer.) Insofern finde ich es immer ganz gut, wenn es um Tiere geht oder eben um Phantasiefiguren wie Mulan.

Also für ne pädagogische Katastrophe würde ich sie nicht halten, aber pädagogosch wertvoll finde ich sie auch nicht. :zwinker
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: Mo Apr 28, 2008 6:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Das schönste daran sind meiner Meinung nach sowieso die gezeichneten Figuren bzw die Tricktechnik - könnt mir so manche Disney-Klassiker ohne Ton und Sinnzusammenhang anschauen und trotzdem genießen :zwinker

Die meisten Figuren v.a. die "Guten" sind einfach die Inkarnation der Worte "süß" und "niedlich" und wenn man so kitschig veranlagt ist wie ich :rotwerd

Liebe Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7941
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mo Apr 28, 2008 6:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

In Bezug auf das Ende von "Arielle" muss ich sagen, dass es mich sehr ärgert, wie Disney das wieder kitschig "ins Reine" brachte.
Wer den echten Arielle-Film kennt, weiß, dass die Dame am Ende zu Meeresschaum wurde und eben kein happy End erlebte.
Zwar ist das "zu Meerschaum werden" auch nicht realer, aber eben auch nicht allzu "glücklich", wie die Disney-Filme am Ende stets sind.
Und DAS wiederrum macht es dann doch realer, weil eben, wie Antoinette schon sagt, nicht alles im Leben schön endet...
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Mo Apr 28, 2008 6:58 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> TV, Kino, DVD Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group