MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht MARIE ANTOINETTE - Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Haar - und Körperpflege in Versailles?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Kunst und Mode
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mischa
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 18.07.2008
Beiträge: 135

BeitragVerfasst am: So Aug 03, 2008 5:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also dies bzgl. der Körperpflege habe ich erzählt bekommen bei dem Thema "Ludwig XIV & Barock". also mit dem geschäft & baden & so.

Über Marie Antoinette habemn wir nur beim Thema "Französische Revolution" geredet.

Louis XVI soll ja schon viel moderner gewesen sein & soll schon ein WC mit spülung gehabt haben. & es war ja damals in zu Baden, also denke ich wird da nicht mehr viel wahrheit dran sein, aber das der Boden rausgerissen wurde muss ja schon stimmen, denn iwo muss er es ja herhaben & ich denke mir das dies gemacht wurde, als das schloss zur atraktion wurde.
_________________
»Die Leute glauben es sei so einfach die Königin zu spielen, aber sie irren.
Nichts als Vorschriften und Zeremoniell, natürlich zu sein ist anscheinend ein Verbrechen.«
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: Di Jan 27, 2009 7:21 am    Titel: Antworten mit Zitat

MariaAntonia hat Folgendes geschrieben:
Was mir gerade in Filmen immer auffällt, ist, dass die badenden Herrschaften stets in langem Hemd in der Wanne sitzen.
Woran lag das ? Zuviele Zuschauer ? Eine gewisse Scheu in Bezug auf den eigenen Körper ?


Im Versailles-Forum haben wir uns auch übers Thema unterhalten und das Mitglied Jeanne lieferte diese interessante Erklärung, die mich sofort an den Thread hier denken ließ:
Zitat:

Um den Kontakt mit dem heißen Kupfer [der Badewannen] zu meiden badeten die Frauen zumindest in Badehemden.


Ich finde, das hört sich recht nachvollziehbar an :zwinker
_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MonsieurLeonard
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 07.04.2008
Beiträge: 23
Wohnort: Marburg

BeitragVerfasst am: Di Jan 27, 2009 10:44 am    Titel: Hab auch was dazu gefunden! Antworten mit Zitat

Aus "Der Sonnenkönig" von nancy Mitford:

"Zu Beginn der Herrschaft Madame de Montespans empfing sie und der König ihre Freunde in Versailles in prachtvollen Räumen, appartement des bains gennant und im Erdgeschoss gelegen.Dort befand sich eine Art türkisches Bad mit Wasch- und Ruheräumen und einem großen, mit Wasser gefüllten Marmorbecken, in dem die Gäste sich nach dem Waschen vergnügen konnten.
Die Bewohner Versailles waren durchaus nicht so schmutzig, wie manchmal behauptet wird, wenn es auch damals - wie heute- Leute gab, die sauberer waren als andere. Der König und sein Bruder waren persönlich von geradezu fanatischer Sauberkeit; jeden Morgen vor dem feierlichen Lever wurden sie mit Spiritus abgerieben, die Wäsche wechselten sie drei mal am Tag. Auch Madmoiselle de la Valliere und ihre Tochter waren peinlich sauber, während Madame de Montespan eine "unsaubere Person" war, wie Liselotte sagt. Lange, heiße Bäder waren das größte Vergnügen im Leben der Königin. ( Die Seifen, die man benutzte, wurden in Marsaille aus Olivenöl hergestellt) "

Auch von der Mutter Ludwigs XIV. weiß man das sie sehr auf ihre Körperpflege wert legte, und auch mit ihm als Kind des öfteren zusammen ein Bad genommen hat!
Das hat jetzt vielleicht nur secundär etwas mit Marie Antoinette zu tun, aber es zeigt das die Hygienischen Zustände hundert Jahre vor ihr in Versailles besser waren als immer angenommen!
Ich finde auch, wenn es wircklich so schlimm gewesen sein soll mit dem ganzen und die Leute ihre Notdurft überall hinterlassen haben wo es nur geht, müsste man eigentlich bei der Bewohnerdichte davon ausgehen das jedes Jahr aufs neue irgend eine Krankheitswelle die Bewohner im Schloss dezemiert haben müsste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Princesse_de_Lamballe
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Offline

Anmeldedatum: 23.04.2008
Beiträge: 1999

BeitragVerfasst am: Di Jan 27, 2009 10:57 am    Titel: Re: Hab auch was dazu gefunden! Antworten mit Zitat

MonsieurLeonard hat Folgendes geschrieben:

Die Bewohner Versailles waren durchaus nicht so schmutzig, wie manchmal behauptet wird, wenn es auch damals - wie heute- Leute gab, die sauberer waren als andere. Der König und sein Bruder waren persönlich von geradezu fanatischer Sauberkeit; jeden Morgen vor dem feierlichen Lever wurden sie mit Spiritus abgerieben, die Wäsche wechselten sie drei mal am Tag. Auch Madmoiselle de la Valliere und ihre Tochter waren peinlich sauber, während Madame de Montespan eine "unsaubere Person" war, wie Liselotte sagt. Lange, heiße Bäder waren das größte Vergnügen im Leben der Königin. ( Die Seifen, die man benutzte, wurden in Marsaille aus Olivenöl hergestellt) "


Danke für die interessanten Infos! Das mit der Olivenölseife finde ich besonders interessant. Denn diese wird ja heute noch hergestellt und vertrieben und auch ich habe eine solche Olivenölseife aus Versailles zu Hause!

Weißt du zufällig, ob diese Tradition mit der Seife bis in MAs Zeiten aufrechterhalten wurde?

Mit deinem Argument über die Seuchen gebe ich dir uneingeschränkt Recht hello
_________________
***avec mes cordiales love salutations***
***VERSAILLES***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Di Jan 27, 2009 11:07 am    Titel: Re: Hab auch was dazu gefunden! Antworten mit Zitat

@ Princesse:

Jeanne hat Folgendes geschrieben:
Um den Kontakt mit dem heißen Kupfer [der Badewannen] zu meiden badeten die Frauen zumindest in Badehemden.

Ich find das ein bisschen witzig rofl
Wie schützte man denn dann Füße und Hände ? unsicher

Kann mir jetzt gar nicht so vorstellen, dass die Wannen - ok, aus Kupfer, das wird schnell heiß - soooo heiß wurden... man badet ja nicht in kochendem Wasser rofl

Princesse_de_Lamballe hat Folgendes geschrieben:
Das mit der Olivenölseife finde ich besonders interessant

Ja, das find ich auch interessant, weil es so modern klingt... Olivenölseife ist bekanntlich seeeeehr gut für die Haut ja


MonsieurLeonard hat Folgendes geschrieben:
während Madame de Montespan eine "unsaubere Person" war, wie Liselotte sagt.

Liselotte von der Pfalz, nehme ich an ?
Höhö, alles darf man ihr auch nicht glauben... wenn es die Mutter des Tratsches gibt, dann war wohl sie es :zwinker

MonsieurLeonard hat Folgendes geschrieben:
Ich finde auch, wenn es wircklich so schlimm gewesen sein soll mit dem ganzen und die Leute ihre Notdurft überall hinterlassen haben wo es nur geht, müsste man eigentlich bei der Bewohnerdichte davon ausgehen das jedes Jahr aufs neue irgend eine Krankheitswelle die Bewohner im Schloss dezemiert haben müsste!

In der Tat !!! ja
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Di Jan 27, 2009 2:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Diese ewige Behauptung, die Leute hätten in den Palästen in den Ecken der Räume ihre Notdurft hinterlassen, halt sich aber hartnäckig. Irgendwie hört und liest man das immer wieder in irgendwelchen Pseudo-Berichten. Ich verstehe nicht, wie die Verfasser solcher Berichte immer wieder so einen Quatsch nachplappern, denn wenn man mal genauer darüber nachdenkt, wird diese Vorstellung doch von selbst widerlegt. Außerdem möchte ich mir nicht die Zerstörungen an den Böden und Tapeten vorstellen, (sowie den dauernden Gestank), den eine solche Nutzung hervorrufen würde. Rolling Eyes Aber stimmt ja, lt. kolportierter Legende stanken ja damals sowieso alle und überpuderten und parfümierten lediglich den Körperdreck.... Ich vergaß. :evil


Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MonsieurLeonard
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 07.04.2008
Beiträge: 23
Wohnort: Marburg

BeitragVerfasst am: Di Jan 27, 2009 4:19 pm    Titel: Über die Seife! Antworten mit Zitat

Artikel:
>> "Geschichte der Marseiller Seife"

Soviel zum nicht waschen! Kann ich mir schlecht vorstellen das es solche Indusriezweige gegeben haben soll wenn kein Bedarf an diesem Produkt vorhanden gewesen sein soll, wo ausserdem die Herstellung noch per Edikt geregelt wurde!
Ausserdem steht glaube ich auch in diesem Zeitungsartikel das Ludwig XVI. der Sohn von Ludwig XV. sein soll, da hat wohl jemand nicht gut nachgelesen!


*****
Edit MariaAntonia, 27.01.2009, 16:38:
Da der Artikel im von dir geposteten Link komplett zu lesen ist, hab ich den Text wieder rausgenommen -- aus Urheberrechtsgründen :zwinker

*****
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Di Jan 27, 2009 8:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, mit Erlaubnis von Jeanne aus dem Versailles Forum poste ich hier mal, was sie dort bezüglich der Toiletten und Hygiene in Versailles zu Zeiten des Sonnenkönigs geschrieben hat:

Zitat:
Zu meiner Schulzeit war ich in einem Kurs, der sich intensiv mit Versailles und Ludwig XIV beschäftigte. Damals trugen wir gerade zum Thema „Toiletten“ viel zusammen. Einiges von dem Material besitze ich noch und fasse es hier zusammen. Dann habe ich mir noch im Internet das Eine oder Andere herausgesucht, was vielleicht helfen kann das alte Vorurteil, dass in Versailles hinter die Vorhänge gepinkelt wurde und dass das ganze Schloß quasi eine einzige Toilette war, aufzuräumen. Denn es ist schon erstaunlich, wie lange sich solche falschen Aussagen halten und fröhlich verbreitet werden, obwohl die Toiletten mittlerweile sogar zu besichtigen sein sollen.
Versailles war von Anfang an ein öffentlicher Ort und hatte – wie auch heute große öffentliche Orte- mit den Bedürfnissen vieler Menschen zu kämpfen.
Anfangs scheuten Architekten vor Wasserleitungen zurück, weil diese bei Frost platzen konnten und somit ein ewiges Ärgernis darstellten. Aber bereits Ludwig XIII ließ öffentliche Aborte bauen. Hierüber gibt es alte Angebote und JC Guillou hat es in seinen Studien belegt.
Ludwig XIV hielt auch auf seiner Sitztoilette Hof und verrichtete seine Geschäfte in aller Öffentlichkeit. Die Ergebnisse wurden dann – an den sich ehrerbietig verneigenden Höflingen – vorbeigetragen und von einem Medicus begutachtet.
Aber bereits 1700 verfügte er über einen Toilettenstuhl in einem Wandschrank mit Wasserspülung! Auch gab es im Raum der Perücken eine Toilette.
Überhaupt verfügt jede Wohnung in Versailles bereits unter ihm und später unter Ludwig XV über Toilettenstühle mit angebautem Tablett zum lesen und schreiben. Diese Stühle befanden sich eingebaut in Wandschränke stets in der Nähe der Schlafzimmer oder Kleiderschränke. Daher der Begriff Garderobe oder Privet für diese Örtlichkeiten. Sie waren spätestens bei Ludwig XV, der das Private mehr bevorzugte, aufwendig ausgestattet. Die Sitze waren aus Mahagoniholz oder sogar mit Stoff bezogen. Es gab eigens hierfür Bedienstete, die für Sauberkeit zu sorgen hatten. In Wandschränkchen befanden sich Parfüms, Handtücher und Baumwollstoffe, welche als Toilettenpapier dienten und nach Benutzung gewaschen wurden. Sie waren durchaus liebevoll mit Stickereien versehen.
Diese Toiletten verfügten über Ablaßsysteme und Wasserspülung. Sie befanden sich in der Nähe der Wassertanks für die Bäder und deren Abläufe und somit konnte das Wasser nochmals genutzt werden.

http://www.photo.rmn.fr/LowRes2/TR6/TVW2...017931.jpg

Hier wird die Toilette „une chaise á l`anglaise“ mit Bidet gezeigt, welche Ludwig XV 1769 neben dem Kabinett der Briefe eingerichtet bekam. Evtl. handelt es sich hier um den Raum, der im Artikel der Berliner Zeitung genannt wurde, denn möglich wurde die Renovierung durch die Firma Chronopost.
Man beachte den Sitz aus Samt!

Von Marie Antoinette sind zumindest noch zwei Toiletten erhalten. Eine in der Nähe des meridienne Zimmers. Es waren auch sogenannte englische Stühle.


Einiges davon wurde ja auch hier schon erwähnt, aber es ist nochmal eine schöne Zusammenfassung.


Lolo
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Di Jan 27, 2009 8:26 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Lolo
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 05.03.2008
Beiträge: 5252
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Do Jan 29, 2009 7:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Princesse, du liest doch gerade die Dubarry Bio. Ich meine mich zu erinnern dort gelesen zu haben, dass es in Versailles oft vorkam, dass die Diener und Pagen Exkremente aus dem oberen Stockwerk über die Galerie nach unten in den Hof ausschütteten. Einmal soll Marie Antoinette (noch als Dauphine) von so einer "Dusche" aus dem Appartement der Dubarry getroffen worden sein. (Kannst du dich eventuell auch daran erinnern?) Ich muss noch mal nachschlagen.
Kann sich sonst jemand dieser Geschichte erinnern? Als ich es im Buch gelesen habe, kam es mir bereits bekannt vor.
dontknow

Lolo
_________________


Zuletzt bearbeitet von Lolo am Fr Jan 30, 2009 9:59 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5827
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Do Jan 29, 2009 7:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja ich :zwinker
Allerdings weiß ich nur noch soviel dass das Kleid von MA ein paar Spritzer abbekommen hat, also nicht die "volle Ladung", was genau da runtergeleert wurde ist mir entfallen...
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MariaAntonia
Administratorin
Administratorin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7977
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Jan 29, 2009 7:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Exkremente ??? Ach du meine Güte, wie eklig ist DAS denn !!??

Ich dachte, das war "nur" Wasser ! Irgendwie kommt mir das nämlich bekannt vor.
Ja klar, muss ja, wenn's in der Haslip-Bio von Mme du Barry steht rofl
_________________
| Marie Antoinette | Château de Versailles | La Parisienne | Frankreichs Bourbonen |
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
fairy princess
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 18.01.2010
Beiträge: 13
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Mi Jan 20, 2010 1:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich war zwar noch nie in Versaille (leider) aber dass sie ein eigenes Badezimmer hatten höre ich zum ersten Mal. das was wir in unserer historischen Stilkunde gelernt haben - und ich auch des öfteren in Büchern gelesen habe, wurde auf die Hygiene im Barock und Rokoko kein Wert gelegt - es soll nicht mal Badezimmer gegeben haben - auch nicht im Versailler Hofe. In der Barockzeit war es sogar verboten sich zu waschen und auch im Rokoko wurde nur sehr sparsam mit Wasser umgegangen, da die Leute damals dachten Wasser sei schädlich für die Haut und würde die Poren verschließen oder gar schneller altern lassen. Daher wurde viel mit Puder und Parfüm gearbeitet. Perücken wurden auch nur aus dem Grund getragen weil die Leute total verlaust waren. Also sehr fernab eurer romantischen Vorstellungen. Confused

Im Mittelalter sah das etwas anders aus, da wurde sogar recht viel Wert auf Hygiene gelegt - und da kommt das jetzt mit den hölzernen Wannen Laughing
Mehr Infos hier:
http://www.kosmetik-ausbildungen.de/01873394190ee2404/index.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
Trianon
Moderator
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 5827
Wohnort: Montreuil

BeitragVerfasst am: Mi Jan 20, 2010 2:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und herzlich Willkommen hier Fairy Princess!
Also ich glaube nicht dass wir hier "romantische Vorstellungen" haben. Dass es in Versailles Badezimmer gab/gibt ist Fakt - Ludwig XIV. hatte sogar ein ganzes Badeappartement - prächtig ausgestattet, aber leider nicht mehr erhalten, bis auf das Becken welches später als Springbrunnen diente. Ludwig XV. soll sogar mehrfach in der Woche gebadet haben.
Natürlich lässt sich heute nur noch schwer sagen wie es damals ausgesehen hat und es ist durchaus möglich dass auch nur die königliche Familie den Luxus eines eigenen Badezimmers hatte - aber dennoch glaube ich dass viele der Geschichten etwas augebauscht wurden.

Zu deinem Link: Sorry, aber für mich irgendwie keine recht seriöse Seite, bezüglich dieser historischen Ansichten, wenn das Wort 'Rokoko' falsch geschrieben steht.
Dass es damals keine Toiletten gab ist auch nicht korrekt - ich hab schon einige Schlosspläne mit eingezeichneten "Chaise anglaise" gesehen, der damaligen Form der Toilette. Wink
_________________
"Die ehemalige Prinzessin mit ihrem verschleierten Blick, der den Himmel zu suchen schien, und ihrem sanftem Lächeln,
glich einer vom Paradiese herabgestiegenen Heiligen."

Henri Sanson über Mme Élisabeth
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
prince d'amour
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 29.12.2009
Beiträge: 710

BeitragVerfasst am: Mi Jan 20, 2010 4:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ja es stimmt marie Antoinette hatte so einen Toilettensitz.
Ich habe vor kurzen ein Bild gefunden,

http://www.shinystyle.tv/Petit%20Trianon%20-%20Marie%20Antoinette%27s%20toilet-thumb-430x287.jpg

Und hier noch etwas kleines wo ich das Bild fand

-> http://www.shinystyle.tv/Petit%20Trianon%20-%20Marie%20Antoinette's%20toilet-thumb-430x287.jpg
-> http://www.shinystyle.tv/2008/09/breguet_swiss_watch_maker_to_m.html

prince d´amour
_________________
"Ein Hofstaat ist eine Versammlung edler und vornehmer Bettler"

Talleyrand über den Hof Versailles
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brooke Davis
Mitglied
Mitglied


Offline

Anmeldedatum: 24.03.2008
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: Mi Jan 20, 2010 5:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Auf der Seite gibt’s ja einige schöne Bilder vom Petit Trianon. Sieht sehr gemütlich aus, irgendwie anders als von manchen Bildern.

Meine Geschichtslehrerin damals auf der Realschule hat auch erzählt, dass es in Versailles nur ein Badezimmer gab und die Leute dann meist zum Beispiel im Spiegelsaal in der Nähe der Fenster hinter die
Vorhänge uriniert haben.
Sie meinte auch, dass es dort angeblich nach Urin rieche und so.
Aber meine Lehrerin war ohnehin nicht besonders toll, sie meinte auch dass Marie Antoinette den „Kuchensatz“ wirklich gesagt hat und so. Na ja...
_________________
Erst im tiefsten Leid erkennt man wer man wirklich ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Mi Jan 20, 2010 5:34 pm    Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    MARIE ANTOINETTE - Forum Foren-Übersicht -> Kunst und Mode Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 2 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group